Wo liegt die Zukunft meines Blogs?

heißes Etna Startbild ist heiß

Nein keine Sorge, Shino plant nicht mal annähernd das Bloggen einzustellen. Ein paar Mal wollte ich das zwar echt schon tun, aber in meiner jetzigen Lage, ist mein Blog wichtiger für mich als jemals zuvor. Mir geht es jetzt eher darum, wie genau die Zukunft meiner Seite aussehen wird. Weil wenn man schon solange dabei ist wie ich, und schon so vieles ausprobiert hat, weiß man manchmal gar nicht mehr, was war nun wirklich richtig und was falsch? Wobei an sich gibt es hierbei wohl gar kein echtes richtig und falsch, aber trotzdem muss ja jemand entscheiden, wie es weitergeht und das bin letzten Endes ja eigentlich ich. Nur dieser „ich“ ist sich seiner Sache halt grade sehr unsicher. In solchen Situationen spreche ich ja gerne einzelne Leute auf Skype an, aber auch das sind ja nur recht wenige. Deswegen wollte ich jetzt einfach mal einen Artikel machen, mit dem ich mich direkt an alle meine Leser wende. Jetzt fragt ihr euch aber sicher erst einmal: Was genau ist denn Shinos Problem?

Mein Problem ist eigentlich grad die Auswahl von Artikeln, die ich schreiben sollte. Nicht weil ich keine Ideen hätte, sondern eher weil ich zu viele Ideen hätte! Ich weiß das mag sich unter Bloggerkreisen jetzt wie ein Erste-Welt-Problem anhören, aber ganz so einfach ist es dann auch wieder nicht. Viele Blogs sterben ja und/oder verwaisen, weil den Leuten die Ideen oder die Motivation für Artikel ausgehen. Meist hängt dabei das Eine mit dem Anderen zusammen. Ich befinde mich jedoch seit fast einem Jahr in einer Lage, wo ich echt gar nicht weiß, was ich als erstes schreiben soll und Lust hätte ich zu praktisch allem davon. Jedoch kann und will ich natürlich auch nicht alle paar Tage einen Artikel veröffentlichen, nur um das alles Mal abzuarbeiten. Also muss ich mich für einige entscheiden und andere bleiben dann halt ewig liegen. Siehe mein letzter Artikel über Tales of. Den wollte ich schon vor einem Jahr oder so machen. Bis vor einiger Zeit war mir das sogar noch alles ziemlich egal, weil ich dachte, einfach weitermachen wie ich lustig bin und wenn einige Sachen länger dauern, ja dann gehen mir halt jedenfalls nie wieder die Ideen aus. Doch dann kam langsam Kritik zu meinen Artikeln auf und da fing ich dann an zu glauben, ich sollte vielleicht doch mal was ändern.

Denn sollte ich wirklich weiterhin immer eine aktuelle Serie bloggen, einfach nur damit ich mich ewig lang darüber lustig machen kann? Klar ich mache das ganz gerne, aber ufert das nicht langsam wirklich aus? Ich glaube ja sogar ich verschrecke schon Leser damit. Außerdem bleiben andere Dinge wie zum Beispiel Empfehlungen total auf der Strecke. Sollte ich also lieber versuchen anständige Serien zu bloggen, damit eher diese mal hervorgehoben werden? Nur ist da halt wieder das Problem, solche erst einmal zu erkennen. Man bekommt leider immer erst zu spät mit, was sich echt gelohnt hätte…. Sollte ich also überhaupt noch weitermachen mit meinen Seraph Artikeln? Oder doch lieber die Zeit für „bessere“ Artikel verwenden? Ich meine bei Vorschlägen kamen aktuell ja ständig Anfragen über Reviews zu Anime. Sollte ich lieber so was viel öfters bringen und nicht nur 2x im Jahr? Das sind alles solche Fragen, die ich mir grad stelle und ich dachte bevor ich mich an meinen nächsten Artikel setzte, leite ich diese Fragen doch einfach mal an mein Publikum weiter. Natürlich muss ich dann nicht sofort genau das machen, was ihr hier vorschlagt, aber mehrere Meinungen zu hören könnte schon gut sein. Und nein ich werde jetzt keine Umfrage daraus machen, denn ich will wenn, dann auch echte Meinungen hören. Aber mal so als Beispiel ein paar Gedanken, die ich momentan so im Kopf habe:

- Seraph muss weitergebloggt werden, weil sonst killen mich meine Leser bestimmt!
- Wenn ich kein aktuelles Anime blogge, kann ich nirgends meine blöden Sprüche ablassen…..
- Im Nachhinein hätte ich so gerne Assassin Class gebloggt
- Warum zum Fick hat mein Blog immer noch keinen Artikel zu Higurashi?
- oder Ashita no Joe?
- oder Kuroshitsuji?
- oder One Piece? (hey wollte ich das nicht schon längst mal machen!?)
- Sollte ich nächste Season das neue Dragonball bloggen? Oh das könnte herrlich werden
- Sollte ich echt mal Serien bloggen, über die Mal aktuell ernsthaft diskutieren kann?
- Scheiß doch auf aktuelle Serien, was ist mit all dem anderen Zeug!?
- Fanservice Bilderspam, wann!?

So und nun seid ihr dran.

24 Gedanken zu “Wo liegt die Zukunft meines Blogs?

  1. Treib mal wieder deine Coautoren auf und mach ihnen Beine. Die sind ja allesamt nach zwei-drei Artikeln komplett verschwunden.

    Du selbst könntest ja mal ein bisschen Abwechslung reinbringen. Damit meine ich auch die Empfehlungen und Komplettreviews, aber auch mehr Manga, mehr Spiele und warum nicht auch mal einen Schwank aus deinem Alltag? Muss auch nicht regelmäßig und häufig sein, du könntest z.B. bei deinen Episodenbesprechungen irgendwann mal zwei Wochen zusammenfassen und dafür so ein Special mit den Themen von oben reinquetschen. Ein bisschen weg von “Anime-Otakus” hin zu “Shino tobt sich aus”. Oder wenn du unbedingt bei Anime als Hauptaugenmerk bleiben willst, warum auch nicht mal (wieder) was abseits von Anime selbst und über Dinge drumherum, z.B. wieder mal einen Conbericht (sofern du auf einer warst/sein wirst) oder solche lustigen Aktionen wie damals “Shino zu Gast bei VIVA” oder komplett irrlelevante Dinge wie z.B. deine Wettbewerbe (damals noch Giveaways, aber mach so was bitte nicht, du sollst nicht arm werden).

    Manche organisieren auch so eine Art Anime-Wichteln (google nach “anime secret Santa”), auch, um etwas mehr mit den Lesern zu kommunizieren. Ist ein ziemlicher Organisationsaufwand, aber das wäre auch eine Überlegung zu Weihnachten oder so.

    Oder, oder, oder – es gibt so viele Ideen.

    Eine andere Möglichkeit wäre, dass du dich rar machst, z.B. nur einmal in drei Wochen oder im Monat was schreibst (oder einmal in zwei Jahren wie escapistolero). Da hast du dann auch mehr Zeit, um dir eine gute Idee rauszupicken, evtl. zu recherchieren und das Ganze dann in Worte zu fassen. Heißt aber auch, dass du deine Themen gut aussuchen musst.

