Sword Art Online Alicization Episode 6 (Alice Projekt)


Okay ich habe schon viele Witze darüber gemacht, wie Asuna in Wahrheit ein Villain sei. Nach dieser Folge bin ich mir aber ehrlich nicht mehr sicher, ob das nur Witze waren. Weil was sie diese Folge so von sich lässt, ist wirklich krass.

Episode 6
So in der letzten Folge hatte Asuna ja sofort ihre Tarnung aufgegeben, da sie halt keine Ahnung hat, wie ein Geheimagent zu agieren hat. Leider blieb eine Actionszene dann aber aus und sie labern einfach nur. Doch jedenfalls der Brillentyp (die sagen seinen Namen glaube ich nicht mal, also suche ich den jetzt auch nicht extra raus) weiß, wie sich ein Villain zu verhalten hat und erklärt erst einmal seinen evil Plan und falls ihr noch Fragen hattet, ob der ein Superschurke samt evil Plan ist:

Nicht nur, dass der Typ auf einer geheimen Superschurken Basis mitten im Ozean hockt und Leute entführt, nein, er hat auch verspiegelte Brillengläser! Er erzählt dann halt erstmal was dieses Projekt Alice nun genau ist und warum das „Game“ in dem sich Kirito grad befinden, so real wirkt und auch die NPCs dort so menschlich rüberkommen. Denn die arbeiten daran, menschliche Seelen zu kopieren, um somit die perfekte künstliche Intelligenz zu erschaffen. Wo ich mich frage, hatten die sowas nicht schon längst? Also diese Deus Ex Machina Fee. Was lustig ist, weil der Brillen-Typ kommentierte das Teil sogar noch, von wegen es sei total gefährlich. Wo ich mich frage, warum machen die sich nicht auch so ein Teil? Ich meine es scheint ja schon irgendwie möglich zu sein. Aber es wäre wohl kein SAO, würde der Plot Sinn machen. Ich meine was er vorhat, ist ja auch so herrlich dumm.

Die haben die Seelen von Babys kopiert, um sie dann in dieser virtuellen Welt, per Zeitraffer, aufwachsen lassen. Weil es hieß, wenn man einfach die Seele eines Menschen kopiert, kommt der Verstand ohne seinen gewohnten physischen Körper nicht mehr klar. So fangen sie halt bei Babys an und die gewöhnen sich dann sofort an die virtuelle Realität. Somit hat man am Ende also praktisch NPCs, die sich genau wie Menschen verhalten. Besser sogar noch, denn sie haben denen vorgegeben, niemals Gesetze zu verletzten und das machen sie dann auch nicht. Damit hat er also eine kleine perfekte, virtuelle Welt ohne Verbrechen geschaffen. Soweit so gut. Nur was will er überhaupt mit dieser KI anstellen? Wie es sich für einen Superschurken gehört natürlich:

Ach und frage nur ich mich, wie genau das funktionieren soll, mit einer KI sie Leute umbringt? Ich meine steuern die dann Bomben? Also praktisch Drohnen, was es längst gibt? Weil sorry, aber wie killt ein NPC jemanden in real life? Natürlich gehen die darauf nicht ein, weil es wichtiger ist, zu zeigen, wie dieser Plan auch so schon absolut dämlich ist. Weil wie gesagt, der hat die NPCs so programmiert, nie Gesetze zu verletzen. Nur will er ja, dass die Leute umbringen. Also muss er jetzt einen Weg dazu finden, die dazu zu bringen, eben doch gegen Gesetze zu verstoßen. Wo ich mich einfach zwei Dinge fragen muss. 1.) Warum es nicht sofort so machen, dass sie das können, wenn es von Anfang an der Plan war. Man könnte jetzt natürlich sagen er wollte einfach zeigen, dass es geht. Nur dann kommt halt 2.) Warum erschafft der nicht einfach neue NPC und baut dieses Mal ein, dass die dazu in der Lage sind, Leute zu killen. Er meinte der konnte in wenigen Wochen mehrere Generationen durchlaufen lassen. Mal abgesehen davon, dass er den Speed vielleicht sogar noch höher drehen könnte. In jedem Fall könnte er halt neue KIs machen. Weil ich meine die haben die Seelen der Babys kopiert, sprich ne Kopie kann man auch hundert mal neu verwenden und neue Versuchsgruppen damit züchten.

