Abschluss einiger Anime (5)

So die aktuelle Season ist vorbei, leider….. Also kann ich meinen Artikel über all die Serien machen, die nun zu Ende gegangen sind. So hat das Ganze also auch etwas Positives an sich. Zu Beginn fand ich die Season ja noch durchschnittlich, doch wie ihr gleichsehen werdet, war sie am Ende dann eigentlich doch ziemlich gut:

Subete ga F ni Naru

Für mich trotz allem der Sieger der Season und mit trotz allem meine ich obwohl mich auch andere Serien verdammt gut unterhalten konnten und obwohl diese Serie hier einige Probleme hatte, besonders gegen Ende. Lange war ich wirklich skeptisch, ob die Serie ihr Niveau halten und meine in sie gesteckten Erwartungen erfüllen könnte, doch ich finde das schaffte sie. Ja okay am Ende wurden leider nicht alle Fragen geklärt, aber jedenfalls die wichtigsten. Wobei ich schon gerne wüsste, was es nun mit diesem Hochzeitskleid auf sich hatte und wie das nun genau mit dem Mord ablief. Speziell da die letzte Szene der Serie einen da erst recht dumm dastehen lässt. Wobei die letzte Folge ist wohl eh mein größtes Problem mit der Serie. Weil sie wirkte einfach total merkwürdig. Nur halt nicht diese Art von merkwürdig die bei genauem überlegen dann Sinn ergeben soll, sondern eher die Art von merkwürdig die einfach nur merkwürdig ist. Ihr könnt mir noch folgen? Naja aber sei es drum, die Serie an sich fand ich wirklich großartig. Also jedenfalls bei dem was sie tat, was sie zeigte und was sie uns erklärte. Echte Kritik ist bis auf die letzte Folge für mich nur was sie eben nicht zeigte. Was wohl aber wieder aus Zeitgründen war. Also nehme ich einfach mal stark an. Geht zwar nicht als echte Entschuldigung durch, aber müssen wir wohl einfach so hinnehmen. Doch die Charaktere waren toll, die Dialoge waren toll, der Mystery Aspekt war toll und besonders die Auflösung am Ende fand ich so Hammer genial. Ich meine wann hatten wir zuletzt eine Serie die einem mit so nem richtig schönen What-the-fuck-Gefühl zurücklässt? Aber mal so richtig. Wo man sich dann echt an die Stirn klatschen möchte mit: Ach so ist das, ach verdammt hätte ich darauf nicht eigentlich kommen können/müssen? Und ja ich habe genau dies am Ende wirklich gemacht.

Also ja, man kann der Serie bestimmt einige Dinge vorwerfen. In Sachen Pasing und Dinge die sie einfach weggelassen haben und eben auch diese letzte Folge die irgendwie einfach……. merkwürdig war. Aber wie gesagt, die Serie war gut indem was sie tat und scheiße machte es spaß sie zu gucken! So ein mitfiebern hatte ich schon länger nicht mehr. Also wenn ihr das Gefühl habt ihr müsstet eine Serie dieser Season nachholen, dann diese hier! 7/10 Punkte

——————————————————————————————————

Noragami Aragoto

Die Serie die von meinen Lesern sicher maximal zwei Leute gesehen haben oder? Tja dann mache ich es mal offiziell: Ihr habt was verpasst! Wisst ihr hätte mir einer nach Staffel 1 gesagt was Staffel 2 abziehen würde, ich hätte ihm wohl entweder kein Wort geglaubt oder hätte einfach angenommen dann kriegen wir halt einfach keine weitere Staffel mehr. Weil ich meine really? Die Serie hat die Eier für so etwas? Wow. Okay ja die Animationen waren stellenweise grauenhaft und gegen Ende wurde die Serie noch mal etwas zäh, aber sonst war ich einfach nur begeistert von der 2. Staffel. Ich meine die Story schafft es aus Yato einen ernstzunehmenden und coolen Charakter zu machen. Nein kein Scherz das machen die wirklich. Und das eben ohne dieses dumme Shounen mäßige mit: Hey ich bin jetzt kurz mal cool, weil meine Freunde in Gefahr sind und sofort danach bin ich wieder voll der lächerliche Idiot. Ansonsten blieb alles wie gehabt. Ein wenig Fanservice, ein wenig Monster oft he week, dafür aber mehr Story und einige nette Twists. Mag sein, dass ich diese Staffel leicht überbewerte, einfach, weil sie solch eine Steigerung von der 1. Staffel ist, aber wisst ihr was? Das ist mir egal und solange mir keiner eine anständige Begründung liefert, um meine Meinung zu ändern, bleibe ich bei: Die Serie war echt toll und jeder der sie nicht geschaut hat könnte wirklich was verpasst haben. Außerdem stehen die Chancen nun auch gut auf eine weitere Staffel, die dann vielleicht sogar noch besser werden könnte? Also ich traue es der Serie zu.

Heißt das nun ihr alle müsst Staffel 1 jetzt sofort nachholen, weil der Shino das gesagt hat? Nein. So total definitiv nein. Denn ganz ehrlich, Staffel 1 fand ich nicht so extrem sehenswert und ich wette viele würden die Serie sowieso doof finden und das sogar zu Recht. Weil manchmal ist sie auch wirklich doof. Aber falls vielleicht jemand sowieso nur nach einem Grund gesucht hat die Serie mal anzufangen, dann ist das hier jetzt euer Grund! 6,5/10 Punkte

——————————————————————————————————

One Punch Man

Wie könnte man diese Serie am besten beschreiben? Ich versuche es mal hiermit: Stellt euch ein typischen Shounen Anime vor. Mit allem was da so dazu gehört. Hier dann halt mit Helden und übermächtigen Monstern, die ständig aus dem Nichts spawnen. Stellt euch dann einfach vor dieser Shounen Anime hätte total over the top gute Animationen. So gut, dass er praktisch jeden anderen Shounen Anime in den Schatten stellt. Klingt soweit erstmal total genial oder? Sagen wir dann sogar noch dieser Shounen Anime wäre relativ witzig. Tja und wenn man das dann so bedenkt, weiß man schon, wo dieser krasse Hype für die Serie herkommt. Eines müsst ihr dann aber noch dazu bedenken, nämlich einen Main, der dauerhaft im Godmode Cheat umherläuft. Sprich er kann keinen Schaden bekommen, ganz egal was passiert und seine Schläge sind einfach der Tod für jeden Gegner. Außerdem ist dieser Main dann auch noch grauenhaft dämlich, unmotiviert und allgemein macht es nicht wirklich Spaß ihm bei etwas zuzuschauen. Was ihr denkt immer noch die Serie sei megagenial? Wie wäre es dann, wenn ich euch noch erzähle, dass auch jeder andere Char der Serie einfach nur Kacke ist, na immer noch? Tja wenn ja, dann kann ich euch auch nicht mehr helfen…..

Nein aber echt, eigentlich könnte die Serie so awesome sein. Einfach wegen den tollen Animationen, dem typischen Shounen Setting und allem. Problem ist halt nur dieser extrem langweilige Mainchar. Ich meine ja klar es soll lustig sein, dass er so total gelangweilte Mainchar ohne jeglichen Grund so overpowert ist. Das ist auch lustig, so in etwa 3 Folgen lang. Danach ist es dann nämlich nur noch dumm, weil sie eben auch kaum was Anderes bringen als das. Erst dachte ich ja dafür wäre Genos da. Halt ein Main der nicht ganz so overpowert ist und dann mal anständige Fights liefert, aber nein. Denn Genos macht entweder alles ebenso mit einem Schlag platt oder wird selbst direkt vom ersten Schlag des Gegners in seine Einzelteile zerlegt (und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes). Ich meine am Ende wird das sogar schon ein running Gag wie schnell der auseinander fällt? Wow. Erst ganz gegen Ende schien sich da ein wenig was zu ändern. Weil es wurde ja schnell klar, dass alles was nicht mindestens S-Rank ist nichts drauf hat in der Serie. Am Ende stellen sie uns nun also fast alle S-Rank Helden vor und der Main hatte ganz zum Schluss sogar einen Gegner der….. naja der immerhin…… ähm…. naja er hat einen Schlag überlebt! Ab hier könnte die Serie dann vielleicht interessant werden. Jedoch rechne ich mit keiner zweiten Staffel und so bleibt mein Fazit eher bescheiden.

