Anime Winter-Season 2013

Anime Winter Season 2013
Wie gewohnt jetzt also mein Fazit zu allen neuen Serien der Season. Natürlich habe ich auch dieses mal extra von allem die erste und von einigen sogar schon die zweite gesehen, damit auch alle meine Leser bestens informiert sind.

Ai Mai Mi
Ai Mai Mi

Irgendwie fällt es wirklich immer schwer, etwas zu diesen Kurzserien zu sagen und gerade diese Season erschienen dann auch noch relativ viele davon. Wobei ich mich ja sogar freue, da ich schon länger meinte, dass mehr Random moe Serien endlich nur noch Kurzserien werden sollten. Denn so verschwendet man einfach weniger Lebenszeit daran. Worum es bei der Serie hier jetzt geht? Niedliche Mädchen, die ein Manga zeichnen wollen. Öhm, also jedenfalls glaube ich das. Ich schaue es aber einfach nur, weil die Weiber so moe sind und groß Inhalt darf man ja sowieso nicht erwarten.

Fazit: Kurzserie für zwischendruch und ziemlich moe. 5/10 Punkte

Amnesia
Amnesia

Irgendwie will sich mir nicht erschließen, was soviele gegen diese Serie haben. Ich meine okay, es handelt sich um eine Reserve Harem Serie mit jede Menge schwuler Typen, ohne echte Persönlichkeit und die weibliche Main scheint momentan auch noch wenig davon zu besitzen, doch ist die Serie dadurch jetzt sofort ultimativ schlecht? Ich sage nein. Ich verstehe nicht einmal, wie gerade das Anime nach einer Folge schon so unbeliebt sein kann. Ich erkläre es mir aber wieder mit falscher Erwartungshaltung. Klar, die Serie war in Folge 1 recht Random, aber ich mochte den Storyaufbau und diese cute Demon/Elfe da. Ich hab zwar keinen Plan, was für ein Geschlecht das hat, aber cute ist es in jedem Fall. Die Main leidet also unter Gedächtnisproblemen und von daher fand ich es gar nicht schlecht gemacht, dass wir als Zuschauer recht Ahnungslos in eine Situation geworfen wurden und die Main wenig Emotionen zeigt. Außerden gab es dann sogar noch einen gar nicht so miesen Cliffhanger und somit ist es eine der wenigen anlaufenden Serien, wo mich echt interessiert, was in Folge 2 passieren wird. Also hört auf so sehr gegen die Serie zu sein, sie ist weit entfernt von gut, aber wer erwartet bitte in einer aktuellen Season eine gute erste Folge? Und wenn ihr jetzt alle wegen dem Chara Design rumflennen wollt, dann tut es doch ruhig. Ich werde die Serie dann trotzdem für die Handlung weiterverfolgen und sehen, ob sie nach 1-2 Folgen abkackt und ich es dann deswegen droppe.

Fazit: Soweit weder eine gute, noch eine schlechte Serie. Jedoch eine, die mein Interesse wecken konnte. Außerdem mag ich die lustig schwulen Kerle und ihre Outfits.
5,5/10 Punkte.

Bakumatsu Gijinden Roman
Bakumatsu Gijinden Roman
Wow, eine neuer Serie vom Lupin Zeichner! Das muss doch einfach gut werden, oder? Leider nein, denn mehr als ein interessantes Charakterdesign, konnte die Serie nun wirklich nicht bieten. Ich meine gut, man will ja an sich nicht gleich wieder versuchen, die Serie komplett mit Lipun zu vergleichen, aber das fällt schwer, wenn hier wirklich fast das gleiche versucht wird, nur dann in viel schlechtere Form. Der Main erinnert einen zu sehr daran und dass er dann auch noch Nachts loszieht und Leute beklaut auch. Anstelle von guten Witzen, sieht man hier aber praktisch nur langeweile auf einen zukommen. Ich habe inzwischen schon zwei Folgen davon gesehen und beide waren tod langweilig. Ich mag zwar den Main und seine Schwester wirklich gerne, aber die kommen z.B. fast nie vor. Lieber sieht man endlose Gespräche von Randoms, ist ja auch soviel wichtiger. Dazu ein Arzt mit einer Zombiearmee und der Main, der sich in einen Superhelden verwandeln und dann auch Superkräfte bekommt. Was natürlich, keinerlei Erklärung bedarf….

Fazit: Sieht aus wie Lipun, ist aber 100 mal langweiliger. Ernsthaft, da schaue ich lieber noch 20 Minuten aus dem Fenster, ist nämlich spannender. Von daher mein Tipp, nicht anschauen. 4/10 Punkte.

Boku no Imouto wa “Osaka Okan”
Boku no Imouto wa Osaka Okan

Wolltet ihr nicht immer schon einmal wissen, was der Unterschied zwischen einer Imouto aus Osaka und einer normalen Imouto ist? Wenn ja, dann könntet ihr hier vielleicht mal reinschauen, wenn jeoch nicht, dann lasst es einfach. Die Serie ist nämlich grauenhaft dumm, nutzlos, langweilig und allgemein unfassbar Scheiße gemacht. Eigentlich dürfte sich sowas schon gar nicht Anime schimpfen, auch wenn es nur eine weitere Kurzserie ist.

