Subete ga F ni Naru Episode 6 – Diese Serie schafft es wirklich noch mich zu beeindrucken

Subete ga F ni Naru Episode 6

Heute mal zu einem ganz spontanen Artikel. Denn ich meine warum sollte ich immer nur die schlechten Serien bloggen und nicht auch mal eine gute Episode? Warum nicht auch mal einen Artikel zu einer Folge machen, wo ich mich nicht nur über alles lustig mache? Warte, das hatte ich damals schon ganz oft versucht und es hat nie Früchte getragen? Egal! Heute versuche ich es erneut. Oh und ja der Artikel enthält Spoiler zur Episode und der Serie allgemein, wer hätte es gedacht! Also besser nicht lesen falls ihr die Serie noch nicht schaut, aber noch vorhabt sie zu schauen und glaubt mir eines, ihr wollt diese Serie wirklich schauen!

Episode 6
Alles wird F 6-1

Beginnt direkt damit, dass unsere Mains das Labor und die Insel einfach wieder verlassen? Tja so schnell kann es gehen. Nein das krasse ist ich hätte es der Serie echt schon fast zugetraut, dass die jetzt einfach wieder abhauen. Weil dem Sensei traue ich neuerdings eh schon fast alles zu. Ansonsten einfach genial wie interessant die Charaktere sich hier wieder verhalten. Weil wenn man es genau nimmt gibt es ja wirklich keinen direkten Grund für sie dort zu bleiben und den Fall aufzuklären. Besonders wenn wie Sensei noch erwähnt sich der Mörder wohl weiterhin im Gebäude aufhält und somit ihr Leben in Gefahr sein könnte. Sprich einfach zu gehen ist eigentlich das schlauste was sie machen können. Besonders auch da sie weder Hobby Detektive, noch Polizisten, noch überhaupt Mitarbeiter der Einrichtung sind. Einfach dort zu bleiben wäre wohl also nicht mal eine Option gewesen.

Alles wird F 6-2

Außerdem hätten wir sonst so eine schöne Szene hier verpasst. Ich fand die Reaktionen der Chars einfach nur herrlich. Weil die Anderen haben ja keinen Plan wo die Beiden die ganze Nacht über waren und was Moe so von sich gibt wirkt ziemlich verräterisch zweideutig. Ich fand es einfach verdammt genial. Jedoch kennen die anderen ja ihre Schwachstelle und bringen sie schließlich mit Alkohol-freiem Bier zum Reden.

Anschließend folgt eine Szene die sehr schön das gute Writing dieser Serie hervorhebt. Denn wir bekommen noch einmal die wichtigsten Punkte der vergangenen Folgen zusammengefasst. Jedoch nicht einfach durch bloße Erzählung oder eine Aneinanderreihung von Rückblicken. Nein das war wirklich sehr interessant gemacht. Auf der einen Seite haben wir Sensei der alles für sich selbst noch einmal durchgeht und auf der anderen Seite Moe, wie sie den Randoms alles erklären muss. Zwischen diesen beiden wird dann sehr geschickt gewechselt, womit es dann alles andere als trocken oder langweilig rüberkam. Selbst wenn die Chars eigentlich nur Dinge aufzählen die wie schon kannten. Diese Folge hat es wirklich keine Sekunde versäumt mich zu unterhalten, selbst bei Rückblicken. So nun brauchen die Mains aber noch einen triftigen Grund weiter auf der Insel zu bleiben und das Ganze zu untersuchen richtig? Doch erst einmal bekommt Sensei noch ein unmoralisches Angebot:

Alles wird F 6-3

Geht das eigentlich nur mir so oder ist der Kerl echt verdammt verdächtig? Ich meine die Art wie er redet und handelt. Der muss doch einfach Dreck am Stecken haben! Auf jeden Fall bietet er unserem Sensei Schweigegeld, damit er das Ableben von Magata noch ein wenig für sich behält. Okay das macht ihn dann sogar gleich noch verdächtiger in meinen Augen. Aber wer weiß, vielleicht will uns die Serie hier auch nur auf eine falsche Fährte locken und er ist ein total harmloser, leicht creepy wirkender Typ. Nein aber echt mal, ich hätte dem Kerl nach dem Ablehnen des Angebots besser nicht die Rücken zugekehrt. Aber hey vielleicht steht Sensei ja auf gefährliche Sachen?

