Shino und der Pokémon Go Hype

Gardevoir.full.1290582

Waaaaaaaas zur Hölle ist bloß passiert, als ich einmal kurz nicht hingeschaut habe!? Da drehe ich mich nur einmal um, in einer Welt wo alles noch relativ normal verläuft und wenn ich dann wenige Sekunden später meinen Blick zurück in diese Welt richte, gibt es auf einmal nur noch ein einziges Thema, POKEMON! Nein ernsthaft, was geht gerade ab? Ich habe schon Theorien entwickelt, wonach über Nacht alle Menschen auf der Welt durch Aliens ausgetaucht wurden. Nur ich wurde scheinbar vergessen? Das muss es einfach sein! Weil diese Erklärung erscheint mir schon fast logischer, als dass über Nacht auf einmal jeder einzige Mensch auf der Welt zum Pokémon-Fan geworden ist. Die Rede ist natürlich vom neuen Über-Hype Pokémon Go und ihr wisst ja, wenn etwas gehyped wird, muss Shino automatisch dagegen sein. Wobei halt stopp, seit wann habe ich denn etwas gegen Pokémon? Habe ich gar nicht. Bloß kann ich beim besten Willen nicht diesen krassen Hype nachvollziehen und ich kann es langsam auch echt nicht mehr mitanhören, wie die ganze Welt kein anderes Thema mehr hat. Ich rede hierbei jetzt nicht mal unbedingt nur vom Internet, sondern vielmehr von der Schule, der Familie, einfach von allen und allem. Ernsthaft, es ist aktuell unmöglich das Haus zu verlassen, ohne sofort irgendwo was von Pokémon Go zu hören und wisst ihr, bei meiner Generation kann ich das ja irgendwo noch ein klein wenig verstehen, denn ich hatte ja sogar mal einen Artikel zur Pokémon-Generation gemacht, also die Generation, die mit den Pokémon Gameboyspielen aufgewachsen ist. Ich meine selbst da ist es teilweise noch krass, bloß daran sieht man halt einfach, dass ich Recht damit hatte, dass diese Games meine Generation wohl wirklich mehr geprägt hat als alles andere. Besonders wenn es dann noch mit der anderen Sache kombiniert wird, was meine Generation extrem geprägt hat, nämlich „Handys“.

Trotzdem muss ich mich aktuell aber wirklich mal fragen, war denn wirklich jeder in dieser Generation ein Pokémon-Fan? Oder machen viele jetzt einfach nur mit, weil es nun wieder „cool“ und „angesagt“ ist? Ich meine in meiner Schule zocken echt alle Pokémon Go, selbst Leute wo ich niemals vermutet hätte, dass sie auch nur annähernd was mit dieser Franchise am Hut haben. Ich weiß noch wie der eine sich einmal total darüber beschwerte, wie jetzt alle wieder diesen Mist hypen. Da dachte ich echt kurz ich hätte jedenfalls noch einen Verbündeten auf der Welt, aber nein. Kurze Zeit später stellte sich nämlich heraus, dass er mich nur getrollt hat, denn auch er zockt es auf seinem Smartphone. Wurde er etwa direkt nach diesem rant über Pokémon Go ausgetauscht? Ich meine sogar die Lehrer sprechen schon darüber und auch meine Eltern. Fuck meinen Vater würde ich sogar zutrauen, dass er das auch zockt, soviel wie er ständig an seinem Smartphone klebt, seitdem er es hat. Ist das also wirklich alles was man für einen Weltweiten Hype braucht? Ist dies also die wahre Formel für Gold, wonach Alchemisten schon ewig gesucht hatten? Pokémon + Handy = Profit? Wobei die App ist ja kostenlos oder? Dann wieder mit irgendwelchen verstecken kostenfallen? Ganz ehrlich ich tue gar nicht so als wüsste ich irgendwas über das Game, aber irgendwie wäre sowas doch logisch ne? Wobei letztens hörte ich erst, dass man bei dem Game scheinbar sowieso cheaten kann ohne Ende, also ist das sicher eher kein Game um Geld zu machen, sondern um….. die Weltherrschaft zu erringen? Das muss es einfach sein!

In jedem Fall macht mich dieser Hype aktuell krank und ich verstehe ihn ganz einfach nicht! Ich meine ja klar ich habe schon einige krasse Hypes erlebt um Spiele oder neue Technik oder sonst was, aber nichts zuvor war aus meiner Sicht jemals so groß. Speziell weil es mich eben sogar bis ins Privatleben verfolgt. Wo bleibt bei diesem Hype eigentlich mal der Anti-Hype? Ganz ehrlich ich habe davon noch nichts mitbekommen. Ist meine Theorie mit den Aliens vielleicht doch gar nicht so weit hergeholt? Oder ist doch einfach die NHK mal wieder an allem schuld? Naja spätestens wenn dieser Artikel hier online geht, werde ich es erfahren. Mal sehen, ob sie mich dann nachher auf den Weg zur Arbeit mit ihrem Raumschiff abholen, für die Umwandlung. Weil ich meine vielleicht sollte ich die App einfach selbst mal ausprobieren, um zu sehen, wo all der Hype herkommt? Oh fuck nein, sie dürften mich nicht auch noch kriegen! Wobei hier kann ich euch beruhigen, oder eher nur mich selbst, weil ihr seid ja sicher alle längst übernommen worden? Denn ich habe zwar seit geraumer Zeit ein Smartphone, aber diese Art von Technik war mir sowieso schon immer viel zu hoch und ich schaffe es nicht einmal damit Anrufe anzunehmen.

Nein aber jetzt mal wirklich Leute, wie kommt dieser kranke Hype, der scheinbar die gesamte Gesellschaft befallen hat zu Stande? Habt ihr irgendwelche Theorien dazu oder geht es euch einfach total am Arsch vorbei? Ganz ehrlich ich würde es mir ja auch liebend gerne am Arsch vorbeigehen lassen, nur dafür ist es einfach zu schwer das alles zu ignorieren. Wie seht ihr den Hype und spielt ihr vielleicht auch selber? Ich bin mir sicher genug von euch werden und hoffentlich ein paar auch nicht. Weil ich will mir nicht wie der letzte Mensch auf der Erde vorkommen, der sich nicht damit beschäftigt. Auf jeden Fall sieht man mit diesem aktuellen Phänomen, wie groß das Pokémon Franchise wirklich ist. Weil ich hatte mich ja vor längerer Zeit schon gewundert, wie unendlich viele YouTube Channels es gibt, die sich nur mit Pokémon beschäftigen und auch wie viele Follower diese dann immer haben. War das Franchise etwa niemals wirklich tot und kommt jetzt nur wieder zum Vorschein? Scheinbar muss es ja so sein. Und wenn dies wirklich so ist, was bringt uns dann erst die Zukunft? Ich meine diesen Hype kann wohl wirklich niemand ignorieren und irgendwie werden die Leute doch versuchen ihren Profit daraus zu ziehen richtig? Bekommen wir dann bald wirklich noch free zo play but pay to win Pokémon online Game? Eigentlich wäre dies nun der nächste logische Schritt und es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis es passiert. Also entweder das, oder bis die Aliens auch die letzten Menschen übernommen haben.