    Na ja, du musst uns auch ein bisschen mehr erzählen, z.B. was genau du ändern willst und was genau so bleiben soll wie bisher.

  2. Ich schildere mal die Sache aus meiner Sicht. Also ich liebe deine Zynik wenn du mal wieder Trash Serien verarscht. Einfach klasse, das gibt mir immer die Möglichkeit meinen Tag zu retten.
    Empfehlungen sind auch schön aber nur ist mir wichtig das du auch bei Empfehlungen ein wenig Kritik äußerst und trotzt guter Qualität dennoch noch was zu bemängeln hast.
    So wie bei deinem Code Geass Artikel den ich übrigens klasse fand. Also manchmal hat man eben so Phasen wo man sich unsicher mit seinem Blog ist, aber ich denke das wird wieder vergehen wenn wieder mehr Leute kommentieren.
    Mich verschreckst du zumindest nicht mit deinen Artikel zu Serpah. Du hast eben deinen speziellen Humor und wenn mache Leute den nicht verstehen muss es nicht dein Problem sein.
    Denk mehr an die, die wirklich Spaß haben das zu lesen was du schreibst.
    Manche Artikel interessieren mich aber manche auch nicht. Z.B dein gaming Zeug oder Fanservice Bilder (?).
    Ich würde es ja cool finden wenn du mal auf Conventions gehst und einen Artikel machst gespickt mit Bilder und coolen Aussagen.

    Zusammengefasst:

    - Kritik zu Hype Serien finde ich klasse ( One Piece, Dragon Ball.. ).
    - Aktuelle Serien sind immer willkommen sofern du sie aufs Korn nimmst oder sie wirklich gut sind.
    - Neue kreative Ideen sind cool.
    - Empfehlungen sehe ich sehr gerne um mal was neues zu finden.
    - Games und anderer Kram interessiert mich nicht so. Es seiden es ist mal was anderes als RPG Spiele.

  3. Tja, wenn ich darüber einen Rat geben würde, sähe der nur so aus: Mach es so wie ich! Haha.
    Ich gebe mir ja immer Mühe, jeweils einen Artikel die Woche hinzubekommen. Übrigens ergeht es mir dabei mit genau demselben Problem, über das ich auch schon mal einen Artikel machen wollte: Nämlich viel zu viele Ideen zu haben. Das Problem bei mir ist, dass diese Ideen mit der Zeit auch vergänglich sind. Es ist so, ich habe eine Liste auf der meine aktuellen Artikelideen stehen. Aber diese Liste ist endlich, nach etwa 15 Ideen hört sie auf. Warum? Weil ich, sobald ich eine 16te Idee habe, anfange eine der anderen zu löschen.
    Das liegt an zwei Dingen, nämlich 1. Hatte ich noch nie Ideenarmut und wenn ich das nicht begrenze, dann werden es einfach immer mehr und mehr. 2. Ist es auch so, dass ich, wenn eine Idee eine bestimmte Zeit her ist, meistens die Lust verliere diese Idee überhaupt umzusetzen/vergesse, wie ich die Idee überhaupt umsetzen wollte. Einfach weil sie mich selber nicht mehr berühren und einen Artikel, der nicht mit Überzeugung geschrieben ist, würde ich meinen Lesern auch nicht zumuten wollen. Deshalb werden aus diesen Ideen mit der Zeit einfach leere Skelette. Und die entferne ich dann aus der Liste.

    Aber genug von mir und jetzt darüber, wie man mit einer solchen Situation umgeht. Ich mache es ja so, dass ich mir eine Grenze setze, nach der ich auf jeden Fall wieder einen Artikel schreibe (meistens so 7-10 Tage). Mit der Auswahl der Themen halte ich es so: Ich schaue mir immer an, was die letzten zwei-drei Themen waren, und mache dann immer den Artikel, der am wenigsten mit diesen Themen zu tun hat.
    War der letzte Artikel über Anime, dann mache ich als nächstes einen über Videospiele. Waren die letzten beiden über Anime und Videospiele, dann handelt der nächste von Literaturtheorie und wenn die letzten drei von Anime, Videospiele und Literaturtheorie handelten, dann geht es in dem nächsten um Sprachphilosophie. Ein ganz einfaches System.
    Das Ganze arrangiere ich immer mit zeitgebundenen Artikeln, die einfach in einem bestimmten Zeitraum veröffentlicht werden müssen. Zum Beispiel Saisonartikel, die wenn möglich Zeitnah zum Saisonwechsel online sein sollten, oder wenn ich ein aktuelles Spiel reviewe, dann versuche ich das möglichst nahe am Releasetermin fertig zu bekommen.
    Ein bisschen ein Problem ist das, wenn man eine Serie episodisch bloggt, das ist mir bei Dog Days aufgefallen. Weil, auch die gehören zeitnah zum Episodenrelease und wenn ich meinen üblichen Rhytmus von 7-10 Tagen einhalten will, dann steht auf meinem Blog 12x Hintereinander nur Dog Days und das wird über einen Zeitraum von 4 Monaten ziemlich eintönig. Da musste ich das eine oder andere Zugeständnis machen und entweder zwischendrin Artikel einschieben oder es eben dabei belassen.

    Ähem. Nun aber wirklich zu dir. Solltest du zwischen deinen Seraph-Artikeln auch mal etwas Abwechslung mit einbringen? Definitiv ja! Musst du dafür mit dem Episodenbloggen aufhören? Nein. Du hast bei deinem Blog schon die ideale Lösung für das Problem gefunden, denn deine Seraph-Artikel beinhalten immer zwei Folgen und da hast du noch genügend Spielraum, um beliebig Artikel dazwischenzuquetschen, ohne dich damit überarbeiten zu müssen. Was ich dir also raten wöllte, mach es einfach So:
    - Seraph
    - was anderes
    - Seraph
    - was anderes
    - Seraph
    - etc. etc.
    Und wenn dir das Episodenbloggen so gefällt, dann bleibe einfach bei 2-Folgen-pro-Artikel oder wenn dir das immer noch zu viel ist, mach eben 3-Folgen-pro-Artikel und dann hast du 21 Tage freien Spielraum. Und nächste Saison kannst du einfach so weitermachen.

    Was diese In-between-Themen sein sollen, musst du letztendlich selbst entscheiden – ich rate aber persönlich davon ab, Empfehlung an Empfehlung anzureihen. Das wird mit der Zeit nämlich auch eintönig. Ich würde mich auch an sowas wie Baphomet anschließen.
    That being said: Artikel über den Shounen-Schachklub, wann?

  4. Falls ich mal einen Vorschlag machen darf, blogge Seraph zu Ende, und dann arbeite halt die ganzen Einbeitrag Artikel zu älteren Serien, was auch immer ab…

  5. Bring wieder die “Loli of the week” Reihe :D

    Eigentlich wollte ich es bei der Aussage belassen, aber das ist ja auch ein ernster Artikel also bekommst du auch eine ernste Antwort. An deiner Stelle würde ich die Artikel nach persönlicher Wichtigkeit ordnen und dann in der entsprechenden Reihenfolge herausbringen.

