Shinos Idol

Nein das wird jetzt kein Artikel über meine Liebe zu Anime-Mädchen/Traps oder sowas in der Richtung. Hierbei handelt es sich um einen ausgewachsenen Off-Topic Artikel, also seit vorgewarnt. Wenn ihr kein Off-Topic wollt, dann flieht, jetzt! Die nächsten Artikel werden wieder die üblichen Verdächtigen mit Tops des vergangenen Jahres und dann auch noch was zur neuen Anime-Season. Doch da sich ja irgendwelche Menschen dessen Namen wir hier jetzt nicht nennen wollen Off-Topic Artikel gewünscht haben und da mir da grad was Passendes eingefallen war, gibt es jetzt auch einen.

Also ja, Shino hat ein Idol? Da fragt ihr euch jetzt sicher: Wie kann das nur sein!? Immerhin reden wir hier von mir. Dem Idol so vieler…. einiger… weniger… ähm, von irgendwem? *sieht einen Strohballen vorbeirollen*
Naja wie auch immer. Hier soll es ja nun um mein „Idol“ gehen und nicht um euer.
Warum ich Idol grad in Anführungszeichen gesetzt habe? Weil ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher bin, ob dies wirklich die richtige Bezeichnung hierfür ist. Nur Shinos Vorbild hätte auch nicht besser geklungen und Shinos Mentor geht ja nicht, da ich besagte Person noch nie getroffen habe und sicher nicht mal weiß, dass ich existiere. Trotzdem bin ich aber der Meinung, dass die Person mich schon stark geprägt hat und damit mehr oder weniger auch Einfluss auf vieles hat was ich tue. Warum ich das vorher noch nie erwähnt habe und genau jetzt damit komme? Nicht mal unbedingt nur, weil Baph…. Ich meinte natürlich, weil ein ominöser User mehr Off-Topic wollte, sondern eher wegen einem Erlebnis am Silvesterabend, der mich über einen gewissen Aspekt meines Idols nachdenken ließ. Und da ich sonst niemanden kenne, den ich diesen Quark hier erzählen könnte, müsst ihn nun dafür herhalten.

Um wen zur Hölle geht es denn nun aber überhaupt? Ich könnte euch ja jetzt raten lassen nur: 1.) Dürfte sich das in einem Artikel schwer umsetzen lassen und
2.) Würdet ihr sicher eh nie draufkommen, weil wann rede ich schon mal von so etwas?
Nein gemeint ist aber Oliver Kalkofe, speziell wegen seiner Serie Kalkofes Mattscheibe.
Solltet ihr jetzt gar nicht wissen wovon ich spreche dann schämt euch! Nein ganz ehrlich, dann solltet ihr euch in Grund und Boden schämen. Wenn ihr den möglicherweise einzigen ernsthaft guten Komiker und Kritiker des Deutschen Fernsehens nicht kennt, dann habt ihr was verpasst. Ja ich selbst kam schon sehr früh mit dieser Sendung in Berührung und er macht sie ja auch wirklich schon ewig. Damals war ich noch ganz klein und meine Mutter hatte das am Abend immer mal aufgenommen und wir haben es uns dann zusammen angeschaut und uns dabei weggelacht. Was genau ist an der Serie aber nun so komisch und so sehr viel komischer als anderes? Leute die die Sendung kennen wissen es sicher, doch für alle anderen kurz ne Erklärung.

