Keine neuen Artikel mehr?


Mir war klar, dass ich meinen Blog schon lange ignoriert hatte. Aber schon über 3 Monate seit dem letzten Artikel? Wow, das ist heftig. Da sollte ich vielleicht mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Also nein ich hatte nicht vor meinen Blog einzustellen, doch durch gewisse Umstände kam es nun einfach dazu, dass ich längere Zeit keine Artikel mehr gemacht habe. Der wichtigste Faktor hierfür ist die Uni. Ich hatte ja vor während des Studiums fleißig weiter zu bloggen, doch fehlte mir dann später doch absolut die Zeit dazu. Ich war zweiweise so im Stress, dass ich gar nicht mehr wusste, was ich überhaupt noch zuerst machen soll. Also musste ich einfach irgendwo Abstriche machen. Mir war natürlich klar Uni und Arbeit zusammen werden brutal, doch da wusste ich noch nicht wie übel Latein wird. Das hatte mich dann nämlich komplett aus der Bahn geworfen. Das Problem ist einfach ich muss Latein machen für Geschichte, jedoch darf ich mir das einfach nicht fürs Studium anrechnen lassen, weil die Leute, die sich das überlegt haben, einfach bescheuert sein müssen. Anders kann ich es einfach nicht sagen. Es ist absolut verrückt, was die von einem erwarten. Wenn mich wer gefragt hat, was ich studiere, meinte ich immer nur ich studiere Latein. Denn ich habe ernsthaft 4 Monate lang nichts anderes gemacht! Jeden Tag mindestens 3-4 Stunden Latein lernen und Hausaufgaben machen und dann noch 3x die Woche zum Lateinunterricht. Und ja das neben dem eigentlichen Studium und meiner Arbeit. Weil die 4 Stunden am Tag sind wie gesagt nur für einen Kurs, der mir nicht mal Punkte gibt. Und danach hieß es dann noch „Ohja natürlich müssen sie in der Vorlesungsfreien Zeit auch noch einen Lateinkurs besuchen“, weil ich meine wer braucht schon Zeit seine Hausarbeit zu schreiben? Die ich dann jetzt also während des 2. Semesters schreiben musste, wo ich aber immer noch Latein hatte, weil die mir jetzt erst gesagt haben, für meinen Master brauche ich das Latinum. Warum einem das vorher keiner sagt? Weil scheinbar niemand davon ausgeht, man würde einen Master machen wollen… Ich meine kommt schon was soll ich bitte mit einem Bachelor anfangen? Ich finde das System sowieso total behindert. Mag sein in einigen Studiengängen ist ein Bachelor ausreichend, um was zu erreichen, aber in Geisteswissenschaften sicherlich nicht. Selbst ein Master ist schon fast zu wenig, weil in dem Feld wo ich arbeiten will, wird praktisch schon ne Promotion vorausgesetzt. Jedenfalls hatte ich dadurch die letzten Monate Massenweise Stress und habe ihn eigentlich auch weiterhin.

Außerdem selbst wenn ich dann mal ein wenig Zeit hatte, wusste ich nie genau, worüber ich als nächstes schreiben sollte. Weil sollte ich noch was zur letzten Season sagen oder lieber schon zur Neuen? Ich hatte es mir angewöhnt immer diese kleinen Übersichten über Serien zu machen, die ich gucke, aber wenn man so wenig Zeit hat, kommt man da gar nicht mehr mit hinterher. Denn bevor ich dazu komme, was zu den Serien zu schreiben, die ich grad beendet habe, laufen schon wieder 20 neue. Außerdem sind solche Artikel auf Dauer auch einfach unmotivierend. Ich glaub ich mache das einfach schon zu lange und es wiederholt sich alles immer nur noch. Immer nur ohja die Serie ist gut, aber guckt sowieso kein Schwein und hier sind noch 4 anderen Serien, die ich toll finde und ebenso kein Schwein außer mir guckt. Mein Konsumverhalten ist einfach nicht Mainstream genug und die nicht Mainstream Leute hier gucken sowieso keine aktuellen Anime. Viel eher hätte ich Lust mal wieder Artikel zu einzelnen Serien zu schreiben und das müssen dann auch keine aktuellen sein. Ich hörte schon viele YouTuber darüber reden, dass sich Fans zu stark nur noch auf aktuelle Serien konzentrieren würden und da mag sicher was dran sein. Darum hatte ich auch anfangen, mal wieder aktiver alte Serien nachzuholen, damit ich zu denen dann was sagen kann. Ansonsten würde ich auch eigentlich gerne mal wieder Artikel machen, die aus dem typischen Rahmen fallen. Also wie ich sie früher immer mal gemacht habe. Ich will einfach mal wieder mehr versuchen richtig gute Artikel zu machen, anstelle von: Hier sind 10 Anime die Shino grad guckt. Ich will mal wieder Artikel machen wie den zu Paranoia Agent oder mit Hajime no Ippo vs. Ashita no Joe. Vielleicht auch einfach mal etwas ganz anderes.