Fazit: Was für Schwachsinn habe ich da 2 Minuten lang geguckt? Ich bitte meine Leser hierzu Abstand zu halten! 2,5/10 Punkte

Boku wa Tomodachi ga Sukunai NEXT
Boku wa Tomodachi ga Sukunai NEXT

Ich mochte die 1. Staffel, also muss die Serie doch das beste der ganzen Anime Season werden! Jedenfalls dachte ich das zu Beginn noch. Nach Folge 1 hiervon machte sich aber Ernüchertung breit und ich dachte nur so bei mir: Das war wirklich sehr durchschnittlich. Sena ist jetzt eine Hardcore-Lesbe und irgendwie fehlten mir lustige Eroge oder Monster Hunter Anspielungen. Ich werde es zwar weitergucken, aber so sehr viel erwarte ich jetzt schon nicht mehr. Folge zwei war nun etwas besser dank dem lustigen Homo-Anime, aber weiterhin nichts besonderes.

Fazit: Wer Staffel 1 mochte schaut rein. Allen anderen bleibt nur zu empfehlen, etwas anderes zu gucken. 5/10 Punkte.

Cuticle Tantei Inaba
Cuticle Tantei Inaba

Manchmal ist es einfach schrecklich, wenn man bei einer Serie erst etwas einigermaßen ernstzunehmendes erwartet und dann einen Kinderzirkus bekommt. Anders kann ich diese Serie nämlich einfach nicht nennen. Während Folge 1 hatte ich schon ständig überlegt, was mich hierdran jetzt genau störte, doch dann wurde es mir klar, die Serie ist einfach viel zu albern. Ich habe ja nun echt nichts gegen Comedy Serien, aber ich habe was gegen die Serie hier. Pluspunkte wären zwar ein sadistischer Crossdress Charakter und ein ebenso fieses, wie auch süßes Killerloli, doch natürlich bekommen gerade diese beiden unfassbar wenig Screentime. Lieber sehen wir den lächerlichsten Gegenspieler ever + seinen nicht weniger dummen Gehilfen. Die Mains selbst verbringen dann die Hälfte der Folge in Chibi Form und schwuchteln rum bis zum erbrechen. Ich habe nichts gegen Serien mit schwulen Charas, aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus. Ich habe keine Ahnung, was genau die Serie hier versucht, aber sie versagt ganz klar dabei.

Fazit: Ich glaube ich bin 10 Jahre zu alt für diese Serie. Vielleicht hätte ich das als Kind noch lustig gefunden, doch so kann ich es einfach nur albernes rumgeblödel nennen. Folge 2 war auch nicht besser, von daher also ein Drop und ich kann es nicht weiterempfehlen. 4/10 Punkte.

GJ-bu
GJ-bu

Gehe ich doch mal meine Checkliste für die Serie durch:
Langweiliger 0815 Mainchar der fast wie ne Tusse aussieht – check
Kleine moe Tsundere mit superlangen Haaren – check
Chara die cool aussieht, aber nur für einen einzigen
running Gag da ist – check
Eine öde Silent Tusse – check
Weiblichen Chara, den man sofort wieder vergisst – check
unlustiger Humor – check
extrem langweilige 1. Folge – check

Fazit: Shino droppt das Anime – check 4/10 Punkte (hätten sie doch hierdrauß nur mal eine Kurzserie gemacht)

Hakkenden: Touhou Hakken Ibun
Hakkenden Touhou Hakken Ibun

Es war herrlich, wie sich auf Animetake alle aufgeregt haben, dass es nur Troll-Subs zu der Serie gab. Auch ich musste deswegen länger warten, bis ich Folge 1 sehen konnte. Danach verstand ich aber schon, warum man die Serie wohl nicht ernsthaft subben wollte. Eigentlich wäre ich jetzt sogar froh gewesen, die Serie mit vielleicht sogar lustigen Subs zu schauen, denn die Handlung selbst war stinklangweilig. Wisst ihr, wenn Serien so zäh anfangen, erwartet man ja, dass vielleicht jedenfalls das Ende der Folge gut wird. Wofür musste man sich den langweiligen Scheiß aber 20 Minuten lang geben? Für eine Monster der Woche Serie….. Ich meine stellt euch Folge 1 ruhig mal genau so vor: Blah Blah Blah, neuer Charakter, Blah Blah Blah, neuer Charakter, Blah Blah Blah, neuer Charakter, Blah Blah Blah, neuer Charakter, Blah Blah und dann Oh guckt mal da, ein Monster! Ein Schlag und es war tot und die Folge vorbei. Also freut euch in Folge zwei auf mehr unfassbar lahmes Gerede + ein Monster der Woche. Worum es in der Serie geht? Fragt jemanden, der sich das alles nach 10 Minuten noch durchlesen wollte….

Fazit: Selbst wenn das Anime gut sein sollte (was es nicht ist), wäre sie so langweilig, dass es niemand erkennen könnte. Von daher einfach nicht anschauen und die Welt wird eine bessere sein. 3/10 Punkte

Inferno Cop
Inferno Cop

Eine Kurzserie die mal beweißt, dass man nicht unbedingt Dinge wie Animation für ein unterhaltsames Anime braucht. Die Serie ist zwar unendlich billig gemacht, aber dafür jedenfalls wirklich lustig. Denn Inferno Cop rennt rum und knallt Leute ab. Klingt das jetzt langweilig? Ist es aber nicht!

Fazit: Reinschauen lohnt sich. 5,5/10 Punkte

Ishida to Asakura
Ishida to Asakura

Und noch eine Kurzserie und wieder eine der besseren. Diese Serie hat nämlich einen wirklich lustigen Zeichenstil und zwei tolle Main Charaktere. Mehr sage ich jetzt einfach mal nicht dazu. Schaut einfach selbst die 1. Folge, dauert ja nur wenige Minuten.