Zuerst zeigen sie immer einen Original-Clip von dem worüber er sich auslassen will. Was dann alleine manchmal schon unterhaltsam genug ist, weil man dann einfach nur denkt: Was für ein Dreck schafft es ins Fernsehen? Das ist bei aktuellen Folgen sogar noch schlimmer als bei den älteren. Nach einiger Zeit tritt dann Kalkofe auf den Plan. Hierbei gibt es dann zwei verschiedene Möglichkeiten, entweder er ist so verkleidet, sodass er genauso aussieht wie der oder diejenige, die er veraschen will + imitiert diese dann auf lustig-übertriebene Art und Weise oder er trägt seinen typischen Anzug mit der Lila Fliege und lässt einfach so eine Kommentare dazu ab. Ein eigentlich recht simples, aber soweit ich sagen kann doch sehr einzigartiges und auch verdammt effektives Konzept. Besonders herrlich wird es dann noch, wenn er selbst mehrmals da ist, um mehrere Personen zu imitieren und dann mit sich selber redet. Speziell damals, als man noch weniger Tricktechnik im Fernsehen gewohnt war, war das echt noch was ganz Besonderes. Auch wie sie es oft so aussehen lassen, als würde er mit dem Clip interagieren. Ach und bevor mir einer vorwirft dieser Artikel wäre unlesbar wegen fehlender Bilder von niedlichen Anime-Mädchen:

Denn ja, er imitiert auch sehr gerne Frauen. Ich gibt wohl echt keinen anderen Typen im Fernsehen, der schon so viel verschiedene Sachen anhatte wir er. Und ja was er in seinen Sendungen dann abzieht ist wirklich verdammt lustig und besonders auch verdammt kritisch. Weil er macht nicht einfach nur alberne Witze über die Leute oder imitiert sie. Nein er übt auch heftig Kritik an ihnen, den Sendern und dem Fernsehen allgemein. Teilweise mit Massenweise Hintergrundwissen zu den Personen, die er nachmacht. Als Kind dachte ich vieles was er da sagt würde er sich nur ausdenken, weil es lustig klingt, aber sehr vieles hatte dann doch einen wahren Kern. Sprich er verpackt wirklich ernstgemeinte Kritik in gute Comedy und gute Imitationen. Und ja vielleicht erinnert euch dies ein klein wenig an das, was ich manchmal auf meinem Blog mit Anime versuche und ja, genau deswegen tue ich das auch. Eben weil mich seine Sendung von Kind auf geprägt hat. Ich habe die halt schon als Kind ständig angesehen und wurde mir mich zum Vorbild um Dinge zu kritisieren und zu veralbern. Klar, ich hab’s nie so gut hinbekommen wir er, aber deswegen ist er in der Hinsicht ja auch mein Vorbild. Eben auch weil er das zu seinem Beruf gemacht hat. Ich meine was würde ich dafür geben mein Geld als Kritiker zu verdienen und indem ich mich über Ding lustig mache! Doch er tut genau das und deswegen passt der Begriff Idol vielleicht schon ganz gut. Ihr müsst euch das wirklich so vorstellen, dass ich damals schon auf dem Schulhof meine Imitationen und Verarschen von Anime losgelassen habe. Ernsthaft, das habe ich. In den späteren Klassenstufen wurde ich sogar schon immer umringt von einigen, sobald Hofpause war. Ach ja meine ersten Zuschauer. Ich war halt schon immer eine Aufmerksamkeitshure. Und das alles habe ich in meiner Kindheit gemacht wegen Kalkofes Mattscheibe. Also würde ich jedenfalls behaupten. Genau wie ich damals noch mit meinen Brüdern Verarschen zu irgendwelchen Fernsehsendungen auf Kassette aufgenommen und uns dann später angehört haben.

Aus diesem Grund wollte ich das Gleiche dann auch auf meinem Blog versuchen. Natürlich nur mit mäßigem Erfolg. Ich bin halt kein zweiter Oliver Kalkofe, selbst wenn ich es wohl echt gerne wäre. Übrigens wundert mich das nicht mal groß, wenn ich so in seinen Lebenslauf schaue. Interessant finde ich aber auch, was mir letztens erst so wirklich bewusstgeworden ist. Weil ich kenne und schätze ihn ja nur für diese eine Sendung. Klar er macht die schon ewig, aber er hat ja auch anderes gemacht oder bei anderem mitgemacht. Speziell als er dabei war die beiden Wixxer Filme zu drehen, setze seine Sendung ja ewig aus. Und nein die beiden Filme habe ich nie gesehen, maximal kurz reingeschaut und naja…. War irgendwie nicht so ganz mein Fall. Genau wie andere Sendungen wo er mitspielt oder mal vorkommt. Klar, ich finde ihn dann noch sympathischer als andere „Random“ Promis. Halt aber auch nicht sehr viel mehr. Irgendwann hatte er sogar mal ne Aufführung oder sowas in meiner Heimatstadt und ich war nicht mal da. Habe ich etwa Angst mein Idol bei etwas Anderen zu sehen als dort wo ich ihn so toll finde? Oder interessiert mich der Mensch dahinter einfach nicht, sondern nur diese eine Rolle die er schon ewig verkörpert?

