Anime-Summer-Season 2016?



Ähm ja, irgendwie war da noch was oder? So eine neue Anime-Season und über sowas schreibe ich doch sonst immer richtig? Tja. Aus verschiedenen Gründen war mir diese Season jedoch gar nicht danach, einen Artikel darüber zu machen. Meine Motivation zu aktuellen Anime war ja letzte Season schon nicht allzu hoch und das wurde in der aktuellen nicht besser. Wobei dieses Mal hatte ich sogar mal wieder ALLE Anime angefangen. Nur konnte dies meine Motivation nicht wirklich steigern. Ich will jetzt nicht behaupten das läge daran wie übertrieben schlecht alles war, weil ganz ehrlich, im Durchschnitt waren die Serien sicher nicht schlechter als in der Season davor oder der davor oder der davor oder… ihr versteht schon was ich sagen will. Viel eher liegt es eben wieder an diesem verdammten Durchschnitt! Wie ich in einem frühen Artikel schon meinte, hab ich einfach keine Lust mehr auf Durchschnittskost, die einen gerade so bei Laune halten kann, mehr aber auch einfach nicht bieten kann/will. Aus diesem Grund habe ich praktisch alle Serien dieser Season so schnell gedroppt, dass ich weder Lust noch überhaupt genügend Material gehabt hätte, worüber ich hätte schreiben können. Weil ich bin mir sicher niemand hätte was von einem superunmotivierten Season-Artikel gehabt, wo ich dann bei der Hälfte der Serien sage: Öder Durchschnittskram, der dem einen oder anderen vielleicht gefällt. Ich meine klar diese Season hatte auch wieder ihre richtig üblen Shows, aber da ist es dann auch nur wieder das Gleiche wie sonst auch immer. Es gibt die Softporn Serie mit Weibern die mir nicht zusagen, es gibt die ganzen Homo Serien die ich mir sowieso nicht ansehen soll und die sowieso einfach nur dämlich sein sollen und dann natürlich der Harem-Dreck, der sowieso nichts Anderes sein soll als einfach das. Maximal Taboo Tattoo wäre wohl eine Serie gewesen, über die man sich wirklich hätte lustig machen können. Einfach, weil dort praktisch alles falsch gemacht wurde, was nur falsch gemacht werden kann. Ernsthaft, die 1. Folge davon sollte auf Seminaren für angehende Entwickler von Anime gezeigt werden, so als totales Negativbeispiel, wie man es AUF GAR KEINEN FALL machen sollte. Für mich war die Startepisoden echt so eine Art Stapelfahrer Klaus für Anime.

Ach aber wartet, damit decke ich jetzt noch längst die ganze Season ab, denn es gab da doch auch noch diese zwei Sportserien, dann die beiden Serien die uns vorgaukeln wollten es würde um Erwachsene gehen, nur um diese dann doch wieder in die Schule zurückzuschicken und nicht zu vergessen unseren One Punch Man Klon. Sind diese Erwähnungswürdiger? Man würde eigentlichen meinen ja, aber eigentlich sind sie es nicht…
Battery und Days versagten aus meiner Sicht komplett als unterhaltsame Sportserien und das sage ich als jemand der diesem Genre sehr zugetan ist. Sicher mehr als die meisten anderen. Somit weiß einfach wozu das Genre in der Lage ist und war dann logischerweise erst recht enttäuscht, wenn ich sah was sie Leute mal wieder daraus machten. Battery war einfach grauenhaft langweilig und versagte komplett darin mir die Serie, den Sport oder die Charaktere in auch nur irgendeiner Form interessant zu machen. Days hingegen kam mir einfach wie eine sehr schwache Version von Baby Steps vor. Ich kann mir diese blöden Serien sowieso nicht mehr ansehen, wo der Main zu Beginn ein lächerlicher Schwächling ist, nur damit er sich dann später irgendwann mal verbessern kann. Ich hasse dieses Konzept einfach. Weil wisst ihr, ich habe rein gar nichts dagegen, wenn Mainchars sich die Serie über verbessern und ich will auch nicht unbedingt einen Mainachar haben, der von Anfang an perfekt und jedem überlegen ist, aber das andere Extrem ist eben genauso beschissen. In Baby Steps hatte der Main am Anfang zum Beispiel totale Probleme mit der Ausdauer, einfach, weil er unsportlich war. Dafür hatte er aber gute Augen und war clever. Er war halt irgendetwas und somit wollte man sehen wie er besser wird. Wenn sie mir jedoch einen lächerlichen Waschlappen hinknallen der kaum geradeaus laufen kann und er keine Persönlichkeit hat, habe ich keine Lust zusehen, was aus diesem wird. Ha, ich glaube damit habe ich grad 30 % aller Anime beschrieben.

