Meine Top Spielereihen Platz 2

Final Fantasy

Ich bin mal gespannt, ob mich meine Leser für diese Platzierung hängen werden. Final Fantasy ist sicherlich jedem ein Begriff und als Gamer kommt man um diese Reihe eigentlich auch nicht wirklich herum. Es sei denn natürlich, jemand spielt den lieben langen Tag nur öde Ego-Shooter. Hoffen wir also einfach mal, dass sich solche armen Geschöpfe nicht unter meinen Lesern befinden. Sehr viel mehr Vorrede will ich jetzt auch nicht machen, denn der Artikel dürfte auch so schon lange genug werden…

Final Fantasy 6
Final Fantasy 6

Ja ich fange mit Teil 6 an und nicht mit Teil 7, selbst wenn ich Teil 7 lange vor Teil 6 gezockt habe. Doch wir wollen ja mal in der richtige Reihenfolge der Games bleiben (jedenfalls bis zu Crisis Core). Was kann ich also zu Final Fantasy 6 sagen? Ehrlich gesagt nicht besonders viel. Es ist ewig her, dass ich ihn gespielt habe und ich habe ihn auch nur ein einziges Mal gespielt. Einfach weil ich das Game nie selbst besessen habe. In jedem Fall war ich überrascht, wie genial dieses Spiel war. Damals kannte ich ja schon Teil 7 und 8 und dachte: Was ist das denn für ne uralt-Grafik? Ich meine seien wir ehrlich, das Ding sieht aus wie mit dem RPG-Maker gebaut. Dafür ist das Spiel ansonsten aber wirklich ziemlich gut und gilt nicht ohne Grund als einer der ultimativen Klassiker.

Die Charaktere haben was, die Handlung sowieso und verdammt, diese BGM! Außerdem waren einige der Special Bosse einfach nur sowas von brutal heftig. Ich habe das Spiel in jedem Fall geliebt und immer wieder frage ich mich, warum zur Hölle habe ich mir noch schon längst mal FF 5 aus dem PSN Shop geholt? Ach und außerdem gab es da doch diesen einen Charakter, wo man Knopfkombinationen für total coole Mega-Attacken drücken musste. Was es glaube ich aber eh in jedem FF-Teil gibt oder? Egal, in dem Spiel fand ich es auf alle Fälle besonders genial.

Final Fantasy 7
Final Fantasy 7

Jetzt bin ich also endlich da, bei einem meiner Mega-Hype-Games. Was ihr mögt den Hype um FF 7 nicht und findet ihn übertrieben? Dann runter von meinem Blog! Final Fantasy 7 ist eines der Games meiner Kindheit und ich verbinde eine verdammt lange Geschichte mit diesem Spiel, die ich euch nun natürlich erzählen werde, ob ihr wollt oder nicht.

Vor sehr vielen Jahren, als ich noch Jung war (okay wenn ich schon so anfange, komme ich mir jetzt offiziell alt vor), da hatte mein ältester Bruder eine monatliche Game-Zeitschrift abonniert. Jaja, ich stamme eben aus einem echten Gamer-Haushalt. Eines Tages trug es sich also zu, dass in einer dieser Zeitschriften eine Demo war. Eine Demo, die heute praktisch als legendär gilt, weil es eine verdammt frühe Version von FF 7 war. Hier hatte ich zum ersten Mal überhaupt in meinem Leben Kontakt zu einem RPG. Davor hatte ich sowieso fast nur Siedler 2 und Warcraft 2 auf dem Computer gespielt. Ich fand das irgendwie total lächerlich, wegen dem rundenbasierten Kampfsystem. Ich meine die stehen sich gegenüber und tun Nichts. Dann rennt er einmal hin und schlägt zu und geht danach wieder zurück. Warum in aller Welt machen die das!? Mir war das sowas von suspekt. Irgendwann hatten wir das Game dann später aber doch (fragt mich nicht, ich fand das damals doof). Natürlich habe ich es dann auch irgendwann gespielt und fand es einfach nur awesome!

Also jedenfalls bis zu der Stelle, wo Aerith ins Gras beißt. Ich meine ihr müsst das verstehen, ich war noch klein, mochte sie am aller meisten und hatte sie von allen auch auf dem höchsten Level. Ich glaub ich hatte sogar schon ihre letzte Limit-Technik, die eigentlich fast unmöglich zu bekommen ist. Und dann verliere ich sie einfach… Danach habe ich das Spiel beendet denn na ja, die Story hatte ich eh nicht ganz kapiert damals. Aber ich fand es so gemein, dass sie mir Aerith weggenommen hatten….

Erst viele Jahre später stellte ich mich erneut diesem Spiel und erkannte schnell, was ich damals so toll daran fand. Jetzt kapierte ich auch endlich mal die Handlung richtig und einige krasse Stellen, wie zum Beispiel wo sich der Main als Frau verkleidet in ein Bordell schleicht. Ach und wenn wir schon mal dabei sind, kann es sein, das ich der Einzige Kerl auf Erden bin, der Tifa niemals attraktiv fand? Das meine ich jetzt nicht wegen der schlechten Grafik, sondern ganz allgemein. War das für viele der erste Main mit großen Oppai? Schämt euch alle…. Aerith ist sowas von BEST GIRL! Und nein nicht Yuffi, die ist nur total zum knuddeln.

In jedem Fall ist und bleibt Final Fantasy 7 für mich auf ewig eines der besten Spiele aller Zeiten. Wegen seiner unschlagbaren BGMs, die ich für den Rest meines Lebens im Kopf behalte. Wegen seiner abartig coolen Charaktere und Story. Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber Sephiroth ist abartig awesome! Scheiß egal wie viele dumme Emo-Kinder sich so nennen. Dazu noch diese geniale Story, die praktisch bis heute ihres gleichen im RPG-Genre sucht. Außerdem war das Gameplay simpel und gleichzeitig genialsten. Das Materia-System war einfach toll. Mit dem leveln und züchten neuer Materias und dem koppeln in der Ausrüstung. Auch das züchten der Chocobo machte verdammt viel Spaß. Außerdem die mega unschlagbaren Ultima Weapons. Hand aufs Herz, wer hat je beide geschafft?

Und ja ich kann praktisch gar nicht aufhören, dieses Spiel zu hypen…. Ich bin eben ein ultimativer FF 7 Fanboy und habe mich mehr mit dem Spiel und seiner Handlung beschäftigt, als mit allen anderen Teilen der Reihe zusammen. Für mich bleibt es auf ewig ein Nostalgie-Game und dazu auch noch eines der aller besten!

Final Fantasy Chrisis Core
Final Fantasy Chrisis Core

Wie schon angekündigt, verlasse ich hier dann mal kurz den weg nach Erscheinungsdatum der Spiele. Einfach weil es noch mit zu FF 7 zählt. Ich sage immer, alleine für dieses Spiel hat sich der Kauf der PSP gelohnt und das meine ich auch so! Für einen so kranken Fan von Teil 7 wie mich, war es natürlich dauerhafter Fanservice, die Handlung aus einem neuen Licht zu sehen. Denn die Story spielt ja vor FF 7 und man darf die Handlung von Zack spielen. Was einfach nur sowas von genial war! Ich meine das Schwert was Cloud in FF 7 trägt, bekam er von Zack als dieser starb und dieser bekam es von seinem Meister. Deswegen ist für mich persönlich auch das Ende vom FF 7 Movie die coolste Szene überhaupt. Wenn Cloud das Schwert am Grab von Zack in den Boden rammt und dort stehen lässt. Ich musste da ernsthaft flennen. Außerdem war das Spiel auch toll, weil ich Aerith wiedersehen durfte…. Darf nicht heulen…. muss stark bleiben…… Dazu noch diese abartig genialen Zwischensequenzen mit Sephiroth. Wer die nicht gesehen hat, darf den Char eigentlich gar nicht mehr hypen. Ich verbiete es! Ihr wisst sonst gar nicht, wie cool der Typ wirklich ist!

Auch das eigenwillige Kampfsystem des Spiels hat es mir angetan. Selbst wenn es am Ende immer nur darauf hinauslief, schnell hinter den Gegner zu laufen und dann kritische Treffer zu spammen. Das Verbessern der Materias und alles war aber sehr geil. Außerdem ist das Spiel schrecklich schwer, wenn jemand verrückt genug ist, es auf hart zu spielen….. Genau das richtige für mich eben, obwohl es dann sogar mir Stellenweise zu abartig wurde. Aber ich durfte Zack spielen, mit Aerith flirten und gegen Sephiroth antreten. Was bitte kann ein FF 7 Fan sich mehr wünschen? Ja okay, das Spiel hatte auch seine kleinen Macken und das Gameplay wiederholte sich ständig nur… Trotzdem war es ein tolles Game.

Final Fantasy 8
Final Fantasy 8

Dieses Spiel löste bei mir einen Hype wie kaum ein anderes aus. Maximal Gothic 2 war vielleicht schon schlimmer. Einfach weil ich zu diesem Zeitpunkt bereits ein riesen Fan von FF 7 war und dann darf man natürlich nicht diesen mega awesome Werbespot im Fernsehen vergessen, mit dieser Tanzsequenz. Jedoch muss ich zugeben, dass sich bei diesem Spiel nach kurzer Zeit Ernüchterung bei mir breit machte. Die Handlung und die Charaktere waren nicht mal annähernd so interessant. Das Draw-System war von Anfang an zum scheitern verurteilt und Limit-Attacken die sich dauerhaft freischalten, solange jemand im roten Bereichen ist? Gegner mit mitleveln? Oh kommt schon Leute….. Oh toll, ich habe eine neue Magie 100-mal gezogen, jetzt kopple ich sie und verwende sie danach nie wieder, weil sonst ist der maximale Kopplungseffekt weg…. Oh ich trainiere noch ein wenig vor dem Boss, aber lol, der levelt ja eh mit. Sprich einfach nie leveln, die Magien nie benutzen und auch nie heilen, weil es dann ständig Limit-Attacken zum spammen gibt. Stelle ich mir so etwas ein cooles RPG vor? Nein ganz bestimmt nicht….