Weil wenn ich ehrlich bin, weiß ich ja nicht mal wieviel er davon selber macht. Ich meine schreibt er alle seine Jokes selbst? Oder hat er ein Team dafür und er ist einfach nur derjenige, der sein Gesicht dafür in die Kamera hält? Wie gesagt ich weiß es nicht und will deswegen einfach nicht so tun als könnte ich darüber urteilen. Was ich nur sagen kann, alles was er außerhalb von der Sendung macht, womit er berühmt wurde, ist mir echt egal. Vielleicht steh ich halt einfach speziell auf diese Art von Humor und vielleicht ist es sein wahres Talent, wer weiß. Was ich aber dazu noch sagen wollte ist, was mir ganz speziell beim Silvester-Special aufgefallen war. Mein Bruder hatte sich ja vor kurzem die Jubiläums-Box geholt geholt, wo alle Mattscheiben Folgen drin sind, die er je gemacht hat. Und da habe ich mir dann ganz alte, etwas Neuere und jetzt zu Silvester halt noch die ganz aktuellen angesehen und da fällt einem eine Sache wirklich auf. In den ganz alten Folgen ging es noch eher darum, Volksmusik zu verarschen. Später waren es dann oft eher solche Verkaufssender, wo sie einem sonst was für Shit andrehen wollen. Und bei diesen aktuellen Folgen dann schon eher viel Zeug von Youtube und eben Sachen über Ausländerfeindlichkeit in Bezug auf die aktuelle Flüchtlingskrise. Als ich das alles sah war ich echt baff. Weil klar Kritik war ich schon immer gewöhnt von ihm, aber das war richtig krass speziell in diese eine Richtung. Ich meine über 50 % der Clips gingen wohl darum und er hielt sich echt alles andere als zurück.

Nein, ich will jetzt nicht rumjammern deswegen und sagen früher war alles besser. Oder ihm vorwerfen wer würde sich zu stark vom aktuellen Geschehen manipulieren lassen, denn ich finde verdammt gut was er da tut! Weil wenn ich den Scheiß sehe, was Leute da im Fernsehen oder Internet ablassen dürfen, nein ernsthaft dürfen, da dreht sich bei mir alles um. Meinungsfreiheit okay, aber da hat man dann manchmal eher das Gefühl wieder im 3. Reich zu sein oder jedenfalls schon kurz davor. Sowas muss man dann einfach veralbern um zu zeigen, wie dumm es ist! Ich meine andere Promis machen ähnliches ja auch schon, nur bei ihm finde ich es aber besonders gut. Eben weil es so total zu ihm passt. Er kritisiert ja schon ewig die Dummheit der Leute / dem Fernsehen in seiner Sendung. Sprich für ihn ist das nicht mal Off-Topic. Das wäre ja nur ein Bespiel, andere Dinge wie damals mit dem Ende von Wetten das oder wegen der Fußball WM hatte er ja auch aufs Korn genommen. Ich bin halt der Meinung seine Sendung hat sich jetzt noch mehr in Richtung Kritik verschoben und ist ein bisschen weniger einfach nur das Fernsehen an sich veralbern. Damit ist er für mich dann sogar noch mehr jemand den ich idealisieren kann, selbst wenn mir seine anderen Werke weiterhin eher egal sind. Ob nun zu Recht oder nicht überlasse ich jemand anders.