21 Gedanken zu “Shino und der Pokémon Go Hype

  1. Keine Ahnung, ich finde es gähnend langweilig. Das Kampf-System ist kacke, viel zu viele Cheater, simples Pokeball werfen ohne Pokemon-Kampf, man kann seine Freunde nicht herausfordern, das tracking-system buggt ständig rum, anfangspokemon sind total nutzlos, einfach grauenhaft…da muss noch viel getan werden.

  2. Ich kann den Hype auch nicht wirklich nachvollziehen, ich gehöre wohl auch zu den wenigen die damit nichts anfangen können zum einem da ich sowieso nicht so viel mit meinem Handy mache und zum anderen weil ich das Gameplay vom Spiel sowieso total bescheuert finde, anscheinend hat man das Kampfsystem der normalen reihe gegen das von Fruit Ninja diesem komischen Spiel indem man Obst zerstückelt indem man über seinen Bildschirm streicht ausgetauscht.
    Ich mag es jedenfalls nicht auch wenn ich die älteren Pokemon Spiele gut finde am meisten gefallen mir jedenfalls Soul Silver und Smaragd.

  3. Nunja, richtig tod war Pokemon wirklich nie. Zwar ist der Hype, denn die Reihe Anfangs hatte, die letzen Jahre abgeflacht (und mit GO wieder aufgekommen), aber tod konnte man nicht sagen. Warum haben sich alle Spiele denn sonst immer noch wie geschnitten Brot verkauft (wenn auch nicht in dem Umfang wie Rot und Blau einst).
    Der Grund warum Pokemon Go aber momentan so übelst in aller Munde ist, liegt in meiner Ansicht an folgenden Punkten…
    …Starkes Franchise: Wie gesagt, richtig Tod war die Serie noch nie.
    …Free to Play-Spiel: Pokemon GO selber ist gratis, nur Items (kann man) mit Echtgeld kaufen.
    …Plattform: Ein Smartphone hat in der heutigen Zeit so gut wie jeder, weswegen diese nicht seperat angeschafft werden muss. (Außer man hat ein altes Modell, oder wie ich gar keines)
    …man muss rausgehen, um das Spiel zu spielen: Da es sich um ein “Augmented Reality” Spiel handelt, muss man hinaus in die Welt gehen, was eventuell jeder mitbekommt.
    …Fans der ersten Stunde: Wohl der Hauptfaktor von dem Erfolg. Zudem sind diese heute zwischen 20-30 Jahre alt und stehen in der Regel schon selber im Leben, weswegen es auffällt, dass sich diese mit einem Kinderspiel beschäftigen.
    …Pokemon real fangen: Zwar fängt man keine Pokemon real, aber es kommt nahe an dem ran und wer wollte noch nie, Pokemon real fangen (siehe Fans der ersten Stunde).
    …Bad press is still good press (oder wie dieses Sprichwort nochmal heißt): Die (irgendwie erwarteten) Unfälle die dieses Spiel mit sich bringt. Zigtausende Meldungen von Spielern, die von einem Auto überfahren worden, von einer Klippe gefallen sind, oder ausgeraubt worden, weil sie Pokemon GO gespielt haben und nicht zu vergessen die junge Frau die eine Wasserleiche anstatt den erhofften Wasserpokemon fand, klingen zwar nicht gerade positiv, aber hey, ist immer noch Werbung für das Spiel.

    Sind mal grob die Faktoren, die für diesen Hype verantwortlich sind, aber selbst ich hätte nicht gedacht, dass das Spiel so hohe Wellen schlägt. Niantic und The Pokemon Company wie es scheint auch nicht, wenn man all die Serverausfälle bedenkt.
    Aber ich befürchte, dass Pokemon GO im schlimmsten Falle, eher negative Auswirkungen auf Videospiele hat, besonders auf Nintendo und seine kommenden Smartphonespiele.
    Auch wenn Nintendo selber gesagt hat, dass es mit Pokemon GO nichts am Hut hat eigentlich, schoss dennoch der Aktienwert von ihnen nach dem Release in die Höhe. Weswegen im schlimmsten Falle, in Zukunft alle Nintendospiele auf Smartphone und als F2P-Spiel erscheinen. Irgendein Investor hat vor einigen Jahren ja vorgeschlagen, Nintendo solle seine Spiele auf Smartphones bringen und für Super Mario Bros. Geld für die Power-Ups verlangen (Pilz und co). Bedenke dieser Vorschlag fiel kurze Zeit bevor Nintendo Smartphonespiele ankündigte….

    Außerdem, wird bei dem Hype auch Invizimals und Pokemon Ghosttrap übersehen und nicht zu vergessen Ingress….

  4. Wow, jetzt habe ich die Bestätigung, dass ich in einem abgelegenem, toten Loch lebe.
    Ich sehe zwar durchaus, dass Pokemon Go bei mir gespielt wird (Wegen den Arenen und ein paar Nachrichten), allerdings komme ich nur weiter entfernt ins Gespräch deswegen.

    Ich finde die Idee, rauszugehen und sich mit anderen zu treffen, zumindest in der Theorie gut. Dass ein Gratisspiel qualitativ niemals an die kostenpflichtigen Editionen rankommen kann, sollte eigentlich klar sein.

    Die beste App des Jahres ist es sicher nicht und selbst in der Kategorie “Gratisspiele” gibt es noch viel besseres, von Apps generell ganz zu schweigen.

    Den gigantischen Hype der Kindheit hatte das Franchise zwar seit Go nicht mehr, allerdings war er nie still, im Gegenteil. Es gibt ständig massiv viele Fanarts, die neuen Editionen kommen immer in die Toplisten und das Recycling der alten Pokemon in Form von Mega Entwicklungen zeigt, dass viele Fans dem Franchise noch treu geblieben sind.

  5. Ähm. Ich denke ja, ein wenig über das Spiel zu wissen, würde schon immens helfen, um den Hype nachzuvollziehen, aber gut, man kann auch einen Blogartikel benutzen und sich das einfach beantworten lassen.

    Naja, TheRealWinston hat denke ich schon gut die Gründe erfasst, wobei ich herausstellen würde, dass (meiner Meinung nach) “Pokemon real fangen” MIT ABSTAND der wichtigste davon sein dürfte. Ist doch eigentlich klar, dass es jeden reizt, vor die Tür gehen zu können und dort einem Evoli über den weg zu laufen. Da ist auch völlig egal, ob das Spiel jetzt überhaupt gut ist oder nicht…

    “Aber ich befürchte, dass Pokemon GO im schlimmsten Falle, eher negative Auswirkungen auf Videospiele hat, besonders auf Nintendo und seine kommenden Smartphonespiele.
    Auch wenn Nintendo selber gesagt hat, dass es mit Pokemon GO nichts am Hut hat eigentlich, schoss dennoch der Aktienwert von ihnen nach dem Release in die Höhe. Weswegen im schlimmsten Falle, in Zukunft alle Nintendospiele auf Smartphone und als F2P-Spiel erscheinen” (Auch von Winston)
    Darüber brauchen wir uns dagegen beim besten Willen keine Sorgen zu machen. Nintendo wäre ja schön blöd, wenn sie praktisch alles, was Nintendo ausmacht, über den Haufen werfen würde.