Fazit: Kann man gucken, für einige kurze Lacher. 5,5/10 Punkte

Kotoura-san
Kotoura-san

Kennt ihr das, wenn ihr von einem Anime alleine wegem seinem Design zu erst gar nichts erwartet, dann Folge 1 guckt und total begeistert seit? Ich kenne das eigentlich nicht mehr, aber diese Serie schaffte genau das! Über die Handlung möchte ich jetzt eigentlich auch lieber nicht spoilern, denn ohne Vorwissen ist die erste Folge sicher sehr viel besser. Ich sag es einfach mal so, die Serie hatte aus meiner Sicht anständiges, wenn auch übertriebenes Drama. Wir haben eine süße Main, dessen Verhalten man einigermaßen nachvollziehen kann und viel wichtiger, wir haben einen wirklich guten männlichen Main und das von mir. Denn unser Male lead ist kein Weichei, er sieht nicht feminin aus und er ist sogar lustig. Zur Hölle, ein männlicher Main Charaktere, den ich wirklich mag!? Wann gab es sowas zuletzt mal bei einer aktuellen Serien… ? Ich erinnere mich nicht einmal mehr daran. Aber egal, auf jeden Fall haben wir hier eine Serie, die einen wirklich netten Anfang abliefert und den ich schon fast als gut bezeichnen würde. Außerdem ist der männliche Main pervers, lustig und stellt sich kleine Mädchen nackt vor. Er ist jetzt schon mein Held dieser Season! Folge 2 war jetzt etwas schwächer, aber immer noch zu empfehlen.

Fazit: Wirklich jeder sollte hiervon jedenfalls die erste Folge gucken und sich wenn es geht nicht vorher spoilen lassen. Denn der Aufbau von Folge 1 war einfach herrlich gemacht. 6/10 Punkte.

Love Live! School Idol Project
Love Live! School Idol Project

Und wieder ein Idol Anime. Ist es besser als andere Idol Anime? Keine Ahunung, denn sowas gucke ich nicht. Ist die Serie allgemein gut für ein Anime? Nein. Ist die Serie eine durchschnittliche Serie? Also für mich jedenfalls nicht. Ist es einfach nur eine weitere schlechte und völlig nutzlose Serie? Ja. Konnte Folge 1 etwas interessantes bietet? Nichts, was nicht sofort unter einer Ladung Klischees begraben wurde.

Fazit: Einige könnten es vielleicht mögen, ich aber nicht. 4/10 Punkte.

Mangirl!
Mangirl!
Und noch eine Kurzserie und schon wieder über Weiber die ein Manga machen wollen. Öhm, gibt es sonst etwas zu sagen? Ja, Ai Mai Mi ist mehr moe als das hier.

Fazit: Weiß noch nicht, ob ich echt so viele Kurzserien gucken sollte… 4,5/10 Punkte

Maoyuu Maou Yuusha
Maoyuu Maou Yuusha

Und ich dachte ich hätte bei SAO schon alles gesehen, doch nein, Fantasy geht sogar noch schlechter! Ich glaube selten hat eine Serie sich so schnell direkt zu Beginn schon alles verspielt wie diese hier. Ihr denkt der Main wäre ein cooler Abenteurer? Falsch! Es hatte zwar erst kurz den Anschein, doch er ist mal wieder nichts weiter als der Bilderbuch 0815 Waschlappen Main ohne Eier. Ihr dachtet, die Dämonenkönigin wäre vielleicht ein cooles und heißes Monstergirl? Falsch! Sie ist einfach nur wackelnde Titten und mehr nicht. Außerdem ist sie nicht mal ein Monstergirl, den die Hörner nimmt sie am Ende von Folge 1 ab und wird sie danach auch nie wieder tragen. Die waren nämlich nur ein Fake. Fantasy Action sucht man hier übgrigens auch vergeblich, denn die reden nur über Nahrungsversorgung und anderes Zeug, was so langweilig war, dass ich irgendwann schon aufhörte, überhaupt die Subs zu lesen. Wirklich, wie kann man eine solch langweilige Serie und dann auch noch mit solch langweiligen Charakteren machen und dann davon ausgehen, dass jemand sowas gucken möchte? Und kommt mir bitte mit keinen Vergleichen zu Spice and Wolf, denn die Serie hatte von Anfang an tolle Charaktere und war echt interessant gemacht.

Fazit: Nach 2 Folgen nichts weiter als Langeweile. Senu meinte aber, man solle mindestens 3 Folgen sehen, von daher werde ich das auch tun. Viel Hoffnung sehe ich aber nicht mehr. 3,5/10 Punkte.

Mondaiji-tachi ga Isekai kara Kuru Sou Desu yo?
Mondaiji-tachi ga Isekai kara Kuru Sou Desu yo

Kommen wir zur zweiten positiven Animeüberaschung der Season. Denn wow, Leute können doch noch anständige Fantasy Serien schreiben! Über die Mains wissen wir zwar noch nicht sehr viel, doch sie haben Superkräfte und werden deswegen in eine Fantasywelt geschickt, um dort Karten zu spielen? Naja jedenfalls war das in Folge 1 so, auch wenn der männliche Main danach schon direkt erstmal abhaut, um einen Wassergott zu plätten. Verdammt, der Typ ist wirklich sowas von cool badass. Dazu gibt es noch eine Fantasywelt voller süßer Weiber mit allen mögliche Tierohren und Main Charaktere, die dazu in der Lage sind zu denken (sieht man heute auch nicht mehr so oft). Von daher ist die Serie ganz klar eine Empfehlung für alle meine Leser, denn es gibt ein super süßes Bunnygirl, einen coolen männlichen Main und zwei weitere weibliche Mains, die noch nicht negativ aufgefallen sind. Soviel positves habe ich auch selten zu einer ersten Folge zu sagen.