Die Serie hat geniale Animationen und manchmal sogar einen guten Sinn für Humor. Aber alles, wirklich alles andere ist entweder grad so durchschnitt oder sogar noch viel schlechter als das. Deswegen weigere ich mich auch mich einem Hype der Serie anzuschließen, auch wenn ich sie mochte. Die Negativpunkte häufen sich einfach zu krass. 6,5/10 Punkte

——————————————————————————————————

Owari no Seraph 2

Und noch ein 2. Staffel die dann viel besser war als ihre erste? Naja sagen wir mal lieber nicht viel besser. Ich meine ja die Animationen waren toll, aber war die Story nun so viel besser? Ich glaube eher nicht. Ich fand die Serie unterhaltsamer als Staffel 1 und es passierte einfach mehr. Jedoch aber auch jede Menge Bullshit und die Mainchars rennen echt mit einer Plotarmor rum, das ist schon nur noch lächerlich. Ich meine der Main begeht zweimal innerhalb der Serie Selbstmord. Kein Joke. Der killt sich echt selbst. Beim ersten Mal machen sie sogar noch voll die große Sache draus, aber beim 2. Mal scheint das schon was ganz Normales zu sein. Öhm okay, ich brauche jetzt mal ein Power up, also kille ich mich selbst. Die Serie lässt mich ja eh nicht sterben, also werde ich sowieso sofort viel stärker wieder auferstehen. Ähm…. ja. Seht das wir ihr wollt, aber ich finde das einfach billig. Genau wie das Ende der Staffel. Erst machen sie die ganze Zeit build up für den Masterplan von dem Typen da: Haha ihr müsst euch alle opfern für die höhere Sache und bla und dann macht der Mainchar Ex Machina und killt das Vieh was sie da beschwören einfach so? Och kommt schon Leute….. das ist einfach schwach.
Also ja ich fand Staffel 2 war besser als Staffel 1 und die Serie konnte mich auch verdammt gut unterhalten. Doch zu gut fand ich sie dann trotzdem nicht. Die Plotarmor der Mains wird einem einfach ständig ins Gesicht geklatscht und auch sonst finde ich die Handlung nun alles andere als so besonders gut. Die Kämpfe sahen gut aus und es machte Spaß. Mehr sehe hier drin aber einfach nicht. Das reicht mir um es zu gucken und es hebt sich von der Qualität her auch von Durchschnittsserien ab, aber eben auch nicht mehr als das. 6/10 Punkte

——————————————————————————————————

Comet Lucifer

Wisst ihr eigentlich hätte diese Serie so toll sein können. Ihr glaubt mir nicht? Verständlich. Weil ganz ehrlich, in den ersten Folgen sieht die Serie nach nicht viel aus. Außer einer Serie wo jemand scheinbar alle beliebten Anime Klischees reinstopfen wollte die nur gehen. In der Serie kann man praktisch dauerhaft Stellen finden, die einen an alles Mögliche andere erinnern und ich bin mir ziemlich sicher das kommt nicht ganz von ungefähr. Wenn man die Serie dann ein wenig länger verfolgt fällt einem aber noch was ganz Anderes auf, nämlich, wie gut die Serie doch eigentlich gemacht ist. Die Hintergründe und die Animationen sind oft genug schon fast zu gut für diese Art von Random-Serie, ebenso manchmal auch die BGM und eigentlich sogar der gesamte Nebenplot. Ich meine fuck aus der Story mit dem Alten und seiner Vergangenheit hätte man vielleicht echt ne richtig anständige Serie machen können. Wie genau finde ich das nun also? Für mich ist die Serie von der Machart her echt gut, nur die Mainchars und die Haupthandlung sind es eben nicht. Was einfach schade ist. Weil man merkt die Leute die daran gearbeitet haben können wirklich. Es wirkt dann leider einfach so als hätten sie die ganzen Klischees reingekloppt, damit die Serie beliebter wird. Oder aber eine verdammt schlechte Vorlage wurde hier einfach verdammt gut umgesetzt. Ganz ehrlich ich weiß es nicht und eigentlich ist es mir auch egal. Mich interessiert nur das Ergebnis und dieses war….. nicht gut, aber längst nicht so schlecht wie man erst vermutet hätte. Trotzdem hatte die Serie aber ihre besseren Momente und Charaktere, sie hatten nur einfach zu wenig Screentime. Von daher ist die Serie für mich mal wieder ein Paradebeispiel für verschenktes Potenzial. Einfach nur damit es Mainstream genug bleibt…..
Echt grauenhaft.

Ja ich habe es genossen die Serie zu schauen, also manchmal jedenfalls. Ich meine die hatten sogar 2D-Mechas die ganz selten mal cool aussahen. Und ein niedliches Loli, was später kein Loli mehr war und ach das wollt ihr doch alles gar nicht mehr lesen……
5/10 Punkte

——————————————————————————————————

Kagewani

Ja unser Monster of the week Anime und das im wahrsten Sinne des Wortes. Überall auf der Welt (Japan?) tauchen creepy Monster auf, weil Plot (sie sagen später sogar echt noch wieso). Und mitten drin unser Badass Mainchar mit Narbe (in der letzten Folge sehen wir sogar erst richtig wie Badass er wirklich ist!) Und joa gibt es sonst noch viel zu sagen? Die Animationen waren sehr bescheiden und die Episoden waren recht wechselhaft unterhaltsam. Einige waren es einfach und andere weniger. Toll fand ich aber, dass sie am Ende noch ne zusammenhängende Handlung daraus machen. Also dem Ganzen irgendwie noch Sinn verleihen, damit es am Ende eben doch noch mehr war als creepy Monster of the week. Das fand ich echt toll, sonst gibt es aber aus meiner Sicht nichts Wichtiges mehr zu sagen.

Es war einfach creepy Monster of the week und jedenfalls mal wieder ein Horror Anime.
5/10 Punkte

——————————————————————————————————

Hackadoll

Eigentlich fühle ich mich nicht mal nerdig genug diese Serie anständig zu bewerten. Weil jede Folge von Hachadoll scheint wohl ein bestimmtes Anime zu imitieren und ich habe es bei vielen nicht einmal bemerkt. Also jedenfalls kaum. Es gab nämlich auf jeden Fall eine NGE, eine Shirobako, eine DBZ und eine Detektiv Conan Folge. Der Rest kam mir Random vor, war aber sicher auch alle voller Anspielungen zu irgendetwas. Nur ich habe es da nicht erkannt. Schande über mich….. Und getrapt hat die Serie mich dann auch noch. Doppelt Schande über mich! Außerdem habe ich die Serie geschaut, Sch…. Oh wartet mal nein das war eigentlich ganz okay und ich würde es jederzeit wieder tun. Alleine schon für dieses catchy Opening.

Wenn ihr nun also keine Ahnung habt von welcher Serie ich hier überhaupt spreche, keine Sorge, ihr habt nicht wirklich was verpasst. 5/10 Punkte

——————————————————————————————————

Shomin Sample

Ähm….. okay jetzt muss ich mir wieder irgendeine Ausrede einfallen lassen warum ich eine total dämliche Harem-Fanservice Serie geschaut habe richtig? Und das auch noch in einer Season wo ich eigentlich mehr als genug zum Gucken hatte. A-Aber es gab niedliche Mädchen und Unterwäsche und hey eine Folge war sogar richtig witzig und der Rest war eigentlich nur dämlich. So dämlich, dass es dadurch manchmal schon komisch wurde, aber doch eher selten. Also ja ich habe die Serie für den Fanservice geschaut Punkt. Dazu muss man aber jedenfalls sagen, dass die Serie davon auch jede Menge hatte. Also wer noch ein Unterwäsche-Anime braucht….. wait ich sollte euch solchen Mist doch eigentlich gar nicht erst weiterempfehlen….
Und ja die Serie war schlecht, einfach nur so richtig schlecht, ohne jegliche Chance dies irgendwie zu beschönigen. 3/10 Punkte

So und zum Schluss müsste ich ja jetzt eigentlich auch noch Anitore! Ex kommentieren richtig? Weil das habe ich ja auch beendet…. Nur wisst ihr was….

Also so viel dazu. Die Season war doch wirklich anständig oder was sagt ihr? Okay für euch vielleicht nicht ganz so toll, also solltet ihr weder Noragami noch Seraph verfolgt haben, weil zweite Staffeln. Aber verdammt selbst ich habe noch ne coole Serie verpasst, weil sie mir einfach zu unmotivierten war. Diese dürft ihr dann bei Starlin nachlesen (Wenn ich das mache zählt das nicht als Schleichwerbung). Es gäbe zwar jetzt eigentlich noch Brave Beats zu erwähnen für diese Season, doch die Serie läuft ja noch. Von daher ein anderes Mal vielleicht. Ich schließe hier erst einmal, bereite mich auf die nächste Season vor und überlege welchen Artikel ich jetzt in Angriff nehmen sollte.

43 Gedanken zu “Abschluss einiger Anime (5)

  1. @Subete Ga F
    Klingt interessant, vor allem, weil ich momentan Bock auf eine gute Mystery Serie habe. Allerdings bekommt der Anime massenhaft schlechte Kritik ab, auch von Leuten, denen ich Glauben schenke.

    @Noragami
    Oh Gott, ich mochte die erste Staffel schon nicht. Enemy of the Week mit Stereotypen. Der Hauptplot mit Hiyori’s Schwanz wurde nie geklärt. stattdessen gab es ein alternatives Ende. Das einzige, das mir an der Serie gefiel,waren der Zeichenstil und der Dubstep, der aber nicht mit Kiseijuu mithalten konnte und die Serie an manchen Stellen wie so eine 0815 Teenager-Actionserie hat wirken lassen.