    “Irgendein Investor hat vor einigen Jahren ja vorgeschlagen, Nintendo solle seine Spiele auf Smartphones bringen und für Super Mario Bros. Geld für die Power-Ups verlangen (Pilz und co). Bedenke dieser Vorschlag fiel kurze Zeit bevor Nintendo Smartphonespiele ankündigte….”
    Auch hier halte ich einen Zusammenhang (sofern die Information überhaut stimmt) anzunehmen äußerst gewagt, zumal dieser Vorschlag ja auch die reinste Idiotie ist…

  6. Was genau hält dich noch mal davon ab, das Spiel selbst auszuprobieren?

  7. Nein, da du bist nicht allein.
    War jetzt auch nie ein rießen Fan von Pokèmon. Und habe nur die Spiele der ersten Generation gespielt. Da ich von Smartphone (-spielen) auch nicht viel halte, geht der Hype ziemlich an mir vorbei.
    Denke aber, das ein Großteil der Menschen, dass nur spielt, weil es alle spielen, dass ist fast wie ein Perpetuum mobile, ausgelöst durch ein paar “echte” Fans.

  8. Also ich muss ja zugeben es seit Australien Release-Tag zu spielen und schon seit einem Jahr gehyped darauf zu sein. Habe mich auch irgendwie echt gefreut dann die ersten anderen Spieler (außerhalb unserer Gruppe) zu sehen und wie es immer mehr wurden^^ Einer der Hauptgründe für den Erfolg, der bisher nicht gennant wurde ist die ganz einfache Tatsache das man zum Spielen raus gehen muss (sofern man keine Android VM mit GPS Hack benutzt) und dabei Leute trifft. Nein im Ernst so blöd es klingt ich habe mich wegen dem Spiel schon zufällig mit alten Freunden getroffen die ich seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hatte xD
    Man bekommt Tatsächlich die Motivation nach draußen zu gehen oder wird eben von jemandem gefragt ob man mitkommt. Natürlich könnte man das ohne Pokemon auch machen, aber so hat man einen Grund dafür. Und ohnehin was sollte man da draußen auch sonst tun außer Pokemon zu jagen? Ähm naja, ist ja schon gut….
    Und wer freut sich wenn Leute durch die Innenstadt gehen um Pokemon zu fangen? Natürlich alle Kiosk Besitzer, Eisdielen usw.

    Auch die Tatsache, dass das Spiel kaum Tutorials bietet trägt wohl irgendwo zum Erfolg bei: Dadurch spricht man darüber und tauscht sich Gegenseitig aus -> weitere Werbung für Umstehende.

    All das trifft übrigens auch auf Ingress zu, welches es schon seit über 2 Jahren gibt und ich auch gespielt hatte, aber naja es ist eben kein Pokemon^^

    “Was genau hält dich noch mal davon ab, das Spiel selbst auszuprobieren?”
    Shinos Stolz: Er wäre dann ja auch einer von “denen”, deshalb bezeichnet er sie auch als Aliens um sich zu distanzieren.

    Naja mal abwarten wie sich das ganze Entwickelt, ich denke die große Masse wird bald wieder irgendwas anderes finden und dann bleiben die Hardcore Fans übrig. Und wer über Bugs meckert -> ruhig bleiben das Spiel wurde erst vor 3 Wochen offiziell bei uns released und die Entwickler sind total überfordert wegen dem großen Hype (deshalb wurde die Entfernungsanzeige erstmal deaktiviert).
    Es soll auch noch das tauschen und der direkte Kampf gegen andere Trainer eingeführt werden (also auch ohne Arenen) – hoffentlich in nicht allzu langer Zeit.

  9. @ Voll die Nervensäge
    “Keine Ahnung, ich finde es gähnend langweilig. Das Kampf-System ist kacke, viel zu viele Cheater, simples Pokeball werfen ohne Pokemon-Kampf, man kann seine Freunde nicht herausfordern,”
    Das sind eben genau die Sachen die ich bisher auch gehört habe und deswegen verstehe ich eben speziell nicht, was jeder daran findet.

    @ DanteLucius
    “Ich mag es jedenfalls nicht auch wenn ich die älteren Pokemon Spiele gut finde am meisten gefallen mir jedenfalls Soul Silver und Smaragd.”
    Gold und Silber bleiben für mich sowieso auf ewig die besten Editionen der Reihe. Weil fuck man konnte da 16 Orden sammeln, zweimal die Top 4 besiegen plus gegen Red antreten, den vielleicht einzigen ernsthaft starken Pokemon Trainer der gesamten Spielereihe. Also abgesehen von der einen Tussi mit ihrem Miltank. Aber das war ja auch in Gold und Silber.

    @ TheRealWinston
    “Sind mal grob die Faktoren, die für diesen Hype verantwortlich sind, aber selbst ich hätte nicht gedacht, dass das Spiel so hohe Wellen schlägt.”
    Ja genau das ist es halt. Einen Hype kann ich ja verstehen, besonders in der heutigen Zeit, wo eh ständig irgendwas gehyped werden muss und besonders gerne irgendwelche Games. Ich sage nur sowas wie GTA oder Overwatch. Bloß der Pokemon Go Hype ist wirklich mit nichts anderem mehr zu vergleichen. Wahrscheinlich aber wirklich einfach wegen der Plattform Smartphone, die praktisch jeder besitzt.

    @ thez0ldyck
    “Wow, jetzt habe ich die Bestätigung, dass ich in einem abgelegenem, toten Loch lebe.”
    Und ich dachte immer ich lebe schon total am Arsch der Welt.

    “Ich finde die Idee, rauszugehen und sich mit anderen zu treffen, zumindest in der Theorie gut.”
    Könnte man denn dann jedenfalls mit anderen Tauschen oder Kämpfen. Würde es solche Funktionen geben dann fuck, wäre ich sofort mit dabei!

    @ StarlinM00N
    “Ähm. Ich denke ja, ein wenig über das Spiel zu wissen, würde schon immens helfen, um den Hype nachzuvollziehen, aber gut, man kann auch einen Blogartikel benutzen und sich das einfach beantworten lassen.”
    Ich wusste jetzt auch vorher schon ein wenig was über das “Spiel”. Immerhin ist es ja völlig unmöglich dem zu entkommen. Ich meinte nur ich habe keine Ahnung ob man da irgendwie Geld bezahlen kann/muss um besser zu werden oder sowas. Besonders da man cheaten kann, wäre sowas irgendwie unlogisch.

    “Ist doch eigentlich klar, dass es jeden reizt, vor die Tür gehen zu können und dort einem Evoli über den weg zu laufen. Da ist auch völlig egal, ob das Spiel jetzt überhaupt gut ist oder nicht…”
    Ja ich denke mal das wird es einfach sein.

    “Nintendo wäre ja schön blöd, wenn sie praktisch alles, was Nintendo ausmacht, über den Haufen werfen würde.”
    Ich mache mir auch eher weniger Sorgen um Nintendo. Übrigens, wenn ich grad so darüber nachdenke… Könnte Pokemon Go nicht einfach ein genialer Schachzug gewesen sein, um die neuen Pokemon Editionen besser zu vermarkten/verkaufen? Ich meine die sorgen jetzt für einen mega Hype darum, aber das Gameplay ist Schrott und einige Monate später bringen sie dann ein neues Pokemon Game raus mit anständigem Gameplay. I see what they did there.