Trotzdem war Teil 8 noch ein tolles Spiel. Ich meine die Grafik war zu dieser Zeit einfach der Hammer und auch die BGM konnte sich wieder hören lassen. Dazu wurde die Handlung gegen Ende jedenfalls noch ein wenig besser und das Karten-Mini-Game war auch echt klasse, um viele, viele Stunden damit zu verbringen…. Trotzdem kann ich auch die Charaktere bis heute nicht ausstehen. Ich meine Cifer, ernsthaft… Was ist das für ein billiger Gegenspieler? Und die Mains sind auch kaum besser. Ich meine gut, die Chars aus Teil 7 waren jetzt auch nicht alle so mega toll, aber da gab es jedenfalls ein paar interessante Exemplare. Also ja, auch damals hat Final Fantasy schon mal was in den Sand gesetzt, selbst wenn das Spiel verdammt nice aussah und ich es auch relativ gerne gespielt habe. Trotzdem kommt es für mich einfach nicht an die anderen Teile heran.

Final Fantasy 9
Final Fantasy 9

Nun also zu dem Teil, der von den älteren Games wohl am meisten gehasst wird, richtig? Ich meine, ein Chibi-mäßiger Main, den alle mit Son-Goku gleich setzen wollten und so. Nur weil beide hinten einen Schwanz haben. Schrecklich nicht wahr? Und das Design an sich ist ja total uncool und kindisch ne? Leute die solche schnellen Vourteile haben, sollten sich wohl wirklich lieber an was anderem versuchen. FF 9 ist aber ein wirklich genialer Teil der Reihe und steckt Teil 8 sowas von locker in die Tasche. Ja die Charaktere mögen Geschmackssache sein, aber besser als die aus Teil 8 sind sie nun wirklich! Dazu bekommen wir hier mit Kuja einen verdammt coolen Gegenspieler! Nicht so eine Lusche wie Cifer. Ich meine Kuja fliegt arrogant auf einem Drachen rum und poste sogar, wenn er grad gar nichts getan hat. So muss das sein! Dazu fand ich das System mit dem Lernen der Skills, durch Items, sehr geil.

Außerdem diese Zwischensequenzen… so awesome! Die Story ist bisschen klischeehaft okay. Gebe ich zu. Doch dafür fand ich das Gameplay um Welten besser. Ich meine jeder Char hatte seinen eigenen Skill, der je nach einer gewissen Bedingung schaden macht. Der Main musste irgendwie klauen und für das eine komische Vieh musste man Frösche bei einem Minispiel sammeln. Beim Rest weiß ich es jetzt nicht mehr. Ich hab den Teil nämlich auch nur einmal vor langer Zeit gespielt. Deswegen fällt mir jetzt auch nicht mehr sehr viel mehr dazu ein… In jedem Fall fand ich Teil 9 um einiges besser als 8 und habe nie kapiert, warum so viele es andersherum sehen.

Final Fantasy 10
Final Fantasy 10

Nun also zum letzten der wirklich guten Spiele, der Haupt-Final-Fantasy-Reihe. Und ich kann nur sagen: Was für ein Scheiße geniales Game! Ich war erst skeptisch wegen einem Final Fantasy mit Sprachausgabe, aber wow, das kam echt gut! Ich meine über die Qualität der Übersetzung lässt sich streiten, aber lassen wir das jetzt mal außen vor. Das Gameplay bei diesem Teil war einfach nur genial! Ich meine Bestias beschwören und dann sogar selbst mit ihnen kämpfen, das war einfach awesome! Nicht mehr nur eine kurze Sequenz, sondern sie richtig als Charaktere steuern. Ich fand das so unfassbar geil. Dazu dieses System wo man die Charaktere austauscht, weil jeder besonders gut gegen einen bestimmten Gegnertypen ist. Damit erhielt der Teil einfach eine weitere taktische Komponente und ganz ehrlich, sowas brauchte Final Fantasy auch wirklich mal.

Außerdem natürlich dieses Sphärobrett, leveln hat mir ganz ehrlich niemals mehr Spaß gemacht! Man konnte seine Charaktere völlig individuell aufbauen und ich freute mich immer richtig auf den nächsten Level Up, um das Feld weiter zu erforschen. In keinem anderen FF Spiel habe ich so gerne trainiert wie hier und das ist dem Sphärobrett zu verdanken. Dazu dann natürlich noch die tollen Funktionen, mit denen es endlich möglich war, die maximalen HP und den maximalen Schaden über 9999 zu heben. Dann noch das Monster Einfangen, Gegner Bestechen, eigene Super Waffen und Rüstungen herstellen. Oh wie sehr ich dieses Spiel geliebt habe! Außerdem gab es hier Auron und an dessen coolness kommt eh kein anderer Char aus dem FF Universum heran! Auch die anderen Charaktere und die Handlung konnten sich echt sehen lassen. Höchstens fand ich Blitzball total Scheiße, aber das muss ich jetzt nicht weiter ausführen.

Für mich war FF 10 wirklich ähnlich gut wie FF 7 und das trotz des riesen Nostalgie-Bonus von FF 7. Übrigens ist es wohl das Spiel, wo ich den Spielstand mit der längsten Spielzeit überhaupt hatte. Ich weiß nicht mehr wie lange es genau war, aber es waren locker über 400 Spielstunden. Des Weiteren finde ich auch, dass Teil 10 das beste Ende von allen hat, einfach weil es sowas von total kein Happy End ist. Jetzt aber genug davon, bevor ich das Game noch 1000 Wörter lang hype und dieser Artikel niemals fertig wird….

Zusammenfassung
Die Final Fantasy Reihe ist für mich mehr Nostalgie als jede andere. Alleine schon wegen meiner ganzen Geschichte zu Teil 7. Das rundenbasierte Gameplay kann man mögen oder auch nicht, aber mir lagen solche Games irgendwie schon immer. Selbst wenn ich es am Anfang noch merkwürdig fand. Selbst wenn es möglicherweise nicht die beste RPG-Reihe ist, so doch ganz bestimmt die bei uns am meisten bekannte. Vielleicht auch zu Recht, wenn ich an die alten Titel denke. Ich glaube mal meine ersten Erfahrungen mit Teil 7 haben mich auch zu solch einem starken RPG-Fan werden lassen. Jeder, der keines der alten Spiele der Reihe je gezockt hat, hat wirklich was verpasst im RPG-Sektor. Zum Schluss noch meine Wertungen der Spiele.

Final Fantasy 6:       7,5/10 Punkte
Final Fantasy 7:        10/10 Punkte
Chrisis Core:              9/10 Punkte
Final Fantasy 8:          7/10 Punkte
Final Fantasy 9:          8/10 Punkte
Final Fantasy 10:     9,5/10 Punkte

Zukunft der Reihe?
Final Fantasy 15

Nach Teil 10 sind natürlich schon einige weitere Spiele erschienen, aber nichts mehr was an die alten heranreichen würde. 10-2 war fast nur Fanservice, 11 ein MMORPG, 12 spiele ich aktuell sogar, aber das Spiel ist ebenso wenig gut. Über 13 und 14 rede ich jetzt lieber gar nicht erst. Einzige Hoffnung bei mir besteht jetzt noch in Teil 15. Ich meine es sieht alles andere als nach einem typischen Final Fantasy aus, aber es sieht jedenfalls cool aus. Vielleicht machen sie ja was Ungewöhnliches draus, was dann jedenfalls gut ist.

So und nun ist es an euch, mit Feuer unterm Arsch für die Platzierung zu machen und zu raten, was Platz 1 sein wird.

24 Gedanken zu “Meine Top Spielereihen Platz 2

  1. hach ich verbinde soviele schöne stunden mit dieser spiele reihe das war noch eine kindheit^^ bin gespannt auf dein 1. platz^^

  2. toller Artikel mal wieder!
    Von final fantasy hab ich bisher leider nur teil 7 und 10 wirklich durchgespielt und fand auch beide Teile genial ( vor allem teil 7 war so unbeschreiblich gut).
    Was ich vor allem interessant fand war, dass ich teil 7 erst letztes Jahr zum ersten Mal gespielt habe…. das heißt diesen Nostalgie Faktor hatte ich überhaupt gar nicht und TROTZDEM hat es mich umgehauen… daran erkennt man die Genialität eines Spiels^^.
    Bin noch am überlegen mal teil 6 nachzuholen weil der ja auch als Meilenstein der Reihe gilt….
    Platz 1 wird denke ich mal die Tales of Reihe sein bei dir Shino^^

  3. Ich hab Final Fantasy nie gespielt. Hab ich was verpasst? ._.)

  4. wenn du rollenspiele gern spielst definitiv JA

    hmm die tales reihe^^ finde die star ocean reihe aber auch gut

  5. Yeah, endlich Final Fantasy! Der Artikel war echt interessant zu lesen, vor allem deine Geschichte zum siebten Teil.

    Meine Reihenfolge würde wohl wie folgt aussehen:
    1. Final Fantasy 6 (hach, wie ich das Spiel liebe)
    2. Final Fantasy 7
    3. Final Fantasy 10
    4. Final Fantasy 8
    5. Final Fantasy 9

    Final Fantasy 6 ist einfach so ein traumhaft schönes Spiel. Ich finde die Grafik nicht einmal schlimm. Ich stehe ja sowieso auf Retro-Looks. Hm… wobei man dazu eigentlich auch fast alle anderen genannten Teile zählen kann. Naja, das ist jedenfalls eine Stufe höher. Außerdem wurde da noch viel mehr Wert auf den Inhalt gelegt, was ich jederzeit einer “tollen” Grafik vorziehen würde. Wir sehen ja, was aus FF13 wurde… eine Ansammlung von atemberaubenden Cutscenes, aber den Rest kann man vergessen. Jedenfalls hatte mich Teil 6 von Anfang an am meisten fasziniert. Die ganze Welt, die Handlung mit den Esper, die interessanten Charaktere, das Gameplay usw. Ich hatte da auch einen Mogry im Team (einfach zum Knuddeln). Der war klasse und hatte tolle Angriffe drauf. Die Szene in der Oper gehört mit zu einen meiner Highlights. Ich werde auch nie diese kranke Lache von Kefka vergessen. Wenn man das Rollenspiel nicht gespielt hat, hat man auf jeden Fall etwas verpasst.
    BEST GIRL ist darüber hinaus übrigens Terra Branford. *-*

    Ich kann nicht ganz verstehen, wieso FF8 derart unbeliebt ist. Mir machte das Spiel damals viel Spaß. Kann aber natürlich auch daran liegen, dass das mein erster Teil der Reihe war und ich ihn daher nicht so schlimm fand. Das Koppel-System war für mich etwas ganz Neues. Das Karten-Mini-Spiel habe ich auch so gesuchtet. Gut, die Geschichte war teilweise wirklich absurd und im direkten Vergleich mit 7 kann das Spiel nur verlieren. Da hat man eben das Problem, dass es nach einem Meisterwerk nur sehr schwer ist, die Qualität nochmal annähernd zu erreichen.