So das wollte ich einfach mal loswerden. Ich bin ein ewig langer und riesengroßer Fan von Kalkofes Mattscheibe. Ich finde es toll, dass er die Sendung immer noch macht und ebenso toll, in welche Richtung die Sendung sich momentan bewegt. Ich freue mich auch jetzt schon wieder total auf nächstes Silvester, wenn ich wieder die Zusammenfassung des Jahres schauen kann. Ebenso darauf wenn mein Bruder wieder mal zu Besuch kommt, damit ich mir einiges davon auf seinen DVDs ansehen kann. Das war nun also mein Off-Topic-Artikel und ich bin gespannt, ob und was für Kommentare hierzu kommen werden.

21 Gedanken zu “Shinos Idol

  1. Finde das hier ein sehr schöner Artikel :)

    Insbesondere, wie du darauf eingehst, ob es sich wirklich um ein “Idol” handelt und die Sache, ob es dir um den richtigen Kalkofe geht oder nur deine Vorstellung von ihm bzw. die Rolle, die er einnimmt. Weil genau das ist ein zentraler Aspekt eines Idols, welcher den Leuten aber kaum bewusst ist. Und da es ja nun auch mehr als ein paar Idol-Anime gibt, ist der Artikel nicht mal so Offtopic, wie du denkst.

    Ansonsten, ja, fand ich gut und gerne mehr davon :)

  2. @Shino

    extra 3 > Kalkofes Mattscheibe
    auch wenn extra 3 etwas politischer ist ^^

  3. Wenn Kalkopfes Mattscheibe amgst, dann kann ich dir auch Walulis sieht fern empfehlen.

  4. Ja, ungefähr so habe ich mir das vorgestellt. Mehr oder weniger spontan etwas, das mit Shino selbst, wenn auch nicht unbedingt was mit dem Blogthema zu tun hat (das, was Shino “off-topic” nennt). Das hätte ich gerne wieder. Das muss nicht unbedingt hochpersönlich sein, du musst hier nicht dein Herz ausschütten, nein. Du kannst uns, sagen wir mal, die Vorzüge eines Schachclubs gegenüber Onlineschach darlegen und es wäre immer noch eine willkommene Abwechslung. Darum geht’s ja letzten Endes.

    Herrn Kalkofes Humor stößt bei mir auf taube Ohren, aber das ist bei ausnahmslos jedem deutschen Comedian (ich hasse dieses Wort) so, ich finde sie durch die Bank unlustig. Die meisten Kabarettisten auch. Sie sollten alle in Gruppen auftreten, dann kann man wenigstens noch vom Zusammenspiel der Leute unterhalten werden. Sendungen wie “Die Dreisten Drei” wären dabei kein guter Ansatz, diese Wixxer-Filme, die oben angesprochen werden, schon eher (übrigens ist mir Bastian Pastewka viel sympathischer als Kalkofe, auch und vor allem durch seine Reisesendungen).

    In den ganz alten Folgen ging es noch eher darum, Volksmusik zu verarschen. Später waren es dann oft eher solche Verkaufssender, wo sie einem sonst was für Shit andrehen wollen. Und bei diesen aktuellen Folgen dann schon eher viel Zeug von Youtube und eben Sachen über Ausländerfeindlichkeit in Bezug auf die aktuelle Flüchtlingskrise.

    Ist aber auch verstänlich, am Anfang gab es eben noch keine aktuellen Themen, die so hohe Wellen schlugen wie eben später das “Homeshopping” (da ging’s vor allem um den Kaufrausch – und QVC & HSE24 waren ja nicht mal die größten Buhmänner, das waren die ganzen Jamba-Sparabos aufs Handy) und jetzt die Flüchtlingskrise (ja, Krise). Sogar Big Brother kam erst später, politisch gesehen war es im Land relativ ruhig, also musste wohl oder übel die lächerlichste Erscheinung des damaligen deutschen Fernsehens herhalten.

    Und nein, Starlin, Idol-Anime sind doch ein wenig anders. Wenn, dann nimm echte Idols als Vergleich, bei denen kann man sogar versuchen zu erörtern, ob die Person hinter dem Bild nicht ebenfalls eine künstlich konstruierte Werbestrategie ist.