    @OPM
    Bisher meine einzig gesehene und am besten bewertete Serie der 2015 Season. Trotzdem wird sie teilweise echt überbewertet, ähnlich wie bei JoJo und Gurren Lagann, nach der “Der Anime nimmt sich eh nicht ernst, wozu soll man das Writing bewerten?”-Politik. Genos’ Running Gag gefiel mir, auch generell mochte ich es, wie der Anime sich über das Shonen Genre lustig macht. Das Problem war nur, dass ich teilweise wirklich genervt war, als die Nebencharaktere von irgendwelchen Bossen verprügelt worden sind und Saitama sie eh besiegen wird.

    @Owari NoSeraph 2
    Auf Plotarmor habe ich keine Lust, aber vielleicht werde ich ihn mir anschauen, wenn ich mal wieder Bock auf eine dämliche Action-kurzserie bekomme.

    Kagewani sieht mir nach einem JoJo Abklatsch aus, Moe Serien gucke ich so gut wie nie, es sei denn, sie unterhalten mit richtig guter Comedy oder mir gefallen die Mädchen extrem gut.

  2. Aha, so sieht also ein Artikel aus, mit dem Shino rundum zufrieden ist.

    Ich muss sagen, ich finde Alles Wird F furchtbar langweilig, den Anfang jedenfalls. Und das, obwohl da genau das gemacht wird, was mir beim Umineko-Anime so gefehlt hat: Charaktervorstellung. Nur ist sie hier so… uninspiriert und konzentriert sich auf Dinge, die kein Mensch braucht. Wüsste ich nicht, dass es später besser wird, hätte ich schon sehr früh aufgegeben.

    —————-

    so eine 0815 Teenager-Actionserie

    Treffende Beschreibung.

    Ansonsten guten Rutsch euch allen.

  3. Bis auf OPM noch nichts gesehen, bin grad wieder in der Phase wo ich kein Bock mehr auf Anime habe, stattdessen ziehe ich mir Seinfeld rein. Legt sich irgendwann wieder.

    Nur ganz kurz Off-Topic:
    @Baphomehmet passiert irgendwann wieder was auf deinem Blog?

  4. “Wie wäre es dann, wenn ich euch noch erzähle, dass auch jeder andere Char der Serie einfach nur Kacke ist”
    Findest du das wirklich?
    Es war halt im Prinzip eine Parodie der typischen Superhelden Serien/Filme, mit cool animierten fights usw. . Also ab einem gewissen punkt (so nach 3 Folgen) hab ich mich echt total auf jede neue Folge gefreut und mich gefragt was für einen Bösewicht sie als nächstes bringen.
    Die Kämpfe der anderen Helden waren auch immer spannend inszeniert und naja Saitama haut halt einfach alles um^^ Ist eben Geschmackssache wenn du das jetzt nicht so awesome fandest, oder ist es wegen dem hype wo Shino gleich viel kritischer werden muss?

    “Jedoch rechne ich mit keiner zweiten Staffel und so bleibt mein Fazit eher bescheiden.”
    Ich würde jetzt sagen bei so einer erfolgreichen Serie kann eine zweite Staffel nicht lange auf sich warten lassen, aber auch Attack on Titan hat ja bisher noch keine Zweite Staffel bekommen von daher (und nein diese Comedy Serie zählt nicht ).

    Subete ga F ni Naru hab ich die letzten Wochen gar nicht mehr weiter geschaut, muss das noch nachholen. Machmal wirkte es etwas unmotiviert, aber ansonsten doch recht interessant.

    Bei Seraph passieren wie du sagst einfach so viele Dinge die man glaube ich gar nicht verstehen soll oder sich seine Erklärung dazu erfinden muss^^ Aber ansich war es schon ganz unterhaltsam und die Kämpfe gut gemacht. Für zwischendruch eine ganz gute Serie.

  5. @Baphomehmet

    Also ein zäher Anfang? Ich habe kein Problem mit zähen Serien, wenn der Anfang ein Build-Up für einen gut geschriebenen Plot ist.

    Wenn Staffel 2 auch “so eine 0815 Teenager-Actionserie” ist, dann habe ich vermutlich nicht viel verpasst.

    Auch von meiner Seite aus ein frohes Neues.

  6. Ich meinte das anders, TheZ0ldyck. Du sagst, die Serie komme (stellenweise) rüber wie eine 08/15-Teenager-Actionserie. Ich sage, genau das ist sie. Zugegeben, ich stütze mich nur auf die erste Folge und auf ein paar durchgeblätterte Mangaseiten und zugegeben, ich vorverurteile, aber man schaue doch mal, was die Serie so auszeichnet (und das wird nichts anderes sein als bei der Konkurrenz: ein markanter Hauptcharakter, dessen Überlegenheit ständig vorgeführt werden muss und energische Action) und wen sie anspricht. Das ist zur Zeit bei allen so.

    Aber ich kann mich natürlich auch irren und Noragami könnte tatsächlich ein ungeschliffener Diamant sein. Wende dich da an Starlin.

  7. Achso, ich dachte, du meintest nur S1. Naja, für diese Season sticht es vermutlich positiv hervor. Dann hoffe ich einmal, dass Starlin das liest und mir etwas zu Noragami sagen kann.

  8. Lol von Shomin Sample habe ich doch von urzeiten den Manga gedroppt und jetzt siehst du dir doch die Serie an.

    Und ich will deine Meinung zu Anitore Ex hören.
    Wer will das noch hören?, los Hand hoch!

  9. Subete ga F ni Naru

    Für mich immer noch eine großartige Serie, aber die Ideen in der Serie sind besser als was die Adaptionen daraus gemacht haben. Die Animefassung hatte ausreichend Gelegenheiten, was die Zeit anging (verglichen mit den 90 Minuten der Live-Action-Fassung), um die Story langsamer und methodischer anzugehen. Zu was dies am Ende aber geführt hatte, war eine Serie mit echten Pacing-Problemen und einigen fragwürdigen Entscheidungen für das Drama. Dies ist eine dieser verdammten Serien, wo das Drama steht und fällt mit der Vorenthaltung von wichtigen (!) Informationen. Und dies bezieht sich nicht nur auf die ganze murder-mystery-Sache, sondern wird auch beim romance-sub-plot zwischen Nishinosono und Saikawa angewandt (ich meine, wirklich… Nishinosono hat vergessen, dass ihre erste Liebe bei dem Tod ihrer Eltern präsent gewesen war…?). Und dann kommen noch jene oberflächlichen Script-writing-Momente dazu, wo ich mich frage, ob die Schöpfer dieser Adaption überhaupt die story verstanden haben oder einfach kein Interesse hatten, jene zu erkunden. Die Art wie Saikawa in der letzten Episode seine Romanze mit Nishinosono beschreibt ist einfach unbegreiflich (er geht ihr also immer auf die Nerven, aber indem er nie ihre Seite verlässt, zeigt er sein romantiches Mitgefühl…?). Und mit den groteskeren plottwists der Serie hat man immer das Gefühl, dass die Serie zu versucht ist entweder Ahnungslosigkeit/Naivität vorzuweisen oder schnell seltsam rationale Erklärungen zu finden, anstatt einfach zu akzeptieren wie fucked-up das Ganze eigentlich ist (das wäre genauso als wäre Hannibal Lecter am besten charakterisiert, indem man vorzieht ihn als Gourmet zu bezeichnen anstatt als Kannibal).

    Im Original war es ja ein Roman und ich hoffe einfach, dass dort jene Tiefen zu finden sind, die hier klar existieren, sobald man über die story und Charaktere außerhalb der Präsentation der Serie nachdenkt.

  10. @ TheZ0ldyck
    “Allerdings bekommt der Anime massenhaft schlechte Kritik ab, auch von Leuten, denen ich Glauben schenke.”
    Ja kritisieren kann man da schon einiges, bleibt für mich aber ne gute Serie und sicher die beste der Season. Ansonsten gebe ich nichts auf mir nicht bekannte Kritiker und ich könnte wetten viele jammern nur wieder rum weil es von der Vorlage abweicht.

    “Oh Gott, ich mochte die erste Staffel schon nicht.”
    Ich auch kaum.

    “Enemy of the Week mit Stereotypen.”
    Ja und genau das hab es in Staffel 2 dann überhaupt nicht mehr.

    ” Der Hauptplot mit Hiyori’s Schwanz wurde nie geklärt.”
    Ähm…… lassen wir das.

    “Bisher meine einzig gesehene und am besten bewertete Serie der 2015 Season. ”
    Du meinst des ganzes Jahres? Oh Jun da muss dich wohl noch eines besseren belehren. Folgt dann in meinem obligatorischen Top 10 Artikel für das vergangene Anime-Jahr.

    “wenn ich mal wieder Bock auf eine dämliche Action-kurzserie bekomme.”
    Kurzserie? Und eigentlich klingt das eher nach OPM als nach Seraph.

    “Kagewani sieht mir nach einem JoJo Abklatsch aus”
    Was 1.) total genial wäre aber 2) totaler Bullshit ist.

    “Moe Serien gucke ich so gut wie nie, es sei denn, sie unterhalten mit richtig guter Comedy oder mir gefallen die Mädchen extrem gut.”
    Sprich du guckst moe nur wenn du es moe findest?