    Gut, dass du Teil 13 gar nicht erst erwähnt hast. Das war echt ein Witz… und dann führen die das auch noch mit “-2″ und “Lightning Returns” fort. Hat man aus der Pleite bei der Fortführung von X denn gar nichts gelernt? Ich musste einfach nur den Kopf schütteln. Die Charaktere und die Geschichte war bereits am Anfang bescheuert und wurde nur abenteuerlicher. Das Gameplay in XIII war quasi nicht vorhanden, in XIII-2 wurde es da hinsichtlich zwar besser, aber dann musste man ja Lightning Returns raushauen. Square Enix reagiert auf Kritik immer sehr überempfindlich.

    Ich freue mich allerdings ebenfalls auf Final Fantasy 15. Ein klassisches FF kann man sich in der heutigen Zeit wahrscheinlich nicht mehr vorstellen, aber das sieht doch ziemlich interessant aus. Das muss einfach gut werden, sonst kann man die Reihe wohl endgültig abschreiben, was sehr schade wäre. Nur hoffentlich haut SE danach kein 15-2 nur mit weiblichem Hauptcast raus, weil vermutlich beim Hauptteil dann kritisiert wird, dass man nur Männer hat. Zuzutrauen wäre es denen. xD

    FF1-5 habe ich noch nicht gespielt und du vermutlich auch nicht. Zumindest Teil 4 und 5 werde ich sicherlich irgendwann noch nachholen. Um Teil 12 mache ich aber weiterhin einen großen Bogen.

    @Max:
    “Ich hab Final Fantasy nie gespielt. Hab ich was verpasst? ._.)”

    Ja, definitiv. Sollte man gespielt haben.

  6. Tja da Oute ich mich mal als Final Fantasy Fan der und jetzt kommt es FF 7 nie gespielt hat das war zu einer Zeit wo ich lieber meinen 3 Geschwistern beim Zocken zu geguckt habe als selber zu spielen. Hab aber trotzdem große Teile vom Spiel miterlebt den Soundtrack, Sephiroth und die Handlung soweit ich sie als Kind eben verstand.

    Mein erstes und Lieblings FF ist mit Abstand FF 8 ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich dieses Spiel liebe. Charaktere einen Hauptcharakter zu haben der genau das Gegenteil ist von diesen Helden Protagonisten wie Zidane und Tidus (der mir das Spiel dermaßen vermisst hat). Ein Soundtrack wo ich heute noch gänsehaut kriege ein Spiel was ich aufjedenfall noch öfter in meinem Leben durchspielen werde. Lustig ist auch irgendwie das bei meinen Geschwistern auch der 8te Teil der Liebling ist obwohl dieser ja mit der umstittenste Teil der Reihe.

    Kurz zu den anderen FF 10 fand ich gelungen wobei hier die ganzen Minigames den Spass ernsthaft gebremst haben ich sag nur Blitze ausweichen würg. Blitzball war da schon sehr viel geiler dazu eine Interesannte Story geiler Soundtrack und AURON.

    Final Fantasy 9 fand ich in Ordnung wobei Kuja bei mir nicht gerade ein gefühl ausgelöst hat wie OH MEIN GOTT NEIN, ES IST KUJA sondern eher oh Kuja gibt es dich noch wow heute im roten Kristall look wow. Noch dazu ein Antagonist der einfach ohne Erklärung im Spiel auftaucht Ewige Dunkel ja ne ist klar und natürlich stellt sich heraus das Kuja nur benutzt wurde (was für eine lusche^^). Ansonsten recht gutes bis sehr gutes Spiel.

    Final Fantasy 13 habe ich zwar nicht so einen extremen Hass wie manch anderer aber mehr als durchnitt sind die Spiele auch nicht einmal durchspielen reicht. Mehr gibt es nicht zu sagen.

    Für die Zukunft müssen wir wohl alle erst mal das nächste FF abwarten um zu sehen ob es weiter runter geht oder doch wieder an die alten Teile anknüpft.
    Mein Traum FF wäre aufjedenfall ein FF mit der Graphik des 13ten, der Story vom 7ten, Soundtrack und Triple Triad und das mit lvl der Gegner aus dem 8ten mit der Möglichkeit seine Hp bis 99999 zu steigern wie im 10ten na das wäre doch mal ein Spiel für mich^^

    1.FF8 10/10
    2.FF10 9/10
    3.FF9 8.5/10
    3.FF5 8.5/10

  7. Habe nur den 10ten Teil gespielt, aber der war ziemlich cool. Story, Charaktere, da hat alles gepasst und diese Musik noch dazu, höre das Menü Lied (back to zanarkand) sogar manchmal noch weils so gut ist^^

    “Gegner mit mitleveln? Oh kommt schon Leute…..”
    Oh ja das ist immer soo öde, wenn ich mir beim leveln mühe gebe, will ich auch sehen das mein Charakter stärker wird und die lächerlichen Gegner vom Anfang einfach onehittet.

  8. Insgesamt gehört FF nicht zu meinen Top 5 Spiele- Reihen aber einige Teile habe ich durchaus gerne gespielt.

    An FF III kann ich mich kaum erinnern, was nicht gerade für das Spiel spricht, abgesehen von Cid Haze – bitte wer kommt auf diese Idee?

    FF V finde ich toll, auch wenn mich die bequemen Zufälle in der Story öfters gestört haben. Das Berufs-System fand ich klasse um richtig über powerte Kombinationen zu ‘züchten’ und Faris ist einer meiner Lieblings FF Charaktere, Krile finde ich als Nebencharakter auch toll.

    FF VI ist mein Lieblingsteil was wohl an der genialen Story und den interessanten Charakteren liegt. Das Gameplay ist okay soweit ich mich erinnern kann. Die unterschiedlichen Fähigkeiten waren teilweise witzig, ich weiß noch genau wie blöd ich einmal geguckt habe als ich meine Gruppe mit einer Fähigkeit umgebracht habe. Kefka ist glaube ich mit Abstand mein Lieblings FF Charakter. Forever Rachel dürfte mein Lieblingslied aller FF Teile sein, die ich gespielt habe, die restliche Musik von FF VI ist auch wirklich gut.
    Relm ist übringens best loli.

    FF XII wird immer einen Platz in meinem Herzen haben, dafür dass es mir meine Erholungsphase nach einer Lungenentzündung so erträglich gemacht hat.
    Ganz nebenbei finde ich das Kampfsystem und vor allem die Gambits toll, sowie den Wiederholungswert für die ganzen Gimmicks die teilweise echt kniffelig waren. Balthier ist auch einer meiner Lieblings FF´Charaktere.

    Final Fantasy XIII war der letzte Teil den ich (an)gespielt habe und von dem ich abgesehen von dem interessanten Start einfach nur enttäuscht bin. Habe glaube ich nach 8 Kapiteln aufgehört und den Rest der Nacht Recettear gespielt, was mir wesentlich besser gefallen hat und für meinen Schlafrhythmus ebenso schlechter war.

  9. I did not expect this™.

    Das wird wieder ein langer Text werden…ich warne euch gleich vor, dass ich mich nicht groß um Spoiler kümmere. Ich habe die Games zwar nicht in chronologischer Reihenfolge gespielt, aber ich liste sie einfach mal so.

    Final Fantasy I
    Ich habe diesen Teil gespielt, das war nicht ganz so lange her. Ich weiß nur noch, dass das Spiel lahm war, dass man bereits in der zweiten Stadt ein Schiff bekam, mit dem man überall hinkonnte, ohne irgendeinen Hinweis, wohin man soll, bin dann in einem südlichen Meer von OP-Monstern geonehittet worden und habe festgestellt, ich hatte nie gespeichert, müsste also von vorn beginnen…nein danke, ohne mich.
    Dabei sagte mir das Spiel sogar, ich wäre an dieser Stelle bereits zu 50% durch gewesen, haha. Aber gut, wir schreiben ja auch 1986.

    Final Fantasy II
    Kenne nur den Anfang. Man kann da anscheinend Spracheinheiten sammeln und später wiedereinsetzen um mit den NPCs zu interagieren, keine Ahnung wie gut das umgesetzt wurde, aber diese Idee klingt genial.