  5. Kalkofes Humor geht ja mehr in die Richtung Parodie. Die besseren Momente von der Mattscheibe sind für mich meist diejenigen, wo bereits der originale Moment vom Fernsehen absolut absurd ist. Wie z.B. Volksmusik, welche auch ohne Parodie bereits oft Material zum Lachen bietet aufgrund von dessen schlechter Qualität. Als besten comedian Deutschlands würde ich ihn aber auch nicht beschreiben. Obwohl was comedy angeht, welches nicht politisches Kabarett oder Sketch-Comedy ist, sieht es recht karg aus in Deutschland, zumindest was Sendungen im Fernsehen angeht.

    Eine Sendung, die ich immer angeschaut habe, war Neues aus der Anstalt, was aber oft SO politisch wurde, dass es mehr um Kritik als um Satire oder simple comedy-punchlines ging.

    Wenn ich an deutsche comedy denke, welche so in die Richtung geht, die mir gefällt, dann denke ich an die DDR-comedians Herricht und Preil (https://www.youtube.com/watch?v=3pNTIBkWYgY). Vom Stil her nicht wirklich sehr modern (eher sowas wie von bekannte Abbot & Costello https://www.youtube.com/watch?v=kTcRRaXV-fg). Aber ich persönlich mag absurde comedy.

    Im Allgemeinen mag ich aber amerikanische comedy mehr (wie die Sketch-comedy-Serie W/ Bob And David vor kurzem z.B. https://www.youtube.com/watch?v=WJHkyAGk1zk). Obwohl… es gibt auch ein paar großartige ältere britische Serien wie Black Book oder Spaced.

    @Baphomehmet:
    „Comedian (ich hasse dieses Wort)“

    Aber was ist mit dem Wort „comedienne“, Baphomehmet?

    Ich weiß, es ist schwer zu glauben, dass dieses Wort existiert, aber es gibt tatsächlich diese obskuren, seltsamen weiblichen Varianten von manchen englischen Begriffen http://www.thefreedictionary.com/comedienne.

    „Wenn, dann nimm echte Idols als Vergleich, bei denen kann man sogar versuchen zu erörtern, ob die Person hinter dem Bild nicht ebenfalls eine künstlich konstruierte Werbestrategie ist.“

    Ist das der Moment, wo wir alle über unsere Favoriten in AKB48 reden?

  6. Aber was ist mit dem Wort „comedienne“, Baphomehmet?

    Das kannte ich bisher gar nicht, M0rg0th. Und ich bezweifle, dass es in der deutschen Sprache Verwendung findet. Das ist nämlich vielleicht sogar der wahre Gegenstand meines Hasses. Es gibt das schöne deutsche Wort “Komiker”, aber niemand benutzt es, oder wenn, dann als Beleidigung.

    Ist das der Moment, wo wir alle über unsere Favoriten in AKB48 reden?

    Wenn ihr wollt. Ich habe keine, da ich mit der Musik, die sie vortragen, absolut nichts anfangen kann.

  7. @Baphomehmet:

    “Das kannte ich bisher gar nicht, M0rg0th. Und ich bezweifle, dass es in der deutschen Sprache Verwendung findet.”

    Selbst wenn Englisch deine Muttersprache ist, verwendest du das Wort nicht. Aber ich habe ernsthaft mal ein Englisch-Lehrbuch für eine 8. Klasse bei meinem Cousin gesehen, welches ähnliche Wörter wie “comedienne” oder “doctress” z.B. gelistet hat in einer Art “Hey, do you know ’bout this shit…?”-Liste. Die Wörter gibt es, aber kulturell gesehen, sollte man sie wirklich NIE erwähnen.

    Aber es ist witzig ab und zu daran zu erinnern, dass es jene gibt ^^ . Genauso wie man daran erinnern kann, dass Kevin Costner seine eigene Pisse trinkt in Waterworld.

    “Wenn ihr wollt. Ich habe keine, da ich mit der Musik, die sie vortragen, absolut nichts anfangen kann.”