    @Shino
    “- Seraph muss weitergebloggt werden, weil sonst killen mich meine Leser bestimmt!”
    gut erkannt.

    “- Wenn ich kein aktuelles Anime blogge, kann ich nirgends meine blöden Sprüche ablassen…..”
    Diese würden wir vermissen also mach weiter.

    “- Im Nachhinein hätte ich so gerne Assassin Class gebloggt”
    mich würde deine Meinung interessieren, mir gefällt der Anime, mach stattdessen halt mal eine Ausführlichere Review.

    “- Warum zum Fick hat mein Blog immer noch keinen Artikel zu Higurashi?”
    Aber einen zu Umineko machen, inkonsequent wie immer.

    ” – oder One Piece? (hey wollte ich das nicht schon längst mal machen!?)”
    Ja, bitte, zu DXD wäre auch nett, denn ich höre immer mehr stimmen die Fanservice mit Plot verwechseln und DXD hat maximal eine lachhafte Story.

    “- oder Ashita no Joe?
    - oder Kuroshitsuji?”
    beides noch nicht gesehen, vielleicht könnte mir ein Artikel dazu einen Anreiz geben ;)

    “- Sollte ich nächste Season das neue Dragonball bloggen? Oh das könnte herrlich werden
    - Sollte ich echt mal Serien bloggen, über die Mal aktuell ernsthaft diskutieren kann?
    - Scheiß doch auf aktuelle Serien, was ist mit all dem anderen Zeug!?
    - Fanservice Bilderspam, wann!?” Zu viele Fragen- zu wenige Antworten.

    @Baphomet

    “Du selbst könntest ja mal ein bisschen Abwechslung reinbringen. Damit meine ich auch die Empfehlungen und Komplettreviews, aber auch mehr Manga, mehr Spiele und warum nicht auch mal einen Schwank aus deinem Alltag?” Gute Ideen

    ” Oder wenn du unbedingt bei Anime als Hauptaugenmerk bleiben willst, warum auch nicht mal (wieder) was abseits von Anime selbst und über Dinge drumherum, z.B. wieder mal einen Conbericht (sofern du auf einer warst/sein wirst) oder solche lustigen Aktionen wie damals “Shino zu Gast bei VIVA” oder komplett irrlelevante Dinge wie z.B. deine Wettbewerbe (damals noch Giveaways, aber mach so was bitte nicht, du sollst nicht arm werden).”

    Anime als Hauptaugenmerk wäre mir wichtig, deswegen bin ich ja da ;)
    Auf Cons geht Shino nicht da er keinen Bock auf Fanboys hat, mit denen er eh nur Frust statt Lust haben würde.
    Das mit VIVA war cool, leider hat sich aber Seiten VIVAs nichts ergeben :/
    Wettbewerbe wären auch eine willkommene Abwechselung.

    @Gralex

    “Also ich liebe deine Zynik wenn du mal wieder Trash Serien verarscht. Einfach klasse, das gibt mir immer die Möglichkeit meinen Tag zu retten.”
    Haha, da gebe ich dir Recht ;)

    “Empfehlungen sind auch schön aber nur ist mir wichtig das du auch bei Empfehlungen ein wenig Kritik äußerst und trotzt guter Qualität dennoch noch was zu bemängeln hast.”
    Finde ich auch, du bist kein Staubsaugerverkäufer der uns nur die positiven Eigenschaften nahelegt.

    “Manche Artikel interessieren mich aber manche auch nicht. Z.B dein gaming Zeug oder Fanservice Bilder (?).”
    Gaming Interessiert mich auch nicht so, aber Fanservice ist WICHTIG!!! Er ist mein Lebenselixier.

    “- Kritik zu Hype Serien finde ich klasse ( One Piece, Dragon Ball.. ).
    - Aktuelle Serien sind immer willkommen sofern du sie aufs Korn nimmst oder sie wirklich gut sind.”
    1. Macht Shino schon
    2. Wofür haben wir eigentlich dich? :P

    @StarlinM00N
    Gute Tipps, wusste gar nicht das du einen Blog hast, habe direkt mal reingeschaut

    An der Stelle hab ich auch keinen Bock mehr zu schreiben und belasse es hiermit, aber ich werde jetzt hoffentlich häufiger Kommentare schreiben und nicht einfach jeden Artikel kommentarlos lesen
    Oh Gott Wall of Text O.o

  6. Oh Gott, bitte kein Bilderspam.

    Hast du also inzwischen gefallen an ass class gefunden?

    Ich kann dir wohl nicht helfen. Höchstens sagen dass ich deine Kritiken am liebsten lese. Gefallen mir fast so gut wie die von Zaku.

  7. @Shino,
    “Nein keine Sorge, Shino plant nicht mal annähernd das Bloggen einzustellen.”
    Gut, dann bin ich erleichtert. Hätte ja sein können, jetzt wo Zaku seinen Blog eingestellt hat T_T.

    “Nicht weil ich keine Ideen hätte, sondern eher weil ich zu viele Ideen hätte!”
    Wie ist sowas überhaupt möglich…

    “Denn sollte ich wirklich weiterhin immer eine aktuelle Serie bloggen, einfach nur damit ich mich ewig lang darüber lustig machen kann? ”
    Da fällt mir ein…wolltest du diese Saison nicht was Anständiges bloggen?
    Ansonsten finde ich dieses Episodenbloggen ganz in Ordnung, aber selbst die beste “Artikelreihe” fängt irgendwann mal an, monton zu werden. (Die Seraph-Artikel gefallen mir aber weiterhin^^)

    “Außerdem bleiben andere Dinge wie zum Beispiel Empfehlungen total auf der Strecke.”
    Mehr Empfehlungen (muss ja kein Gespamme sein) fände ich persönlich am besten. Ich meine, von einer schlechten, lachhaften Serie hat man am Ende des Tages vielleicht etwas geschmunzelt, aber wegen einer Empfehlung bekommt man möglicherweise einen echt guten Anime serviert.

    “Oder doch lieber die Zeit für „bessere“ Artikel verwenden?”
    Bis die Saison zu Ende ist sollten die (Seraph-Artikel) meiner Meinung nach noch mind. weitergeführt werden.

    “Ich meine bei Vorschlägen kamen aktuell ja ständig Anfragen über Reviews zu Anime.”
    Ich dachte, das wäre nur so ein Gag, aber rückblickend wäre ich dafür.
    (Mein Vorschlag war btw eher ernst gemeint^^)

    “Wenn ich kein aktuelles Anime blogge, kann ich nirgends meine blöden Sprüche ablassen…..”
    Ach, dafür gibt´s doch Twitter!

    “Warum zum Fick hat mein Blog immer noch keinen Artikel zu Higurashi?”
    Weil es zig bessere Serien gibt? *shots fired*

    “oder Ashita no Joe?”
    Ashita no Joe VS Hajime no Ippo. JETZT.

    “Sollte ich nächste Season das neue Dragonball bloggen? Oh das könnte herrlich werden”
    Oh Gott, das will ich mir gar nicht vorstellen. Aber ja, bitte!