Ihr seht also ich will nicht aufhören mit dem bloggen, ich hatte nur in letzter Zeit wirklich nicht die Zeit dazu und will gerne mal wieder in eine etwas andere Richtung gehen. Mein Blog braucht mal wieder ein wenig Abwechslung. Er wird dieses Jahr auch schon 10, da kann ich ihn nicht einfach sterben lassen. Ich muss mal sehen, wann ich wieder dazu komme, regelmäßig was zu machen. Am liebsten hätte ich erstmal einen 2 Wochen Rhythmus.

14 Gedanken zu “Keine neuen Artikel mehr?

  1. “[...] und die nicht Mainstream Leute hier gucken sowieso keine aktuellen Anime.”

    Dafür lese ich noch Loli Doujinshi und spiele Loli Games!

    (Japanisch >>>>> Latein)

  2. @Raki
    Wo kann man Loli Games zocken? Auf Nutaku? Frag für n Freund

  3. Lass dich vom Lateinlernen nicht entmutigen. Das Grundstudium, also ungefähr die ersten vier Semester, sind in fast allen Studiengängen extrem arbeitsaufwändig. Wenn man sich aber durchgebissen hat, kann man sich im restlichen Studium endlich mit den Dingen beschäftigen, die man interessant findet.

  4. “Dafür lese ich noch Loli Doujinshi und spiele Loli Games!”

    Dafür schaue ich noch den Drachen und esse vergammelte Eier.

  5. @ Raki
    “Dafür lese ich noch Loli Doujinshi und spiele Loli Games!”
    Was auch immer das wert ist.

    “(Japanisch >>>>> Latein)”
    Japanisch ist bestimmt schwerer zu lernen, da Latein jedenfalls die gleichen Buchstaben hat. Jedoch lernst du das aus Spaß in deiner Freizeit, ohne Druck durch Klausuren, die du bestehen musst. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

    @ TheMaddinHD
    “Wo kann man Loli Games zocken?”
    Er meint einfach nur Games wo Lolis drin vorkommen. Was so ziemlich auf alle J-RPGs zutrifft die existieren.

    @ DerDickeBernd
    “Das Grundstudium, also ungefähr die ersten vier Semester, sind in fast allen Studiengängen extrem arbeitsaufwändig.”
    Ja das hatte mir vorher auch jeder so gesagt. Deswegen heißt es für mich aktuell einfach einen Tag nach dem anderen überstehen und drauf hoffen es wird leichter.

  6. Kann ich ganz gut verstehen mit dem Studium. Ich bin selber Student (auch wenn das was ich mache nicht so heftig ist wie Latein).
    Auch bei mir war das Grundstudium die heftigste Phase. Da wurde vor allem in Statistik, Produktionswirtschaft und Rechnungswesen gesiebt. Bei mir kann ich sagen, dass es im weiteren Verlauf leider nicht leichter wurde, aber es wird auch nicht schwieriger als das Grundstudium, sodass diese Phase ein guter Gradmesser dafür ist, ob man den Rest auch noch schaffen kann je nachdem wie man sich im Grundstudium so geschlagen hat.