Aber nein, er braucht jetzt natürlich unbedingt Kirito, weil der eben der wichtigste Mensch auf dem gesamten Planeten ist und jegliche Forschung ohne ihn unmöglich ist. Weil nur durch Kiritos über Skills, können die KI Typen im Alice Game lernen, sich gegen Gesetze aufzulehnen. Asuna fängt dann natürlich sofort an mit: Du krankes Monster willst Künstliche Intelligenz als Waffe benutzen, damit keine echten Menschen mehr sterben müssen! Wie soll das eigentlich ablaufen, werden Kriege in Zukunft dann in World of Warcraft ausgetragen? Ich habe so viele Fragen! Genau wie ich nicht verstehe, wie Asuna dann auf einmal total mit allem einverstanden ist. Weil sie ist nach dem Gespräch dann so drauf: Ja okay, wir müssen ihm halt vertrauen, dass er sich gut um Kirito kümmert. Ernsthaft, sie regte sich mehr über die Sache mit den KIs auf, als darüber, dass der Kirito entführt hat. Naja jedenfalls muss Asuna das dann erstmal alles verdauen und hat ein ernstes online Meeting.

Haben die eigentlich keine andere Möglichkeit, um ernste Gespräche miteinander zu führen? Ich weiß schon sie müssen mindestens einmal pro Folge die Chars mit ihren Online Avataren zeigen, weil sonst jeder die Show droppt, aber trotzdem. Wenn grad jemand gestorben wäre, würden die sicher auch in ihren bunten Fantasy Outfits dasitzen und darüber reden., oder? Ziemlich pietätlos, wenn ihr mich fragt. Aber passt zum Verhalten, was sie gegenüber Kirito hatten. Ach und wer dachte der dämliche Plot dieser Folge wäre schon vorbei, keine Sorge. Denn das Zeug geht der Serie niemals aus. Sie wissen übrigens auch, wie sie währenddessen die Aufmerksamkeit des Zuschauers behalten.

Es gibt dann halt noch Vorstory, von Sommersprossen Girl, die ja ein Verhältnis mit dem Erfinder von Sword Art Online hatte. Wo sie halt noch meint, es tut er leid, dass sie nicht zur Yandere wurde, um den Typen davon abzuhalten, das schlechteste Anime aller Zeiten zu machen hunderte Menschen mit seinem Mikrowellen Headset umzubringen. Hier zeigt sich nun auch mal Asunas wahres Gesicht. Denn sie sagt ganz ehrlich, dass sie das absolut nicht bereut. Ihrer Ansicht nach war es gut, was passiert ist, auch wenn dabei unzählige unschuldige Menschen gestorben sind (dessen Familien sicher ihr Leben lang unter den Folgen zu leiden haben werden). Also ernsthaft, wer jetzt noch abstreiten will, dass Asuna das Potenzial zum Villain hat, der will einfach mit Absicht die klaren Fakten übersehen. Ich meine es kümmert sie wenig, wenn Menschen sterben, solange sie ein gutes Leben dadurch hat. Und nein, ich übertreibe jetzt wirklich nicht, genau das sagt sie in der Szene!

Fasse ich also mal kurz zusammen. KIs benutzen um Kriege zu führen, ist verwerflich und evil. Doch wenn hunderte echte Menschen sterben, ist das okay, solange man selbst dafür Fun in einem online Game haben kann. Das bestärkt mich einfach darin, dass die Story von einem Bot geschrieben sein muss. Eigentlich kann es schon gar nicht mehr anders sein. Kennt ihr das Harry Potter Kapitel, was von einem Bot geschrieben wurde? Die Story hier wirkt auch kaum sehr viel schlechter.

Ach und zum Schluss machen sie dann noch foreshadowing dafür, dass der Typ der SAO gemacht hat, auch noch auf der Basis rumhängt? Also das, oder die eine sieht einfach nur Dinge, wegen ihrem Brustimplantat, was ja scheinbar keine Bombe war, wie es erst hieß. Wie auch immer. Der Plot der Folge war absolut shit und Asuna entwickelt sich weiter in Richtung Superschurkin.