Fazit: Soweit meine Nr.2 die Season und eine gute Empfehlung. 6/10 Punkte

Ore no kanojo to osananajimi ga shuraba sugiru
ore no kanojo to osananajimi ga shuraba sugiru

Mir wurde schon schlecht, als ich dieses 0815 Chara-Design sah, aber worum geht es hier nun? Junge der kein Interesse an liebe hat, trifft Mädchen, was kein Interesse an selbigen hat. Also beschließt Mädchen ihn zu ihrem angeblichen Freund zu machen, damit sie nicht mehr von anderen genervt wird. Daneben haben wir dann noch ein mega süßes Loli als Kindheitsfreundin, welche natürlich wie immer mal wieder zu wenig Screentime bekommen wird. Das alles würde ja noch ganz interessant klingen, würde es nicht so unfassbar uninteresant Klischeemäßig aussehen und rüberkommen. Ich meine lasst mich raten, beide werden später auf einmal doch ein Paar? Sowie der Held der erst die Dämonenkönigin killen will und zwei Folgen später schon mit ihr rummacht? Trotzdem muss ich aber sagen, dass die Serie nach 2 Folgen noch nicht komplett bei mir verspielt hat. Ich weiß selbst nicht einmal genau warum, aber irgendwie habe ich noch einen Funken Hoffnung. Liegt vielleicht auch nur an dem süßen Loli

Fazit: Würde die Serie nicht immer nur so tun, als würde man den Pantsu der Main sehen, könnte ich das schon fast unterhaltsam finden. So ist die Serie jedoch einfach nur doof, aber ich will wohl doch noch in Folge 3 reinschauen. Selbst wenn es mal wieder kaum zu ertragen ist, wie wenig Eier der Main hier besitzt….. 4/10 Punkte

Sasami-san@Ganbaranai
sasami_01_01

Die süßeste Versuchung, seit es Schokolade gibt, oder so. Ja diese Serie war soweit gar nicht mal schlecht und wir haben sogar erneut einen likeable male Chara. Dessen Kopf wird nämlich dauerhaft von etwas verdeckt und das oft sogar ziemlich witzig. Außerdem tanzt er in der einen Szene Hare Hare Yukai und ich muss sagen, das war schon fast eine geniale Anspielung. Ansonsten sehen wir eine Main, die es nicht schafft ihr Haus zu verlassen und von daher von ihrem Onii-chan rundum versorgt wird. Währenddessen scheinen irgendwelche anderen Tussis die Welt vor böser Schokolade zu retten, bin ich hier bei Panty & Stocking gelandet? Nein wartet, in der Serie kämpfen sie nur gegen unappetitliche Dinge. Irgendwie ist die Serie noch recht schwer einzuschätzen, doch interessante Charaktere, einige nette Einfälle und wirklich gute Animationen machten Folge 1 sehr unterhaltsam.

Fazit: Auch hier sollte man in jedem Fall mal reingeschaut haben. 6/10 Punkte

Senran Kagura
Senran Kagura
Bei dieser Serie muss man(n) sich wohl nichts vor machen. Mann guckt sie nur für den Fanservice und sowas wie Handlung interessiert einen hier eh wenig. Was erwarte ich bei einer guten Fanservice Serie? Unterwäsche. Was fehlt natürlich genau in dieser Serie? Na na, wisst ihr es? Genau, es fehlt Unterwäsche. Stattdessen sehen wir aber 20 Minuten lang Oppai hin und her wackeln und einen Flat Chest Chara sucht man soweit auch vergeblich. Deswegen ist es also nicht verwunderlich, dass mir die Serie eher nicht zusagte. Warum nur gehen die Röcke so oft hoch, wenn man doch eh nichts sieht? Ach ich hasse solche Animes wirklich.

Fazit: Üblich schlechte Ecchi Serie, die man wirklich nur gucken sollte, wenn man Oppai Service echt nötig hat. Ich selbst werde noch in Folge 2 reinschauen, doch wenn sich nichts ändert, drope ich es. 4/10 Punkte

Senyuu.
Senyuu.

Eine Fantasy-Kurzserie mit Zack als Main Charakter, wow. Kann das gut gehen? Soweit jedenfalls schon und es ist jetzt schon besser als SAO. Es könnte wirklich noch ganz lustig werden.

Fazit: Als Kurzserie ganz okay. 4,5/10 Punkte

Tamako Market
Tamako Market

Hier haben wir also das neuste Machwerk von Kyoto Animation und als echter hater, muss ich es natürlich schlecht finden! Aber halt stop, ich hatte gegen die erste Folge nicht einmal was. Ich finde die Charaktere sehr moe, den Hahn lustig und die Animationen toll. Die Serie ist zwar echt nichts besonderes und die Chars 1:1 aus K-ON! übernommen, aber was solls? Ich gucke Kyoto Animation nicht für die Abwechslung, sondern für das moe Design. Von daher kann ich also sagen, die Serie ist soweit guter Durchschnitt und ich wäre wirklich froh, wenn es auch so bleibt. Immerhin hat die Serie gleich 2x Azunyan! Trotzdem sollte man aber nicht mehr erwarten als aufgewärmtes.