Alles wird F 6-4

Wie zum Beispiel Feuerwerk. Ist das Zeug eigentlich echt so gefährlich oder übertreibt er hier einfach nur damit es passender rüberkommt? Auf jeden Fall war die Szene wieder ganz große Klasse. Weil wunderbar wie Moe wegen dem Spruch direkt darauf schließt, dass Sensei doch noch ein wenig bleiben und den Fall weiter untersuchen möchte. Vielleicht wegen dem Verhalten von dem Kerl von eben? Wisst ihr eigentlich würde ich das total awesome finden, wenn es später heißt das hätte ihn umgestimmt.

Das ist auch wieder so eine Sache bei der Serie. Weil es heißt ja die Mainchars wären ziemlich intelligent und das merkt man auch wirklich! Und nicht wie in anderen Anime wo man dann 50 Randoms braucht, nur damit die im Vergleich dumm dastehen und ständig hypen können wie schlau die Mains sind. Nein die Chars kommen alleine durch die Dialoge und ihr Reaktionen intelligent rüber. Aber so was kann man halt auch nur schreiben, wenn man es selbst ist. Ergo die Leute die das hier schreiben sind es.

So also zurück ins Labor und Nachforschungen anstellen, denn wir sind schon bei Folge 6 und bisher wurden in der Folge nur alle Fragen erneut aufgeworfen, jedoch keine auch nur annähernd zufriedenstellend beantwortet. Und ja der merkwürdige Typ von vorhin hat natürlich keine Einwände, solange Sensei dafür weiterhin Stillschweigen bewahrt.

Alles wird F 6-5

Also zurück zum Video? Also ich sag mal wie sie das nochmal in super slow durchlaufen lassen war schon ziemlich spannend. Man klebt da echt am Bildschirm und würde so gerne selber sehen, was wohl passiert sein wird. Also solange sie uns nicht kommen mit der Mörder hatte sich einfach im Wagen unterm Kleid versteckt und ist dann im Dunkeln rausgerollt und abgehauen. Ich meine vielleicht kommt das später auch noch, aber erstmal zu einer viel spannenderen Erkenntnis. Denn der Aufzug war in Betrieb während des Vorfalls. Das ist wieder clever gemacht, denn man versteht hier richtig gut warum die Leute das nicht schon vorher auf dem Video bemerkt haben. Halt weil das echt nur so minimal zu sehen ist und vielleicht auch einfach weil niemand so gute Augen wie Moe hat?

Doch das alleine reicht der Folge noch nicht. Wenn dann legt die Serie auch gleich mal richtig los. Denn wir erfahren sogar noch was es mit alles ist F auf sich hat.

Alles wird F 6-6

Und das Schlimme, eigentlich hätte man doch schon fast wieder von selbst darauf kommen können oder? Ich meine es erscheint so offensichtlich und dann doch wieder nicht. Denn alles scheint sich auf das zu beziehen, was vor 15 Jahren vorgefallen ist? Fragt sich jetzt nur was da genau abging. Tja nur leider ist die Folge praktisch schon rum und…. oh wait das zeigen sie direkt auch noch!?

Japp, sie führen nämlich direkt noch den “Cliffhanger” aus der Folge zuvor weiter. Also ich hielt das jedenfalls für einen Cliffhanger, als Magata ihrem Onkel das Messer schenkt und meint er solle sich befreien. In jeden Fall sehen wir noch mal genau wie die Sache damals abgelaufen ist und wie sie zusammen mit ihrem Onkel ihre Eltern absticht. Muss ich dazu eigentlich noch viel sagen? Ich glaube ein Bild sagt da schon fast mehr als tausend Worte:

Alles wird F 6-7

Ich meine sooooooo Hype! Bekomme ich nach all den Jahren also doch noch (m)ein awesome Killer-Loli? Ich bin hin und weg. Ich meine dieser Blick hier als letzte Szene war einfach der krönende Abschluss einer praktisch schon perfekten Episode.