    @ Baphomehmet
    “Aha, so sieht also ein Artikel aus, mit dem Shino rundum zufrieden ist.”
    Wie gesagt ich plane auch weiterhin über mein Hobby zu schreiben und ja solche Artikel mag ich sehr gerne. Total zufrieden bin ich hier aber dann doch nicht, aber eher wegen der Wertungen. Es wirkt falsch, aber es zu ändern auch.

    “Und das, obwohl da genau das gemacht wird, was mir beim Umineko-Anime so gefehlt hat: Charaktervorstellung.”
    Tja da siehst du dann auch direkt warum sie es da rausgelassen haben werden.

    “Treffende Beschreibung.”
    Du kennst die Serie?

    @ Voll die Nervensäge
    “Bis auf OPM noch nichts gesehen, bin grad wieder in der Phase wo ich kein Bock mehr auf Anime habe”
    Nooooooo

    “Legt sich irgendwann wieder.”
    Na hoffentlich.

    @ ClearSky
    “Findest du das wirklich?”
    Naja ja? Problem Genos und Saitaman waren einfach nur dämlich und alle anderen waren Stereotypen. Klar ich mochte den Opa und die Kleine irgendwie, aber die hatten halt auch kaum Screentime. Den einzigen den ich wirklich mochte war der Kerl auf dem Fahrrad. Hatte ich im Artikel glaube ich ganz vergessen zu scheiben verdammt…. Ich meine der Kerl war echt cool eigentlich. Der hatte keine Superkräfte aber hat sich richtig reingehangen das war toll.

    “Es war halt im Prinzip eine Parodie der typischen Superhelden Serien/Filme, mit cool animierten fights usw”
    Ja ist mir auch klar und damit ist es dann eine gute Serie? Weil sie 12 Folgen lang nur die gleiche Sache parodiert?

    “Also ab einem gewissen punkt (so nach 3 Folgen) hab ich mich echt total auf jede neue Folge gefreut und mich gefragt was für einen Bösewicht sie als nächstes bringen.”
    Nö die Gegenspieler waren ja eh schon schnell nicht mehr interessant. Eigentlich haben mich dann schon eher die Random Helden interessiert, die manchmal ganz cool waren, nur halt leider nichts drauf hatten.

    “Ist eben Geschmackssache wenn du das jetzt nicht so awesome fandest, oder ist es wegen dem hype wo Shino gleich viel kritischer werden muss?”
    Problem ist einfach die Sache nutzt sich so schnell ab. Am Anfang fand ich das auch noch total genial, aber sie machen ja nichts anderes mit ihm. Er ist einfach nur dieser eine running Gag die ganze verdammte Serie über. Ja ich mochte die Serie für die awesome Animationen und wegen den Shounen-Klischees. Ich mochte sie ernsthaft und würde mich total über noch eine Staffel freuen. Ich kann mich aber nicht diesem Mega-Hype der Serie anschließen, weil dafür fand ich sie nicht gut genug. Und ja bei der Wertung glaube ich langsam auch war ich zu kritisch und ich sollte die mindestens auf eine Stufe mit Noragami bringen. Alleine schon weil OPM eigentlich ja auch manchmal eingen guten Sinn für Humor hatte. Aber ich finde 7 Punkt würde sie trotzdem nicht verdienen.

    “Ich würde jetzt sagen bei so einer erfolgreichen Serie kann eine zweite Staffel nicht lange auf sich warten lassen”
    Ja nur Serien wovon ich gerne mehr sehen würde bekommen in der Regel fast nie noch mehr Staffeln um mir genau dies zu zeigen.

    “Machmal wirkte es etwas unmotiviert, aber ansonsten doch recht interessant.”
    Ja das haben Serien mit vielen Dialogen so an sich.

    “Bei Seraph passieren wie du sagst einfach so viele Dinge die man glaube ich gar nicht verstehen soll oder sich seine Erklärung dazu erfinden muss”
    Nein ganz so schlimm wei bei SAO ist es jetzt noch nicht.

    @ TheZ0ldyck (2)
    “Wenn Staffel 2 auch “so eine 0815 Teenager-Actionserie” ist, dann habe ich vermutlich nicht viel verpasst.”
    Ich glaube kaum, dass er das überhaupt gesehen hat. Ich hingegen schon.
    Trotzdem glaubst du eher ihm als mir?

    “Dann hoffe ich einmal, dass Starlin das liest und mir etwas zu Noragami sagen kann.”
    Du solltest vielleicht einfach mal auf Starlins Blog vorbeischauen, dafür gibt es diesen. Dort gibt es auch einen Artikel für die Season und sicher genug über Noragami.

    @ Baphomehmet (2)
    “Zugegeben, ich stütze mich nur auf die erste Folge und auf ein paar durchgeblätterte Mangaseiten und zugegeben, ich vorverurteile, aber man schaue doch mal, was die Serie so auszeichnet”
    Ich will ja jetzt nicht sagen ich hätte es gesagt. Klar Noragami hat diese typischen Teenager-Dingens-Sachen. Ab Staffel 2 aber eigentlich schon praktisch gar nicht mehr. Die Main aus Staffel 1 kommt da sogar so gut wie gar nicht mehr vor und selbst wenn, steht sie nur im Hintergrund rum. Viel mehr geht es um Yatos Vergangenheit und die ganzen anderen Götter. Die Serie ist nicht perfekt und hat genug Macken, aber trotzdem ist sie sehr viel mehr als Durchschnitt und traut sich einiges, was man ihr nach Staffel 1 niemals zugetraut hätte. Staffel 2 konnte mich mehr als nur einmal positiv überraschen, manchmal aber leider auch negativ.

    “Aber ich kann mich natürlich auch irren und Noragami könnte tatsächlich ein ungeschliffener Diamant sein. Wende dich da an Starlin.”
    Ich fühle mich grad übergangen.

    @ TheRealWinston
    “Lol von Shomin Sample habe ich doch von urzeiten den Manga gedroppt und jetzt siehst du dir doch die Serie an.”
    Ja….. weil…… ähm….. Naja du weißt sicher wieso.

    @ M0rg0th
    “Zu was dies am Ende aber geführt hatte, war eine Serie mit echten Pacing-Problemen und einigen fragwürdigen Entscheidungen für das Drama.”
    Ja das klingt sehr nach der Serie und ja ich bin mir sicher als Vorlagenkenner könnte man hier noch viel kritischer sein weil man weiß, was eigentlich noch hätte sein können.

    “Die Art wie Saikawa in der letzten Episode seine Romanze mit Nishinosono beschreibt ist einfach unbegreiflich”
    Ohja die letzte Folge fand ich so grauenhaft. Wegen der wollte ich fast noch meine Wertung überdenken. Ich glaub ich wollte die dann aber auch einfach ignorieren.

  11. @Shino:
    Nö, weiß ich sicherlich nicht, war zwar am Anfang ganz lustig und so, aber die Zeit war es (für mich) definitiv nicht wird….

    Außerdem, was ist mit Anitore EX?

  12. @Shino
    (Endlich mal wieder am PC kommentieren und fähig sein, richtig zu zitieren!)

    “Ja kritisieren kann man da schon einiges, bleibt für mich aber ne gute Serie und sicher die beste der Season. Ansonsten gebe ich nichts auf mir nicht bekannte Kritiker und ich könnte wetten viele jammern nur wieder rum weil es von der Vorlage abweicht.”
    Im Gegegensatz zu dir, hat kein Kritiker genaueres zur Serie gesagt, außer “Perfect Insider ist Müll.”.

    “Ähm…… lassen wir das.”
    Das klang irgendwie zweideutig. Aber sie war ja irgendwie halb Mensch/halb Geist.

    “Du meinst des ganzes Jahres? Oh Jun da muss dich wohl noch eines besseren belehren. Folgt dann in meinem obligatorischen Top 10 Artikel für das vergangene Anime-Jahr.”
    Aber auch nur mit einer 6. ^^ Ja, so ein Gefühl habe ich auch, nur fallen mir spontan lediglich Subete Ga F und Arslan Senki ein, was Moe-Serien betrifft, siehe weiter unten.

    “Kurzserie? Und eigentlich klingt das eher nach OPM als nach Seraph.”
    Ja, nur will OPM bewusst dämlich sein, bei OnS sieht es mir nach gewolltem Drama aus.

    “Sprich du guckst moe nur wenn du es moe findest?”
    Wenn es Twintails, Bunnygirls, extrem lustige Witze oder lustige Meme/Profilbild-Faces gibt, aber im Romantik- und Moe-Bereich habe ich so gut wie keine Serie gesehen. Kodomo No Jikan wurde mir oft empfohlen, aber das soll hardcore Loli-Zeug sein. Ansonsten muss ich nach Empfehlungen suchen, ich habe momentan zu viel um die Ohren für etwas anspruchsvolles und JoJo Part 3 langweilt mich mit dem Stand of the Week Format, was widerum zu einem meiner größten Ängste im Moe-Format führt: Jede Folge eine andere Geschichte mit denselben Charakteren, ohne jegliche Spannung, dann wieder die ganzen Diskussionen und Nachdenkereien, ob der Anime jetzt sogar gut oder doch nur mittelmäßig oder schlechter ist als ich ihn bewerten würde.