Okay ich nehme an zu ReLife und Orange muss ich gar nichts mehr sagen. Weil die hatte ich beide weiter oben schon ziemlich gut beschrieben. Dann aber noch kurz etwas zu Mob Psycho 100 aka One Punch Man 2.0. Wisst ihr, hier sieht man einfach sehr schön, wie faul und unkreativ Leute manchmal sind, einfach, weil sie meinen das gefunden zu haben, was sich gut verkauft. Weil hey One Punch Man war superbeliebt, was sollten wir als nächstes machen? Hmmm… wie wäre es, wenn wir einfach genau die gleiche Serie nochmal machen, nur dieses Mal mit weniger Kreativität, viel weniger Humor und einem Thema, was keine Sau interessiert. Ach und nicht zu vergessen mit tausend Mal beschisseneren Charakteren. Weil wenn man sich weniger Mühe gibt, spart man Geld ein? Ganz ehrlich ich weiß nicht wie sie nach One Punch Man diesen Mist produzieren konnten, aber für mich war es einfach ein: Wir versuchen es gar nicht mehr, weil Leute werden das sicher eh mögen, weil sie mochten die Serie davor die fast genauso war auch.
Ich meine die Charaktere sehen genauso aus und wir haben wieder einen OP Char der alles One hitten kann und dabei selbst total unmotiviert zu sein scheint. Nur dieses Mal eben mit Charakteren die man einfach Scheiße finden muss. Nein ganz ehrlich, den Main dort kann man nicht mögen, es ist einfach vollkommen ausgeschlossen! Also ich meine jetzt natürlich den blonden Kerl, der 80 % der Screentime bekommt. Und fuck mussten sie die Weiber in der Serie so hässlichen Zeichnen? Und die eine Tussi da war auch nicht mögenswerter als der Main. Ihr seht also schon, ich hasse die Serie. Nun aber genug dazu, denn ich wollte trotz allem noch in gewohnter Form etwas zu den wenigen Serien sagen, die ich diese Season über verfolge.

91 Days

Wohl die einzige überhaupt nennenswerte Serie der Season. Der Stil erinnert sehr stark an Baccano und auch sonst kann ich über die Serie eigentlich wenig meckern. Ich bin ja schon seit längerem ein Fan von Real Life Mafia Serien (Boardwalk Empire, Sopranos und aktuell The Wire) und fand es immer schade, dass Anime in diesem Bereich einfach nicht mithalten können. Diese Serie kann jedoch. Es ist zwar nicht ganz ein Anime auf Boardwalk Empire Niveau, aber trotzdem noch gut genug. Das Pacing ist teilweise auch ziemlich schnell und man muss oft echt aufpassen, um überhaupt noch mitzukommen. Halt wie sonst bei guten Real Life Serien. Man sollte sich schnell viele Namen und Charaktere merken, weil sonst verliert man den Faden. An sich ist die Story dann aber doch gar nicht zu kompliziert, jedoch echt unterhaltsam und hatte bisher auch schon mit einige sehr coolen Szenen. Es ist vielleicht wieder ein wenig schwerer sich für so eine Serie zu motivieren, aber es lohnt sich aus meiner Sicht total. Deswegen von mir eine klare Empfehlung für die Season. 6,5/10 Punkte

—————————————————————————————————

Amaama to Inazuma

Diese Serie ist genau was Shino mal wieder gebraucht hat. Endlich mal wieder eine cute Serie mit einem cuten Loli und ganz ohne Fanservice (curse you Miko x Kuma!) Nein echt, die Serie ist einfach gut für die Seele. Tsumugi wird auch mal wieder von einem kleinen Mädchen gesprochen und jeder der Serien kennt wo sowas gemacht wird weiß, wieviel besser das rüberkommt. Ansonsten lässt sich wenig zur Serie sagen. Jede Woche aufs Neue geht der Main zum niedlichen Pony-Tail-Mädchen und kocht dort etwas für seine Tochter. Wenn ihr so wollt also kochen mit niedlichen Mädchen of the week. Einfach eine Feel Good Serie für Leute die sowas mögen. 6/10 Punkte

—————————————————————————————————

New Game!