Fazit:
Was ist denn grad nur los? Im Season-Artikel meinte ich noch die Season sei durchschnittlich und jetzt geht es auf einmal so krass ab mit den Serien. Auch andere hatten diese Woche schon so eine positive Steigerung in den Folgen drin und nun das hier! Die Folge zog mir ja praktisch den Teppich unter den Füßen weg, auf dem ich sonst so fest stehe und alles in Grund und Boden kritisiere was mir vor die Flinte läuft. Doch hier konnte ich nicht mal annähernd etwas finden. Bisher war ich ja wirklich skeptisch bei der Serie, aber nun scheint sich wirklich alles in die richtige Richtung zu bewegen. Wir wissen nun, dass sie einem nicht mit Random übernatürlichem Bullshit kommen werden. Die Serie kommt endlich mal in einer anständigen Geschwindigkeit voran und die Chars und die Dialoge bleiben weiterhin auf ganz hohen Niveau.

Können aktuelle Anime wirklich noch so gut sein? Ja sie können! Dieser einzelnen Folge wäre ich sogar gewillt 9/10 Punkte zu verpassen. Weil wie oft sieht man schon eine Folge die eigentlich durchgehend gut geschrieben, spannend und einfach nur Hype ist?
Damit steigt die Serie bei mir dann auch auf zu Platz 1 der Season auf und noch so eine Folge und wir haben endlich unsere 7er Serie und dann muss sie sowieso jeder gucken.
Außerdem ist Moe total moe! So das musste ich jetzt einfach mal sagen und alleine dafür hat sich der Artikel schon gelohnt.

9 Gedanken zu “Subete ga F ni Naru Episode 6 – Diese Serie schafft es wirklich noch mich zu beeindrucken

  1. “Ich meine sooooooo Hype! Bekomme ich nach all den Jahren also doch noch (m)ein awesome Killer-Loli? Ich bin hin und weg. Ich meine dieser Blick hier als letzte Szene war einfach der krönende Abschluss einer praktisch schon perfekten Episode.”

    Ha, wenn dich das schon umgehauen hat, dann will ich mir nicht vorstellen, was passiert, wenn der Rest von Magatas Vergangenheit enthüllt wird. Die Szene mit den Eltern wie sie hier dargestellt wird ist ja nicht mal die gesamte Geschichte. Und für mich persönlich die Krönung ist das, was danach passiert, sowie was kurz vor Beginn der gegenwärtigen Situation passiert.

    Und genau wie in der Live-Action-Serie finde ich aber, dass man zu sehr hier versucht Magata den Miesepeter zu geben. Die Art wie sich Magata’s Hintergrund-Story entwickelt ist beinahe ein Horrorfilm von Entscheidungen, die ständig extremer und absurder werden, aber ich finde das beide Versionen zu glauben scheinen, dass der Horror Magata selbst ist. Persönlich finde ich aber, dass deren Story ein wenig mehr Feingefühl verdient als sie als die verrückte Mörderin zu verklären, die ihre Eltern umgebracht hat.

    Und ansonsten… Die Szenen zwischen Nishinosono und Saikawa in der sechsten Episode waren recht gut – aber sie waren nicht die Fortsetzung des Streits von der fünften Episode, welche sie sein sollten. Aber dafür müsste die Serie erstmal Nishinosonos Sache mit den Eltern vollständig erklären. Denn der Vergleich zwischen Magata und Nishinosono ist nicht weit hergeholt und das einzige, was einer sinnvollen Diskussion davon im Wege steht ist der Unwille der Serie, dessen Spannung in anderer Hinsicht diesem Ziel zu opfern. Besonders für jemanden, der die ganze story bereits kennt, sind diese halbherzigen Diskussionen frustrierend, da man ja weiß, dass es da viel mehr zu sagen gibt. Aber die ganze Sache wird einfach auf künstliche Weise verkürzt, damit man ein paar plottwists parat hat.

  2. Ich würd ja jetzt sagen, ich habs doch gleich gesagt, aber dann würde ich mir slbst unsympathisch werden.

    “Geht das eigentlich nur mir so oder ist der Kerl echt verdammt verdächtig? Ich meine die Art wie er redet und handelt. Der muss doch einfach Dreck am Stecken haben!”
    Naja, von allen Nebencharakteren ist er derjenige, der am meisten Präsenz hat und den “Ermittlern” hier und da aushilft. In vielen Klischeehaften Werken entpuppt sich so einer als der Täter, einfach weil es unkonventionell und somit überraschend ist…hätten nicht inzwischen so viele Werke schon diesen Twist gemacht, dass er langsam allseits bekannt und eben zum Klischee geworden ist.