    Final Fantasy III
    Igitt, ich hasse Jobsysteme wie die Pest. Vor allem aber die bei Final Fantasy, weil sie schlichtweg nicht gut gemacht sind. Da macht man alle zu simplen Warriors und kann einfach im Stile von FFXII alle Gegner steamrollen, während man mit etwas spannenderen Charakteren wie Ninjas oder Red Mages von Gegnern fertig gemacht wird. Solche Spiele interessieren mich nie genug, dass ich mich überhaupt darum Schere, es überhaupt zu versuchen, die Gegner zu schaffen.
    Gleiches gilt übrigens auch für FFV und es ist auch derselbe Grund, warum ich mir Bravely Default nicht holen will – die Demo hat mir schon zur Genüge gezeigt, dass das Game wieder dieselben Schwächen hat.

    Final Fantasy IV
    War das erste Final Fantasy, das ich mochte. Der Schwierigkeit und im Prinzip auch das Kampfsystem sind zwar wieder vollends Kombüse, vor allem weil Gegner einen einfach zu viel abziehen und man immer auf Verdacht heilen muss, aber ich mochte in diesem Spiel die Charaktere und den Umstand, dass man hier auch Chars storybedingt verlieren konnte.

    Final Fantasy VI
    Ich habe dieses Spiel auch nicht zeitnah gespielt, aber yeah, dieses Spiel hat sein Lob wirklich verdient. Welches Spiel hat schon einfach mal einen Weltuntergang einfach mal so mittendrin? Davon abgesehen liebe ich Gegner, die einen Mix aus Lächerlich und Badass sind. Terra hingegen ist viel zu Mary Sue für mich, mein Lieblingschar war immer der, der diese ganzen Gadgets einsetzen konnte….jetzt mal ehrlich, die Cutscenes mitten in den Kämpfen waren der Hammer.

    Final Fantasy VII
    Hier teile ich…den generellen Hype um das Game nicht. Teil 7 war auch mein allererstes FF-Spiel, allerdings hatte ich es anfangs noch nie durchgespielt. Warum eigentlich…es gab glaube ich einen Boss, den ich nicht geschafft hatte…oder ich war zu blöd, CD2 einzulegen…das könnte sein, deswegen konnte ich auch nie Driver durchspielen…
    Jedenfalls hat mir das Spiel natürlich anfangs sehr gefallen, als ich noch klein war. Inzwischen konnte ich das Spiel durchspielen und sehe das nicht mehr ganz so. Da sind Macken in dieser Story, weswegen es für mich auch diese ganzen Spin-Offs gibt, weil die Story ohne sie einfach keinen Sinn ergeben würde.
    Ganz toll fand ich die BGM in dem Dorf von Nanaki…so hieß der Tiger doch…sowie die Tatsache, dass man überhaupt einen Tiger spielen durfte, generell mochte ich die Charaktere in dem Spiel (außer Cloud un Aerith, bäh). Nanaki war cool, wobei sein Melodrama wirklich urplötzlich und aus dem Nichts kommt, außerdem war Cid mein Liebling. Und auch der musste seine eigene dramatische Hintergrundstory haben…irgendwie ist das ganze Spiel so depressiv, und dann auch noch mit dem Final Boss, dem König der Emos! Als ich jung war, fand ich ihn aber auch noch cool. Wobei dieser Mad scientist dort viel cooler war, und die Stelle mit der Kanone ist der Beweis!
    Wobei ich mich echt frage, wie viel von diesem Spiel wohl inzwischen von Tales of inspiriert war.
    Ich gebe noch so viel, dass das Leveln der Materias so seinen Reiz hatte, die Kämpfe selbst waren aber eigentlich recht simpel. Aber wir sind ja erst bei 1997, da hatte Tales of gerade erst mal angefangen…was hatte das Spiel seinerzeit schon für Konkurrenz?
    Und was soll das heißen, zwei Ultima Weapons? Ich weiß von einem, was durch die Gegend geflogen ist und welches total einfach war, solange man nicht seinen Skill klauen wollte (was man aber eigentlich unbedingt will, denn der Skill ist nicht umsonst Ultimativ). Dann erinnere ich mich noch an den Rubin-Weapon in der Wüste, und das Ding war einfach unschaffbar, sowie Smaragd Weapon unter Wasser, das Ding ging eigentlich. Und dann war da noch Diamant Weapon, der per Story von der Kanone in Midgard ausgelöscht wird. Aber Omega Weapon gab es doch erst mit dem Spin-Off, diesem Ballerspiel mit Vincent (das sogar recht Spaß gemacht hat).
    Jedenfalls okay, FFVII ist ein ganz tolles Spiel, aber es ist für mich nicht wirklich das Nonplusultra. Vor allem gab es ja inzwischen auch schon Alternativen wie Tales of Phantasia oder Terranigma (diesem Spiel gilt meine ganze unverblümte Liebe).

    Final Fantasy VIII
    Wieder ein Spiel, dass ich nicht sonderlich gespielt habe…ich war aber glaube ich bis zu der Stelle gekommen, wo man keine Stadt mehr betreten kann (was das beschissenste in Sachen Gameplay ever ist…was soll denn das? Klar darf es einen Point of No return geben aber doch nicht so!
    Ich fand das Spiel ganz okay, solide, aber nicht überragend. Xell war übrigens meine Vorlage für Brick aus meinem RPG-Maker spiel, haha. Und Dongo war Biggs…aber ich weiß nicht mehr, ich glaube es war FFVII Biggs…oder welcher auch immer. Jedenfalls war er dick und trug ein Kopftuch.
    Und der Spider Tank Boss war ja sowas von cool!

    Was ich zur Final Fantasy-Reihe generell sagen würde ist, dass ich immer mochte, wie die Serie mit dem Genre “Fantasy” umgeht. Bei Fantasy wird man meistens immer auf mittelalterliche Settings beschränkt, aber Final Fantasy schafft es, mittelalterliche Elemente wie Schwerter und Drachen mit futuristischen Elementen wie Maschinen zu kombinieren. Das bereichert auch das Setting dann durch solche Dinge wie die Gunblade oder coole Maschinen als bosse.
    Äh, die Gegner haben mitgelevelt? Wusste ich gar nicht. Sehe aber keinen Grund, mich darüber aufzuregen, ich meine…es gibt Menschen, die LEVELN in RPGs? O.O

    Final Fantasy IX
    Und ich hab das Spiel wieder nicht besessen und ganz durchgespielt….
    Generell mochte ich aber Teil 9 mehr als die vorigen Teile. Chibi-Grafik hat mich nie gestört, jetzt mal ehrlich, es kann auch nicht schlechter aussehen als Quadrat-Muckis in FFVII….toll fand ich das Erlernen von Skills durch waffen und die Story sowie Charaktere auch. Steiner aka Hefkloß ist toll!

    Final Fantasy X
    Bei diesem Spiel würde ich aber unverzüglich auf den Hype Train aufspringen! Final Fantasy X ist für mich nicht nur der beste Teil der Reihe, sondern quasi das Paradebeispiel für ein großartiges Spiel schlechthin! Es hat einfach alles gehabt, es verbindet epische cinematic Cutscenes mit einer genialen Story (Sin ist wenn ihr mich fragt nach wie vor einer der coolsten Antagonisten überhaupt…man hat schon das ganze Spiel über sehen können, wie verdammt stark dieses Vieh ist und dass es ganze Städte mal einfach so auslöschen kann…aber wir bekommen es erst ganz spät so richtig zu Gesicht, sodass wir uns nie wirklich sicher sein können, wie es aussieht….und schon eine einzelne Schuppe von dem Vieh ist so verdammt mächtig….UND DANN DIESES GIGA-GRAVITON!….das ist etwas ganz anderes, als so viele andere Games abziehen, bei denen der Final Boss quasi aus dem nichts kommt…oder auch wie Sephiroth, der die ganze Zeit nur rum-emo-t und stattdessen seine Mama für sich kämpfen lässt….), die Charaktere harmonieren einfach zusammen und ich hab nicht mal Tidus wirklich gehasst, auch wenn ich den Hass der Leute irgendwie verstehen kann. Und ja, Auron ist ist der beste Final Fantasy-Char.
    Schlagt mich, aber ich fand auch Seymor ziemlich cool, vielleicht auch wegen der Cutscene bei Yunas Heirat….auch die Sache mit Bevelle….oder den Al Bhed…gibt es eigentlich eine Sache, die in Final Fantasy X nicht absolut cool war?
    Und bitte, ich habe Blitzball so gerne gespielt…auch wenn ich anfangs nicht einmal den Jekkt Special no3 hatte. Aber FFX hatte auch jede Menge cooles optionales Zeug, auch wenn mir die Bosse auf er Monster Farm immer viel zu heftig waren….ich meine, ich hab damals gegen Omega Weapon, und ich liebe dieses Viech und alle seine Vertreter in den verschiedenen spielen einfach, satte fünf Stunden gebraucht, weil ich damals weder die epischen Bestias hatte, noch irgendeine Ultimative Waffe freigeschalten…und dann konnte man noch Sphäros sammeln und Al Bhed Magazine und Monster fangen…nochmal, was hatte dieses Spiel nicht?
    Achja, ich habe ja nicht mal die dunklen Bestias besiegt…außer Valfaris. Der hat ja auch nur 9999 Schaden gemacht, haha. Generell motivieren mich Superbosse in Final Fantasy-Spielen kaum. Die sind einfach viel zu abartig, aber eben nicht im guten Sinne. Ehrlich gesagt würde ich mich auf einen Tip freuen, was man überhaupt machen muss, damit man gegen die eine Chance hat. Das gesamte Sphärobrett durchleveln?

    X-2 finde ich weniger übel, was ich aber an dem Spiel gehasst habe ist, dass man von Anfang an ein Luftschiff hat und überall hin kann. Vor allem, weil man dann in jedem Kapitel durch sämtliche Areale rennen muss, es könnte ja irgendwo ein neues Secret versteckt sein…ich hatte einen GUIDE und habe es niemals zu 100% durchgespielt.