Fazit: Kann man wirklich gucken, man verpasst aber auch sicher nichts. 5,5/10 Punkte

Vividred Operation
Vividred Operation

Was erhält man, wenn man Strike Witches und Nanoha miteinander verbindet? Man erhält diese Serie hier, in der kleine Mädchen als Magical Girls gegen böse schwarze “was auch immer” kämpfen. Folge 1 war soweit auch ganz in Ordnung, selbst wenn es schlimm ist, wie ein recht interessanter männlicher Main, direkt mal zu einem blöden Maskottchen gemacht wird. Ansonsten bleibt erstmal Folge 2 abzuwarten, wie das hier weitergeht.

Fazit: Ich bin mir noch nicht sicher, ob es unterhaltsam durschnittlich, oder langweilig durchschnittlich wird. Auf jeden Fall bleibe ich schonmal für die Lolis dabei. 5/10 Punkte

Yama no Susume
Yama no Susume

Ich fasse es mal in einem Satz zusammen: Zwei Lolis wollen Bergsteigen gehen, eine davon hat aber Höhenangst. Klasse oder? Langsam reicht es aber wirklich mit Kurzserien…

Fazit: Ähm, vielleicht gucke ich noch 1-2 Folgen davon und dann mal sehen.
4/10 Punkte

Zettai Karen Children: The Unlimited – Hyoubu Kyousuke
Zettai Karen Children The Unlimited - Hyoubu Kyousuke

Um das gleich schonmal klar zu machen, ich kenne die Serie Zettai Karen Children nicht. Ich habe keine Ahnung, worum es dort geht und ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, worum es hier gehen wird. In Folge 1 hatten wir jedoch einen coolen Typen mit Superkräften, der mit recht viel Styl Gegner fertig macht. Dazu noch ein niedliches Loli, Hitler und einen Main Chara, der etwas zu verbergen hat. Von daher wurde ich gut unterhalten und mein Interesse an mehr wurde geweckt. Folge zwei war auch weiterhin unterhaltsam.

Fazit: Könnte wirklich eine interessant und coole Serie für zwischendurch werden. Einfach mal reinschauen. 5,5/10 Punkte.

13 Gedanken zu “Anime Winter-Season 2013

  1. “Folge 1 hatten wir jedoch einen coolen Typen mit Superkräften, der mit recht viel Styl Gegner fertig macht. Dazu noch ein niedliches Loli, Hitler und einen Main Chara, der etwas zu verbergen hat.”

    Das mit Hitler hat mich jetzt umgehauen :D

  2. - wertet Inferno Cop nicht mit einer Inferno Cop/Inferno Cop

    F.B.I!

    …dumme Witze mit billigen Animationen = Bester Anime dieser Season. So leicht kann es gehen.

    Von Boku Wa 2 war ich ziemlich entäuscht btw.

  3. Ich persönlich mag bisher Vivid Red Operation am Meisten. Einfach ein interessanter Anime von der Grundstory her und ich mag Magical Girl Animes ohnehin immer sehr. (Ich mag ja sogar Shugo Chara bis zu nem gewissen Punkt, obwohl es einfach nur schlecht und peinlich ist….)
    Auf jeden Fall bisher für mich das Season-Highlight und auch für nen Magical Girl Anime noch ganz ordentlich vom Zeichenstil her, da bin ich schlechteres gewohnt.
    Von daher: 6/10 Punkte
    Ansonsten wieder mal zu viel Random Zeug dabei und einige schlechte Serien. Wirklich richtig gut ist leider nichts, aber naja, vielleicht entwickelt sich die ein oder andere Serie ja noch zum Guten.

  4. @ Superapache
    “Das mit Hitler hat mich jetzt umgehauen”
    Die Japaner lieben Typen in Militärunifrom mit Hitlerbart.

    @ angelslayer
    “dumme Witze mit billigen Animationen = Bester Anime dieser Season. So leicht kann es gehen.”
    JoJo hat das auch beides und neuerdings sogar ultimative Gayness. Und das als Vollserie!

    “Von Boku Wa 2 war ich ziemlich entäuscht btw.”
    Ohja, ich auch. Folge 1 war ungefähr so gut wie die schlechteste Folge aus der 1. Season. Folge 2 jetzt etwas besser, aber auch nur bisschen wegen dem Homo-Anime.

    @ Pori
    “Ich persönlich mag bisher Vivid Red Operation am Meisten. Einfach ein interessanter Anime von der Grundstory her und ich mag Magical Girl Animes ohnehin immer sehr.”
    Ich bin soweit auch nicht völlig abgeneigt von der Serie. Ich muss mir einfach mal Folge 2 geben.

    “Ich mag ja sogar Shugo Chara bis zu nem gewissen Punkt, obwohl es einfach nur schlecht und peinlich ist”
    Shugo Chara ist sicherlich noch eine der besseren Serien aus dem Genre.

    “Ansonsten wieder mal zu viel Random Zeug dabei und einige schlechte Serien.”
    Hab grad Folge 2 von Senran Kagura und man war die Scheiße! Sogar Little Busters war besser.