    @ Baphomehmet
    “Was genau hält dich noch mal davon ab, das Spiel selbst auszuprobieren?”
    1.) Ich müsste lernen mein Smarhphone zu benutzen.
    2.) Alles was ich darüber höre klingt nach keinem guten Game.
    3.) Cheater.
    4.) Es gibt etwas das nennt sich 3DS und darauf gibt es Spiele wie Ace Attorney. Warum sollte ich ein Pokemon Game mit rotz Gameplay unterwegs spielen, anstelle von einem Game mit supercooler Story und anspruchsvollen Gameplay?
    5.) Ich brauche einen Grund dafür um etwas zu tun und niemals einen dagegen.

    @ SchwarzeKatze
    “Nein, da du bist nicht allein.”
    Ja das ist schön zu hören.

    “War jetzt auch nie ein rießen Fan von Pokèmon. Und habe nur die Spiele der ersten Generation gespielt.”
    Ich war schon ein riesen Fan der Reihe, habe aber nicht mal annähernd alle Editionen gespielt. Mond und Sonne sind dann wohl nach längerem mal wieder welche die ich mir holen werde, einfach weil ich jemand anderen kenne, der es sich auch holt und nur dann macht das wirklich spaß.

    “Da ich von Smartphone (-spielen) auch nicht viel halte, geht der Hype ziemlich an mir vorbei.”
    Ich wüsste auch nicht warum ich auf dem Teil spielen sollte. Wozu habe ich einen 3DS und sogar eine Vita (irgendwo verstaubt in der Ecke)?

    “Denke aber, das ein Großteil der Menschen, dass nur spielt, weil es alle spielen”
    Ja ich denke mal das ist die beste Begründung für den Hype. Jeder echte Fan zieht sicher noch 10 weitere an, die einfach mitmachen weil es grad jeder macht.

    @ ClearSky
    “Einer der Hauptgründe für den Erfolg, der bisher nicht gennant wurde ist die ganz einfache Tatsache das man zum Spielen raus gehen muss ”
    Ja sowas ähnliches höre ich auch immer von meinem Bruder.

    “Nein im Ernst so blöd es klingt ich habe mich wegen dem Spiel schon zufällig mit alten Freunden getroffen die ich seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hatte”
    Oh wow. Das ist dann natürlich ne coole Sache.

    “Man bekommt Tatsächlich die Motivation nach draußen zu gehen”
    Ja diese Motivation zieht bei mir wohl einfach nicht, da ich durch eine 6 Tage Woche plus Schule (auch wenn grad Ferien sind) und dem Wechsel zwischen zwei Wohnungen sowieso schon viel zu oft vor die Tür muss. Da bin ich immer froh, wenn ich mal drin bleiben kann.

    “Shinos Stolz: Er wäre dann ja auch einer von “denen”, deshalb bezeichnet er sie auch als Aliens um sich zu distanzieren.”
    Hmmm, ein wenig liegt es daran ja. Aber mehr noch an den Gründen die ich weiter oben schon nannte.

    Sollte das Game in Zukunft wirklich noch anständig werden und der Hype abflachen, dann schauen wir mal.

  10. @StarlinM00N:
    ““Aber ich befürchte, dass Pokemon GO im schlimmsten Falle, eher negative Auswirkungen auf Videospiele hat, besonders auf Nintendo und seine kommenden Smartphonespiele.
    Auch wenn Nintendo selber gesagt hat, dass es mit Pokemon GO nichts am Hut hat eigentlich, schoss dennoch der Aktienwert von ihnen nach dem Release in die Höhe. Weswegen im schlimmsten Falle, in Zukunft alle Nintendospiele auf Smartphone und als F2P-Spiel erscheinen” (Auch von Winston)
    Darüber brauchen wir uns dagegen beim besten Willen keine Sorgen zu machen. Nintendo wäre ja schön blöd, wenn sie praktisch alles, was Nintendo ausmacht, über den Haufen werfen würde.

    “Irgendein Investor hat vor einigen Jahren ja vorgeschlagen, Nintendo solle seine Spiele auf Smartphones bringen und für Super Mario Bros. Geld für die Power-Ups verlangen (Pilz und co). Bedenke dieser Vorschlag fiel kurze Zeit bevor Nintendo Smartphonespiele ankündigte….”
    Auch hier halte ich einen Zusammenhang (sofern die Information überhaut stimmt) anzunehmen äußerst gewagt, zumal dieser Vorschlag ja auch die reinste Idiotie ist…”

    @Shino:
    ““Nintendo wäre ja schön blöd, wenn sie praktisch alles, was Nintendo ausmacht, über den Haufen werfen würde.”
    Ich mache mir auch eher weniger Sorgen um Nintendo….”

    Ich aber schon, und der Vorschlag von diesem Investor hat es tatsächlich gegeben. er hieß übrigens Seth Fischer.
    Dieser Vorschlag wurde im jahr 2014 gemacht, als es schlecht um Nintendo stand, weil sich die WiiU so schleppend verkauft.
    Die erste Reaktion seitens Nintendo war natürlich, dass dies keine Option sei und auch die Fans reagierten empört darauf.
    Knapp ein Jahr später, hat Nintendo bei seinem Investorentreffen angekündigt, dass man nun mit DeNA an Smartphonespielen arbeitet.
    Zudem gibt es seit einigen Jahren auch DLCs bei Nintendospielen und auch FreetoPlay -spielen ist man seit neuestens auch nicht mehr ganz abgeneigt.
    Und auch wenn Nintendo selber bei Pokemon GO so gut wie nichts am Hut hatte, werden sie dennoch ein klein wenig ihre Finger im Spiel gehabt haben, weil sie immerhin ein Drittel der Marke besitzen und einer ihrer umsatzstärksten Marken wird man so leicht nicht hergeben.

    Shino:”…Übrigens, wenn ich grad so darüber nachdenke… Könnte Pokemon Go nicht einfach ein genialer Schachzug gewesen sein, um die neuen Pokemon Editionen besser zu vermarkten/verkaufen? Ich meine die sorgen jetzt für einen mega Hype darum, aber das Gameplay ist Schrott und einige Monate später bringen sie dann ein neues Pokemon Game raus mit anständigem Gameplay. I see what they did there.”

    Denke mir auch das gleiche, vor allem da Ende dieses Jahres ja Sonne und Mond erscheinen sollten. Aber, wenn der Umsatz bzw. Gewinn von Pokemon GO größer werden sollte als die der Hauptreihe, wird man auf längerer Sicht sich komplett auf GO fokusieren. Etwas was nicht ganz unwahrscheinlich ist, da es keine Garantie gibt, dass nun jeder Pokemon GO Spieler sich Extra einen 3DS besorgt um Pokemon Sonne und Mond zu spielen.
    Selbiges gilt in weiterer Folge auch für Nintendos geplanten Smartphonespielen, da diese, laut Nintendo, auch nur dazu gedacht sind, die “richtigen” Nintendospiele schmackhaft zu machen. Auch keine Garantie, dass das funktioniert.