    Sowieso habe ich weniger das Gefühl, dass F überhaupt eine dieser “Whodunit”-Geschichten sein will. Nach den aktuellen Informationen besitzt mindestens für den zweiten Mord jeder der bekannten Charaktere ein Alibi und da muss es eigentlich eine noch unbekannte mystery person X gewesen sein. Es war auch nie so, dass die Charaktere angefangen hätten, sich gegenseitig zu verdächtigen. Ich denke, eher das Wie wird die große Rolle spielen.

    “Weil wunderbar wie Moe wegen dem Spruch direkt darauf schließt, dass Sensei doch noch ein wenig bleiben und den Fall weiter untersuchen möchte. ”
    Ich liebe auch solche Szenen. Bei dieser war es wirklich auffällig, wie gut die Dialoge sind.

    “Das ist wieder clever gemacht, denn man versteht hier richtig gut warum die Leute das nicht schon vorher auf dem Video bemerkt haben. Halt weil das echt nur so minimal zu sehen ist und vielleicht auch einfach weil niemand so gute Augen wie Moe hat?”
    Eigentlich ist die Frage für mich sogar eher umgekehrt. Warum sehen sie es diesmal auf einmal? In Detektivgeschichten gibt es diese Regel, dass der Detektiv nicht einfach ohne Grund neue Ideen oder Informationen herausfinden darf. Deswegen gibt es auch die Rolle des Watsons, der meistens irgendeinen dummen Spruch ablässt, den dann den Sherlock zum Umdenken und in einer “Das ist es!”-Reaktion auf den korrekten Schluss kommen lässt.
    Dabei gibt es aber bei F ein kleines Problem – Die Charaktere sind einfach zu intelligent, als dass einer von ihnen den dummen Watson spielen könnte.
    Aber zurück zur Frage: Warum sehen sie,was sie vorher nicht sehen konnten? Man könnte vielleicht so argumentieren, dass sie inzwischen weiter sind in den Ermittlungen und deshalb wissen, wonach sie suchen sollen. Das erste mal haben sie vor dem zweiten Opfer das Video angesehen, oder? Es gab kurz darauf einen zweiten Mord auf dem Dach, es liegt also gar nicht so fern, mal auf den Aufzug zu schauen.
    Aber das hätten sie dann doch erklären können. Da ist es eben wider, es fehlt der dumme Watson, der immer fragen kann: “Wie bist du darauf gekommen?”

    “Und das Schlimme, eigentlich hätte man doch schon fast wieder von selbst darauf kommen können oder? Ich meine es erscheint so offensichtlich und dann doch wieder nicht. Denn alles scheint sich auf das zu beziehen, was vor 15 Jahren vorgefallen ist? ”
    Offensichtlich hielt ich das für überhaupt nicht. Ich meine, der einzige Zusammenhang zwischen der Zahl 15 und F ist…naja, dass es eben der Anfangsbuchstabe des Wortes ist. Selbst wenn wir das gewusst hätten, käme noch jedes beliebige Wort mit F in Frage, und das sind…viele.

    “Ich meine sooooooo Hype! Bekomme ich nach all den Jahren also doch noch (m)ein awesome Killer-Loli? Ich bin hin und weg. Ich meine dieser Blick hier als letzte Szene war einfach der krönende Abschluss einer praktisch schon perfekten Episode.”
    Haha, ich fand ja dieses Abschlussbild besser:
    http://abload.de/img/lolfpkld.jpg
    Ich meine das hat etwas von diesen “This isn’t what it looks like!”-Momenten. Wenn der Hauptcharakter aus irgendeinem wahnwitzigen Grund auf Mädchen X draufgefallen ist und ihnen noch während des Fluges beiden die Klamotten von zufällig genau im Weg hängenden Gegenständen heruntergerissen wurden und sie daher nackt aufeinander liegen, dann hat das Twintails-Tsundere-Loli einen Einfall, der dafür sorgt, dass sie in genau diesem und keinen anderen moment das Zimmer betreten muss.
    Genau so ein Ambiente hatte diese Szene, nur, dass eben doch genau das ist, wonach es aussieht.

    Was mir jedoch entgangen ist: Warum genau hatte Magata und/oder ihr Onkel noch einmal etwas gegen ihre Eltern? Und wer verkauft überhaupt einer dreizehnjährigen ein solches Messer?
    Außerdem bin ich überrascht, dass die Frau, die überlebt hat, nach diesem Anblick einfach so darüber sprechen kann, als wäre sie nicht beteiligt.