    Meine Uni Zeit hat auch bei mir zu Einschränkungen bei meinen Hobbys geführt. Videospiele hab ich schon seit Jahren nicht mehr gezockt und irgendwie vermisse ich das auch gar nicht. Mangas lese ich immer noch regelmäßig und lässt sich auch gut mit meinem Zeitplan vereinbaren. Animes schaue ich weniger als früher. Dafür qualitativ selektiver und mehr ältere Sachen. Hin und wieder schaue ich auch mal ein paar neuere Sachen, wenn ich zufällig drauf stoße, aber das ist in letzter Zeit bei mir selten der Fall.
    Würde mich daher freuen, wenn du auch mal was zu älteren Serien/Filme schreibst. Nur weil sie älter sind sind sie nicht automatisch schlechter. Auch Artikel zu bestimmten Themen, die ordentlich Diskussionsstoff bieten fände ich toll.
    Mit deinen Episodenblogs zu SAO Alicization konnte ich übrigens so gar nichts anfangen, da mich die Serie 0,0 interessierte und ich allgemein das ganze SAO Universum nicht so prickelnd finde (ist einfach nicht mein Genre). Blieb daher deinem Blog lange Zeit fern bis ich mal hier wieder vorbeigeguckt habe, ob es hier mal was neues gibt und zack hab ich diesen aktuellen Blogeintrag gelesen. ;)

    Hoffe übrigens, dass du deinem Blog noch treu bleiben wirst. Die anderen Blogs, die ich verfolge machen auch nicht mehr so viel und bei dem Animespiegel finde ich es schade, dass er seinen eigenen Blog geschlossen hat und zu Sumikai gegangen ist. Er hat diesen Schritt zwar damit begründet, dass er bei Sumikai eine bessere redaktionelle Betreuung hat und so besser arbeiten kann. Im großen und ganzen schreibt er dort aber irgendwelche News-Artikel (von 1-2 Ausnahmen abgesehen). Da kamen auf seinem Blog deutlich interessantere Artikel.

  7. Ich dachte du machst einfach dein Studium und fertig oder hast du dich schon während dem Studium dazu entschlossen einen Master zu machen? Wäre Grundstudium und eine Ausbildung nicht besser, wusstest du vorher schon was du Beruflich machen willst oder wird das einfach irgendwas,ich meine Zeitungs austragen geht auch,bei mir sind das jetzt Vier Jahre und mir macht das Spaß.
    Nur so aus Neugierde weil irgendwie fehlen da Zwischenschritte. Latein ist also Voraussetzung sowie Deutsch in der Schule,haben deine Lehrer dir Erklärt wofür das in Deutschland notwendig ist?

  8. @ P.H.Ignaz
    “Hin und wieder schaue ich auch mal ein paar neuere Sachen, wenn ich zufällig drauf stoße, aber das ist in letzter Zeit bei mir selten der Fall.”
    Dabei laufen gerade in letzter Zeit einige echt sehenswerte Sachen und ich würde behaupten Anime werden momentan wieder qualitativ besser.

    “Würde mich daher freuen, wenn du auch mal was zu älteren Serien/Filme schreibst. Nur weil sie älter sind sind sie nicht automatisch schlechter.”‘
    Natürlich sind sie dann nicht autoamtisch schlechter. Viele würden sogar eher das Gegenteil behaupten, was aber auch nicht wirklich stimmt. Ich werde in Zukunft auf jeden Fall mehr Artikel zu alten Anime machen. Also immer sobald ich fertig mit den Serien bin.

    @ CybernetikFrozone
    “Ich dachte du machst einfach dein Studium und fertig oder hast du dich schon während dem Studium dazu entschlossen einen Master zu machen? ”
    Naja für mich gehört Master machen mit zum Studium. Also aktuell mache ich natürlich erstmal Bachelor, weil man das heute so muss, aber früher gehörte das ja noch beides zusammen als Diplom. Ich hatte mir direkt einen 10 Jahres Plan gemacht mit Abitur -> Bachelor -> Master -> Promotion -> Job finden. Der Master ist für mich also völlig selbstverständlich.

    “Wäre Grundstudium und eine Ausbildung nicht besser”
    Wüsste nicht wieso.

    “wusstest du vorher schon was du Beruflich machen willst oder wird das einfach irgendwas”
    Am liebsten würde ich entweder an der Uni, in einem Museum oder einem Archiv arbeiten. Ich hatte meinen Bundesfreiwilligen Dienst in einem Archiv gemacht und das war echt der beste Job, den ich jemals hatte. Wenn das nichts wird, muss ich andere Wege in Betracht ziehen. Für sowas hat man ja noch das Zweitfach und mit Soziologie kann man sicher auch einiges anfangen. Was genau weiß ich aber noch nicht, denn das studiere ich erst ab nächsten Semester.