    “Ich glaube kaum, dass er das überhaupt gesehen hat. Ich hingegen schon.
    Trotzdem glaubst du eher ihm als mir?”
    Nicht wirklich, das war auch nur eine Feststellung, aber es ist nach der ersten Staffel schon eine kleine Überwindung.

    “Du solltest vielleicht einfach mal auf Starlins Blog vorbeischauen, dafür gibt es diesen. Dort gibt es auch einen Artikel für die Season und sicher genug über Noragami. ”
    Ja, das sollte ich.

  13. “Im Gegegensatz zu dir, hat kein Kritiker genaueres zur Serie gesagt, außer “Perfect Insider ist Müll.”.”

    Naja, auf MAL gibt’s diverse sehr detailierte Kritiken, die alle das anspechen was bei der Serie falsch gelaufen ist. Man muss nicht mal lange suchen, die erste Kritik hat schon nur 1/10 vergeben.
    Darum werd ich auch nicht nochmal wiederholen warum ich die Serie grauenhaft schlecht fand, es hat eben einfach von der Präsentation über das writing bis zu den Charakteren gar nichts gestimmt.

    Davon mal abgesehen, fand ich die season richtig toll. Ich hab sogar das erste Mal in meinem Leben mehrere Serien aktuell verfolgt.

    Kagewani
    Das ist der erste Anime, den ich als Horror bezeichnen würde. Die Atmosphäre war toll und perfekt für die kurze Zeit (auf 20min verteilt hätte das nicht funktioniert)
    Allerdings sollte man nicht alle Episoden am Stück schauen, dann fällt nämlich auf wie random die ersten 10 Folgen eigentlich sind und wie wenig sie miteinander zu tun haben. Ich hab’s in zwei großen Blöcken gesehen weil ich ein bisschen vergesslich und müde bin, das war leider nicht ganz sooo prickelnd. Backstory in Ep11 kam dann zu spät, das hääte mich viel früher interessiert. So war das immer nur ‘no not those random people!’.
    Leider waren 11 und 12 dann mehr Action als Horror aber naja. Trotzdem eine Serie die ich emfehlen würde.
    Ich hätte mir gerne noch einen Rok als Monster gewünscht wenn schon so viele kryptozoologische Wesen verwurstet werden aber okay. :o

    One Punch Man
    <3
    Hat meine Erwartungen noch übertroffen, weil ich nich mit so guter Animation bei so einem kleinen Budget gerechnet habe.
    Ich kann aber auch verstehen wenn man die Serie nicht mag, denn die verkauft sich hauptsächlich über ihre Charaktere. Wenn die einem also nicht zusagen ist das eben so.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Serie Metafitkion und keine Parodie ist, daher sollte man sie auch nicht als solche verstehen.
    Ob das so geplant war kann ich nicht sagen, weil ich a, den webcomic nicht gelesen habe und b, der webcomic von einem anonymen amateur gezeichnet wird. Bei dem Comic kann ich mir aufgrund der LÄnge (oder kürze) schon eher eine parodie vorstellen, aber wer weiß. Der Manga und Anime ist es jedenfalls nicht mehr~

    "Ich würde jetzt sagen bei so einer erfolgreichen Serie kann eine zweite Staffel nicht lange auf sich warten lassen, "
    Die Einschaltquoten sollen jetzt aber nicht so überragend gewesen sein.

    Haikyuu!! S2
    Ich bin so froh dass Haikyuu wieder da ist, die Serie tut meiner Seele gut <3

    Osomatsu-san
    Der große Überraschungshit! Ich hättenie gedacht dass ich das gut finden würde, but here I am! Das hat wahrscheinlich niemand geglaubt, wenn man sich an die erste Folge erinnert und im Special die Reaktionen der Seiyuu sieht. Ich freu mich dass es sofort eine 2. Staffel bekommen hat.
    Wobei ich nicht mal sagen kann, dass der Anime 'gut' ist, meistens finde ich den Humor nicht mal witzig (hit or miss). Ich mag die Brüder aber irgendwie und das ganze ist erfrischend anzuschaun, weil man sich immer fragt was als nächstes kommt und wie derb (srsly, die letzte Folge übers masturbieren hab ich nicht kommen sehen!)
    Außerdem A+++ voice cast

    Jetzt schau ich bei Gelegenheit noch in Sadako-san rein und das wars dann. Young Black Jack hab ich abgebrochen weil ich diese Bildmetaphern nicht mehr ertragen konnte.

  14. Ich fühle mich grad übergangen.

    Oje. Nimm es mir bitte nicht übel, aber in meinen Augen kann Starlin seine Gedanken klarer und strukturierter zur Sprache bringen, und deshalb als Noragami-Experte zu bevorzugen

    Ich will ja jetzt nicht sagen ich hätte es gesagt.

    War ich je anders?
    Aber im Ernst: Gerade du mit deiner langjährigen Erfahrung solltest doch gemerkt haben, dass Anime (und Manga und Bücher und Filme und Spiele) heutzutage mehr denn je (größtenteils) Massenware nach einem Baukastensystem ist und man im Bereich Story und Schreibtechnik echte Fähigkeiten (und nicht nur handwerkliches Geschick) mit der Lupe suchen muss. Hat aber auch den Vorteil, dass es klar erkennbare Muster gibt, die einem die Auswahl sehr erleichtern. Genau denen habe ich es zu verdanken, dass ich anhand einiger Stichproben recht zuverlässig sortieren kann. Ich kann nur betonen: wirklich gründlich geirrt habe ich mich selten.

    Ich muss hoffentlich nicht extra erwähnen, dass nein, man etwas nicht vollständig gesehen/gelesen/gespielt haben muss, um ein grobes Urteil zu fällen.

    Und ja, wir reden hier immer noch über Jugendliteratur, verdammt. Sogar über solche, der das garstige Unwort “Trivialliteratur” zugeordnet wird. Es verbietet euch niemand, sich die auch im Erwachsenenalter reinzuziehen, aber ihr dürft diese Tatsache auch nicht aus den Augen verlieren, sonst wird’s komisch.

  15. @lore11

    Eine 1/10 hat wirklich nur Boku No Pico verdient. MAL Reviews kann ich nicht ernst nehmen, nach den Reviews über Steins;Gate und The Tatami Galaxy, teilweise sind in den Tops sogar FMA:B Reviews, die eine Wertung von 5/10 haben, da kann man nicht von Experten sprechen, die eine Ahnung von Writing und Charakteren haben.

    Der Typ, der die erste 1/10 Review verfasst hat, gab Steins;Gate eine 10.
    Der Zweite ist ein Fate-Fanboy, der nur 1en oder gar keine Scores hat und mit Ausdrücken wie “Pleb” herumprallt.
    Shino hingegen wirkt mir viel glaubwürdiger, zumal ich bei ihm auch wirklich das Gefühl habe, dass er Ahnung von der Materie hat. Zudem finden Starlin und M0rg0th den Anime auch genial. Aber letzten Endes muss ich ihn sowieso selber anschauen und mir ein Bild davon machen.

  16. @TheZ0ldyck
    “Im Gegegensatz zu dir, hat kein Kritiker genaueres zur Serie gesagt, außer ‘Perfect Insider ist Müll.’.”

    Und solchen Leuten schenkst du Aufmerksamkeit oder gar Glauben? Das ist keine Kritik, sondern substanzloses Gerede.

    “Eine 1/10 hat wirklich nur Boku No Pico verdient.”

    Kann es sein, dass du Mars of Destruction und eine andere OVA, dessen Name mir gerade entfallen ist, noch nicht geschaut hast? Im Übrigen verstehe ich nicht, was die Leute immer mit Boku no Pico haben, so oft wie man das mittlerweile in irgendwelchen fragwürdigen Kommentaren lesen muss.

    Ansonsten geht es mir momentan wie der Nervensäge, aber Subete ga F werde ich wohl noch beenden.

  17. Boku no Pico ist halt ein minderwertiger Schwulenporno; etwas, das von Anfang an schon bäh ist. “Animation” und Ton tun dann noch ihr Übriges. Und nicht zuletzt ist da noch der Gruppenzwang.

  18. “Und solchen Leuten schenkst du Aufmerksamkeit oder gar Glauben? Das ist keine Kritik, sondern substanzloses Gerede.”

    Quantität über Qualität halt. Das Problem ist halt, dass viele Youtube Reviewer und Leute auf MAL Schlechtes über die Serie sagen, wobei es ein zwei Youtuber gibt, die ich öfters verfolge. Ich glaube, es ist kein Glauben, sondern eher ein kleines Zweifeln.

    “Kann es sein, dass du Mars of Destruction und eine andere OVA, dessen Name mir gerade entfallen ist, noch nicht geschaut hast? Im Übrigen verstehe ich nicht, was die Leute immer mit Boku no Pico haben, so oft wie man das mittlerweile in irgendwelchen fragwürdigen Kommentaren lesen muss.”