    Ach, die Musik ist nebensächlich. Wir verfolgen deren Karrieren anhand von “spannenden” reality-TV-Segmenten wie https://www.youtube.com/watch?v=Boobgw3RsGU und dann beurteilen wir, ob sie theatralisch genug gewesen waren. Und je nachdem, können sie dann in ein besseres Team ihrer Idol-Gruppe aufsteigen. Wir wissen bereits, dass sie tanzen können. Wir wissen bereits, dass sie einigermaßen singen können. Aber wissen wir bereits, dass sie gut genug als Schauspieler sind, ihre wahre Persönlichkeit 24/7 zu unterdrücken? Und nur dann kann ich ruhigen Gewissens als Fan jene fabrizierte Persönlichkeit favorisieren, die mir ein Idol präsentiert.

  8. Ihr seid doch alle Komiker.

    Und Umi ist eh das beste Idol von allen, die muss nicht mal ihre wahre Persönlichkeit unterdrücken, die hat nämlich gar keine.

  9. Ebenfalls sehr Off-Topic, aber wie viele Brüder hast du jetzt eigentlich?

  10. @Baphomehmet:

    “Das ist auch einer der Gründe, warum ich finde, dass Idol-Anime kein gutes Vergleichsobjekt sind.”

    Was aber auch zeigt, was in Japan von den Idolen erwartet wird. Eben abseits der “oberflächlichen” Qualifikationen wie Tanzen, Singen und Schönheit, erwartet man eben auch, dass sie diese 24/7-Charakter-Schauspieler sind. In Animes wird es dann propagiert, was genau Idol-Material ist. Es gibt kein Anime, wo jemand ein school-idol werden will, aber dann sich von Punk-Musik inspirieren lässt oder wie sie vielleicht versucht Jazz in ihre Pop-Songs einzuarbeiten. Es ist immer diese eine Schiene von Stereotypen gemischt mit banaler Pop-Musik. Und manche Songs sind besser als andere natürlich, aber was so interessant an Idol-Serien ist, dass trotz deren Bestreben “idols” zu sein, die Serie nicht mal in einem fiktionalen Universum vorgibt, realistisch zu sein. Die Mentalität der Charaktere ist immer wichtig, denn die ist immer optimistisch und trivial – außer wenn dies deren stereotypischen Rollen widerspricht.

  11. @ StarlinM00N
    “Finde das hier ein sehr schöner Artikel”
    Jaja, mach nur wieder einen auf nett und steche mich dann ab, wenn ich dir den Rücken zudrehe!

    “ob es dir um den richtigen Kalkofe geht oder nur deine Vorstellung von ihm bzw. die Rolle, die er einnimmt. Weil genau das ist ein zentraler Aspekt eines Idols, welcher den Leuten aber kaum bewusst ist.”
    Warte, du willst mir erzählen diese ganzen Idol-Otakus glauben wirklich daran, sie würden mehr mögen als die Fassade die die Tussis da auf der Bühne tragen, um den Perversen zu gefallen? Oh verdammt das ist übel.

    “Ansonsten, ja, fand ich gut und gerne mehr davon”
    Wir hatten ja schon über das andere gesprochen. Das wird dann mein nächster Artikel dieser Art.

    @ TheRealWinston
    “dann kann ich dir auch Walulis sieht fern empfehlen.”
    Noch nie gehört aber okay.

    @ Baphomehmet
    “Ja, ungefähr so habe ich mir das vorgestellt.”
    Hurra.

    “aber das ist bei ausnahmslos jedem deutschen Comedian (ich hasse dieses Wort) so”
    Ja ich hasse das Wort auch und ja ansonsten finde ich die auch alle doof.

    @ M0rg0th
    “Kalkofes Humor geht ja mehr in die Richtung Parodie.”
    Ja und für mich ist Parodie die beste Form von Humor und auch die beste Form von Kritik.

    “Die besseren Momente von der Mattscheibe sind für mich meist diejenigen, wo bereits der originale Moment vom Fernsehen absolut absurd ist.”
    Ja das sind echt die besten. Da lache ich dann vorher schon immer ohne Ende.

    “Als besten comedian Deutschlands würde ich ihn aber auch nicht beschreiben.”
    Tja alle anderen liegen mir nicht und/oder kenne ich nicht. Ich mag ihn einfach als einzigen.