  8. @Kyashan “Gut, dann bin ich erleichtert. Hätte ja sein können, jetzt wo Zaku seinen Blog eingestellt hat T_T.”

    Ach der verarscht uns doch nur. Ich weiß gar nicht mehr wie viele “Ich hör auf” Artikel ich von ihm gelesen habe.

  9. Das wichtigste meiner Meinung nach, ist es glaube ich sich nicht irgendwelchen Pflichten (z.Bsp. das du dir selber sagst du MUSST jede Woche einen Artikel bringen) auf zu zwingen. Von mir aus kannst du dir problemlos eine Woche Pause nehmen und dir mehr Zeit lassen, zu entscheiden, welcher deiner Ideen als nächstes kommen soll.
    (Gäbe es eigentlich eine Möglichkeit so einen kleinen News Ticker, irgendwo auffällig in die Startseite zu postieren, wo man drauf Aufmerksam machen kann wenn auch mal wirklich eine Woche kein Artikel kommt?)
    Gegen Artikel zu Anime die du in einer Season bloggst, habe ich nicht ganz so viel dagegen, aber problematisch wird aus meiner Sicht die Masse an solchen Artikeln im Vergleich zu allen anderen (50/50 ist dann doch etwas zu viel) und wenn es stimmt was du mal selber geschrieben hast (war glaube ich zu einem SAO Episoden Artikel) und andere Beiträge von dir nach hinten geschoben werden mussten eben wegen SAO.

    Was ich mir Wünschen würde:
    - Mehr Empfehlungen (übertreib es hier aber nicht und bringe nicht zu viele raus da man als Leser dann auch keine Zeit hat den Anime zu schauen und schon die nächsten draußen sind)
    - Mehr von der Person Shino (und wie deine Pläne zur Welteroberung vorankommen, die Russen sind dir Anscheinend zuvor gekommen)
    - Eventuell hier und da mehr Manga? (weiß jetzt nicht wie viele du ließt oder was)
    - Artikel zu Big Scenes (also Ich stell mir das so vor am Ende jeder Season kann jeder im dazugehörigen Artikel seiner Meinung nach seine Big Scene posten und wenn man in einer Season keine hatte dann einfach eine Szene posten die einem sehr gefallen hat, am besten mit Begründung)
    - Mehr Überraschungsartikel? die den Blog nicht so berechnend machen (Man weiß ja ganz genau wann und wo ein Artikel kommt am anfang und ende einer Season am Ende des Jahres besten 10, jeder 2.Artikel ein Anime den du Bloggst in der Season usw.)
    –> Weiß jetzt nicht genau was man hier so stark verbessern kann da natürlich die meisten dieser Artikel dazugehören, eventuell könnte man ja den Rhythmus ändern
    zum Bsp. nicht nach 3 Episoden den Artikel zu den Anime die man einer Season schuat sondern erst nach 5 Episoden oder gar 6 und eine spätere Season gleich nach 2 Episoden so einen Artikel

    PS: die Staffel Ginga Nagareboshi Gin (Kommentar folgt die nächsten Tage) wurde vor kurzem beendet mal sehen wie die 2.Staffel so ist (die du ja besser bewertet hast)

  10. Das Episodenbloggen nimmt dir wohl viel Zeit weg, du kannst das ja auch mal eine Season aussetzen wenn du genug andere Artikelideen hast (z.B. für Empfehlungen und anderes) und es keine ganz so Ideale Serie bloggen gibt (mach Seraph aber bitte zu Ende).
    Artikel zu One Piece und Higurashi -> haben will! (deine Meinung zu Higurashi Kira wird bestimmt lustig zu lesen^^)
    Ansonsten fänd ichs schon gut wenn du den Fokus auf Anime belässt. Aber zwischendrin was anderes zur Auflockerung ist auch gut, bin z.B. auf den Artikel mit den anderen Spielereihen gespannt. Wettbewerbe wie Baphomet vorschlägt wären schon cool wenn du da Ideen hast, ist halt etwas mehr Aufwand. Mehr Empfehlungen wurde ja schon oft gesagt.

    Aber behalte auf jeden Fall deine kritische Art bei und mach weiter Witze die ghören dazu^^

  11. @ Baphomet
    “Treib mal wieder deine Coautoren auf und mach ihnen Beine. Die sind ja allesamt nach zwei-drei Artikeln komplett verschwunden.”
    Oh glaub mir, die werden nicht wiederkommen. Denkst du ich hätte nicht schon selbst öfters versucht die zurückzuholen?

    “Du selbst könntest ja mal ein bisschen Abwechslung reinbringen. Damit meine ich auch die Empfehlungen und Komplettreviews, aber auch mehr Manga, mehr Spiele und warum nicht auch mal einen Schwank aus deinem Alltag? ”
    Die ersten beiden Sachen sind ja schon in Planung. Bei Manga ist das Problem ich lese praktisch nie welche. Spiele mache ich ja grad schon. Und Sachen aus meinem Alltag? Ernsthaft, das würde jemanden interessieren? Das Problem ist ich mache ja fast nie was anderes als Anime gucken und zocken. Wobei sobald meine Abendschule in paar Monaten beginnt, wollte ich dazu vielleicht echt was schreiben.

    “Ein bisschen weg von “Anime-Otakus” hin zu “Shino tobt sich aus”.”
    Hmmm

    “z.B. wieder mal einen Conbericht”
    Hatte ich ja schon paar Mal und Cons ändern sich leider nicht wirklich. Außerdem ist mir das Geld zu schade damit ich da dann Stundenlang rumsitzen und mich langweilen kann. Weil wenn man da niemanden kennt ist das eh sinnlos.

    “oder solche lustigen Aktionen wie damals “Shino zu Gast bei VIVA” ”
    So was passiert leider nicht so oft…..

    “oder komplett irrlelevante Dinge wie z.B. deine Wettbewerbe”
    Müssten mir nur anständige Preise dazu einfallen.

    “Eine andere Möglichkeit wäre, dass du dich rar machst, z.B. nur einmal in drei Wochen oder im Monat was schreibst (oder einmal in zwei Jahren wie escapistolero).”
    Nein das möchte ich dann eher nicht.

    “was genau du ändern willst und was genau so bleiben soll wie bisher.”
    Wenn ich das wüsste. Ich wollte nur mal wissen was meine Leser so denken.

    @ Gralex
    “Also ich liebe deine Zynik wenn du mal wieder Trash Serien verarscht. Einfach klasse, das gibt mir immer die Möglichkeit meinen Tag zu retten.”
    Okay, gut zu wissen.

    “Empfehlungen sind auch schön aber nur ist mir wichtig das du auch bei Empfehlungen ein wenig Kritik äußerst und trotzt guter Qualität dennoch noch was zu bemängeln hast.”
    Was ich doch eigentlich auch fast immer tue. Nur bei einigen Serien finde halt selbst ich nichts worüber ich mich jetzt unbedingt lustig machen oder was ich kritisieren könnte. Ich denke mir ja nicht einfach was aus nur damit ich was drin hab.