    “Wirklich richtig gut ist leider nichts, aber naja, vielleicht entwickelt sich die ein oder andere Serie ja noch zum Guten.”
    Das wärs ja noch, eine aktuell laufende und gute Serie. Sowas gab es leider schon länger nicht mehr. Ansonsten machen sich aber Mondaiji und Kotoura-san noch ganz passabel.

  5. @Shino:
    “Ansonsten machen sich aber Mondaiji und Kotoura-san noch ganz passabel.”
    Mondaiji werde ich mir erst morgen anschauen können… Zeit und so. Kotoura-san ist zwar insgesamt ganz nett gewesen, aber ich habe dort die starke Befürchtung, dass es zu ner 0815 Love Story mutieren wird.
    Aber zumindest mal Drama (in Folge 1), das ganz ok war und nicht so peinlich wie in anderen Serien. Könnte mir schon vorstellen, dass sowas zu solchen problemen führen kann und ich denke, so wie Kotoura würde wohl jeder reagieren: Einigeln. (Genauer möchte ich jetzt auch net drauf eingehen, da spoiler und so)

    Zu Shugo Chara: Naja, ich fand die Serie immer sehr peinlich kitschig, aber sie hat mich dennoch (oder genau deswegen?!) unterhalten, bis es irgendwann zu absurd wurde.^^ Und mir gefielen die Openings, die ich auch immer noch in meiner Playlist teilweise habe.

    Zum thema aktuelle Serien und gut: Glaube, die letzte Serie die mich gefesselt hat und nicht schon 5 Jahre als Anime aufm Buckel hat dürfte Full Metal Alchemist: Brotherhood gewesen sein (glaube 2010). Seither irgendwie viele Flops und nichts, woran ich mich jetzt auf der schnelle im positiven Sinn erinnern kann. Kann aber auch gut sein,d ass ich irgendwas gutes vergesse. Aber zu Zeiten, wo SOA und Steins Gate als “klasse” bei Vielen durchgehen, muss man auch nichts mehr erwarten…

  6. “Mondaiji-tachi ga Isekai kara Kuru Sou Desu yo?” aka “länger gings nicht?” ist für mich irgentwie das Highlight der Season. Die Kurzserien, vorallem Ishida to Asakura sind aber auch nicht schlecht.

    “Nach Folge 1 hiervon machte sich aber Ernüchertung breit und ich dachte nur so bei mir: Das war wirklich sehr durchschnittlich. ”
    Gings nur mir so oder wurde Senas Voiceactor ausgetauscht? War ziemlich hoch und nervig.

    “Ihr denkt der Main wäre ein cooler Abenteurer? Falsch! Es hatte zwar erst kurz den Anschein, doch er ist mal wieder nichts weiter als der Bilderbuch 0815 Waschlappen Main ohne Eier.”
    Den brauch man sich nur angucken und weiß direkt das der Typ n Waschlappen ist. Wer kommt eigentlich immer auf die Idee den übelsten random Japaner mit ner Frauenphobie einen Held zu nennen, der nebenbei auchnoch wie ein Kartoffelsack angezogen ist und mit nem Buttermesser rumfuchtelt?

  7. @ Pori
    “Kotoura-san ist zwar insgesamt ganz nett gewesen, aber ich habe dort die starke Befürchtung, dass es zu ner 0815 Love Story mutieren wird.”
    Die Befürchtung muss man heutzutage leider immer und überall haben.

    “Aber zumindest mal Drama (in Folge 1), das ganz ok war und nicht so peinlich wie in anderen Serien.”
    Genau das ist der wichtige Punkt bei der Serie hier. Außerdem nimmt sich das Drama soweit nicht zu wichtig.

    “Zu Shugo Chara: Naja, ich fand die Serie immer sehr peinlich kitschig, aber sie hat mich dennoch (oder genau deswegen?!) unterhalten, bis es irgendwann zu absurd wurde”
    Ich fand die Serie immer leicht trashig witzig. Außerdem hatte die 1. Staffel coole Gegenspieler (irgendwann muss ich die mal beenden).

    “Zum thema aktuelle Serien und gut: Glaube, die letzte Serie die mich gefesselt hat und nicht schon 5 Jahre als Anime aufm Buckel hat dürfte Full Metal Alchemist: Brotherhood gewesen sein (glaube 2010). Seither irgendwie viele Flops und nichts, woran ich mich jetzt auf der schnelle im positiven Sinn erinnern kann.”
    Zwischendurch gab es aber noch Sachen wie Katanagatari, Kaiji II, C oder auch Usagi Drop. Das waren immernoch gute Serien.

    “Aber zu Zeiten, wo SOA und Steins Gate als “klasse” bei Vielen durchgehen, muss man auch nichts mehr erwarten…”
    So true. In Zeiten wo solche Serien als Meilensteine und als die besten Serien seit Jahren zählen, erwartet man einfach immer weniger. Die Produzenten merken halt auch, dass sie sich nicht mehr anstrengen müssten. Scheiß auf gut geschriebene Serien, die schlechten Verkaufen sich doch eh besser und machen weniger Arbeit. Bestes Beispiel dieses Season Maoyuu Maou Yuusha. Die Serie ist wirklich überall auf unterirdischem Niveau und im Vergleich dazu kommt mir jetzt selbst SAO schon gar nicht mehr “so” schlecht vor. Trotzdem scheint sie wieder super beliebt zu sein und die Japaner werden sicher kräftig die DVDs davon kaufen.