    “Bisher war ich ja wirklich skeptisch bei der Serie, aber nun scheint sich wirklich alles in die richtige Richtung zu bewegen.”
    Mir lag das eigentlich schon länger auf der Zunge, aber ich hatte bisher noch nicht so die Gelegenheit, diese Frage zu stellen. Warum überhaupt so skeptisch gegenüber dieser Serie? Bei Rokka no Yuusha wäre diese Skepsis viel mehr angebracht gewesen und da hast du auch mitgefiebert. Ich sehe keinen Grund, hier weniger zu erwarten, wenn man bedenkt, wie gut der ganze Rest der Serie gemacht ist und du sagst es ja selber: Die Leute hinter diesem Werk sind intelligent.

  3. @StarlinM00n:

    “Selbst wenn wir das gewusst hätten, käme noch jedes beliebige Wort mit F in Frage, und das sind…viele.”

    Es gibt eine SEHR komplizierte mathematische Erklärung am Ende, was “Everything becomes F” bedeutet, aber es gibt auch eine schlichte thematische Erklärung, die Sinn ergibt. Auf der Ideen-Ebene ist das mystery wirklich gut verpackt mit den Metaphern und komplexen Mathe-Allegorien.

    “Warum genau hatte Magata und/oder ihr Onkel noch einmal etwas gegen ihre Eltern?”

    Die kompletten Umstände der Szene sind noch nicht enthüllt wurden. In der Live-Action-Version war das ein wenig besser gehandhabt, da wusste man rein gar nichts zu jenem Zeitpunkt in der Story, was das Verhältnis zwischen dem Onkel und Magata ist. Hier im Anime wurde zumindest dahingehend bereits etabliert, dass die beiden eine Affäre hatten. Der Onkel ist der Depp und die 14-jährige Magata ist die manipulative Verführerin in der Anime-Version.

    “Das erste mal haben sie vor dem zweiten Opfer das Video angesehen, oder? Es gab kurz darauf einen zweiten Mord auf dem Dach, es liegt also gar nicht so fern, mal auf den Aufzug zu schauen.”

    Beim ersten Mal ging es nur darum zu sehen, ob irgendjemand Magatas Raum verlassen hat als sie alle der Leiche gefolgt sind. Aber du hast natürlich Recht, dass Nishinosono und Saikawa dies eher hätten bemerken müssen, da sie ja als intelligent charakterisiert werden.

  4. Noch etwas mehr Austausch zwischen euch beiden und der Bereich “Neue Kommentare” auf der Hauptseite wird komplett blau.

  5. @Baphomehmet
    Schockschwerenot! Everything becomes……..b-blue! Sind wir etwa gerade auf dem besten Weg zur Ausführung eines Jahrelang geplanten Verbrechens? Und was genau wird dann passieren? Wird aus diesem Blogpost ein abgeschlossener Raum werden, den nur noch M0rg0th und ich betreten können? Und am Ende kommt als Täter nur Baphomehmet in Frage, da dieser uns erst dahingehend manipuliert hat, es zu versuchen…ich habe deinen Plan durchschaut! Wie gut, dass es eh nicht mehr sonderlich viel zum Diskutieren gibt.

    @M0rg0th
    Das heißt, “Fifteen” ist doch nicht oder nicht die ganze Antwort…ich kann mir selbst nach dem Hinweis Mathematik noch nicht ausmalen, was das genau heißen soll…außer F bedeutet die Gleichung einer Funktion, die….es fehlen aktuell einfach noch die Hinweise, um mehr sagen zu können.

  6. @StarlinM00n:

    Ich muss einfach sagen, dass wenn man den kompletten Story-arc kennt, versteht man, warum es bereits eine Live-Action-Version und nun dieses Anime gibt. Die Sache ist großartig, was die Komplexität der mystery-Seite angeht, sowie die Dramatik der dahinterliegenden story. Das ist eine der wenigen mystery-stories, wo das “warum?” genauso wichtig ist wie das “wie?”. Und es gibt einige verdammt gute plottwists, um das unterhaltsam zu gestalten.

    Aber es gibt zwei wirklich große Probleme: Der plot des Ganzen ist quantitativ geringer als was es da an story durchzuarbeiten gibt. Deshalb hat diese Version die Flashbacks eingeführt, wovon ich nicht ein großer Fan bin, da ich es eigentlich gemocht habe wie in der Live-Action-Version langsam die zwei Protagonisten enthüllt haben, warum Magatas Eltern gestorben sind. Und dort wusste man nur, dass sie jene umgebracht hat. Aber dann kommt sowas heraus wie das der Onkel eine Affäre mit Magata hatte.