    “So wie bei deinem Code Geass Artikel den ich übrigens klasse fand.”
    Ja ich finde auch der ist mir wirklich sehr gut gelungen. Einfach weil ich wusste, für den würden sich sehr viele interessieren und da wollte ich eben sicher gehen, auch niemanden zu enttäuschen.

    “Also manchmal hat man eben so Phasen wo man sich unsicher mit seinem Blog ist, aber ich denke das wird wieder vergehen wenn wieder mehr Leute kommentieren.”
    Ich bin mir nicht wirklich unsicher wegen dem Blog an sich. Ich überlege halt nur ob ich den Inhalt besser gestalten könnte und ob einige Dinge nicht zu kurz kommen.

    “Manche Artikel interessieren mich aber manche auch nicht.”
    Ja das ist normal.

    “Ich würde es ja cool finden wenn du mal auf Conventions gehst und einen Artikel machst gespickt mit Bilder und coolen Aussagen.”
    Wie gesagt habe ich dazu wenig Lust. Weil es gibt hier in der Stadt zwar mehrmals im Jahr eine Convention (sogar direkt vor meiner Haustür wenn ihr so wollt). Nur wie gesagt, als ich das eine mal dort war habe ich nur rumgegammelt und wusste nicht was ich dort soll. Ohne jemanden dabei den man kennt ist so was einfach langweilig.

    “Kritik zu Hype Serien finde ich klasse ( One Piece, Dragon Ball.. ).”
    Ich glaube echt immer mehr die Leute hier wären verdammt überrascht über meinen One Piece Artikel, den ich schon ewig mal machen wollte.

    “Games und anderer Kram interessiert mich nicht so. Es seiden es ist mal was anderes als RPG Spiele.”
    Was für Spiele wären das denn? Nur mal so aus Interesse.

    @ StarlinM00N
    “Mach es so wie ich! Haha.”
    Ich dachte das meine ich bereits…. Ich meine….. Ja genau vielleicht sollte ich damit anfangen jetzt erst deine Ideen zu klauen.

    “Einfach weil sie mich selber nicht mehr berühren und einen Artikel, der nicht mit Überzeugung geschrieben ist, würde ich meinen Lesern auch nicht zumuten wollen.”
    Ja das Problem hatte ich ja schon ein paar Mal hier. Davon sollte man wirklich Abstand nehmen.

    “Ein bisschen ein Problem ist das, wenn man eine Serie episodisch bloggt, das ist mir bei Dog Days aufgefallen. ”
    Mir ist es bei SAO aufgefallen, aber aufhören wollte ich dann auch nicht….

    “dann steht auf meinem Blog 12x Hintereinander nur Dog Days und das wird über einen Zeitraum von 4 Monaten ziemlich eintönig.”
    Genau das.

    “oder wenn dir das immer noch zu viel ist, mach eben 3-Folgen-pro-Artikel und dann hast du 21 Tage freien Spielraum.”
    Genau diese Idee setze ich ja sogar gerade in die Tat um.

    “ich rate aber persönlich davon ab, Empfehlung an Empfehlung anzureihen.”
    Das würde ich sowieso niemals machen. Allein schon weil mir so viele Serien gar nicht einfallen würden.

    “That being said: Artikel über den Shounen-Schachklub, wann?”
    Jetzt im Ernst? Da wäre ich am Ende dann nur frustiert, dass es kein Manga über so was gibt -.-

    @ TheRealWinston
    “Falls ich mal einen Vorschlag machen darf, blogge Seraph zu Ende, und dann arbeite halt die ganzen Einbeitrag Artikel zu älteren Serien, was auch immer ab…”
    Problem ist halt ich will ja extra immer was aktuelles Bloggen weil Shino.

    @ TheMaddinHD
    “mich würde deine Meinung interessieren, mir gefällt der Anime, mach stattdessen halt mal eine Ausführlichere Review.”
    Ja das hatte ich sowieso schon in Planung.

    “Aber einen zu Umineko machen, inkonsequent wie immer.”
    Echt mal! Ähm… hab ich mich grad selbst gebashed?

    “Ja, bitte, zu DXD wäre auch nett, denn ich höre immer mehr stimmen die Fanservice mit Plot verwechseln und DXD hat maximal eine lachhafte Story.”
    Das werde ich sogar noch nachholen und natürlich total für den Plot! Okay jetzt habe ich sogar ne wiztige Idee *gleich notieren*

    “beides noch nicht gesehen, vielleicht könnte mir ein Artikel dazu einen Anreiz geben”
    Genau das.

    “Gute Tipps, wusste gar nicht das du einen Blog hast, habe direkt mal reingeschaut”
    Siehst du Starlin, du musst hier echt noch mehr Werbung für dich machen! Ich unterstütze das sogar.

    “aber ich werde jetzt hoffentlich häufiger Kommentare schreiben und nicht einfach jeden Artikel kommentarlos lesen”
    Der Vorsatz gefällt mir.

    @ Voll die Nervensäge
    “Oh Gott, bitte kein Bilderspam.”
    Ich hoffe das war als Witz zu erkennen.

    “Hast du also inzwischen gefallen an ass class gefunden?”
    Könnte man so sagen.

    “Gefallen mir fast so gut wie die von Zaku.”
    Ich habe halt vom Meister gelernt. Okay eigentlich von verschiedenen Meistern.

    @ Kyashan
    “Hätte ja sein können, jetzt wo Zaku seinen Blog eingestellt hat”
    Na gerade jetzt darf ich doch nicht aufhören. Wie meinte ich zu Zaku: Vielleicht habe ich ja nach weiteren 6 Jahren auch keinen Bock mehr. Aber noch nicht jetzt.

    “Wie ist sowas überhaupt möglich…”
    Weil mir bei jedem Mist ne neue Idee kommt. Alleine bei den Kommentare hier schon wieder 5 Stück oder so.

    “Da fällt mir ein…wolltest du diese Saison nicht was Anständiges bloggen?”
    Tja weißt du…. das war so….. Guck mal dahinten! *wegläuft*
    Ach Mist, ich muss ja eh noch weiter Kommentieren…. *zurückläuft

    “(Die Seraph-Artikel gefallen mir aber weiterhin^^)”
    Na Hauptsache das.

    “Ich dachte, das wäre nur so ein Gag, aber rückblickend wäre ich dafür.”
    Nein ich glaube schon die meinten das alle ernst.

    “Ach, dafür gibt´s doch Twitter!”
    Das reicht doch nicht mal annähernd. Viel zu wenig Platz!

    “Weil es zig bessere Serien gibt?”
    Waaaaaaaaas!?

    “Ashita no Joe VS Hajime no Ippo. JETZT.”
    Ohne Witz, die Idee steht sogar schon länger auf meinem Zettel. Problem ist nur Ashita no Joe braucht echt erst mal seinen eigenen Artikel. Das andere später dann noch. Übrigens gab es da ja auch noch Log Horizon Vs. SAO…..

    “Oh Gott, das will ich mir gar nicht vorstellen. Aber ja, bitte!”
    Okay die Reaktion war gut.