    @ syno
    “ist für mich irgentwie das Highlight der Season. Die Kurzserien, vorallem Ishida to Asakura sind aber auch nicht schlecht.”
    Ja und auch einige andere können sich vielleicht auch noch bis zum Ende über dem durchschnitt halten.

    “Gings nur mir so oder wurde Senas Voiceactor ausgetauscht? War ziemlich hoch und nervig.”
    Das ist immernoch die selbe Sprecherin und ich konnte da jetzt auch keinen Unterschied hören. Die klang schon immer so.

    “Den brauch man sich nur angucken und weiß direkt das der Typ n Waschlappen ist.”
    Wie gesagt, ich gebe zu, ganze 5 Sekunden Hoffnung gehabt zu haben.

    “Wer kommt eigentlich immer auf die Idee den übelsten random Japaner mit ner Frauenphobie einen Held zu nennen, der nebenbei auchnoch wie ein Kartoffelsack angezogen ist und mit nem Buttermesser rumfuchtelt?”
    Tja, da sieht man mal, wie die Fans in Japan so drauf sind. Immerhin identifizieren die sich mit diesen Typen.

  8. Dem kann ich mich im Großen und Ganzen anschließen. Sasami-san sollte ich vielleicht noch reinschauen.

    Ich frag mich nur wie man Mondaiji als besser als den Rest sehen kann. Ich habe selten eine Serie gesehen, die Witze so unpassend und abrupt einwerfen kann wie Mondaiji. Das geht dann so urplötzlich los und endet genauso schnell wieder. Zack – Witz – und sofort wieder Serious Business. Eine Atmosphäre gibt es nicht, und wenn doch wird, sie gleich wieder zerstört.
    Das ist auch mit dem Fanservice so. Oder mit allem. Es sind einfach zahlreiche Elemente sinnlos zusammengewürfelt, die zwar einzeln ganz nett sind, das gebe ich zu, aber so sind sie nicht mehr als die Summe ihrer Einzelteile. Hätte viel mehr sein können.

    Meine Favoriten sind jedenfalls Senyuu, Kotoura und Tamako.

  9. @ StarlinM00N
    “Sasami-san sollte ich vielleicht noch reinschauen.”
    Schadet eigentlich soweit nicht. Folge 2 war ein wenig Random, aber immernoch recht witzig. Ist schön wenn Shaft mal wieder eine Serie macht, die jedenfalls nicht totlangweilig ist.

    “Ich frag mich nur wie man Mondaiji als besser als den Rest sehen kann.”
    Och, das ist gar nicht so schwer. Weil überleg mal, du sagst besser als den Rest. “Der Rest” dieser Season ist aber wirklich sehr unterirdisch. Ansonsten stelle ich die Serie soweit auf eine Ebene mit den anderen Serien, die soweit etwas besser waren. Gerade Folge zwei war nämlich etwas sehr Random.

    ” Ich habe selten eine Serie gesehen, die Witze so unpassend und abrupt einwerfen kann wie Mondaiji.”
    Wait what? Die Serie versucht lustig zu sein. Ist mir nicht mal aufgefallen. Von daher muss das also stimmen, die Witze ziehen echt nicht.

    “Zack – Witz – und sofort wieder Serious Business.”
    Dann ist ja gut, dass ich die Serie so richtig schön kaum ernst nehme.

    “Das ist auch mit dem Fanservice so. Oder mit allem. Es sind einfach zahlreiche Elemente sinnlos zusammengewürfelt, die zwar einzeln ganz nett sind, das gebe ich zu, aber so sind sie nicht mehr als die Summe ihrer Einzelteile.”
    Die Serie hat soweit viele etwas verwirrende Elemente ja, aber es macht halt spaß und kommt einem nicht völlig lächerlich vor. Sowas ist in heutigen Zeiten schon ein echtes pro.

    “Hätte viel mehr sein können.”
    Wer könnte dagegen schon was sagen? Ich glaub soweit hätte fast jeder Anime der Season soviel mehr sein können. Bei Mondaiji habe ich aber noch Hoffnung, denn bis jetzt schien mir das noch alles Einführung zu sein.

    “Meine Favoriten sind jedenfalls Senyuu, Kotoura und Tamako.”
    Sind ja auch wirklich nicht die schlechtesten Favoriten. Ich muss Senyuu und Tamako mal weiterschauen.

  10. So, komme ich auch mal dazu, was zur aktuellen Saison zu tippen.
    Unglaublicherweise deckt sich meine Einschätzung mal mit Shinos, auch wenn mich die relativ hohen Wertungen stutzig machen.

    Mondaiji und Kotoura-san sind mir auch am ehesten im Gedächtnis geblieben, im Gegensatz dazu gefällt mir Maoyu allerdings auch irgendwie. Ich sehe über den Vorbau von DemonKing und den namen- und charakterlosen Helden (witzig, das man sich da nur mit den Charakterklassen anredet, Hero, Knight etc. so wichtig sind die also) einfach mal hinweg und freue mich über die Konversationen, die mal mehr, mal weniger sinnvoll sind.