  11. @TheRealWinston
    Naja, in deinem letzten Beitrag hat es irgendwie auf mich so gewirkt, als würdest du andeuten wollen, dass Nintendo auf den Vorschlag des Investoren reagiert hat mit “Boah, super, sowas müssen wir unbedingt machen” und als wäre es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir die besagte Super Mario-Handy-App sehen würden. (Ich könnte ausführen, was da alles im Weg steht, aber das ist jetzt weniger von Relevanz, oder?)
    Wie gesagt, wenn es überhaupt einen Zusammenhang zwischen diesem Vorschlag und Nintendos Entscheidung, an Smartphonespielen zu arbeiten, gibt, dann wird der wahrscheinlich eher so aussehen: Die Idee eines Smartphone-Marios ist vielleicht blöd, aber hat vielleicht Nintendo dazu gebracht allgemein über Smartphones nachzudenken als Konkurrenz für Konsolen und ob man dem nicht irgendwie begegnen müsste. Ich denke nicht, dass da mehr war.

    @Shino
    “Könnte Pokemon Go nicht einfach ein genialer Schachzug gewesen sein, um die neuen Pokemon Editionen besser zu vermarkten/verkaufen? Ich meine die sorgen jetzt für einen mega Hype darum, aber das Gameplay ist Schrott und einige Monate später bringen sie dann ein neues Pokemon Game raus mit anständigem Gameplay. I see what they did there.”
    Ist ein ganz interessanter Gedanke, aber wenn man mal so drüber nachdenkt…erst mal hat bestimmt Nintendo auch nicht so einen Hype darum erwartet, zweitens erscheint aktuell eh jedes Jahr eine neue Edition und drittens klang das was ich bisher von Sonne und Mond gehört habe nicht wirklich nach anständigem Gameplay….

    Noch mehr zu Winston:
    “Zudem gibt es seit einigen Jahren auch DLCs bei Nintendospielen und auch FreetoPlay -spielen ist man seit neuestens auch nicht mehr ganz abgeneigt.”
    Du sagst das so als wären das alles negative Entwicklungen. Ich weiß, dass es per se viele Vorbehalte gegen DLCs gibt, aber in den bisherigen Spielen (Hyrule Warriors, Mario Kart, Fire Emblem) kann man beim besten willen nicht von Abzocke oder Geldmacherei reden.
    Was die Free-to-play-Spiele angeht, hab ich nie gespielt. Aber das zeigt nur, wie unwichtig die Dinger überhaupt sind.

    “Aber, wenn der Umsatz bzw. Gewinn von Pokemon GO größer werden sollte als die der Hauptreihe, wird man auf längerer Sicht sich komplett auf GO fokusieren.”
    Macht Pokemon GO denn überhaupt Gewinne? Nur, weil jedermann darüber redet und sich ein paar Spieler von Zügen überfahren lassen, heißt das ja nicht, dass es auch Geld einfährt. Immerhin ist das Spiel kostenlos und über den Item-Shop hört man so gut wie nichts. Dazu kostet das Spiel Serverwartung und muss regelmäßig geupdated werden. Also alleine von dem, was man über das Spiel hört, ist Publicity wirklich das einzige, was Pokemon GO hervorruft.
    Dagegen ist Sonne und Monds Verkaufserfolg so gut wie sicher – selbst, wenn die Publicity von GO gleich null wäre, es gibt auch ohne genügend Spieler, die die neuen Editionen kaufen werden, sonst gäbe es nicht jedes Jahr ein neues Spiel davon (oder jedes zweite). Das ist eine etablierte Sache, die seit Jahren funktioniert – wie ich schonmal gesagt habe, Nintendo wäre schön blöd, das einfach über den Haufen zu werfen.
    Die einzige Entscheidung, die ich da drohen sehe, ist ob der _Zuwachs_ durch GO groß genug ist, dass Nintendo diese Schiene weiterverfolgt oder ob sie wieder zu ihrem alten Schema zurückkehren und die Smartphones wieder aufgeben. Wenn irgendwas getilgt wird, weil der Plan nicht aufgegangen ist, dann sind das die riskanten Smartphones und nicht die seit langem erfolgreich Umsatz bringenden Hauptspiele.

  12. @Shino:
    “Könnte Pokemon Go nicht einfach ein genialer Schachzug gewesen sein, um die neuen Pokemon Editionen besser zu vermarkten/verkaufen? Ich meine die sorgen jetzt für einen mega Hype darum, aber das Gameplay ist Schrott und einige Monate später bringen sie dann ein neues Pokemon Game raus mit anständigem Gameplay.”

    Das glaube ich nicht. Abgesehen vom “Pokemon fangen” hat Pokemon Go mit den Editionen nicht allzu viel zu tun. Der Reiz von Pokemon Go liegt einfach an der Interaktion mit der Umgebung. Außerdem ist das Spiel kostenlos und auf einem Gerät spielbar, dass nahezu jeder besitzt. Für die Verkaufszahlen von den neuen Pokemon-Editionen wird Pokemon Go wohl kaum eine Rolle spielen.

    @StarlinMoon
    “Immerhin ist das Spiel kostenlos und über den Item-Shop hört man so gut wie nichts.”
    Es gibt die Möglichkeit, sich Items zu kaufen. Und soweit ich weiß, verdienen die Macher dadurch auch nicht schlecht. Allerdings sieht Nintendo nicht allzu viel von dem Geld, da sie an der Entwicklung von Pokemon Go nicht beteiligt waren und nur anhand ihrer Anteile an der Pokemon Company an dem Spiel verdienen.

  13. @StarlinM00N:
    “Ist ein ganz interessanter Gedanke, aber wenn man mal so drüber nachdenkt…erst mal hat bestimmt Nintendo auch nicht so einen Hype darum erwartet, zweitens erscheint aktuell eh jedes Jahr eine neue Edition und drittens klang das was ich bisher von Sonne und Mond gehört habe nicht wirklich nach anständigem Gameplay….”

    Inwiefern handelt es sich dabei nicht um anständiges Gameplay? Habs zwar auch nur sporadisch verfolgt, aber unanständig klingt das nicht?

    ““Zudem gibt es seit einigen Jahren auch DLCs bei Nintendospielen und auch FreetoPlay -spielen ist man seit neuestens auch nicht mehr ganz abgeneigt.”
    Du sagst das so als wären das alles negative Entwicklungen. Ich weiß, dass es per se viele Vorbehalte gegen DLCs gibt, aber in den bisherigen Spielen (Hyrule Warriors, Mario Kart, Fire Emblem) kann man beim besten willen nicht von Abzocke oder Geldmacherei reden.
    Was die Free-to-play-Spiele angeht, hab ich nie gespielt. Aber das zeigt nur, wie unwichtig die Dinger überhaupt sind.”

    Nunja, im weitesten Sinne waren das ja auch Negativentwicklungen in der Gamingbranche. Wobei ich zugeben muss, das Nintendo bezüglich DLCs doch ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis hat.
    Was F2P und Nintendo betrifft, nunja, für WiiU erschien Lost Reavers dieses Jahr, auch wenn man so gut wie nichts davon gehört hat (Und ich habe mal eine Rezension durchgelesen, das Spiel ist schlecht). Und die ersten “richtigen” Smartphonespiele von Nintendo werden auch auf ein F2P Konzept setzen. Außerdem, gibt es auch ein Pokemonspiel für Nintendo 3DS was F2P ist.