    BnP Witze sind das Einfallsloseste, das es gibt, allerdings ist das einzige, das man Anime noch bewerten könnte, der durchschnittliche Zeichenstil. Ich habe halt zu wenig gesehen, das sich den einen Punkt noch verdient, weil es mehr als zwei Frames pro Sekunde hat. Aber naja, was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass man 1en nicht so unbedacht geben sollte, da Subete Ga F gar kein (wie du sagst) Mars of Destruction sein kann. Und ich finde, dass besonders bei so pingeligen Kriterien eine 10 für SG doch ungerecht ist.

  19. @Z0ldyck:

    “Darum werd ich auch nicht nochmal wiederholen warum ich die Serie grauenhaft schlecht fand, es hat eben einfach von der Präsentation über das writing bis zu den Charakteren gar nichts gestimmt.”

    Ich denke, dass Subete ga F ni Naru großartig ist, aber die Anime-Version ist schwach. Z.B. eine Thematik der Serie ist, dass wissenschaftliche Ideale am besten außerhalb gesellschaftlicher Regeln praktiziert werden. Da können wir wieder über die Idee von Otakus reden, denn dieses “asoziale Gefängnis” auf der Insel wird ja von Saikawa als Paradies für wissenschaftliche Arbeit propagiert. Das spricht gut zu der Otaku-Idee von der Loslösung von der Realität. Und Magata, welche am isoliertesten ist in der Serie wird von Saikawa als “rein” beschrieben. Gleichzeitig sind so gut wie alle zwischenmenschlichen Beziehungen durch Konflikte bestimmt. Und die Konflikte stammen vom Druck gesellschaftlicher Normen meistens. Der Tod Magatas ist ein Problem aufgrund der Projekte für das Militär, an denen sie gearbeitet hat, die romantischen Beziehungen in der Serie sind zutiefst unorthodox und führen in einem Falle zum Morde und im anderen zu einer erzwungenen Distanz. Gleichzeitig aber sind die realitätsfernen Ideale ebenso katastrophal in zwischenmenschlichen Beziehungen, wenn Magatas Pläne für ihr Erbe komplett scheitern oder wenn Nishinosono lieber die Fantasie einer reinen Liebe verfolgt als sich daran zu erinnern, welche Krise sie und Saikawa zusammen durchgestanden haben als ihre Eltern starben. Man bekommt den Eindruck, dass menschliche Nähe allgemein unweigerlich zu Problemen führt in dieser Serie. Und in der Hinsicht ist Saikawas stoische Nähe zu Nishinosono eine romantische Geste, weil es der Serie nach so oder so eine schmerzhafte Angelegenheit sein wird. Die Schmerzen zu ertragen und sich trotzdem der Beziehung zu widmen ist das Beste, was er an Liebe zeigen kann mit dieser Art von deprimierender Weltanschauung. Ein Teil, warum die letzte Episode so seltsam wirkt ist, dass niemand ein Happy End bekommen hat. Aber ich bezweifele, dass die meisten die Serie mit dem Gedanken beendet haben, dass sie gerade eine SEHR düstere, beinahe nihilistische murder-mystery-story erlebt haben.

    Und es gibt noch viel mehr, was man über die story in Subete ga F ni Naru sagen kann, aber hat es was mit der Anime-Adaption zu tun? Nope, nicht wirklich. Weil die Leute hinter der Adaption die story entweder nicht verstanden haben oder nicht daran interessiert waren, wirklich darauf einzugehen, was in der Serie passiert. Schon alleine der Gedanke, dass die Serie damit beginnt, Magata als großartige Wissenschaftlerin beschrieben wird und sie ist sogar eine Art Rivalin in einem niedlichen love-triangle mit Nishinosono und Saikawa, aber die zweite Hälfte macht klar „No, she’s a real nutjob, guys…“. Es gibt hier SO viele Ansatzpunkte für eine gute story und das Anime hat wirklich so gut wie nichts davon realisiert.

  20. “MAL Reviews kann ich nicht ernst nehmen, nach den Reviews über Steins;Gate und The Tatami Galaxy, teilweise sind in den Tops sogar FMA:B Reviews, die eine Wertung von 5/10 haben, da kann man nicht von Experten sprechen, die eine Ahnung von Writing und Charakteren haben.”

    Und random youtuber haben mehr Ahnung?
    Die negativen Reviews zu Subete sprechen mir alle aus der Seele, weil ich nichts positives an der Adaption finden kann und sie sind wie gesagt sehr detailliert und sachlich aufeglistet (so sachlich wie man bei einer Meinung eben sein kann).
    Die Aussage oder Qualität eines Reviews hat außerdem nichts mit dem Review einer anderen Serie zu tun, schon gar nicht wenn es völlig andere Genre ist. Dann findet er/sie Steins Gate eben besser, das hat aber nicht viel mit seiner/ihrer Meinung zu Subete zu tun.
    Den einzigen Punkt den die Serie bei mir ürigens bekommen würde, ist für das schöne Opening.

    @M0rg0th

    Ich sehe das ähnlich, die Serie hatte viele gute Ideen und Ansätze konnte aber gar nichts davon bei mir rüberbringen und war noch dazu oft schlecht gemacht (damit meine ich nicht die Aniamtionsualität sondern eher Regie etc) und irgendwie hatte man tatsächlich das Gefühl dass niemand sich mit der Vorlage beschäftigt oder wenigstens mal den Film gesehen hat.
    Daher habe ich auch wirklich keine Lust mich mit der Vorlage zu beschäftigen und kann hier nur den Anime bewerten.

  21. @M0rg0th
    Das erinnert mich jetzt irgendwie an Umineko. Bei Umineko gab es massenhaft negative Kritik, weil nur die Hälfte adaptiert wurde, was ich eigentlich schade finde, denn ich als jemand, der die VN (noch) nicht gelesen hat, sehe eine komplette Story im Anime. Die meisten haben halt Ansprüche und erwarten 1:1 den Content von dem, was sie gelesen haben, aber Zaku hatte einmal einen interessanten Artikel zu Umineko, mit dem ich mich anfreunden kann.

    Bei Subete Ga F sieht es mir ähnlich aus, nur dass scheinbar viel ausgelassen oder der Grundentwurf nicht vollständig umgesetzt worden ist. Allerdings würde mich so etwas nur aufregen, wenn es am Ende der Serie noch offene Fragen zum Plot der Serie selbst gibt. Du als Kenner des Originals siehst vermutlich einen fehlenden Content, über den Leute, die nur den Anime davon kennen, gar nichts wissen.

    Aber ich sehe schon, der Anime scheint ein kontroverses Thema zu sein. In dem Fall schaue ich den Anime an und bilde mir meine Meinung darüber. Ansonsten glaube ich gleich, dass es diese Season noch bessere Anime als OPM gibt.

  22. @lore11

    Die paar, die ich verfolge. Mir geht es darum, dass 1en und 10en sehr extreme Scores sind und nicht, dass die bewerteten Werke Subete Ga F und S;G sind. Ich meine, abgesehen von Mars of Destruction-Tier Anime ist meine am schlechtesten bewertete Serie Kämpfer mit einer 2/10. Das Ding ist, dass du aufgrund des Originals Ansprüche hast, aber dazu habe ich oben etwas gesagt (Ich habe deinen Kommentar übersehen).

  23. “Boku no Pico ist halt ein minderwertiger Schwulenporno; etwas, das von Anfang an schon bäh ist.”

    Was haben bloß alle? War doch voll geil.

  24. Ich fand Subete ga F Ni naru fürchterlich langweilig zu schauen, versucht auch wie Psycho Pass und Rampo Kitan die ganze Zeit intelligent und deep rüber zu kommen hat aber eigentlich eine total fragwürdige Logik. Naja konnte man sich trotzdem angucken.
    Hab mich eigentlich am meisten auf Kagewani und Kowabon gefreut weil yay endlich mal wieder Horroranime. Kowabon war extrem random und ich hab das am Ende eigentlich nur geschaut weil die Rotoscope-Actor im Ending immer so lustige Gesichter gemacht haben. Kagewani war ganz in Ordnung.
    Shomin Sample sieht so aus als wollte man Grisaia-Fans damit triggern.
    Rest war uninteressant minus One Punch Man wessen Hype aber mittlerweile echt nervig wird, das einzige was in der Hinsicht noch schlimmer ist ist Undertale.
    Naja Winter-Season sieht von den ersten Eindrücken her ganz interessant aus.

  25. etwas späte Antwort aber was solls…

    @Shino
    “Den einzigen den ich wirklich mochte war der Kerl auf dem Fahrrad.”
    Mumen Rider OP!

    “Ja ist mir auch klar und damit ist es dann eine gute Serie? Weil sie 12 Folgen lang nur die gleiche Sache parodiert?”
    Naja die Serie hält was sie verspricht und bot genug Abwechslung und Entwicklung für 12 Folgen würde ich sagen. Als Endlosserie würde das Konzept bestimmt nicht Funktionieren aber so wars doch super umgesetzt.
    Im Prinzip war es ja sogar eine “Monster of the day” Serien die ich normalerweise noch nichtmal anfange, weil es mich nicht zum weiterschauen motiviert, aber hier haben sie es trotzdem geschafft.