    Und das zweite Problem ist das Pacing. Guter Beginn mit dem Auftauchen von Magatas Leiche und der allgemeinen tristen Atmosphäre dieses fensterlosen Blocks, aber dann passiert da für lange Zeit nicht wirklich viel bis dann im dritten Akt all diese grandiosen plottwists und Enthüllungen Schlag auf Schlag kommen.

    Ansonsten… Die Mathe-Allegorien sind mehr oder weniger nur Code. Es ist klar, dass der originale Autor jene geschickt anwendet, aber ich finde nicht, dass man sich hier philosophisch mit Mathematik in dem Sinne auseinandersetzt. Die Themen, um welche es in der Story geht, beziehen sich mehr auf zwischenmenschliche Probleme und das ganze intellektuelle Gerede ist mehr oder weniger nur eine Maske für diese emotionalen Angelegenheiten. Eben wie wenn Magata von der “einsamen 7″ redet z.B., dass sie nicht wirklich von Mathe redet, sondern einfach nur über einen Umweg sich selbst beschreibt. Eben sowas wie das man nicht erwartet von jemanden, der sagt “Ich bin mutig wie ein Löwe.”, jener etwas über die Natur von Löwen zu sagen hat. Mathe ist nur ein stilistisches Werkzeug für die Erzählung hier.

  7. @ M0rg0th
    “Und für mich persönlich die Krönung ist das, was danach passiert, sowie was kurz vor Beginn der gegenwärtigen Situation passiert.”
    Klingt als darf ich mich noch auf was freuen.

    “Die Art wie sich Magata’s Hintergrund-Story entwickelt ist beinahe ein Horrorfilm”
    Nicht nur beinahe. Das ist 1:1 wie aus einem Horror-Film. Würde jetzt nur noch fehlen wir ihr Geist im Labor umgeht und Leute killt.

    “als sie als die verrückte Mörderin zu verklären, die ihre Eltern umgebracht hat.”
    Als solche wird sie aus meiner Sicht aber gar nicht dargestellt. Sensei hatte das doch versucht zu erklären letzte Folge. Ihre Wertevorstellungen sind einfach ganz anders.

    “aber sie waren nicht die Fortsetzung des Streits von der fünften Episode, welche sie sein sollten.”
    Ja das sollten wir wohl einfach wieder vergessen? Das Schlimme ich hatte es sogar echt während der Folge wieder vergessen….

    @ StarlinM00N
    “Ich würd ja jetzt sagen, ich habs doch gleich gesagt, aber dann würde ich mir slbst unsympathisch werden.”
    Richtig so.

    “hätten nicht inzwischen so viele Werke schon diesen Twist gemacht, dass er langsam allseits bekannt und eben zum Klischee geworden ist.”
    Ja und jetzt ist es so klischeehaft, dass es keiner mehr vermutet und wenn es dann doch so ist, ist es schon wieder voll der Twist? Ach und ich glaube nicht, dass er direkt der Mörder ist oder so. Aber ich denke er hängt da irgendwie mit drin und weiß einfach mehr als er aktuell sagt.

    “und da muss es eigentlich eine noch unbekannte mystery person X gewesen sein.”
    Es sei denn:
    1) Es gab eine total behinderte Seilkonstruktion dafür.
    2.) Eine Hexe war es!

    “Es war auch nie so, dass die Charaktere angefangen hätten, sich gegenseitig zu verdächtigen”
    Was ich auch gut finde. Den ich haaaaaaaasse so etwas. Besonders wenn es wir hier gar keinen Sinn machen würde.

    “Aber zurück zur Frage: Warum sehen sie,was sie vorher nicht sehen konnten?”
    Sie haben das davor nur einmal oder so gesehen oder? Und da haben sie nur geschaut ob wer mit rausgegangen ist mit dem Wagen. Außerdem war dies das erste mal in Zeitlupe, wo man mehr Zeit hat auf alles zu achten. Ansonsten hatten sie davor nicht mal vor den Fall aufzuklären. Die Mains wollten einfach wieder gehen und die anderen auf die Polizei warten. Und dann auch wieder: Der eine Typ hat Dreck am Stecken!? Du siehst die Gründe wären schon da. Und dann halt auch das Fehlen eines Trottels der passende Fragen stellt.