Endlich mal wieder eine cute girls doing cute thinks Serie die ich mir angucken kann. Sie zeigen zwar nicht wirklich viel von dem Game woran sie da eigentlich arbeiten aber hey, jedenfalls zeigen sie überhaupt was davon. Ansonsten sind die Mädels einfach mögenswert und niedlich. Ach und die Serie bringt mich manchmal sogar zum Lachen. Nicht zu vergessen natürlich die Prise Fanservice die man(n) jede Woche serviert bekommt. Also ich kann mich nicht beschweren, besonders da ich den Zeichenstil sehr gerne mag. Ansonsten guckt man die Serie natürlich noch wegen dem ganzen Yuri-Shipping. Und alter gab es davon viel in den letzten Folgen! Ich wollte natürlich sagen….. I-Ich schaue das für den Plot! 5,5/10 Punkte

—————————————————————————————————

D.Gray-Man Hallow

Nach all den Jahren bekomme ich also doch noch meine zweite Staffel D. Gray-man und tjaaaa. Ich habe echt keine Ahnung was ich davon halten soll. Weil irgendwie passiert in den Folgen praktisch nichts und das wenige was passiert ergibt für mich nicht einmal besonders viel Sinn. Habe ich da was in den Mangas verpasst oder einfach zu viel aus Staffel 1 vergessen? Oder soll das alles einfach gar keinen Sinn ergeben… Weil wie ich das sehe nutzen sie diese kurze Staffel jetzt nur dazu neue Gegenspieler einzuführen, obwohl die aus der 1. Staffel ja auch alle noch da sind, nur jetzt irgendwie nichts mehr tun weil…. tjaaaaa. Wie gesagt für mich ist die Staffel wirklich nur: Hey wir führen einfach neue Charaktere ein und schauen ob dann irgendwer überhaupt noch mehr davon sehen will. Würde ich mehr davon sehen wollen? Ja eigentlich schon, einfach weil D. Gray-man. Abgesehen von Nostalgie kann ich dafür aber keinen nachvollziehbaren Grund nennen. 5/10 Punkte

—————————————————————————————————
So, das war es dann auch schon von mir zur „aktuellen“ Season. Ach und bevor jemand fragt, das Tales of Anime schaue ich nicht, weil ich vorher gerne das Spiel durchbekommen würde, was dank des Über-Schwierigkeitsgrads wohl aber noch 100 Jahre dauern dürfte.

14 Gedanken zu “Anime-Summer-Season 2016?

  1. “und aktuell The Wire”
    F*** yeah! Und ich wollte noch schreiben “Wozu quälst du dich mit Anime, wenn du The Wire schauen kannst?”. Wie weit?
    Ich bin momentan mit der vierten Staffel halb fertig.
    Wenn dir die guten Serien ausgehen und die Season-Anime dich nicht sonderlich ansprechen, kannst du auch ein paar Klassiker wie Texhnolyze nachholen.

    Deine geringe Motivation kann ich verstehen, ein, zwei gute Serien muss man immer nebenbei schauen, sonst hat man fast keine Lust mehr. So ergeht es mir zumindest.