    Final Fantasy XII (Elf? Bitte? Nie gespielt, was ist das?)
    Viele hassen FFXII, aber ich mochte auch diesen Teil noch ganz gut. Ja, das Kampfsystem ist schwach, da es den Auto-Angriff viel zu stark und alles andere viel zu schwach/unnötig macht. Trotzdem hat das Lernen und Erkunden Spaß gemacht und die Mobs waren mal schöne optionalen Gegner (auch mit Überraschungen wie z.B. Karotte). Und vor allem war die Story toll und die Charaktere äh….manche…waren ganz okay…(ich weiß nicht, was sie sich mit Vaan gedacht haben…Penelo ist ähnlich nutzlos. Basch ist okay, Ashe nervt, Fran hat…kaum Persönlichkeit und Balthier ist sowieso der Beste.) Dafür fand ich den Gegenspieler und seine Rolle echt cool. Die Cutscene, wo sein Bruder ihn anbettelt, nicht zu schießen, und er es noch mit einem Lächeln doch tut, war echt episch und hat sich bei mir eingebrannt. Und hey, ich habe es sogar auf mich genommen, Yiasmat zu besiegen, auch wenn es das überhaupt nicht wert war….warum habe ich das nochmal getan?

    An dieser Stelle möchte ich auf ein genrelles Problem, dass ich mit der Reihe habe, aufmerksam machen: Final Fantasy suckt echt in Sachen Secrets. Vor allem bei XII ist das schlimm, da es absolut und vollkommen unmöglich ist, je ohne Guide herauszufinden, wie man an die stärkste Waffe kommt. Und das ist fast immer so: Die Reihe zwingt einen dazu, sich einen Guide zu kaufen, damit man die Secrets finden kann….weil sie einfach so furchtbar schlecht versteckt sind. Bei FFX war das etwas anders, da gab es Al Bhed Inschriften, also Hinweise im Spiel, wie man die Secrets findet…aber random Schatztruhen nicht öffnen dürfen, so ganzohne Hinweis im Spiel, mal ganz ehrlich, was soll das? Ähnlich verhält es sich mit einigen Beschwörungen oder Waffen in früheren Spielen. Also andere RPGs haben sowas schon viel besser gelöst, aber eins muss man den Spielen zumindest lassen: Sie haben zumindest sowas. Wenn es etwas gibt, was einen Spieler motiviert, dann sind das doch super coole Bosse oder geheime Charaktere. Darin versagen dann zum Beispiel auch viele anderen RPGs, die ansonsten eigentlich viel bessere Spiele sind…

    Was mich dann zu meinem, ich glaube letzten, Punkt bringt. Ich habe mir sagen lassen, FF wird ab Teil 10 nur noch schlechter. Was mir eigentlich recht sein soll….ich habe ja seit der PS2 keine neue Sony-Konsole gekauft und umso weniger habe ich verpasst.
    Jedenfalls, so habe ich mir auch sagen lassen, sind so um dieser Zeit (irgendwann wurde aus SquareSOFT ja auch Square Enix) viele Mitarbeiter abgegangen und zum Beispiel zu Monolithsoft gegangen. Jedenfalls habe ich schon nach dieser Zeit haarsträubende Marktanalysen seitens dieser Firma gehört…ja, die Vereinigung mit Enix (und Enix hat immerhin so großartige Titel wie Illusion of Time oder TERRANIGMA hervorgebracht) ist Schuld an unseren wackligen Spielverkäufen, nicht etwa die Qualität unserer Spiele! Jedenfalls glaube ich, dass ganz einfach die Leute, die damals dafür gesorgt haben, dass FF6-10 zu dem wurden, was sie sind, einfach nicht mehr aktuell bei Square arbeiten. Jedenfalls gebe ich nichts mehr auf diese Firma.
    Stattdessen bin ich dann froh über Games wie Xenoblade, Etrian Odyssey oder meinetwegen auch Paper Mario / Mario & Luigi, welche sowieso ein überlegenes Kampfsystem und damit Gameplay haben. Wobei ich nach einem so langen Text dann doch zugeben muss, dass Final Fantasy auch Dinge hat, die diese Spiele nicht haben, z.B. coole Cinematics. (Xenoblade ausgenommen. Xenoblade ist Gott.)

    Gibt es dann noch irgendwas zu sagen? Dass Mario bessere Rollenspiele kann habe ich erwähnt, ich habe Terranigma gehyped, ich habe Square durch den Dreck gezogen…nein, ich glaube das war alles.

    tl;dr: 10 > 6 > 9 > 12 > 8 > 7 > 4

  10. Kleine Frage, wieso hast du Teil 1-5 ausgelassen. Noch nicht gespielt?
    3 habe ich durchgespielt, schwächelt aber ziemlich stark in punkto Story und Charakterentwicklung, kann man aber verzeihen, da dieses Spiel noch einer der ersten FFs war und zudem ist die Musik in diesem Teil die schönste (für mich).
    6 habe ich mal kurz gespielt, habe aber dann längers pausiert und irgendwann den Speicherstand verloren, weil ich meinen Computer neu aufgesetzt habe.
    Aber wieso wirfst du dem Spiel vor, so alt auszusehen, das erschien das erste mal auf dem SNES.
    7 nicht gespielt (hatte nie eine PS1), werde es aber bei Zeiten nachholen.
    Crisis Core: Habe ich sogar gespielt. War ganz gut, leider fand ich DWB-System sch****.
    8 auch nicht gespielt, ob ich es nachholen werde, naja abwarten
    9 auch nicht gespielt,…. weil du dich aber fragst, wieso das Artdesign in diesem Teil anders als in den vorherigen war/ist, nunja, du solltest wissen, das Squaresoft damals eine Art Back to the Roots machen wollte, mehr in Richtung Märchenfantasy als Modern Steampunk Scifi Fantasy wie es in den letzten teilen gab (wobei Steampunk und Scifi Elemente schon jeher Bestandteile der Serie waren, waren wenn auch nur als Ergänzung, siehe Luftschloss mit Robotern in FF1).
    10 spiele ich gerade das HD-Remake auf der PS3 (habe es aber auch schon pausiert).
    10-2 habe ich, möchte aber zuerst den 10 durchspielen.
    11 nicht gespielt, werde es wahrscheinlich auch nicht spielen (die deutschen Server wurden jetzt ja abgesetzt)
    12 auch nicht gespielt, würde es aber gerne, da ich den quasi Nachfolger Revenant Wings habe.
    13 (Trilogie): Ja habe ich, Lightning Returns bin ich gerade noch am durchspielen. Naja, einige Kritikpunkte finde ich persönlich unhaltbar (zum Bsp. lächerliche Chars oh Mann, Cait Sith und Wakka sind nicht lächerlich, oder wie?) aber die Hintergrundgeschichte, ja, das Ende brachte eine Deus Ex Machina als Wendungspunkt hervor, die dann wenigstens in 13-2 aufgeklärt wurde, wenn auch ziemlich schlecht. Und Lightning Returns ignoriert so ziemlich den größteil was in den Vorgängern aufgebaut wurde.
    14: Habe ich auch nicht, ist halt ein MMO.

  11. Zufälligerweise spiele ich gerade FF 9 und mag es. Jawohl. 10 ist trotzdem beeindruckender. 10-2 hat dafür das beste Intro aller bisherigen Teile.

    Bis auf 8, 13, die 7-Addons und die MMOs habe ich alles zumindest mal angespielt, keinen Teil außer 10 habe ich wirklich durchgespielt, wobei ich jetzt bei 9 das Gefühl habe, ich werde es zu Ende spielen wollen. Bei 1-4 lag das, glaube ich, daran, dass ich oft nicht wusste, wohin als Nächstes, ist aber auch schon zu lange her. Bei 5 und 6 habe ich es vergessen. 5 war, glaube ich, sogar ein Remake eines der ersten Teile oder so was. Den Hype um Teil 7 teile ich ebenfalls nicht. Größtenteils liegt das daran, dass ich mich daran fast nicht erinnere, nicht mal, ob ich es überhaupt durch hatte, aber dass keine rechte Spielfreude aufkommen wollte, das weiß ich noch.

    Noch einigermaßen in Erinnerung ist mir 10, auch weil ich es so mag. Das Sphärobrett war mir anfangs etwas suspekt, später merkte ich keinen Unterschied zum “klassischen” Lernen von Fähigkeiten – und nein, umspezialisiert habe ich niemanden, das fand ich hirnrissig. Was ich gemacht habe, war, den Kämpfern den Weg zu Heilungsspells freizumachen. Dass das überhaupt möglich ist, dafür kann ich das Spiel nur loben. Gut gemacht fand ich auch, dass der Endboss schließlich doch Sin ist und Seymour trotz seines Auftritts nur ein zugegeben großer Stein im Weg. Generell kann ich japanische RPG-Endbosse in menschlicher Form nicht leiden, die kommen stockschwul rüber. Kleidung, Auftreten, Sprechweise, alles schreit “Fick mich gleich hier!” Sin hingegen ist ein Wesen, das über allem steht und ist einfach – das ist cool. Auch ist das eins der RPGs, in dem es ausnahmsweise mal nicht um Weltrettung geht (warum ist das überhaupt so beliebt in Fantasy?), das muss einfach belohnt werden.
    Mit X-2 war ich ein wenig überfordert, das Wechseln der Dress Spheres rief bei mir nur ein “Hä?” hervor, dementsprechend schnell habe ich den Teil dann aufgegeben und habe nur noch die Storyzusammenfassung durchgelesen. Ich will an dieser Stelle noch mal fürs Intro werben, ich war davon hin und weg. Und mal ehrlich, ein Konzert, während im Hintergrund drei Engel für Tidus den Angriff vorbereiten ist allemal besser als diese bierernsten, superwichtigen, gähnend langweiligen Videos oder manchmal auch Rendersequenzen.