    ““Aber, wenn der Umsatz bzw. Gewinn von Pokemon GO größer werden sollte als die der Hauptreihe, wird man auf längerer Sicht sich komplett auf GO fokusieren.”
    Macht Pokemon GO denn überhaupt Gewinne? Nur, weil jedermann darüber redet und sich ein paar Spieler von Zügen überfahren lassen, heißt das ja nicht, dass es auch Geld einfährt. Immerhin ist das Spiel kostenlos und über den Item-Shop hört man so gut wie nichts. Dazu kostet das Spiel Serverwartung und muss regelmäßig geupdated werden. Also alleine von dem, was man über das Spiel hört, ist Publicity wirklich das einzige, was Pokemon GO hervorruft.”

    Nunja, ob Pokemon GO Gewinne macht? (Böse Zungen würden jetzt behaupten, Niantics Hauptgeldquelle ist der Verkauf von Spielerdaten an die CIA.)
    Angeblich hat die App immerhin 200 Millionen USD eingespielt. Weiß zwar jetzt nicht wie hoch die Server- und Entwicklungskosten sind, aber gewinn werden sie damit wohl schon gemacht haben. Wobei diese Meldung, dass das Spiel 200 Mil USD eingespielt hat, nicht von Niantic selber stammten…
    Aber ich habe mir jetzt ein wenig die Preise im ingameshop, sowie das Geldsystem angesehen. Sieht für mich schon danach aus, das es doch ziemlich lukrativ ist Echtgeld auszugeben.
    Und in Japan ist schon eine kooperation mit McDonalds Filialen geplant, bei denen man besondere Pokemon nur in den Restaurants fangen kann. Weitere Ideen diesbezüglich sind auch in Zukunft und für den Westen geplant. Und ich glaube McDonalds muss schon einiges hinblättern, dass nur dieses und jenes Pokemon in derren Filialen erlaubt ist.

    “Dagegen ist Sonne und Monds Verkaufserfolg so gut wie sicher – selbst, wenn die Publicity von GO gleich null wäre, es gibt auch ohne genügend Spieler, die die neuen Editionen kaufen werden, sonst gäbe es nicht jedes Jahr ein neues Spiel davon (oder jedes zweite). Das ist eine etablierte Sache, die seit Jahren funktioniert – wie ich schonmal gesagt habe, Nintendo wäre schön blöd, das einfach über den Haufen zu werfen.”

    Stimmt, aber Nichtsdestotrotz war Pokemon die letzten Jahre nicht mehr so sehr in aller Munde wie in den späten 90er und um das Jahrtausendwechsel herum. Zugegebenermaßen hat die Reihe eine große und starke Fanbase, aber die bestverkaufsten Spiele sind immer noch Rot und Blau, die Verkäufe aller Nachfolger gingen immer mehr zurück, bis sie Schlussendlich mehr oder weniger stagnierten. Erst Alpha Sapphire und Omega Ruby sorgten wieder für einen Verkaufsschub, wobei dies vielmehr dem “Nostalgiefaktor” zugrunde lag. Außerdem beklagen sich sowieso schon viele Spieler, dass die Pokemonspiele immer wieder das Gleiche sind. Zwar fallen den Machern immer wieder was neues ein, aber so gut wie kein Schwein interessiert sich für Dinge wie das Pokemon-Musical, die Wettbewerbe und was weiß ich noch alles. Hauptsächlich geht es um das Kernelement, den Pokemonkampf, der zwar auch in jeder Edition einige Änderungen bekommt, aber im Grunde war er doch immer das gleiche. Zwar stagniert das ganze nicht so extrem wie bei anderen Spielereihen, aber es läuft darauf hinaus. Und stagnation ist nie ein gutes Zeichen.

    “Die einzige Entscheidung, die ich da drohen sehe, ist ob der _Zuwachs_ durch GO groß genug ist, dass Nintendo diese Schiene weiterverfolgt oder ob sie wieder zu ihrem alten Schema zurückkehren und die Smartphones wieder aufgeben. Wenn irgendwas getilgt wird, weil der Plan nicht aufgegangen ist, dann sind das die riskanten Smartphones und nicht die seit langem erfolgreich Umsatz bringenden Hauptspiele.”
    Mit GO hat Nintendo, wie es schon so oft erwähnt wurde, jetzt mal wenig am Hut, weswegen diese Entscheidung dann wohl doch bei der Pokemon Company und Niantic liegt. Und was Nintendos eigentliche Smartphonespiele betrifft, wird die Zukunft zeigen was das bedeutet. Auf der einen Seite, hat Nintendo in den letzten Jahren nur rote Zahlen geschrieben, was aber nicht auf Pokemon zurückgeht. Auf der anderen Seite haben F2P und Smartphonespiele die auf dieses Konzept setzen einen erstaunlich hohen Gewinn abgeworfen. Aber auch die gesamte “Hochsaison” von F2P Spiele und Smartphonespiele ist schon mehr oder weniger vorbei. Im besten Falle wird sich Nintendo wirklich wieder von den Smartphones distanzieren. Auf der anderen Seite, kann es, wie bereits erwähnt, passieren, dass Nintendo sich komplett auf die Smartphones konzentriert.

  14. Pokemon GO macht einen extrem guten Umsatz. Viel mehr als es die Hauptspiele tun.
    Aus dem Spin-Off könnte man extrem viel rausholen, aber die Entwickler reagieren einfach falsch darauf.
    Das Spiel hat nicht mal eine Marketingabteilung gebraucht, nach dem spektakulieren Trailer hat sich das Spiel mit den ganzen lustigen Unfällen selber vermarktet.
    Faszinierend und dabei wurde nicht mal das volle Potenzial dieses Spieles entfaltet. Bei uns sitzen hunderte von Spielern im Park, die nichts anderes tun als Pokemon fangen. Das ist krank.
    Wer glaubt das der Hype von Pokemon GO nicht lange anhalten wird, versteht noch nicht ganze die Maßstäbe, die dieses Spiel erreicht hat und noch erreichen wird. Vorausgesetzt die Entwickler kriegen es gebacken die Bugs noch zu fixen und Spiel noch mit coolen Features auszustatten, um die Motivation zu erhalten.
    Pokemon sind immerhin genug da.

    Hier übriges der Link zu den Umsätzen der APP:
    http://t3n.de/news/rekordumsatz-fuer-pokemon-go-733647/

  15. @ TheRealWinston
    “Aber, wenn der Umsatz bzw. Gewinn von Pokemon GO größer werden sollte als die der Hauptreihe, wird man auf längerer Sicht sich komplett auf GO fokusieren.”
    Ich glaube eigentlich nicht, dass eines der beiden Dinge eintreten wird. Ich sehe Go eher als Gimmick für zusätzliche Einnahmen und um die Marke noch bekannter zu machen.

    @ StarlinM00N
    “erst mal hat bestimmt Nintendo auch nicht so einen Hype darum erwartet”
    Und jetzt wären sie schön blöd nichts daraus zu machen.

    “und drittens klang das was ich bisher von Sonne und Mond gehört habe nicht wirklich nach anständigem Gameplay….”
    Die Pokemon Games hatten sowieso noch nie ein zu gutes Gameplay, aber es ist sicherlich um Welten besser als das von Go.

    “Was die Free-to-play-Spiele angeht, hab ich nie gespielt. Aber das zeigt nur, wie unwichtig die Dinger überhaupt sind.”
    Nur weil du sowas nicht spielst heißt das noch lange nicht, dass sie nicht entscheidend für den Game Markt sind. Halt weniger für die richtigen Gamer, sondern mehr für die Casual Gamer, wovon es aber einen ganzen Haufen gibt. Pokemon Go beweißt genau dies perfekt.