  2. keine Sorge Tales of Zestiria the X ist nicht einfach nur das Tales of Zestiria Game sondern eine Mischung aus Tales of Zestiria und Tales of Berseria (weil beide Spiele in der gleichen Welt spielen ) Tales of Zestiria the X hat aber wie ich finde echt schlechtes CGI und davon massenweise , ich habe es nach Folge 4 oder 5 abgebrochen weil es mich auch gelangweilt hat.(soll ein 12/13 Teiler werden)

    ansonsten sehe ich ich mir nur :
    Danganronpa 3(Mirai und Zestubou / wobei ich Mirai-hen besser finde ),
    Active Raid S2 ,Kono Bijutsu-bu ni wa Mondai ga Aru (weil ich die Comedy halt echt geil finde),
    sweetness und ightning (weil ich die Beziehung zwischen dem Lehrer und der Schülerin mag )
    NEW GAME! (weil ich die Comedy halt echt geil finde)
    Orange (zz folge 3 das ist zumindest interressant. )

    alles andere habe ich entweder garnicht angefangen oder Abgebrochen wobei ich noch etwas zu dem hier sagen möchte:

    Taboo Tatoo (Stand: Folge 5 alleine die ersten 10 Minuten Total Seltsame und Geistesgestörte Animationen und Kamerafahrten, die Handlung reißt mich nicht mit, der Sprunghafte wechsel von Ernst zu Comedy und irgendwie Rausgeschnittene Szenen fühlt sich Total fehl am Platz an . Wörtlich von 0 auf 100 ist Total irre.)
    (Personen erscheinen aus dem Nichts und interargieren.)

    D-gray man interresiert mich schon lange nicht mehr .

  3. Ohne Danganronpa und Love Live sieht die Saison auch wirklich lausig aus. Aber hey, zumindest schaue ich mal fast die gleichen Serien weiter wie Shino. Ansonsten decke ich mich grad auch eher mit älteren Serien ein oder tue halt andere Sachen.

    @TheZ0ldyck:
    “Wenn dir die guten Serien ausgehen und die Season-Anime dich nicht sonderlich ansprechen, kannst du auch ein paar Klassiker wie Texhnolyze nachholen.”
    Da muss ich mal fragen: Ich habe vor Kurzem die Folge 1 davon gesehen. Ist die repräsentativ für die Serie oder merkt man erst später, wie die Serie wirklich ist?

  4. Scheinbar bin ich der einzige hier der Berserk und Masou Gakuen HxH ansieht.

    Berserk: Gut das CGI ist mieß, aber hey, Guts metzelt mal wieder animiert. Außerdem, kann es sein, dass der Hase in der ersten Folge eine Anspielung auf SAO ist?
    Masou Gakuen HxH: Habs schon immer wieder erwähnt, aber ich sags noch mal, best anime ever!!!!! (P.S.: Das meine ich natürlich ironisch…)

  5. @StalinM00n
    Zu Beginn ist das Pacing sehr langsam und es gibt kaum Dialoge. Ich habe aber in Erinnerung, dass es ungefähr ab Folge 5 mehr Dialoge gibt und generell mehr passiert.

    Von der Atmosphäre, dem (Zeichen)stil, der abstrakten Art ändert sich kaum etwas. Da bleibt der Anime bis zum Schluss ein deprimierender Anime mit viel komplexer Symbolik.

  6. Ich für meinen Teil fand bereits Folge 1 von Texhnolyze ziemlich interessant und das zieht sich von der Machart her auch weiter so durch, wobei nach und nach mehr gesprochen wird in den Episoden. Diesbezüglich ist die erste Folge wirklich extrem. Der Schluss ist fantastisch und es handelt sich schon um eine Serie, die man komplett gesehen haben sollte. Das gemächliche Pacing dient dem Worldbuilding. Außerdem wird vieles erst zum Ende hin aufgelöst. Nicht alles wohlgemerkt, denn es bleibt Raum für Interpretationen.

    Edit: > kein Alderamin, kein ReLIFE
    Meh. Bananya und Re:Petit vermisse ich auch (wenngleich es nicht zu gut ist, aber recht unterhaltsam).

  7. ReLife die Idee fand ich gut und die Konflikte haben mir auch super gefallen, nur leider ist die Serie zu kurz.

  8. >Amaama hat keinen Fanservice
    hue

    Ohne Anime lebt es sich übrigens wunderbar; primitive Unterhaltung gibt es mehr als genug. Ich persönlich habe sogar Bücher wiederentdeckt, und ich meine die ganz normale Belletristik, nicht die lächerlich miesen Light Novels.