    @ Bob
    “Gäbe es eigentlich eine Möglichkeit so einen kleinen News Ticker, irgendwo auffällig in die Startseite zu postieren, wo man drauf Aufmerksam machen kann wenn auch mal wirklich eine Woche kein Artikel kommt?”
    Klar. Ich kann auf meinem Blog doch machen wozu ich lustig bin.

    “und andere Beiträge von dir nach hinten geschoben werden mussten eben wegen SAO.”
    Ja so was ist auf Dauer nicht gut.

    “Mehr von der Person Shino (und wie deine Pläne zur Welteroberung vorankommen, die Russen sind dir Anscheinend zuvor gekommen)”
    Ja Baphomet ist mir leider immer einen Schritt vorraus.

    “Artikel zu Big Scenes”
    Leider gibt es so etwas kaum mal und wenn wäre das immer hart Spoiler.

    “Mehr Überraschungsartikel?”
    Da habe ich sogar noch ein paar auf Lager, die ich mir für schlechte Zeiten aufheben wollte.

    “zum Bsp. nicht nach 3 Episoden den Artikel zu den Anime die man einer Season schuat sondern erst nach 5 Episoden oder gar 6 und eine spätere Season gleich nach 2 Episoden so einen Artikel”
    Dann muss ich mir den ganzen Mist ja noch länger antun… Und nach 2 Folgen bin ich mir oft noch nicht ganz sicher.

    “PS: die Staffel Ginga Nagareboshi Gin (Kommentar folgt die nächsten Tage) wurde vor kurzem beendet mal sehen wie die 2.Staffel so ist (die du ja besser bewertet hast)”
    Oh ich freue mich schon!

    @ ClearSky
    “Das Episodenbloggen nimmt dir wohl viel Zeit weg, du kannst das ja auch mal eine Season aussetzen wenn du genug andere Artikelideen hast ”
    Ich sag mal nächste Season sieht es eh nicht so aus, als müsste ich da irgendwas jetzt unbedingt bloggen. Maximal vielleicht Dragonball, aber ich wette das würden dann eh kurze Artikel werden.

    “deine Meinung zu Higurashi Kira wird bestimmt lustig zu lesen”
    NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN!

    “Aber behalte auf jeden Fall deine kritische Art bei und mach weiter Witze die ghören dazu”
    Als würde ich damit einfach so aufhören.

    Okay also ich sehe schon, ich muss in jedem Fall erstmal Seraph beenden. Dann weiß ich ja, was ich jetzt zu tun habe. Und danach dann eine etwas anderes.

  12. Denkst du ich hätte nicht schon selbst öfters versucht die zurückzuholen?

    Von außen bekommt man das eben nicht mit. Aber gut, dann sind sie eben für immer weg.

    Und Sachen aus meinem Alltag? Ernsthaft, das würde jemanden interessieren?

    Siehe
    That being said: Artikel über den Shounen-Schachklub, wann?

    Das war bisher übrigens nur eine Aufzählung von Möglichkeiten, hast ja selbst gemerkt, wie vage das alles war.

    Ja Baphomet ist mir leider immer einen Schritt vorraus.

    Hehe.

  13. “Games und anderer Kram interessiert mich nicht so. Es seiden es ist mal was anderes als RPG Spiele.”
    “Was für Spiele wären das denn? Nur mal so aus Interesse.”

    Also ich habe kaum Interesse an spielen aber wenn ich schon etwas in die Hand nehme und meine wertvolle Zeit vertreibe dann mit sowas wie Heavy Rain, Fahrenheit, Limbo, Journey usw..
    Ich weiß aber nicht ob dich diese Art von Spiele interessiert. Du bist ja mehr Fan von Spielen ala Monster Hunter.

  14. ““Falls ich mal einen Vorschlag machen darf, blogge Seraph zu Ende, und dann arbeite halt die ganzen Einbeitrag Artikel zu älteren Serien, was auch immer ab…”
    Problem ist halt ich will ja extra immer was aktuelles Bloggen weil Shino.”
    Dann kann ich dir auch nicht helfen…

  15. @Gralex:
    “Also ich habe kaum Interesse an spielen aber wenn ich schon etwas in die Hand nehme und meine wertvolle Zeit vertreibe dann mit sowas wie Heavy Rain, Fahrenheit, [...]”

    Genau, dann muss es ein schlecht geschriebener Film sein, der als Spiel verkauft wird! Prinzipiell habe ich nichts gegen eher magere Handlungen in Videospielen. Zugegebenermaßen kann man hier lange nach etwas Anständigen suchen. Wenn jedoch der Fokus auf eben jene gelegt wird, sollte diese schon gut sein. Gameplay ist schließlich quasi nicht existent. Es gibt nicht einmal stilistische Vorzüge.

  16. Meine Vorschläge wären:

    Reviews für Serien, die du magst. Vielleicht sogar Reviews für Anime-Klassiker wie eben Paranoia Agent z.B. Für den review würde ich auf jeden Fall einen Vergleich mit Perfect Blue empfehlen, da beide Werke von Satoshi Kon etwas mit der Interaktion zwischen Rezipient und dem Autor/Fiktion zu tun haben.

    Mehr Gimmicks für die negativen reviews. Frustration motiviert von Zynismus bietet nicht wirklich viel Material, wenn man bei der achten Episode einfach sowas sagt wie “Ich hasse es, wie dieser imouto-Charakter immer noch versucht die Freundin des Mainchara zu werden. Eine Beziehung sollte auf gegenseitigem Verständnis basieren und sie ignoriert die Beschwerden des Mainchara einfach. Der Charakter, der als stand-in für den Zuschauer verkommt zu einem Klumpen Fleisch, der konstant auf romantische Weise angegriffen wird und sich dagegen wehren muss als wäre er in einem Rocky-Film.”. Oder mach sowas wie zu zählen wie oft ein Charakter etwas Bestimmtes wieder und wieder macht (in Owari no Seraph, eben wie oft der Mainchara schlecht über Vampire redet). Oder du erweiterst das Bewertungssystem mit unsinnigen Sachen wie “Wie viele Fanservice-Szenen hat die Episode?” oder sowas in der Art. Eben Sachen, die man erwartet bei trash-Serien.

  17. Was du hast doch ein Artikel zu Higurashi gemacht. Aber stimmt ne vollwertige Review wäre warcheinlich gar nicht mal so schlecht. Und was du bloggen sollst ist immer noch deine Sache. Auch wenn ich Anime Reviews etwas häufiger auch besser fände:)

  18. @ Baphomet
    “Von außen bekommt man das eben nicht mit.”
    Natürlich nicht.

    “Siehe
    That being said: Artikel über den Shounen-Schachklub, wann?”
    Ich bin mir zu 80 % sicher Starlin meinte das nicht wirklich ernst.

    “Das war bisher übrigens nur eine Aufzählung von Möglichkeiten, hast ja selbst gemerkt, wie vage das alles war.”
    Ich will ja auch nicht vorgeschrieben bekommen was genau ich machen soll. Ich wollte nur mal hören in welche Richtung die Leute so tendieren.

    @ Gralex
    “Ich weiß aber nicht ob dich diese Art von Spiele interessiert. Du bist ja mehr Fan von Spielen ala Monster Hunter.”
    Ich spiele eigentlich ne Menge Zeugs. Aber ja Monster Hunter mag ich auch besonders gern.