    @ Zeus
    “Bei uns sitzen hunderte von Spielern im Park, die nichts anderes tun als Pokemon fangen. Das ist krank.”
    Das glaube ich gern. Ich wohne ja in der Nähe des Hafens und eigentlich ist das ein Ort, wo sich nicht zu oft Leute hin verirren, außer sie wohnen hier in der Gegend. In letzter Zeit treffe ich hier aber Leute in Massen, die alle wie Zombies auf ihre Smarthphones starren und dabei Orte abgehen. Erst Gestern ist einer fast vom Fahrrad gefallen als er komische Kreise drehte, wohl um ein Pokemon zu fangen und am gleichen Tag habe ich etwas weiter eine Gruppe von 6 Leuten gesehen die alle auf ihren Smarthphones rumtippten und dabei über irgendwelche Poemon Go Sachen geredet haben. Scheinbar gibt es hier in der Gegend ganz tolle Pokemons oder so.

    “Wer glaubt das der Hype von Pokemon GO nicht lange anhalten wird, versteht noch nicht ganze die Maßstäbe, die dieses Spiel erreicht hat und noch erreichen wird.”
    Genau das.

    “Vorausgesetzt die Entwickler kriegen es gebacken die Bugs noch zu fixen und Spiel noch mit coolen Features auszustatten, um die Motivation zu erhalten.
    Pokemon sind immerhin genug da.”
    Ja vielleicht interessiert es dann sogar mich irgendwann einmal. Auf jeden Fall ist es einfach Wahnsinn, wie groß das Game jetzt schon ist und das obwohl es noch ein verbugter Haufen Mist ist über den fast jeder nur meckert.

  16. https://www.facebook.com/die.aufklaerer/videos/1518691348157040/
    wobei Pokemon Go laut Rechtsanwaltskanzlei Wilde-Beuger & Seumeckel, ziemlich viele Daten-und Sicherheitslücken hat, was auch auf Rechtlicher Sicht sehr bedenklich ist, es eine Daten-Sammel-Maschine ist und zudem gibt es auch Probleme mit Diversen Hausfriedensbrüchen weil Person X zu Haus Y wollte um Pokemon Nr. A zu Fangen.

    dann noch “vzbv geht gegen die Betreiber von Pokémon Go vor”
    https://www.wbs-law.de/internetrecht/vzbv-geht-gegen-die-betreiber-von-pokemon-go-vor-68400/

    also es scheint eine ganze weile nicht damit langweilig zu werden.

  17. es wurde kein Phänomen, wie pokemon da gehen.auch die ursprünglichen pokemon Spiele auch die ursprünglichen pokemon Spiele ist auch seltsam, wie mobile Spiele. aber Pokemon unterwegs ist für Leute gehen, die Orte entdecken wollen und das Spiel ihnen erlauben, das zu tun, aber es gibt einige Gefahren wie Diebstahl und bekommen getötet.

  18. @TheRealWinston:
    “Inwiefern handelt es sich dabei nicht um anständiges Gameplay? Habs zwar auch nur sporadisch verfolgt, aber unanständig klingt das nicht?”
    Also mich haben jetzt drei Dinge abgestoßen, allen voran die Tatsache, dass man in dem Spiel jetzt noch vor der Auswahl der Attacke gesagt bekommt, ob die Attacke “sehr effektiv” sein wird oder nicht, sodass einem im Kampf praktisch jede Notwendigkeit von taktischem Vorgehen abgenommen wird.
    Und falls das noch nicht einfach genug ist, darf man einmal pro Kampf den Gegner mit einer overpowerten Z-Attacke onehitten. Das zusammen mit dem sicherlich auch diesmal wieder überstarken EP-Teiler (das ist meine Spekulation; aber ich sehe keinen Grund, warum sie den wieder abschaffen sollten) dürfte dafür sorgen, dass man seine Pokemonwahl praktisch per Würfelwurf auslosen und trotzdem noch durch die Arenaleiter breezen kann.
    Hinzu kommt die Tatsache, dass sie viele ältere Pokemon in Form von “Alola Formen” wiederverwerten, eine nette Idee und sicher besser, als wenn sie die alten Pokemon einfach unverändert reinnehmen, aber äußert sich meistens leider nur in einem kleinen, oftmals gar nicht so sinnvollen Detail. Das hier:
    https://i.ytimg.com/vi/GMp_mmpvSGo/maxresdefault.jpg
    ist zum Beispiel kein minderwertiges Photoshop, sondern ein ernstgemeintes Pokemon!

    “nunja, für WiiU erschien Lost Reavers dieses Jahr, auch wenn man so gut wie nichts davon gehört hat (Und ich habe mal eine Rezension durchgelesen, das Spiel ist schlecht”
    Sogar richtig schlecht, wie ich gehört habe. Nagelt mich auf die Zahlen nicht fest, aber man bezahlt da wohl so 60€, nur um eine Schatztruhe öffnen zu dürfen.

    (@Shino: Ich verfolge Nintendo-Releases ziemlich lückenlos und außer dieses Lost Reavers gibt es eigentlich nur Nintendo Badge Arcade für 3DS, was nicht mehr als ein Kran-Minispiel ist um seinen Home-Bildschirm mit Stickern schmücken zu können. Die Dinger sind wirklich so irrelevant, wie ich behaupte.)

    “Nunja, ob Pokemon GO Gewinne macht? [...]”
    Ich bin leider keine Fachfrau, sodass ich nicht weiß, ob 200 Millionen jetzt wirklich viel in der Gaming-Branche ist ^^’ Klar, für uns klingt das nach einer Menge.
    Aber gut, ich glaube euch jetzt einfach mal, dass das wirklich viel ist. Meiner Meinung nach steht da trotzdem noch viel im Weg zwischen “Pokemon GO ist ein Erfolg” und “Nintendo macht ab sofort nur noch Handygames”.

    “Und stagnation ist nie ein gutes Zeichen.”
    Dass die Pokemon-Hauptspiele stagnieren, klingt vielleicht negativ, solange die Verkäufe aber in einem Bereich bleiben, der für Nintendo immer noch sichere Gewinne abwirft, sind und bleiben die Hauptspiele nach wie vor für Nintendo lukrativ. Der Erfolg von Pokemon GO kann zehnmal oder hundertmal so groß sein, warum sollte sich Nintendo die Beine abschneiden, die wunderbar laufen können, nur weil es mit dem Auto viel schneller unterwegs ist?
    Problematisch würde es eigentlich eher, wenn Pokemon GO eine _negative_ Auswirkung auf diese Verkäufe hat, etwa weil sich Spieler sagen: “Was will ich noch mit Sonne und Mond, ich krieg die Pokemon bei mir im Garten für umsonst!” Dann würde ich mir an Nintendos Stelle echt Gedanken machen, ob ich nicht doch eins der Glieder abschneide…

    Aber naja, wir können ja eh nur spekulieren, was die Zukunft bringt. Am Ende fällt vielleicht ein Meteor auf Nintendos Hauptsitz und wir haben beide Unrecht :) Aber wenn eines von beiden eintritt, darf dann einer von uns beiden behaupten: “Ich habs dir ja gesagt! :P ”
    Damit ich nicht immer nur rummeckere, ich fand, das hier war eine recht schöne Diskussion.