    “Und ja bei der Wertung glaube ich langsam auch war ich zu kritisch und ich sollte die mindestens auf eine Stufe mit Noragami bringen. ”
    Na das ist doch schonmal was.

    “Nein ganz so schlimm wei bei SAO ist es jetzt noch nicht. ”
    So war das nicht gemeint, hab die Serie ja eigentlich auch gern geschaut^^ Die Charaktere waren bei Seraph in jedem Fall besser.

    Das letzte drittel von Subete ga F Ni fand ich nun besser und auch die Auflösung des Rätsels ergab Sinn/war clever gemacht, aber ich kenne die Vorlage auch nicht und was da sonst noch hätte rüber gebracht werden sollen.

  26. @ TheRealWinston
    “Außerdem, was ist mit Anitore EX?”
    Ich weigere mich das zu kommentieren.

    @ TheZ0ldyck
    “Im Gegegensatz zu dir, hat kein Kritiker genaueres zur Serie gesagt, außer “Perfect Insider ist Müll.”.”
    Und dann glaubst du denen?

    “Aber auch nur mit einer 6. ^^ Ja, so ein Gefühl habe ich auch, nur fallen mir spontan lediglich Subete Ga F und Arslan Senki ein”
    Okay da muss ich echt noch ab Hilfe schaffen.

    “Ja, nur will OPM bewusst dämlich sein,”
    Macht es das dann weniger dämlich oder sogar erst recht dämlich?

    “Kodomo No Jikan wurde mir oft empfohlen, aber das soll hardcore Loli-Zeug sein.”
    Das ist das hardcore Loli Zeugs. Das ist praktisch das, was Boku no Pico für Shotacon ist. Also so ähnlich jedenfalls.

    “und JoJo Part 3 langweilt mich mit dem Stand of the Week Format”
    Wie kannst du nur! Ich sag mal die Fähigkeiten waren jedenfalls verdammt Abwechslungsreich und damit auch die Fights.

    Ach und wegen Moeserien, schau Potemayo, jetzt, keine Widerrede!

    @ lore11
    “Darum werd ich auch nicht nochmal wiederholen warum ich die Serie grauenhaft schlecht fand”
    Tja scheinbar ist das wohl neuerdings ein feststehender Fakt.

    “Das ist der erste Anime, den ich als Horror bezeichnen würde.”
    Lustigerweise schon ja. Warum gibt es sowas eigentlich nicht öfter mal?

    “dann fällt nämlich auf wie random die ersten 10 Folgen eigentlich sind und wie wenig sie miteinander zu tun haben.”
    Wirklich Random fand ich die meisten nicht mal. Ich meine die waren dann halt einfach gut für sich selbst als Einzelepisoden.

    “Backstory in Ep11 kam dann zu spät, das hääte mich viel früher interessiert.”
    Ich sag mal es ist ne Kurzserie, vielleicht bekommen wir ja noch ne weitere Staffel dazu. Kurzserien neigen eher dazu noch eine zu kriegen.

    “Ich kann aber auch verstehen wenn man die Serie nicht mag, denn die verkauft sich hauptsächlich über ihre Charaktere. Wenn die einem also nicht zusagen ist das eben so.”
    Tja ich mochte die Serie auf jeden Fall sehr. Nur nervt der krasse Hype einfach und die Leute bewerten die Serie so schrecklick über.

    “Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die Serie Metafitkion und keine Parodie ist, daher sollte man sie auch nicht als solche verstehen.”
    Ja für mich wollte die Serie auch eher was eigenes in Richtung Shounen sein. Halt mit einem ungewöhnlichen Shounen-Mainchar. Ich sag mal als Grundgedanke war das sicher ganz witzig, aber auf Dauer zieht es die ganze Hanldung einfach nur runter.

    “Ich bin so froh dass Haikyuu wieder da ist, die Serie tut meiner Seele gut”
    Ein was? Achja diese Sport-Serie die ich langweilig fand. Naja ich gönne es jedem.

    “Ich hättenie gedacht dass ich das gut finden würde”
    Ich hätte nie gedacht, dass das überhaupt irgendjemand gut finden würde.

    “meistens finde ich den Humor nicht mal witzig”
    Ja genau das war mein Problem daran. Manchmal dachte ich schon daran der Witz wäre vielleicht, dass die Serie eben nicht witzig ist. Nur ist das dann witzig? Egal die Szene mit dem Idol und S*x war extrem lustig inFolge 2.

    “Jetzt schau ich bei Gelegenheit noch in Sadako-san rein”
    Da wirst du wohl nichts verpassen.

    “Young Black Jack hab ich abgebrochen weil ich diese Bildmetaphern nicht mehr ertragen konnte.”
    Ja da schau ich lieber Monster.

    @ Baphomehmet
    “Oje. Nimm es mir bitte nicht übel, aber in meinen Augen kann Starlin seine Gedanken klarer und strukturierter zur Sprache bringen, und deshalb als Noragami-Experte zu bevorzugen”
    Okay das klingt gerade wie:
    Nimms dir nicht so zu Herzen, ich hab nur gesagt du bist Scheiße. Das geht aber nicht gegen dich, nur gegen deinen Schreibstil und deine Persönlichkeit und sowieso alles andere. A-A-Aber ich bin stark und verkrafte das!

    “Aber im Ernst: Gerade du mit deiner langjährigen Erfahrung solltest doch gemerkt haben, dass Anime (und Manga und Bücher und Filme und Spiele) heutzutage mehr denn je (größtenteils) Massenware nach einem Baukastensystem ist und man im Bereich Story und Schreibtechnik echte Fähigkeiten (und nicht nur handwerkliches Geschick) mit der Lupe suchen muss. ”
    Jede neue Season fällt einem das verdammst stark auf ja. Dazu wird es auch noch einen passenden Artikel geben.

    “Es verbietet euch niemand, sich die auch im Erwachsenenalter reinzuziehen, aber ihr dürft diese Tatsache auch nicht aus den Augen verlieren, sonst wird’s komisch.”
    Ich darf die Umsetzung des neusten Harem-Fickspiels also nicht für tiefgründig und lebensverändernt halten? Das heißt es also erwachsen zu sein….. Hartes Brot aber das packen wir schon.

    @ TheZ0ldyck (2)
    “Eine 1/10 hat wirklich nur Boku No Pico verdient”
    Also auch jeder andere Hentai wo du die Chars nicht anziehend findest?

    “Der Typ, der die erste 1/10 Review verfasst hat, gab Steins;Gate eine 10.
    Der Zweite ist ein Fate-Fanboy, der nur 1en oder gar keine Scores hat und mit Ausdrücken wie “Pleb” herumprallt.”
    Ich sehe schon wir reden von echten Experten.

    “Shino hingegen wirkt mir viel glaubwürdiger, zumal ich bei ihm auch wirklich das Gefühl habe, dass er Ahnung von der Materie hat.”
    Hurra! Ich meine….. *Pokerface aufsetz* Natürlich was dachtest du denn.

    “Zudem finden Starlin und M0rg0th den Anime auch genial”
    Ja ich glaube auch lieber den Leuten wo ich weiß woran ich bin.

    @ Raki
    “Und solchen Leuten schenkst du Aufmerksamkeit oder gar Glauben? Das ist keine Kritik, sondern substanzloses Gerede.”
    Genau das.

    “Im Übrigen verstehe ich nicht, was die Leute immer mit Boku no Pico haben, so oft wie man das mittlerweile in irgendwelchen fragwürdigen Kommentaren lesen muss.”
    Wow da spricht mir aber heute jemand aus der Seele!

    @ Baphomehmet (2)
    “Und nicht zuletzt ist da noch der Gruppenzwang.”
    Was lässt du dich auch dazu verführen so eine OVA zu sehen? Weil ich meine ich hab die ja freiw…. gese….. Ähm. Darf ich nochmal neu Anfangen? Jeder kennt irgendwen der einen dazu zwingt das zu sehen.

    @ M0rg0th
    “Ein Teil, warum die letzte Episode so seltsam wirkt ist, dass niemand ein Happy End bekommen hat.”
    Ganz ehrlich ich weiß nicht mal was ich da am Ende bekommen habe.

    “Schon alleine der Gedanke, dass die Serie damit beginnt, Magata als großartige Wissenschaftlerin beschrieben wird”
    Ist das in der Vorlage denn so ganz anders? Verdammt eigentlich würde ich die auch gern mal sehen/lesen whatever wollen. Wobei danach finde ich den Anime dann sicher auch total mies.

    @ TheZ0ldyck (3)
    “Das erinnert mich jetzt irgendwie an Umineko. Bei Umineko gab es massenhaft negative Kritik, weil nur die Hälfte adaptiert wurde”
    Lol nein nicht deswegen. Ganz bestimmt nicht deswegen. Ich glaube so gut wie keiner der die Serie schlecht fand kennt die Vorlage dazu. Weil würde man, hätte man die Serie toll gefunden. Es klingt zwar blöd, aber viele werden die Serie wirklich nur hassen, weil sie sie nicht verstehen. Die anderen werden falsche Erwartungen gehabt haben oder schließen sich einfach dumm der vorherrschenden Meinung an um dazuzugehören.