    Man sollte auch die “Ableger” nicht unerwähnt lassen. Die Tactics-Reihe z.B. ist nicht unpopulär, Tactics Advance sogar eins meiner Lieblingsspiele. Es hatte für Gameboy-Verhältnisse sogar eine erstaunlich ausgearbeitete Story und machte Spaß (auch weil der Schwierigkeitsgrad nicht stellenweise höllisch war wie bei der PS1-Version). Die Jagd nach neuen Jobklassen war beinahe wichtiger als der Storyfortschritt, die nach prominenten Partymitgliedern sowieso.

    Ach, und: gibt es eigentlich (nicht obskure) Plattformen, für die es kein Final Fantasy in irgendeiner Form gibt? Und warum ist es außerhalb Japans so populär? Im Vergleich zu anderen Reihen (Tales oder Ys bspw.) sticht es durch nichts hervor.

  12. @ Jason bartes
    “Von final fantasy hab ich bisher leider nur teil 7 und 10 wirklich durchgespielt und fand auch beide Teile genial”
    Das ist doch jedenfalls eine gute Auswahl gewesen.

    “Was ich vor allem interessant fand war, dass ich teil 7 erst letztes Jahr zum ersten Mal gespielt habe…. das heißt diesen Nostalgie Faktor hatte ich überhaupt gar nicht und TROTZDEM hat es mich umgehauen… daran erkennt man die Genialität eines Spiels”
    Heutzutage würden ja viele Leute das Spiel gar nicht mehr anrühren von wegen: Scheiß Grafik und so. Schön, dass es auch noch andere Menschen gibt

    “Bin noch am überlegen mal teil 6 nachzuholen weil der ja auch als Meilenstein der Reihe gilt….”
    Tu es!

    @ max
    “Ich hab Final Fantasy nie gespielt. Hab ich was verpasst?”
    Ja.

    @ Raki
    “Ich werde auch nie diese kranke Lache von Kefka vergessen”
    Oh ja, die ist einfach ein Klassiker. ^^

    “BEST GIRL ist darüber hinaus übrigens Terra Branford. ”
    Jedenfalls in diesem Teil.

    “Ich kann nicht ganz verstehen, wieso FF8 derart unbeliebt ist.”
    Ist es doch gar nicht.

    “Mir machte das Spiel damals viel Spaß.”
    Mir auch. Ich habs sogar 10-mal oder so durchgespielt.

    “Kann aber natürlich auch daran liegen, dass das mein erster Teil der Reihe war und ich ihn daher nicht so schlimm fand.”
    Verständlich. Ich kannte vorher ja schon Teil 7.

    “Gut, dass du Teil 13 gar nicht erst erwähnt hast.”
    Einach weil ich es nie gespielt habe.

    “Das muss einfach gut werden, sonst kann man die Reihe wohl endgültig abschreiben”
    Das stimmt. Wenn sie den Teil verkacken, können die echt aufhören und lieber eine neu Reihe starten.

    “Um Teil 12 mache ich aber weiterhin einen großen Bogen.”
    Gute Entscheidung. Ich spiele da auch schon kaum noch weiter. Das Game macht einfach zu wenig Spaß.

    @ Mario
    “Mein erstes und Lieblings FF ist mit Abstand FF 8 ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sehr ich dieses Spiel liebe.”
    Doch ich kann mir das schon vorstellen. Ich liebe das Spiel ja auch.

    “Kurz zu den anderen FF 10 fand ich gelungen wobei hier die ganzen Minigames den Spass ernsthaft gebremst haben”
    Ahahahahaha….. ja. Ich habe sogar wirklich alle Minigames geschafft, also bis auf Blitzball. Einfach weil mir das keinen Spaß machte. Für Waka habe ich dann lieber selbst ne Waffe gebaut.

    “ich sag nur Blitze ausweichen würg.”
    Ich fand die Schmetterlinge schlimmer.

    “Mein Traum FF wäre aufjedenfall ein FF mit der Graphik des 13ten”
    Dann aber bitte mit besserem Charakterdesign…..

    @ Sogeking
    “Oh ja das ist immer soo öde, wenn ich mir beim leveln mühe gebe, will ich auch sehen das mein Charakter stärker wird”
    Das beschreibt perfekt, warum ich Teil 8 schlechter als alle anderen fand.

    @ Eisigerhauch
    “Relm ist übringens best loli.”
    Ich glaube das Final Fantasy Universum hatte eh nur zwei Lolis oder?

    “Ganz nebenbei finde ich das Kampfsystem und vor allem die Gambits toll”
    Ich finde das stink langweilig.

    “Balthier ist auch einer meiner Lieblings FF´Charaktere.”
    Das hingegen kann ich verstehen.

    @ StarlinM00N
    “I did not expect this”
    Ist doch schön, wenn ich dich noch überraschen kann.

    “Das wird wieder ein langer Text werden…ich warne euch gleich vor, dass ich mich nicht groß um Spoiler kümmere. ”
    Ich habe nichts anderes erwartet.

    “Final Fantasy I
    Ich habe diesen Teil gespielt, das war nicht ganz so lange her. Ich weiß nur noch, dass das Spiel lahm war, dass man bereits in der zweiten Stadt ein Schiff bekam, mit dem man überall hinkonnte, ohne irgendeinen Hinweis, wohin man soll, bin dann in einem südlichen Meer von OP-Monstern geonehittet worden”
    Weswegen ich den Teil auch nie weiter gespielt habe.

    “Final Fantasy II
    Kenne nur den Anfang. Man kann da anscheinend Spracheinheiten sammeln und später wiedereinsetzen um mit den NPCs zu interagieren, keine Ahnung wie gut das umgesetzt wurde, aber diese Idee klingt genial.”
    Das war an sich sogar ganz gut umgesetzt, leider hatte das Game sonst ähnliche Probleme wie Teil 1. Trotzdem fand ich das Spiel noch um einiges besser und ich habe es nur nie weitergespielt, weil meine PSP Memory-Card abhanden gekommen ist….

    “Welches Spiel hat schon einfach mal einen Weltuntergang einfach mal so mittendrin?”
    Oh ja das war einfach verdammt cool. Mit den wilden Gegnern die immer sofort verreckt sind.

    “Da sind Macken in dieser Story, weswegen es für mich auch diese ganzen Spin-Offs gibt, weil die Story ohne sie einfach keinen Sinn ergeben würde.”
    FF 7 ist leider auch ein recht unfertiges Spiel. Die Leute hatten damals einfach zu krassen Zeitdruck. Liegt vielleicht daran, wer weiß.

    “(außer Cloud un Aerith, bäh)”
    WAAAAAAAAAAAAAS!?

    “und dann auch noch mit dem Final Boss, dem König der Emos!”
    Ach Scheiße, eigentlich sollte ich darüber nicht lachen, aber der Spruch war zu lustig….

    “Wobei ich mich echt frage, wie viel von diesem Spiel wohl inzwischen von Tales of inspiriert war.”
    Hmmm?

    “Und was soll das heißen, zwei Ultima Weapons?”
    Nur die Unterwasser und die in der Wüste zählen als ernsthaft starke Special Gegner.

    “Jedenfalls okay, FFVII ist ein ganz tolles Spiel, aber es ist für mich nicht wirklich das Nonplusultra.”
    Ich gebe ja zu, dass das Game von mir einen unendlichen Nostalgie-Bonus bekommt. Und auch trotz einer Maximalbewertung ist es nicht mein Lieblingsgame. Das kommt nämlich erst beim nächsten Artikel.

    “Und der Spider Tank Boss war ja sowas von cool!”
    Oh ja. Kennst du eigentlich diese lustige Szene die kommt, wenn man später nochmal an den Ort zurückgeht?

    “Bei Fantasy wird man meistens immer auf mittelalterliche Settings beschränkt, aber Final Fantasy schafft es, mittelalterliche Elemente wie Schwerter und Drachen mit futuristischen Elementen wie Maschinen zu kombinieren.”
    Das hast du sehr schön gesagt! Für die meisten ist es schon Fantasy, nur weil es aussieht wie im Mittelalter und es Magie gibt. Ich meine das ist nicht gerade sehr fantasiereich.

    “Äh, die Gegner haben mitgelevelt? Wusste ich gar nicht. Sehe aber keinen Grund, mich darüber aufzuregen, ich meine…es gibt Menschen, die LEVELN in RPGs”
    Es gibt Menschen die das nicht tun?

    “toll fand ich das Erlernen von Skills durch waffen und die Story sowie Charaktere auch.”
    Yeah!

    “Final Fantasy X
    Bei diesem Spiel würde ich aber unverzüglich auf den Hype Train aufspringen!”
    Oh da komm ich mit.

    “Final Fantasy X ist für mich nicht nur der beste Teil der Reihe, sondern quasi das Paradebeispiel für ein großartiges Spiel schlechthin!”
    An sich finde ich diesen Teil ja auch am besten. Nur schaffe ich es nicht mit von der Nostalgie bei Teil 7 zu lösen >.>

    “Und ja, Auron ist ist der beste Final Fantasy-Char.”
    Jedenfalls jetzt machst du dich wieder beliebt bei mir.

    “Schlagt mich, aber ich fand auch Seymor ziemlich cool, vielleicht auch wegen der Cutscene bei Yunas Heirat”
    Ich sag mal, ich fand den jedenfalls cooler als Cifer.

    “gibt es eigentlich eine Sache, die in Final Fantasy X nicht absolut cool war?”
    Nein.

    “Ehrlich gesagt würde ich mich auf einen Tip freuen, was man überhaupt machen muss, damit man gegen die eine Chance hat. Das gesamte Sphärobrett durchleveln?”
    Ja? Ich war mit allen Chars einmal über das Brett und hatte später sogar alle leeren oder nicht maximum guten Felder ersetzt. Dazu natürlich alle Mega-Waffen + Mega-Rüstungen mit Auto-Hast und solchem Zeug.

    “X-2 finde ich weniger übel, was ich aber an dem Spiel gehasst habe ist, dass man von Anfang an ein Luftschiff hat und überall hin kann.”
    Ich fand den Teil “okay”. Habe ihn aber nie beendet.