    “Wenn der Hauptcharakter aus irgendeinem wahnwitzigen Grund auf Mädchen X draufgefallen ist und ihnen noch während des Fluges beiden die Klamotten von zufällig genau im Weg hängenden Gegenständen heruntergerissen wurden und sie daher nackt aufeinander liegen, dann hat das Twintails-Tsundere-Loli einen Einfall, der dafür sorgt, dass sie in genau diesem und keinen anderen moment das Zimmer betreten muss.”
    Das klingt eigentlich total awesome.

    “Genau so ein Ambiente hatte diese Szene, nur, dass eben doch genau das ist, wonach es aussieht. ”
    Wie in der einen Szene letztens bei diesem Harem Anime mit Berncastle. Wo die eine Tussi nackt vorm Main rumsteht und sie es echt grad mit ihm treiben wollte. Auch wenn der Kerl davon natürlich nichts wusste und trotzdem verkloppt wird.

    “Was mir jedoch entgangen ist: Warum genau hatte Magata und/oder ihr Onkel noch einmal etwas gegen ihre Eltern? ”
    Naja überleg doch mal. Er hat eine Beziehung zu einer 14-jährigen. Ich wette mal die Eltern zu beseitigen würde da vieles vereinfachen. Wenn die zusammen durchbrennen wollen oder keine Ahnung was.

    “Und wer verkauft überhaupt einer dreizehnjährigen ein solches Messer?”
    Sie kannte den Kerl und meinte es wäre zum Fischen.

    “Warum überhaupt so skeptisch gegenüber dieser Serie?”
    Mysterie Anime halten eigentlich nie was sie versprechen.

    “Bei Rokka no Yuusha wäre diese Skepsis viel mehr angebracht gewesen und da hast du auch mitgefiebert.”
    Weil es in der Mitte anders wurde als erwartet. Erwartungen waren niedrig und wurden übertroffen. Bei Alles wird F waren Erwartungen riesig und so was wird eher selten erfüllt.

    @ Baphomehmet
    “Noch etwas mehr Austausch zwischen euch beiden und der Bereich “Neue Kommentare” auf der Hauptseite wird komplett blau.”
    Das war der Plan.

    @ StarlinM00N (2)
    ” Sind wir etwa gerade auf dem besten Weg zur Ausführung eines Jahrelang geplanten Verbrechens?”
    Ja und er musste natürlich alles verraten…..

    “Wie gut, dass es eh nicht mehr sonderlich viel zum Diskutieren gibt.”
    Wird wohl Zeit für einen neuen Artikel den mehr kommentieren können/wollen/werden.

  8. “Als solche wird sie aus meiner Sicht aber gar nicht dargestellt. Sensei hatte das doch versucht zu erklären letzte Folge. Ihre Wertevorstellungen sind einfach ganz anders.”

    Aber sind dies Wertevorstellungen, die wirklich sympathisch erscheinen? Auch ist dies eine Person, wo Genie und Wahnsinn SEHR nahe beieinander liegen. Und eine wichtige Rolle spielen die Reaktionen der Welt um sie herum. Wenn du der Erzählung des Onkels zuhörst, könnte man bald glauben, dass Magata ihn zwingt mit ihr zu schlafen.

    “Ja das sollten wir wohl einfach wieder vergessen? Das Schlimme ich hatte es sogar echt während der Folge wieder vergessen…”

    Es ist ein unscheinbarer Dialog, weil es genauso klingt wie zwei Leute, die über die neuste Game-Of-Thrones-Episode reden, aber versuchen jegliche Art von Spoiler zu vermeiden. Dadurch klingt es mehr wie substanzlose Spekulation als wie Deduktion.

  9. @ M0rg0th
    “Wenn du der Erzählung des Onkels zuhörst, könnte man bald glauben, dass Magata ihn zwingt mit ihr zu schlafen.”
    Was sowieso einfach nur creepy ist irgendwie.

    “Es ist ein unscheinbarer Dialog, weil es genauso klingt wie zwei Leute, die über die neuste Game-Of-Thrones-Episode reden, aber versuchen jegliche Art von Spoiler zu vermeiden.”
    Okay die Erklärung ist zu genial getroffen. ^^

    Und joa mal schauen wie die Serie dann noch ausgeht. Aber die beste Serie der Season dürfte sie wohl bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>