Fazit:
Endlich bringt Sword Art Online wieder behinderte Story zum drüber lustig machen, die irgendwelche Fanboys sicherlich wieder verteidigen würden. Mir fehlen auch langsam wirklich schon die Worte dafür. Ich hoffe mal bald machen sie dann wieder mit bullshit im online Game weiter, weil auf Dauer wird das hier sonst echt öde. Also entweder das, oder sie lassen Asuna endlich Leute auf ihrem Laserschwert abmurksen. Ich würde das ehrlich nicht mal hinterfragen. Eigentlich sollte ich der Folge vielleicht weniger Punkte geben, wegen der dummen Story. Nur ich musste einfach zu oft darüber lachen, besonders noch wegen der Szene hier:

Ist echt schade, weil wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich schon annehmen, die Serie wäre sich darüber im Klaren, wie schlecht sie ist. Jedenfalls musste ich mehrfach lachen und darum gebe ich noch 4/10 Punkte. Denn es war auch so viel besser, als die öden Folgen, wo gar nichts passiert ist.

3 Gedanken zu “Sword Art Online Alicization Episode 6 (Alice Projekt)

  1. Mein Kommentar vom 10.11

    Sword Art Online ist jetzt an einem Punkt angelangt,der so Scheiße ist das ich sagen würde,Reki Kawahara sollte, die Light Novel und Manabu Ono den Anime einfach beenden. die Dritte Staffel ist eine Katastrophe: K.I erschaffen um sie dann in den Krieg zu schicken.(Mir ist die Moral,scheißegal bei der Sache,weil das funktioniert da nicht) klingt wie eine Vorstufe zu dem Anime Beatless. Zudem,werden die Beziehungen und die “Emotionen” der Figuren,mit voller wucht, in eine richtung gedrängt,wie es dem Regisseur gerade passt.
    Selbst bei diesen Blonden Kerl Higa. Wir wissen zwar jetzt, was das Projekt Alizication ist,aber das ist im grunde auch nur eine Größere Form,des Ordinal Scale Filmes. Es gibt nichts,neues unter der Sonne und das ganze hat auch noch 50Folgen!

    ( https://www.anisearch.de/anime/12852,sword-art-online-alicization/forum/thread/26948,episode-6-sword-art-online-alicization ) Und ich finde es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen Lebenden Menschen und KI. mein Kommentar wurde bei anisearch,nicht positiv aufgenommen.
    “Mir geht es hauptsächtlich in welche Richtung,da die Manipulationssache geht, so wie das hier bis jetzt ist,find ich nicht das es etwas neues ist,vielleicht geht mir die Folge auch nur so auf den Sack,weil ich Asuna nicht mag,weil eine K.I ist für mich kein Mensch. Beatless hat,das spannend gemacht,wie K.I Menschen Manipuliert. Mensch ist Mensch und Künstliche Inteligenz ist halt keine Natürliche und Ghost in the Shell (also Gehirndigitalisierung) ist für mich schon was anderes als eine K.I machen und dann der Main sagen lassen,die hätten Rechte.”

    Ich find übrigens, SAO Staffel 1 & 2 jeweils die erste Hälfte,bis jetzt besser als Alicization.

  2. @ CypernetikFrozone
    “Sword Art Online ist jetzt an einem Punkt angelangt,der so Scheiße ist das ich sagen würde,Reki Kawahara sollte, die Light Novel und Manabu Ono den Anime einfach beenden.”
    Hahahahahaha… Okay der Spruch war gut. Ich bin mir aber sicher das wird sich auch weiterhin verkaufen, also wird der Schachsinn ewig so weitergehen.

    “Und ich finde es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen Lebenden Menschen und KI.”
    Ja definitiv. Wobei man über gewisse Sachen sicherlich diskutieren könnte. Zum Beispiel ist der 200 Jahre Mann ja einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Jedoch ist SAO halt meilenweit davon entfernt, sich diesem Thema so anzunehmen, dass man es erstnehmen könnte. Speziell wenn Asuna in der gleichen Folge erst meint KIs für Kriege zu nutzen sei grausam, aber wenn echte Menschen sterben, ist es ihr das wert, solange sie tolle Erfahrungen sammeln konnte. Ich meine verdammt Scheiße, denkt der Autor auch mal seine Sekunde darüber nach, was er da schreibt? Der Bullshit mit KIs zieht sich aber halt schon durch die gesamte Serie und ist somit nichts neues mehr.

    “Ich find übrigens, SAO Staffel 1 & 2 jeweils die erste Hälfte,bis jetzt besser als Alicization.”
    Ja absolut. Staffel 1 war vielleicht nicht sehr viel besser, aber gerade Staffel 2 habe ich um einiges besser in Erinnerung, als das hier.

  3. Die Spielwelt ist ja im Gegensatz zum “Realwelt”-Bullshit noch einigermaßen erträglich, man hätte ja den Anime nur darauf beschränken können, aber neeeeein…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>