    “Trotzdem hat das Lernen und Erkunden Spaß gemacht”
    Leider macht mir das irgendwie gar keinen Spaß in dem Spiel.

    “Penelo ist ähnlich nutzlos”
    Ich vergesse sogar ständig, dass ich die im Team habe…

    “Und das ist fast immer so:”
    Ich habe in Teil 7, 8, 9 und 10 alles selber herausgefunden. Okay bei Teil 10 habe ich nach einem Item geguckt mal…. Bei Teil 6 weiß ich es nicht mal mehr.

    “Die Reihe zwingt einen dazu, sich einen Guide zu kaufen, damit man die Secrets finden kann….”
    Ich wüsste jetzt echt nicht wieso. Ich meine bei Teil 12 und den Truhen ja das ist gestört. Aber sowas gibt es doch sonst nicht oder? Ich erinnere mich an nichts vergleichbares.

    “Jedenfalls glaube ich, dass ganz einfach die Leute, die damals dafür gesorgt haben, dass FF6-10 zu dem wurden, was sie sind, einfach nicht mehr aktuell bei Square arbeiten. ”
    Genau das.

    “(Xenoblade ausgenommen. Xenoblade ist Gott.)”
    Meh… irgendwann….

    “ich habe Terranigma gehyped”
    Ich geh das mal eben googeln. Okay, das sieht echt awesome aus!

    @ TheRealWinston
    “Kleine Frage, wieso hast du Teil 1-5 ausgelassen. Noch nicht gespielt?”
    Ja. Jedenfalls habe ich Teil 1 und 2 nie beendet. Ich schreibe doch sogar ich müsste mir irgendwann mal Teil 5 aus dem PSN-Shop holen.

    “Aber wieso wirfst du dem Spiel vor, so alt auszusehen, das erschien das erste mal auf dem SNES.”‘
    Aus heutiger Sicht gesehen.

    “Crisis Core: Habe ich sogar gespielt”
    Aber nicht Teil 7? Oh shit….

    “Naja, einige Kritikpunkte finde ich persönlich unhaltbar (zum Bsp. lächerliche Chars oh Mann, Cait Sith und Wakka sind nicht lächerlich, oder wie?)”
    Wo ist bitte Cait Sith lächerlich? Ich denke du hast Teil 7 nicht mal gespielt. Und Wakka… ähm…. dazu sage ich jetzt nichts.

    @ Baphomet
    “Zufälligerweise spiele ich gerade FF 9 und mag es. Jawohl. 10 ist trotzdem beeindruckender. 10-2 hat dafür das beste Intro aller bisherigen Teile.”
    Gut gebrüllt und so.

    “Gut gemacht fand ich auch, dass der Endboss schließlich doch Sin ist und Seymour trotz seines Auftritts nur ein zugegeben großer Stein im Weg.”
    Hättest du das während des Spiels etwa anders erwartet? Der Kerl als Final-Boss wäre ja wirklich richtig peinlich gewesen.

    “Generell kann ich japanische RPG-Endbosse in menschlicher Form nicht leiden, die kommen stockschwul rüber.”
    Ahahahahaha…. och Mensch. Hört auf mich ständig zum lachen über Dinge zu bringen, die eich eigentlich cool finden möchte.

    “Kleidung, Auftreten, Sprechweise, alles schreit “Fick mich gleich hier!” ”
    *Shino liegt lachend am Boden*

    “Ich will an dieser Stelle noch mal fürs Intro werben, ich war davon hin und weg.”
    Ja nach dem Op war ich auch voll gehyped auf das Game. Also jedenfalls eine Zeit lang, bis ich es dann weiterspielte….

    “Man sollte auch die “Ableger” nicht unerwähnt lassen.”
    Stimmt schon, nur habe ich die eben nie gespielt.

    “Und warum ist es außerhalb Japans so populär? Im Vergleich zu anderen Reihen (Tales oder Ys bspw.) sticht es durch nichts hervor.”
    Das ist eine wirklich gute Frage und würde mich selbst auch sehr interessieren. Leider konnte ich noch keine echte Antwort dazu finden. Wenn sie jemand kennt, bitte mal zuwerfen. Ich finde es ja selbst blöd, dass ich erst so spät auf die Tales of Reihe aufmerksam wurde.

    Ah und wer Schreibfehler findet darf sie behalten. Das war grad ein Kommentar der hat über ne Stunde gedauert. Ich lese den jetzt nicht nochmal durch….

  13. @Shino:
    ““Aber wieso wirfst du dem Spiel vor, so alt auszusehen, das erschien das erste mal auf dem SNES.”‘
    Aus heutiger Sicht gesehen.”
    Nunja, aus heutiger Sicht sehen viele Spiele alt aus, auch Final Fantasy 7-12. Man sollte Spiele, wenn man sie Grafisch beurteilt, auch berücksichtigen, zu welcher Zeit sie herauskamen (vorallem wenn man bedenkt, das viele Behaupten, das FF6 damals dem SNES/SuperFamicom das letzte an Grafik herausgekitzelt hat, angeblich) ;)

    Und FF7 werde ich wirklich irgendwann einmal nachholen (hoffentlich).
    Und wieso Cait Sith lächerlich ist, das ist nichts anderes als ein ferngesteuertes Roboterkatzendings, was auf einem anderem Roboter reitet, welches Angreift, in dem es in ein Megaphon trönt, damit der Roboter, auf dem es reitet, angreift. Ja, nicht lächerlich.

    Und wegen Terranigma, kann es eigentlich empfehlen, einzige negativen Kritikpunkte sind für mich das man nur mit Lanzen kämpft, das Magiesystem nicht ganz ausgereift ist (man braucht es aber eh nicht) und bezüglich der Hintergrundgeschichte, sie ist eigentlich ganz gut, bloß hat sie gegen Ende hin hänger und teilweiße kam ich nicht mehr mit was, wieso, warum, wo los ist. Und mit der ganzen Thematik, das man die Welt wiedererschaffen, neu besiedeln, und die Menschheit zum guten hin formen muss, hätte man letzteren Aspekt etwas mehr vertiefen können.
    Dennoch vom Setting her ein geniales Spiel, weswegen es wirklich Schade ist, das es nie eine Art Nachfolger (auch keinen geistigen) in irgendeiner Form gab (zumindest kenne ich keinen).

    Und weil du sagtest Xenoblade wirst du irgendwann spielen, spiel es! Du wirst es nicht bereuen.

  14. @ TheRealWinston
    “Und wieso Cait Sith lächerlich ist, das ist nichts anderes als ein ferngesteuertes Roboterkatzendings, was auf einem anderem Roboter reitet, welches Angreift, in dem es in ein Megaphon trönt, damit der Roboter, auf dem es reitet, angreift. Ja, nicht lächerlich.”
    Kommt schon hin. Ich würde den aber sowieso kaum als ernsthaften Charakter ansehen. Bei Teil 13 sehen aber alle Scheiße aus, bis auf die Main vielleicht. Die deswegen auch ausgeschaltet wird bis zum abwinken. Das Chara-Design ist einfach hässlich. Nicht die Grafik, aber das Design der Charaktere.

    “Und weil du sagtest Xenoblade wirst du irgendwann spielen, spiel es! Du wirst es nicht bereuen.”
    Früher oder später muss ich mir ja mal wieder einen alten Wii Controller holen. Sonst kann ich nie die ganzen tollen Wii Spiele nachholen.

  15. Aus irgendeinem Grund wird mein Kommentar mit Fettdruck gesperrt. Muss es eben ohne gehen.

    @Shino
    “Dann aber bitte mit besserem Charakterdesign…..”
    Hey, was gibt es gegen Sazh Katsroy einzuwenden?

    “leider hatte das Game sonst ähnliche Probleme wie Teil 1″
    Schade. Ich würde das Element gerne mal in aktuellen Spielen wiedersehen.

    “WAAAAAAAAAAAAAS!?”
    Cloud war eben selbst auch ein riesen Emo, der (bitte betont aussprechen) sehr hart (Betonung ende) versuchte einen auf cool zu machen und was hat Aerith überhaupt schon in dem Spiel getan? Außer….Blumen zu pflücken und mit ihrem Stab so gut wie keinen Schaden zu machen.
    Ich habe ihre Limit-Fähigkeit übrigens immer erst gefunden, als sie schon tot war und mich immer gefragt, ob man sie nicht irgendwie wiederbeleben kann oder ihren Tod verhindern kann. Was soll das denn sonst auch?

    “Nur die Unterwasser und die in der Wüste zählen als ernsthaft starke Special Gegner.”
    Ach. Also mit Gravitas kann man den Unterwasserboss schon recht gut bekämpfen, da immer 9999 Schaden. Obwohl ich ihn trotzdem nie besiegt habe. Aber Rubin ist einfach Cheap mit seinem doofen geonehitte.

    “Und auch trotz einer Maximalbewertung ist es nicht mein Lieblingsgame.”
    I bet on Tales of Eternia.

    “Oh ja. Kennst du eigentlich diese lustige Szene die kommt, wenn man später nochmal an den Ort zurückgeht?”
    Ich erinnere mich dunkel an was….aber an nichts genaues. Was war da denn?

    “Das hast du sehr schön gesagt! Für die meisten ist es schon Fantasy, nur weil es aussieht wie im Mittelalter und es Magie gibt.”
    Dummerweise ist es auch leider in den Köpfen der Leute festgefahren, dass Fantasy ein bestimmtes Setting oder eine bestimmte Atmosphäre bedeutet, das immer alle kopieren. Deswegen gibt es immer irgendwie Trolle oder Elfen, weil das inzwischen als “Fantasy” gilt und nicht nur als Tolkien.
    Ich achte deshalb selbst auch immer darauf, dass meine persönlichen Fantasy-Werke immer eigene, ikonische Merkmale haben, die sie aus anderen hervorheben (eigene Völker, Schauplätze mit besonderer “Physik”, spezielle Regeln für Magie usw.) Es ist noch ziemlich einfach, sich eigene Monster auszudenken, aber bei Orten ist es schon komplizierter, wenn man einer inneren Logik treu bleiben will. Versucht doch mal, euch ein Gebiet zu überlegen, das etwas anderes als Berge, Wüste, Wald oder sonst was aus der realen Welt entlehntes ist. Wenn ich jetzt so überlege, war das in meinem allerersten Buch wirklich ein verdammt großes Thema.