    @ TheRealWinston
    “Dann kann ich dir auch nicht helfen…”
    Ich danke trotzdem für deine Meinung dazu. Nächste Season werde ich dann wohl schon so einiges ändern.

    @ M0rg0th
    “Reviews für Serien, die du magst.”
    Ja ich glaube das sollte ich wirklich öfters mal tun.

    “Vielleicht sogar Reviews für Anime-Klassiker”
    Das ist sowieso bereits in Planung.

    “Paranoia Agent z.B. Für den review würde ich auf jeden Fall einen Vergleich mit Perfect Blue empfehlen, da beide Werke von Satoshi Kon etwas mit der Interaktion zwischen Rezipient und dem Autor/Fiktion zu tun haben. ”
    Problem nur den Film Perfect Blue mochte ich persönlich gar nicht mal sooo sehr und ist auch schon ewig her, dass ich den mal gesehen habe. Also wenn würde ich eher bei Paranoia Agent allein bleiben.

    “Mehr Gimmicks für die negativen reviews. Frustration motiviert von Zynismus bietet nicht wirklich viel Material”
    Ja das stimmt wohl.

    “Oder du erweiterst das Bewertungssystem mit unsinnigen Sachen wie “Wie viele Fanservice-Szenen hat die Episode?” oder sowas in der Art.”
    Das erinnert mich jetzt total daran wie ich ganz zu Anfang des Blogs Needless gebloggt habe. Ich glaub da hatte ich wirklich immer die Pantsu-Shots gezählt oder so. Aber ich versthe gut was du sagen möchtst. Ich muss mal wieder versuchen etwas kreativer zu werden.

    @ 42skynet
    “Was du hast doch ein Artikel zu Higurashi gemacht.”
    Also das wäre mir jetzt neu.

    “Auch wenn ich Anime Reviews etwas häufiger auch besser fände”
    Der nächste Artikel wird genau so etwas. Ich lege mich auch extra wieder richtig ins Zeug, damit der dann vielleicht ähnlich gut wird wie der Artikel zu Code Geass.

  19. “Ich bin mir zu 80 % sicher Starlin meinte das nicht wirklich ernst.”

    20% ist eben doch noch eine ziemlich große Zahl.

  20. @ StarlinM00N
    “20% ist eben doch noch eine ziemlich große Zahl.”
    Na toll jetzt muss ich echt überlegen ob ich mir den Spaß machen soll ^^’

    Ansonsten habe ich mir einiges was hier gesagt wurde noch mal im Kopf rumgehen lassen und kündige schon mal an, ab nächste Seson auf jeden Fall damit aufzuhören, eine Serie durchgehend zu bloggen. Ja ich brauche Platz für meine dummen Sprüche, aber dies werde ich dann anderweitig machen. Denn ich merke jetzt schon wieder wie nervig es ist, sich an eine aktuelle Serie zu binden, ganz egal ob ich grad Lust dazu habe oder nicht. Auch sonst werde ich versuchen wieder etwas weg von den Artikeln zu kommen, die ihr sowieso schon erwartet. Shino darf einfach nicht langweilig und berechenbar werden!

    Genau wie ich unbedingt mal wieder ein neues Avatar brauche…..

  21. Also nach Zaku’s neuestem Artikel habe ich mich erstmal etwas erschrocken.

    Ich finde deine Reviews zu schlechten/decent Hype Serien immer wieder witzig, besonders weil ich durch die Hypes einen richtigen Hass gegenüber manchen Owari No Seraphs und Tokyo Ghouls (was du noch nicht gebloggt hast) entwickle, da sie einfach gar nichts Besonderes haben und in den Himmel getragen werden.

    Ansonsten kannst du ein paar Klassiker reviewen. Paranoia Agent wurde schon erwähnt, DN und CG hast du ja schon (ich finde den Titel “King of Trash Anime” immer noch ein wenig abwertend gegenüber CG. xD), der HxH Artikel ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand, die Ant Arc und die Election Arc fand ich einfach am besten. Aber am besten wären Reviews zu Hidden Gems. Du hast mich auf Umineko und Bokurano gebracht und ich finde die Anime richtig genial. Falls ich dir ein paar noch nicht erwähnten/gebloggten Klassiker vorschlagen könnte:
    - Monster (ich könnte mir sogar vorstellen, dass du diesem Anime eine 9 geben würdest, ich will dir jetzt aber keine zu hohen Erwartungen einreden.)
    - LotGH (ich habe zugegeben erst 11 Folgen davon gesehen, sehe aber darin viel Potenzial, zumal er von den richtigen Leuten gehypet wird.)
    - Texhnolyze, Haibane Renmei oder generell Werke von ABe (Seine Werke sind immer sehr komplex und bieten enormen Spielraum für Theorien und Interpretationen.)

    Mir gefällt es auch, wenn du Hype Serien reviewst. Das Internet ist zwar überfüllt mit Reviews dazu, aber eine eher seriöse Meinung von einem Reviewer mit Ahnung kann nie schaden. Hierbei hätte ich folgende Ideen:
    - Tokyo Ghoul (11/10 Mastahpiesu, Kiseijuu hat TG kopiert, Ich würde einfach zu gerne sehen, wie du den Anime objektiv auseinandernimmst.)
    - Clannad + After Story (Clannad hat zwar seine Macken, ich finde den Anime aber dennoch schön und er hat auch richtig traurige Momente. Der Mangaka hat zwar Little Busters und Angel Beats geschaffen, aber Clannad finde ich zumindest sehenswert, auch wenn es kein Meisterwerk ist.)
    - Irgendein Fate (Ich habe nur Zero gesehen und fand das nicht so gut, wie alle sagen. FSN UBW soll besser sein, ich sehe darin aber nur einen Survival Anime mit Slice Of Life und eindimensionalen Charakteren.)
    - Steins;Gate (Beim ersten Angucken fand ich den Anime auch überbewertet, ich wurde aber eines besseren belehrt. Zum Beispiel seien die meisten Plot Holes nur Missverständnisse, Mayuri’s Dauersterben soll für den Butterfly Effect wichtig sein, es soll viele Foreshadowings geben,…)
    Es gibt aber mehr als genug Hype Serien, die man schön analysieren könnte. Ich beziehe Hypes zwar nicht inmeine Bewertungen mithinein, aber wenn ein mittelmäßiger Anime wie zum Beispiel Tokyo Ghoul überall gehyped wird und selbst im Freundeskreis oft davon geredet wird, dann kann das auf Dauer schon nerven.

    Was mich aber auch einmal interessieren würde, wären Artikel zu Real Life Serien wie Breaking Bad. Ich weiß ja nicht, ob du die auch guckst oder magst, aber falls ja, würde mich deine Meinung dazu echt interessieren.

    Spiele Artikel packen mich nicht wirklich, da ich großteils einen anderen Geschmack habe.