    ZKC Unlimited ist für mich derzeit das BTOOOM dieser Season, also man kann es schauen, es bleibt aber nicht hängen.
    Für Sasami-san hatte ich wohl einfach zu wenig Alk intus, kurzweilig und amüsant, eine Folge was anderes gesehen und ich hab da schon Probleme wiederzugeben um was es bei Sasami überhaupt ging.
    An OreShura war wohl das Special bzw. die Nullnummer am interessantesten. Ansonsten typischer Harem mit gefühlsbefreitem Main, der wie immer nicht mitbekommt, das seine Kindheitsfreundin unsterblich in ihn verknallt ist … nicht mal per Zaunpfahl.
    Senran Kagura, ist noch weniger, als ich nach dem Vita Trailer zum Spiel erwartet habe, wo Papierklamotten zum Gamedesign gehören.
    Vividred hatte ich schon nach den ersten 2 Minuten so viele andere Serien im Kopf, das ich das nur pro forma schaue, nachm “Nekkid-Rang” war eh alles vorbei.
    Tamako Market … man schauts, aber dazu fällt mir nicht mal was ein.

    Amnesia steht bei mir noch aus, aber ich fand das Design schonmal recht ansprechend, mal sehen, was davon in Bewegung noch über bleibt.

  11. WOAH
    kein einziger hat eine 7
    Boku wa Tomodachi guck ich weil ich die 1.Season schon gesehen hab.
    Vivid Operation weil ich Strike Witches schon gesehen hab.

    Ansonsten bin ich voll deiner Meinung wieder mal eine lwl Season -.-

  12. Ansonsten bin ich voll deiner Meinung wieder mal eine lwl Season -.-

    Und dann wunderst du dich noch über keine einzige 7.

    Mein persönliches Highlight bei den Langserien war die erste Folge von Kotoura, aber – und das sage ich wirklich oft genug – sie kommt mir in sich abgeschlossen vor. Ich hatte jedenfalls keinen Anreiz, das noch weiter anzugucken. Euer heißgeliebtes Mondaiji hat mich nicht interessiert und ganz vorbei war’s, als sich das Hasenohr als inkompetent erwiesen hat. Was ich davon halten soll, dass die Superkräfte zur Persönlichkeit passen wie die Faust aufs Auge, weiß ich gar nicht. Und nein, Shino, ausgeflippte und möglichst kunterbunte Charaktere tragen nicht zu anständiger Fantasy bei, sie sorgen für Unterhaltung und/oder Ablenkung.

    Bei den Kurzserien war’s Ishida und Asakura, aber eher nach der Art “was zum Fick bin ich schauend?”, dicht gefolgt von Inferno Cop, das ich aber wahrscheinlich nicht weiter angucken werde.

  13. @ ogamizw
    “Unglaublicherweise deckt sich meine Einschätzung mal mit Shinos, auch wenn mich die relativ hohen Wertungen stutzig machen.”
    Jo, 6/10 für eine erste Folge ist ja auch soviel. Wir wissen doch, dass bei vielen Animes die erste Folge die beste ist.

    “Mondaiji und Kotoura-san sind mir auch am ehesten im Gedächtnis geblieben, im Gegensatz dazu gefällt mir Maoyu allerdings auch irgendwie.”
    Stimmt, ich erinnere mich auch noch an diese Cowtits.

    “ZKC Unlimited ist für mich derzeit das BTOOOM dieser Season, also man kann es schauen, es bleibt aber nicht hängen.”
    Der Vergleich ist echt nicht mal schlecht.

    “Für Sasami-san hatte ich wohl einfach zu wenig Alk intus, kurzweilig und amüsant, eine Folge was anderes gesehen und ich hab da schon Probleme wiederzugeben um was es bei Sasami überhaupt ging.”
    Folge 1 fand ich schon fast geniale, Folge 2 war dann wieder Ernüchterung.

    “Amnesia steht bei mir noch aus, aber ich fand das Design schonmal recht ansprechend, mal sehen, was davon in Bewegung noch über bleibt.”
    Nach Folge 2 will ich von der Serie nun nichts mehr wissen. Das war wirklich grauenhaft.

    @ moeslashe
    “Boku wa Tomodachi guck ich weil ich die 1.Season schon gesehen hab.
    Vivid Operation weil ich Strike Witches schon gesehen hab.”
    Du hast ja die gleichen schlechten Gründe Animes zu gucken wie ich, yeah.

    “Ansonsten bin ich voll deiner Meinung wieder mal eine lwl Season”
    Jo, ich denk diese Seaon werde ich fast komplett überspringen.

    @ Baphomet
    “Mein persönliches Highlight bei den Langserien war die erste Folge von Kotoura, aber – und das sage ich wirklich oft genug – sie kommt mir in sich abgeschlossen vor. Ich hatte jedenfalls keinen Anreiz, das noch weiter anzugucken.”
    Der Gedankengang ist gar nicht mal schlecht, denn wir alle wissen, nach dieser tollen ersten Folge kann es nur noch schlechter werden.

    “Und nein, Shino, ausgeflippte und möglichst kunterbunte Charaktere tragen nicht zu anständiger Fantasy bei, sie sorgen für Unterhaltung und/oder Ablenkung.”
    Doch, die Serie ist bestes Fantasy ever!!!!! Nach Folge 2 habe ich auch schon kaum noch Lust….

    “Bei den Kurzserien war’s Ishida und Asakura, aber eher nach der Art “was zum Fick bin ich schauend?”, dicht gefolgt von Inferno Cop, das ich aber wahrscheinlich nicht weiter angucken werde.”
    Na Hauptsache du guckst Ishida, denn die Serie ist vielleicht das sehenswerteste der ganzen Season. Ansonsten habe ich jetzt eine Woche gar keine aktuellen Serien mehr geguckt und Satiro ist schuld. Nun plane ich fast alles im Schnellverfahren zu droppen und lieber endlich mal SSY, JoJo und Space Bro nachzuholen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>