  9. @ TheZ0ldyck
    “Wie weit?”
    Grad Staffel 1 fertig.

    “Wenn dir die guten Serien ausgehen und die Season-Anime dich nicht sonderlich ansprechen, kannst du auch ein paar Klassiker wie Texhnolyze nachholen.”
    Aktuell habe ich eher Lust auf Cartoons und mal wieder mehr Games.

    @ ArkAngel41
    “ich habe es nach Folge 4 oder 5 abgebrochen weil es mich auch gelangweilt hat.”
    Klingt nicht sehr motivierend.

    “Kono Bijutsu-bu ni wa Mondai ga Aru (weil ich die Comedy halt echt geil finde),”
    Ich mochte die 1. Folge davon wirklich und die 2. war am Ende noch ein wenig witzig, aber ab Folge 3 fand ich es dann nur noch öde.

    “(Personen erscheinen aus dem Nichts und interargieren.)”
    Ja das klingt total nach Taboo Tatoo. Fand den Anfang schon so witzig, wo einfach aus dem Nichts der Main da ist und dann einfach Supekräfte bekommt weil Baum.

    “D-gray man interresiert mich schon lange nicht mehr.”
    Ich kann es irgendwie verstehen.

    @ StarlinM00N
    “Ohne Danganronpa und Love Live sieht die Saison auch wirklich lausig aus.”
    Ja da ist sicher was dran.

    “Ansonsten decke ich mich grad auch eher mit älteren Serien ein oder tue halt andere Sachen.”
    Genau wie ich. Ich würde auch nicht meinen grad einen Mangel an etwas zu haben was Serien betrifft. Ich habe etwas cooles, etwas mit Fanserice, etwas niedliches und Shounen. Dazu noch eine gute real life Serie und mit Cartoons habe ich jetzt auch angefangen.

    @ TheRealWinston
    “Scheinbar bin ich der einzige hier der Berserk und Masou Gakuen HxH ansieht.”
    Jemand bestimmtes wollte mich ja noch weiter dazu nötigen sich Berserk Movies mit mir anzusehen, wegen der neuen Serie. Und naja, Masou Gakuen HxH ist halt was für Leute die auf diese Art von Fanservice stehen, was bei mir einfach nicht der Fall ist.

    @ Raki
    “Bananya”
    Ach verdammt, die Serie wollte ich ja eigentlich noch weitergucken…

    Ansonsten:

    Shino: Amaama hat keinen Fanservice
    Baphomehmet: OBJECTION! Dieses Bild beweist eindeutig, dass die Serie jedenfalls im Manga Fanservice hat!
    Shino: OBJECTION! Aber das kommt nur im Manga vor und hat nichts mit dem Anime zutun!

    Fortsetzung folgt?

  10. @Shino:
    Nunja, masou gakuen HxH sehe ich jetzt nicht wegen dem ganzen Fanservice an (zumindest nicht nur). Die ganze Grundprämise ist einfach nur so beknackt, dass man einfach darüber lachen kann. Irgendwo habe ich auch die Theorie gelesen, dass die Serie damit endet, dass Eros Overlord den Frieden bringt, indem er eine Massenorgie mit der Kommandatur des einen Imperium da veranstaltet. Außerdem mag ich touret Gertrude.

  11. @ ArkAngel41
    Die nächste Season hat ein Sportanime mit männlichen Männern, was von Madhouse produziert wird, Nicht-Nicht-Strike Witches, Hibike S2, Free mit Mädels, Tiger Mask W (was scheinbar cool werden könnte), Nicht-Working und eine zweite Staffel Anitore Ex. Also ich denke die Season wird mindestens okay.

  12. All Out, Drifters, Euphonium 2, Long Riders, Luger Code 1951, Shuumatsu no Izetta,
    Touken Ranbu: Hanamaru, TRICKSTER: Edogawa Rampo “Shounen Tantei-dan” yori
    Yuri!!! on ICE (hoffentlich nicht homo ). 8 oder 9 Serien ist nicht schlecht.
    wobei ich ja eh wieder das meiste von der Season anfang und dann es bei den Serien warscheinlich bleibt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>