    Aber naja, jetzt habe ich einen Roman geschrieben. Um es kurz zusammenzufassen:
    - Artikel zu Hype Serien sind immer interessant
    - Artikel zu Hidden Gems/Klassikern lese ich besonders gerne
    - Wären Artikel zu Real Life Serien zu off-topic?
    - Videospielreviews haben ihre Berechtigung, ich persönlich lese sie eher weniger

  22. @ TheZ0ldyck
    “Ich finde deine Reviews zu schlechten/decent Hype Serien immer wieder witzig, besonders weil ich durch die Hypes einen richtigen Hass gegenüber manchen Owari No Seraphs und Tokyo Ghouls (was du noch nicht gebloggt hast) entwickle, da sie einfach gar nichts Besonderes haben und in den Himmel getragen werden.”
    Seraph wird gehyped? Echt jetzt?

    “Ansonsten kannst du ein paar Klassiker reviewen.”
    Ist in Arbeit.

    “der HxH Artikel ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand, die Ant Arc und die Election Arc fand ich einfach am besten.”
    Problem bei der Serie hatten sich Leute sogar schon beschwert, ich würde sie einfach zu oft positiv erwähnen. Außerdem gab es abschließende Worte zu der Serie schon bei meinen Top 10 des letzten Jahres. Ich schäze das reicht dann auch mal.

    “Du hast mich auf Umineko und Bokurano gebracht und ich finde die Anime richtig genial.”
    Schön zu hören. Demnächst kann ich dir dann vielleicht noch weitere Serien nahelegen.

    “Tokyo Ghoul”
    Werde ich sicher nicht wieder aufnehmen. Nicht bei dem was ich dazu hörte. Ich schaue keine Serie, wo ich vorher schon genau weiß ich werde sie hassen, nur um sie dann zu verarschen.

    “Clannad + After Story ”
    Werde ich eines Tages ganz bestimmt noch machen.

    “Irgendein Fate”
    Nein davon habe ich inzwischen echt die Schnauze so was von voll.

    “Steins;Gate (Beim ersten Angucken fand ich den Anime auch überbewertet, ich wurde aber eines besseren belehrt.”
    Die Serie wo jeder meint es wäre mit das beste Anime überhaupt und alles unter 10/10 sei Bash? Das soll nicht überbewertet sein?

    Außerdem scheinen mich bei der Serie sowieso ständig Leute misszuverstehen. Ich finde Steins:Gate nicht schlecht. Ich halte die Serie ganz klar für überdurchschnittlich. Ich mochte sie auch wirlklich. Maximal der lächerlich überzogene Hype dazu kotzt mich an und das jeder meint einem sofort ans Bein pissen zu müssen, wenn man sagt es wäre nicht das beste aller Zeiten. Bei dem Anime nervt mich der Hype echt viel mehr als die Schwächen der Serie selbst.

    “Zum Beispiel seien die meisten Plot Holes nur Missverständnisse, Mayuri’s Dauersterben soll für den Butterfly Effect wichtig sein, es soll viele Foreshadowings geben”
    Ganz ehrlich, dazu kann ich aus heutiger Sicht nichts annähernd objektives mehr sagen. Dafür ist das Anime zu lange her. Ich weiß nur ich fand es stellenweise dumm konstruiert und stark vorhersehbar + das überzogene Drama halt. Ach und das Ende war einfach nur behindert und wie ich hörte alles andere als der Vorlage treu, wo das Ende hingegen echt gut sein soll.

    “Es gibt aber mehr als genug Hype Serien, die man schön analysieren könnte.”
    Erinnert mich wieder daran mich noch Attack on Titan anzunehmen.

    “Was mich aber auch einmal interessieren würde, wären Artikel zu Real Life Serien wie Breaking Bad. Ich weiß ja nicht, ob du die auch guckst oder magst, aber falls ja, würde mich deine Meinung dazu echt interessieren.”
    Ich hatte ja mal einen Artikel zu Staffel 1 Game of Thrones und Boardwalk Empire. Zu den späteren Staffeln davon hatte ich dann aber nichts mehr gemacht und sonst kenne ich jetzt auch nicht zu viel real life Zeug. Aktuell schaue ich ja Sopranos. Vielleicht schreibe ich was dazu, wenn ich irgendwann mal durch bin damit. Erinnert mich übrigens auch wieder an den Artikel zu meinen Top 10 Nicht-Anime-Serien.

    “Spiele Artikel packen mich nicht wirklich, da ich großteils einen anderen Geschmack habe.”
    Dazu wird es jetzt auch nur noch einen geben (wann auch immer). Den über meine Alltime Klassiker. Ansonsten wird da in Zukunft nicht viel kommen. Ich spiele halt einfach fast immer nur das gleiche Zeug.

    “Wären Artikel zu Real Life Serien zu off-topic?”
    Wären schon, aber ich darf ja Off-Topic sein. Nur wie schon gesagt gibt es dort nicht besonders viel zu sagen.

    Ansonsten wird aber alles was du erwähnst noch kommen.

  23. Also zumindest in meinen Kreisen kennt das jeder.

    HxH finde ich keineswegs überbewertet von dir, ich persönlich würde dem Anime rein objektiv schon mindestens 8 geben (ich wär bei 9-10, wobei ich aus Subjektivität +1 gegeben habe), da er genial geschrieben ist + das beste Kampfsystem ever hat + fantastische Charaktere + okay, ich hör mt dem Gefanboye auf. Aber die Ant Arc und die Election Arc finde ich zum Beispiel sehr genial.

    Also ich persönlich hatte damals 6/10 im Kopf und glaube auch nicht, dass der Anime bei mir eine 10 schaffen wird, es ist nur so, dass ich jemanden kennengelernt hatte, der mir ein paar Dinge erklärt hatte. Was ich aber sagen kann, ist dass viele Charaktere leider zu einseitig sind.

    Top 10 RL Serien würde ich interessant finden. Breaking Bad hat zwar seinen gewaltigen Hype, den ich aber berechtigt finde. Mal gucken, ob es in deiner Top 10 ist.

    Auf Klassiker + Retro Games freue ich mich schon.

  24. - Wenn ich kein aktuelles Anime blogge, kann ich nirgends meine blöden Sprüche ablassen…..

    naja Sprüche die manchmal passen aber nur manchmal

    - Im Nachhinein hätte ich so gerne Assassin Class gebloggt

    lohnt sich. hab ihn bei Pepermint Anime gesehen , wenn der Humor stimmt dann hat mann einiges zu lachen.

    - Warum zum Fick hat mein Blog immer noch keinen Artikel zu Higurashi?
    - oder Ashita no Joe?
    - oder Kuroshitsuji?
    - oder One Piece? (hey wollte ich das nicht schon längst mal machen!?)

    das musst du wissen , aber ich schätze einfach mal anderes ist dir wichtiger gewesen.

    - Sollte ich nächste Season das neue Dragonball bloggen? Oh das könnte herrlich werden

    bitte nicht

    - Sollte ich echt mal Serien bloggen, über die Mal aktuell ernsthaft diskutieren kann?

    ja bitte

    - Scheiß doch auf aktuelle Serien, was ist mit all dem anderen Zeug!?

    auch jedenfall, bitte teviewe auch alte Serien

    - Fanservice Bilderspam, wann!?

    brauche ich nicht

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>