    Aber noch dazu, so steht es in Games noch recht gut mit der Fantasie. Die ganzen großen Reihen, ob Secret of Mana, Dragon Quest, Shin megami Tensei oder Final Fantasy haben ja alle ihre ikonischen Monster. Wobei auch Odin und Bahamut nicht wirklich “neu” sind, sondern aus der nordischen Mythologie kommen, die inzwischen (wohl sogar dank FF) auch nicht mehr unüblicher als Werwölfe oder Zwerge sind. Da ist es schon eher erfrischend, mal sowas wie eine Amaterasu oder die Bremer Stadtmusikanten zu sehen.

    “Es gibt Menschen die das nicht tun?”
    Wenn du damit meinst, dass ich aktiv nach höheren Leveln farme, bevor ich den nächsten Boss angehe, dann nein. Das ist für mich nur eine langweilige Wiederholung von Kämpfen, die ich doch eh schon dutzende Male abgeschlossen habe. Ich will lieber was neues sehen.
    Natürlich levelt man alleine beim durchlaufen und sammeln aller schon zwangsweise von alleine, aber niemals würde ich auch nur einen Kampf mehr machen, als ich unbedingt muss und wenn ich nach Ende des Games erst auf Level 60 bin und es neben Superbossen, für die man mindestens 90 sein sollte, nichts mehr zu tun gibt, dann motiviert mich das auch nicht, noch weiterzumachen.

    “Ja? Ich war mit allen Chars einmal über das Brett und hatte später sogar alle leeren oder nicht maximum guten Felder ersetzt. Dazu natürlich alle Mega-Waffen + Mega-Rüstungen mit Auto-Hast und solchem Zeug.”
    Iiih. Dann werde ich das wohl auch nie in Angriff nehmen.

    “Ich wüsste jetzt echt nicht wieso. Ich meine bei Teil 12 und den Truhen ja das ist gestört. Aber sowas gibt es doch sonst nicht oder? Ich erinnere mich an nichts vergleichbares.”
    Es gibt immer wieder Dinge, durch die man allerhöchstens nur durch Zufall drauf stoßen kann, wenn man wirklich Wochen mit dem Ding verbringt. Das Sonnenschwert in FF12 kriegt man zum Beispiel auch nur, indem man drei ganz besonders seltene Materialien in großer Anzahl verkauft.
    Dazu auch viele Locations in anderen Spielen, FF9 soll das Ultima Schwert nur hergeben, wenn man in einer begrenzten Spielzeit an einen ganz bestimmten Ort rennt, dann wäre da noch Doom Train aus FF8, in dem man doch irgendwie zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt in einer ganz bestimmten Stadt einen ganz bestimmten NPC angsprechen muss, die ganzen Secret Missions in FF10-2, von denen sich manche sogar gegenseitig ausschließen.
    Ich sag einfach mal, generell mag ich es nicht, wenn man Secrets in einem Spiel “verpassen” kann und die im Endgame nicht mehr aufzufinden ist. Ich weiß nicht mehr allzuviele details, eventuell irre ich mich da auch an manchen Stellen, aber das hat mich an den Spielen immer gestört. Ich habe deshalb auch nie die Motivation aufbringen können, auch nur irgendeines der Spiele mit 100% abzuschließen. Für mich wäre sie jedenfalls keine Lieblingsreihe.

    ““Und warum ist es außerhalb Japans so populär? Im Vergleich zu anderen Reihen (Tales oder Ys bspw.) sticht es durch nichts hervor.”
    Das ist eine wirklich gute Frage und würde mich selbst auch sehr interessieren. Leider konnte ich noch keine echte Antwort dazu finden.”
    Ich kann auch nur raten, aber ich vermute mal, die Verbindung von Mittelalter und Zukunft und die verwendete (westliche) Mythologie ist einfach ganz besonders kompatibel mit dem Westen. Durch die Verbindung von bekanntem + Neuem sticht es im Vergleich mit den anderen eben typisch mittelalterlichen Serien heraus.

    @Winston
    Ich fand es ehrlich gesagt sogar gerade cool, mal nicht das typische langweilige Schwert als Waffe zu haben. Ich gebe aber zu, dass man das eintönig finden kann.

  16. Zitat StarlinM00N:
    “Ich fand es ehrlich gesagt sogar gerade cool, mal nicht das typische langweilige Schwert als Waffe zu haben. Ich gebe aber zu, dass man das eintönig finden kann.”
    Ja, also ich habe jetzt nichts gegen das Spiel gesagt, fand es sogar als eines der besten Spiele der letzten Jahre. Und mich hat das Monado jetzt auch nicht gestört.

    @Shino:
    Weil du sagtest Auron wäre der coolste in allen Final Fantasys, Kimahri ist cooler!

  17. Oh Verzeihung, ich hätte das Zitat wohl doch mit anführen sollen. Ich bezog mich auf Terranigma, nicht auf Xenoblade. Weil du sagtest, nur Speere haben wäre langweilig.

  18. @ StarlinM00N
    “Hey, was gibt es gegen Sazh Katsroy einzuwenden?”
    Ich finde die Chars aus dem Teil hässlich Punkt.

    “Außer….Blumen zu pflücken und mit ihrem Stab so gut wie keinen Schaden zu machen.”
    Das ist grad als würdest du mir das Herz rausreißen und drauf rum treten….

    “Was soll das denn sonst auch?”
    Wie gesagt, das Spiel war sehr unfertig als es rauskam. Es gibt sogar eindeutige Anzeichen, dass Aerith erst kurz vorm Ende des Spiels sterben sollte. Ich habe darüber schon mehr nachgelesen, als du dir vorstellen kannst.

    “Ach. Also mit Gravitas kann man den Unterwasserboss schon recht gut bekämpfen, da immer 9999 Schaden. Obwohl ich ihn trotzdem nie besiegt habe. ”
    Okay, ich darf jetzt lachen oder? Also ich lache jetzt einfach mal.

    “Ich erinnere mich dunkel an was….aber an nichts genaues. Was war da denn?”
    Da geht man dann den Berg hoch und die schicken erneut so einen Spinnenroboter auf einen los. Der kommt aber nicht weit und fällt direkt die Klippe runter. Und dann meinen die Soldaten da noch so: Die Dinger sind auch nicht mehr das Wahre, die schicken uns nur noch Schrott oder so ähnlich.

    “Versucht doch mal, euch ein Gebiet zu überlegen, das etwas anderes als Berge, Wüste, Wald oder sonst was aus der realen Welt entlehntes ist.”
    Ja das ist schon verdammt schwer.

    “und wenn ich nach Ende des Games erst auf Level 60 bin und es neben Superbossen, für die man mindestens 90 sein sollte, nichts mehr zu tun gibt, dann motiviert mich das auch nicht, noch weiterzumachen.”
    Okay. Das ist natürlich auch ne Einstellung.

    “dann wäre da noch Doom Train aus FF8, in dem man doch irgendwie zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt in einer ganz bestimmten Stadt einen ganz bestimmten NPC angsprechen muss”
    An sowas habe ich keine Erinnerung.

    “Ich sag einfach mal, generell mag ich es nicht, wenn man Secrets in einem Spiel “verpassen” kann und die im Endgame nicht mehr aufzufinden ist.”
    Das stimme ich dir voll und ganz zu. In Tales of Eternia gab es da auch einige nervige Sachen wegen den Rängen….

    @ TheRealWinston
    “Weil du sagtest Auron wäre der coolste in allen Final Fantasys, Kimahri ist cooler!”
    Auron hat ne Sonnenbrille und trägt ein riesen Schwert mit einer Hand über der Schulter. Der andere Arm hängt lässig, fast völlig überflüssig herum. Was hat Kimahri? Fell?

  19. Kimahri redet so gut wie nichts im Spiel, fordert Tidus zu einem Kamof heraus und wird dann in der Fortsetzung (obwohl er verbannt wurde), der Anführer seines Volkes.

    Ach und für Xenoblade reicht eigentlich die Wii-Remote plus Nunchuck.

  20. @ TheRealWinston
    “Kimahri redet so gut wie nichts im Spiel”
    Macht ihn das cool?

    “fordert Tidus zu einem Kamof heraus und wird dann in der Fortsetzung (obwohl er verbannt wurde), der Anführer seines Volkes.”
    Ah ja. Also ich mochte ihn als Charakter sogar immer. Trotzdem kommt er nicht gegen Auron an.

    “Ach und für Xenoblade reicht eigentlich die Wii-Remote plus Nunchuck.”
    Ja und ich habe eben kein Nunchuck-Dingens mehr. Ich habe alles zusammen mit der Wii verkauft um die Wii U zu kaufen. Ich Idiot dachte bei der Wii U wäre alles mit dabei um alte Wii Games zu spielen…..

  21. “Ja und ich habe eben kein Nunchuck-Dingens mehr. Ich habe alles zusammen mit der Wii verkauft um die Wii U zu kaufen. Ich Idiot dachte bei der Wii U wäre alles mit dabei um alte Wii Games zu spielen…..”

    Wusste ich nicht, tut mir leid.

  22. Ich finde Final Fantasy super, allerding nur die Handheld Version um ehrlich zu sein. ;)

  23. Gibt es hier denn niemanden der wie ich mit Grandia aufgewachsen ist?

  24. @ Random
    Doch, hier, ich! Nur gibt es davon (bei uns) nur 2 Games und ich fand die nicht besser als Final Fantasy.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>