    “Latein ist also Voraussetzung sowie Deutsch in der Schule,haben deine Lehrer dir Erklärt wofür das in Deutschland notwendig ist?”
    Das hat wenig mit dem Land zu tun, denn Latein spricht ja sowieso niemand. Antike und mittelalterlische Quellen sind aber zum größten Teil in Latein geschrieben und wenn man sich als Historiker mit sowas beschäftigt, sollte man das auch selbst lesen können. Nicht alle Quellen die es gibt sind übersetzt und manchmal arbeiten wir sogar mit Übersetzungen von vor über 100 Jahren. Übersetzungen sind auch niemals komplett eindeutig. Sprich du kommst am Ende nicht drum herum, Zeug selbst zu übersetzen. Also mir war von Anfang an klar, warum ich das lernen muss und ich will es ja auch lernen. Nur da man es halt wirklich braucht, sollte es auch Teil des regulären Lehrplans sein und Punkte fürs Studium geben….

  9. Das Bachelor-Master-System ist einfach Dreck und gibt es nur bei uns, weil wir das von den Amis, die sich eigentlich wünschen, dass es bei denen so funktionieren würde wie bei uns, importiert haben und dumme Politiker, die von der Universität keine Ahnung haben, den Universitäten dieses System gegen ihren Willen aufgezwungen haben. Sollte neben anderen Gründen für internationale Vergleichbarkeit sorgen, was damit jedoch nie erreicht wurde.

    Im Endeffekt ist der Großteil der Arbeitnehmer noch das Diplom-System gewohnt und für die kommt ein alleiniger Bachelor-Abschluss quasi einem Studium-Abbruch gleich. Hab jetzt auch nicht so die Erfahrung mit dem Arbeitsmarkt, aber ich wüsste auch keinen Beruf, der ein Studium voraussetzt, aber sich dann doch auch mit einem halben Studium zufrieden gibt. Gibt’s sicher, aber wenn man nicht aus den vollen schöpft, kann mans eigentlich auch gleich sein lassen.

    Der Grund, warum dir das Latein nicht angerechnet wird, ist weil das Schulstoff ist. Die Uni gibt dir die Möglichkeit, das nachzuholen, wenn es dir fehlt, aber es ist nicht TEIL, sondern VORRAUSSETZUNG des Studiums und daher selbstverständlich auch nicht anrechenbar. Jeder, der das Latinum bereits in der Schule gemacht hat, würde sich komplett verarscht fühlen, wenn Nachholer einfach mal weniger Vorlesungen als sie besuchen müssten, obwohl SIE die besseren Qualifikationen mitgebracht haben. Sei lieber froh, die Uni bietet diese Kurse an (die sowieso um Längen besser als das Schulprogramm sind) und zeigt nicht einfach jedem, der die Voraussetzungen nicht erfüllt, den Stinkefinger. Wie es die meisten NC-Fächer seit Jahren tun.

  10. Schön das es den Blog weiterhin gibt, schaue ab und an mal noch hier vorbei.
    In welchem Bereich willst du denn überhaupt arbeiten?

  11. @ StarlinM00N
    Jedenfalls habe ich jetzt mein Latinum und kriege dafür in diesem Semester wenigstens 6 Punkte.

    @ ClearSky
    “Schön das es den Blog weiterhin gibt”
    Ja auch wenn es jetzt doch noch länger gedauert hat als gedacht. Neue Artikel kommen nun aber wirklich sehr bald.

    “In welchem Bereich willst du denn überhaupt arbeiten?”
    Gerne in einem Museum oder Archiv. Wird aber schwer da einen Fuß reinzukriegen. Andere Möglichkeit wäre an der Uni arbeiten in der Forschung und/oder als Dozent.

  12. @Shino Bakura
    “Jedenfalls habe ich jetzt mein Latinum und kriege dafür in diesem Semester wenigstens 6 Punkte.”

    Und außerdem kannst du nun den Rest deines Lebens zum Angeben bei Gesprächen wahllos lateinische Sätze einbauen.

  13. @ Struwwelpeter
    “Und außerdem kannst du nun den Rest deines Lebens zum Angeben bei Gesprächen wahllos lateinische Sätze einbauen.”
    Ja das ist quidem gravis.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>