    Relevantes Thema: Übrigens ist Pokemon GO ja schon Nintendos zweites Handyspiel. Das erste war “Miitomo” und erfuhr auch so etwas wie einen Hype, kam zwar nicht in den Nachrichten, aber bekannte Youtuber haben darüber geredet und die App soll auch Rekordzahlen bei den Downloads eingefahren haben (nach einer Woche schon mehr als Love Live insgesamt oder so). Und dabei besaß das Ding nicht mal Gameplay oder war an eine Nintendo-marke geknüpft, es gab nur Miis und das wars.
    Das finde ich schon ziemlich stark, das einzige was für Miitomo sprach war praktisch, dass es Nintendos erste Handy-App war, und das hat für einen (flüchtigen, jetzt kräht glaube ich schon kein Hahn mehr danach) Erfolg schon gereicht. Da kann man mal sehen, wie angesehen Nintendo trotz allem noch sein muss.

  19. @Shino:
    Stimmt auch wieder.

    @Starlin:
    ““Inwiefern handelt es sich dabei nicht um anständiges Gameplay? Habs zwar auch nur sporadisch verfolgt, aber unanständig klingt das nicht?”
    Also mich haben jetzt drei Dinge abgestoßen, allen voran die Tatsache, dass man in dem Spiel jetzt noch vor der Auswahl der Attacke gesagt bekommt, ob die Attacke “sehr effektiv” sein wird oder nicht, sodass einem im Kampf praktisch jede Notwendigkeit von taktischem Vorgehen abgenommen wird.”

    Das klingt für mich jetzt eher nicht danach, dass dadurch taktisches Vorgehen abgenommen wird. In der Regel, weiß man ja, welcher Typ gegen welchen effektiv ist/war. Maximal sehe ich da eine Unterstützung seitens neuen/jüngeren Spielern die noch nicht wissen, welcher Typ gegen welchen effektiv ist, sowie damit man weiß, welcher Typ nun gegen “obskure” Typenkombinationen sehr effektiv ist.

    “Und falls das noch nicht einfach genug ist, darf man einmal pro Kampf den Gegner mit einer overpowerten Z-Attacke onehitten.”
    Nunja, dass kann man nun sehen wie man will. Sicherlich sind sie ziemlich overpowert, aber dafür kann man sie sowieso nur einmal pro Kampf. Außerdem, wieviel wurde den schon von den Z-Attacken veröffentlicht? Ist es schon gewiss, das diese immer treffen und immer den Gegner sofort KO-schlagen.
    Und allem anschein nach werden im Gegenzug dazu die Mega-Pokemon entfernt.

    “Das zusammen mit dem sicherlich auch diesmal wieder überstarken EP-Teiler (das ist meine Spekulation; aber ich sehe keinen Grund, warum sie den wieder abschaffen sollten) dürfte dafür sorgen, dass man seine Pokemonwahl praktisch per Würfelwurf auslosen und trotzdem noch durch die Arenaleiter breezen kann.”
    Für mich hat das Grinden in den alten Teilen eher genervt muss ich gesagen. Ok, die letzten Teile der Hauptreihe die ich spielte waren aus der 4.-Generation, aber selbst in der vierten nervte mich das. Außerdem, per se konnte man schon immer durch die Arenaleiter breezen wenn man ein gutes Team hat.

    “Hinzu kommt die Tatsache, dass sie viele ältere Pokemon in Form von “Alola Formen” wiederverwerten, eine nette Idee und sicher besser, als wenn sie die alten Pokemon einfach unverändert reinnehmen, aber äußert sich meistens leider nur in einem kleinen, oftmals gar nicht so sinnvollen Detail. Das hier:
    https://i.ytimg.com/vi/GMp_mmpvSGo/maxresdefault.jpg
    ist zum Beispiel kein minderwertiges Photoshop, sondern ein ernstgemeintes Pokemon!”
    Dazu kann ich nur sagen, sieht weniger lächerlich als ein Pokeball als Pokemon aus…

    Und wegen den Nintendo F2P-Spielen, da gebe es noch Pokemon-Shuffle, welches sowohl für 3DS und später auch auf iOS und Android erschien.

    Und wegen dem Meteor auf Nintendos Hauptquartier, Nintendo hat Zweigstellen überall auf der Welt, weswegen Nintendo den Verlust des Hauptquartiers wohl überleben kann. Außerdem ist ein Erdbeben oder Tsunami wahrscheinlicher.

  20. @TheRealWinston
    “Das klingt für mich jetzt eher nicht danach, dass dadurch taktisches Vorgehen abgenommen wird”
    Naja…eigentlich hast du schon Recht. ich finde es halt schon blöd, wenn einem im Kampf praktisch die “richtige Antwort” schon vorgegeben wird. Da stelle ich mir die Kämpfe nicht sonderlich spannend vor.

    ” Ist es schon gewiss, das diese immer treffen und immer den Gegner sofort KO-schlagen”
    Nein, aber was bringt es denn dann, wenn es einem nicht im Kampf hilft?

    “Für mich hat das Grinden in den alten Teilen eher genervt muss ich gesagen. Außerdem, per se konnte man schon immer durch die Arenaleiter breezen wenn man ein gutes Team hat”
    Also da würde ich widersprechen…Gold/Silber war schon ganz schön schwer und auch in Rubin/Saphir hing ich öfters mal an Walter mit seinem Magneton oder Wassilis Milotic fest. Und auch Platin empfand ich (sogar fast durchgehend) als ganz schön knackig…wobei ich auch komplett gegen Grinden bin und deshalb vielleicht einfach nie ein “gutes Team” hatte. Aber dass man wirklich nichts machen müsste, um durchzukommen, stimmt auf alle Fälle nicht – ab X/Y dann aber leider schon, weil man dank EP-Teiler auch ohne es aktiv zu versuchen 10 Level über die Arenaleiter kommt.
    Und das ist dann halt die verheerende Combo in Sonne/Mond: Man muss nicht mehr überlegen, wie man sein Team zusammenstellt, und im Kampf muss man dann auch nicht mehr überlegen, welche Attacke man einsetzen sollte. Klar, man kann den EP-Teiler auch ausstellen, hab ich auch gemacht, aber einen Spieler, der sich “anständiges Gameplay” wünscht, stößt schon alleine ab, wenn man die _Möglichkeit_ hat, jede Hürde jederzeit mit dem Umlegen eines Schalters überspringen zu können.

    “Dazu kann ich nur sagen, sieht weniger lächerlich als ein Pokeball als Pokemon aus…”
    Ich finde, Voltoball sieht cool aus >:

    Und irgendwie habe ich jetzt massiv Lust bekommen, mal wieder ein Pokemon zu spielen…ich wollte erst in OrAs neu anfangen und habe dann festgestellt, dass ich dann mein Shiny Tanhel verliere….verdammt!

  21. Ich war in der vierten Klasse als damals Pokemon hier in Deutschland anfing und habe selber auch echt lange die Games gezockt, bis hin zu Schwarz/ Weiss, aber mit Pokemon Go kann ich nun wirklich nichts anfangen. Zum Glück sehen das alle Leute aus meinem Umfeld ähnlich, von denen spielt das glücklicherweise auch keiner

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>