    @ Voll die Nervensäge
    “Was haben bloß alle? War doch voll geil.”
    Du hast dich grad geoutet und das kannst du nie wieder zurücknehmen.

    @ Azumiria
    “Ich fand Subete ga F Ni naru fürchterlich langweilig zu schauen”
    Für mich war es die spannendste Serie der Season.

    “versucht auch wie Psycho Pass und Rampo Kitan die ganze Zeit intelligent und deep rüber zu kommen hat aber eigentlich eine total fragwürdige Logik. ”
    Und eine fragwürdige Logik kann/darf nicht intelligent sein?

    “Shomin Sample sieht so aus als wollte man Grisaia-Fans damit triggern.”
    Nein so sehen einfach alle Harem-Ecchi-Serien aus.

    “One Punch Man wessen Hype aber mittlerweile echt nervig wird”
    Genau das.

    “Naja Winter-Season sieht von den ersten Eindrücken her ganz interessant aus.”
    Ich finde sie bisher ja grauenhaft.

    @ ClearSky
    “etwas späte Antwort aber was solls…”
    Ich brauch doch auch immer ewig.

    “Im Prinzip war es ja sogar eine “Monster of the day” Serien die ich normalerweise noch nichtmal anfange, weil es mich nicht zum weiterschauen motiviert, aber hier haben sie es trotzdem geschafft.”
    Ja einfach weil das hier besser aussah. Mit durchschnittlichen Animationen hätte die Serie sicher kein Schwein geschaut.

  27. @Shino

    Hmm, trotzdem werde ich mir Kodomo No Jikan einmal antun, nur um zu sehen, wie die Serie so ist. Aber generell ist meine TWL momentan echt lang. Erstmal Erin beenden, das habe ich lange genug hinausgezögert, außerdem ist es gerade richtig awesome. Danach Subete Ga F, weil es mich einfac brennend interessieren würde, wie die Serie so ist. Oh, und eine Moe-Serie habe ich jetzt auch noch oben. Und dann noch den restlichen Kram, Zeug von ABe, Satoshi Kon, Yuasa und Urasawa.

    OPM wirkte mir wie gesagt eher wie eine Parodie als ein ernster Shonen.

    JoJo machte mir ab dem Part in Indien dann mehr Spaß, endlich eine etwas längere Arc.

    Naja, BnP ist so eine Sache. Overusede Memes, überzogener Hate, langweilige Witze und viele Youtuber, die es passiv hypen. Worauf ich aber hinauswollte, war eher das Tier, also Anime, bei denen ich selbst beim besten Willen nicht über eine 1 kommen würde. Eine 1 ist halt schon eine Sonderleistung.

    Okay, ich gib’s auf. Subete Ga F wird halt totgehated, weil, aber von Shino mit Argumenten gehyped, weswegen ich es mir anschauen werde und bis dahin weniger Wert auf andere Meinungen dazu legen werde.

  28. “Ach ja, da war noch was…”
    Auch wenn ich noch ein Stück vor mir habe und meine Meinung deswegen nur bedingt gültig ist, solltest du das. Alles nach Folge 30 ist fucking awesome.

  29. Ich will aber Anitore EX von dir kommentiert haben!

  30. Kleiner Nachtrag zu Subete Ga F:
    Ich habe den Anime schon halb fertig, und bisher bewegt er sich mMn eher im Decent-Bereich (Was sich noch ändern kann, da er zunehmend interessanter wird).
    Eine 1/10 kann der Anime gar nicht mehr werden, egal, was er noch machen würde. Auch verstehe ich nicht, was viele an der Serie _so_ langweilig finden. Ich meine, er ist in den ersten Folgen schon zäh, aber ich bin mittlerweile Zäheres gewohnt. Im Übrigen finde ich das, was ich bisher gesehen habe, auch besser als One Punch Man.

  31. Auch verstehe ich nicht, was viele an der Serie _so_ langweilig finden. Ich meine, er ist in den ersten Folgen schon zäh

    Schön, man muss nicht mal mehr antworten. :)

  32. Über die Langeweile und den Unterhaltungsfaktor anderer mache ich mir schon länger keine Gedanken mehr.

  33. Naja, darüber nachzudenken liefert bisweilen schon interessante Ergebnisse, macht aber nur dann Sinn, wenn man denjenigen schon relativ gut kennt (/kennen will). Bei völlig Unbekannten ist derartiges Profiling aber vollkommen fruchtlos.
    Ansonsten kann man schon damit jemandes Schauverhalten in gewissem Maße vorhersagen und auch wenn man falsch liegt, macht das Ergründen eigentlich nur doppelt Spaß.

  34. “Schön, man muss nicht mal mehr antworten. :)”
    Ich schätze, ich habe die Gewohnheit, unbewusst Anithesen zu benutzen. ^^
    Worauf ich aber hinauswollte, war, dass viele so tun, als wäre es einer der zähesten Anime überhaupt, wo ich doch schon sicher zehnmal so zähe Sachen gesehen habe. Aber:

    “Über die Langeweile und den Unterhaltungsfaktor anderer mache ich mir schon länger keine Gedanken mehr.”
    Wenn ich mir so denke, dass es Leute gibt, die Death Note schon langweilig fanden, muss ich dir Recht geben.

    “Ansonsten kann man schon damit jemandes Schauverhalten in gewissem Maße vorhersagen und auch wenn man falsch liegt, macht das Ergründen eigentlich nur doppelt Spaß.”
    Das klingt sogar irgendwie interessant.

  35. @ TheZ0ldyck
    “Auch wenn ich noch ein Stück vor mir habe und meine Meinung deswegen nur bedingt gültig ist, solltest du das. Alles nach Folge 30 ist fucking awesome.”
    Danke.

    @ TheRealWinston
    “Ich will aber Anitore EX von dir kommentiert haben!”
    Es war superpeinlich und hatte kleines Tsundere Mädchen mit Twin-Tails bei zweideutigen Übungen. Sprich es war einfach guilty pleasure.

    @ TheZ0ldyck
    “Auch verstehe ich nicht, was viele an der Serie _so_ langweilig finden. Ich meine, er ist in den ersten Folgen schon zäh, aber ich bin mittlerweile Zäheres gewohnt.”
    Ich würde die Serie nicht mal zäh nennen. Da gibt es ganz andere Kandidaten für.

    “Im Übrigen finde ich das, was ich bisher gesehen habe, auch besser als One Punch Man.”
    Das sowieso.

    @ Raki
    “Über die Langeweile und den Unterhaltungsfaktor anderer mache ich mir schon länger keine Gedanken mehr.”
    Ja weil das wirklich sehr subjektiv ist.

    @ StarlinM00N
    “Ansonsten kann man schon damit jemandes Schauverhalten in gewissem Maße vorhersagen und auch wenn man falsch liegt, macht das Ergründen eigentlich nur doppelt Spaß.”
    Ohja sowas macht echt Spaß.

  36. Irgendwie ist die Beschreibung von Anitore Ex viel zu kurz. Das geht doch länger, oder?

  37. also ich habe mir gerade One Punch Man angesehen und finde diese Fighting Shounen Parodie echt genial und echt witzig :)

  38. aber nach einer weile war irgendwie die Luft raus und das obwohl der Endkampf echt Super war und mir haben eigentlich alle Charaktere gefallen. und die ganzen Parodien waren auch genial fand ich.
    was ich auch Super fand war wie halt Saitama echt ernsthaft darüber nachdenkt über denn Sinn des Lebens und so.
    und Glow Girl fand ich auch super.

  39. und wie halt der One Punch Man mit nur 13 Folgen auskommt und alles beinhaltet was halt ein 100+ Folgen Fighting-Shounen beinhaltet und das Ding halt wirklich zu einem Abschluß bringt (auch hier wieder die Parodie)
    oder das Normalerweise alle Helden coole Frisuren haben und Saitama hat eine Glatze ^^.

  40. @ TheRealWinston
    “Irgendwie ist die Beschreibung von Anitore Ex viel zu kurz. Das geht doch länger, oder?”
    Nein.

    @ ArkAngel41
    “also ich habe mir gerade One Punch Man angesehen und finde diese Fighting Shounen Parodie echt genial und echt witzig”
    Wenn du ne gute Fighting Shounen Parodie sehen möchtest schau lieber Dragon Ball Super.

    “aber nach einer weile war irgendwie die Luft raus”
    Ja genau das war die größte Schwachstelle an der Serie. Immer nur das Gleiche abzuziehen wird auch dauer nicht besser.

    “und wie halt der One Punch Man mit nur 13 Folgen auskommt und alles beinhaltet was halt ein 100+ Folgen Fighting-Shounen beinhaltet ”
    Also bis auf coole oder spannende Fights.

  41. ““Irgendwie ist die Beschreibung von Anitore Ex viel zu kurz. Das geht doch länger, oder?”
    Nein.”

    Bitte!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>