    “zumindest was Sendungen im Fernsehen angeht.”
    Diese wirken maximal selbst oft wie Parodien auf Fernsehsendungen und das meine ich komplett ernst.

    “Ist das der Moment, wo wir alle über unsere Favoriten in AKB48 reden?”
    Ist das der Moment wo ich öffentlich gestehen muss, keine Ahnung zu haben, was das ist? Ich meine ist das dieses Idol-Game was einem die Seele aussaugt?

    @ Kotowari
    “Ebenfalls sehr Off-Topic, aber wie viele Brüder hast du jetzt eigentlich?”
    Zwei.

  12. Naja, “Walulis sieht fern” geht in eine ähnliche Richtung wie Kalkofes Mattscheibe. Deswegen die Empfehlung.

    Und AKB48 ist eine realle Idolgruppe. Kein Videospiel das einem die Seele aussaugt, das wäre dann wohl Idolm@ster. Wobei es von AKB48 auch schon einige Videospiele gibt. Und irgendwie viel mir wieder Berserk ein…

  13. @ TheRealWinston
    “Und irgendwie viel mir wieder Berserk ein…”
    Wieso das? Berserk versucht einem nicht die Seele auszusaugen oder doch?
    Idol Spiele und Anime versuchen dies aber schon und die real life Idols sicher auch.

  14. @Shino:
    Nunja, der Grund wieso mir bei Idolmaster Berserk einfiel, ist der, dass der Autor von Berserk, Kentaro Miura, irgendwann einmal geschrieben hat, das er vor kurzem mal Idolm@ster gespielt hat und er das Spiel ganz gut findet. Und naja, einige Witzbolde auf 4chan und co, behaupten das ist der Grund wieso Miura nicht mit Berserk weiter kommt.
    Und ja, deswegen stimmt es wohl das Idolspiele und Animes einem die Seele aussaugen…

  15. Ach ja und Berserk saugt einem die Seele nicht aus, es verhärtet sie nur…

  16. @Shino:

    “Ist das der Moment wo ich öffentlich gestehen muss, keine Ahnung zu haben, was das ist? Ich meine ist das dieses Idol-Game was einem die Seele aussaugt?”

    Eine eher kritischere Perspektive zu AKB48 findet sich hier: http://www.telegraph.co.uk/women/womens-life/11389277/AKB48-the-Japanese-band-too-embarrassing-for-Tokyos-2020-Olympics.html

    Und hier ist eine allgemeine Einführung zu AKB48: https://www.tsunagujapan.com/a-beginners-guide-to-the-48group-family/

    Und Baphomehmet hatte das ja schon angesprochen: Es gibt einen GROSSEN Unterschied zwischen der Anime-Idealisierung von einer Idol-Karriere wie in der Idolmaster-Serie (sowohl Spiele wie auch Animes) z.B. und wie die Realität aussieht.

  17. Naja, ich hätte eigentlich kein Problem, wenn AKB48 bei Olympia 2020 auftritt.

  18. Naja, wie man es nimmt. Ich unterstütze das ganze jetzt maximal indirekt mit dieser Aussage, da ich keinerle Produkte von reallife Idolgruppen kaufe.
    Nur würde es mich halt nicht stören, wenn in der Olympiaeröffnungsfeier 2020 halt auch die japanische Popkultur durch AKB48 vertretten wäre. Und peinlich würde ich es auch nicht empfinden.

  19. @ TheRealWinston
    “Und ja, deswegen stimmt es wohl das Idolspiele und Animes einem die Seele aussaugen…”
    Natürlich stimmt das. Sieh dir das Zeug doch an!

    @ M0rg0th
    “Eine eher kritischere Perspektive zu AKB48 findet sich hier:”
    Okay das Zeug ist noch gruseliger als ich dachte.

    @ Baphomehmet
    “Das heißt, du unterstützt die Ausbeutung junger Frauen?”
    Ganz genau aus diesem Grund finde ich das auch so verdammt gruslig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>