Top 10 Animes meiner Kindheit

Heidi
Und wer dem Startbild Loli Fanservice vorwirft stirbt!

Heute möchte ich mal wieder etwas in Erinnerungen schwelgen und ein wenig an die Animes zurückdenken, die ich damals besonders gerne geguckt habe. Zur genaueren Einordnung:
Zu den Animes meiner Kindheit zählen alle Animes, die ich vor NGE gesehen habe, da dies mein erster Anime in Originalsprache war. Ich bewerte nicht nach heutiger, sondern nach damaliger Sicht und glaubt mir, es war alles andere als einfach, mich auf 10 bestimmte Serien festzulegen, denn ich habe damals wirklich alles geguckt, was überhaupt an Animes bei uns in Deutschland erschien. Von daher erübrigen sich Fragen wie: “Hast du das und das etwa nicht gesehen“? Denn glaubt mir, ich kenne sie alle. Jedoch müsst ihr bedenken, dass ich damals noch jung war und einige Serien zu komischen Zeiten liefen, sodass ich sie nicht einmal komplett sehen konnte. Deswegen tauchen einige gute ältere Serien hier jetzt auch nicht auf, da ich sie halt damals nicht so toll fand/toll finden konnte. Ich habe jetzt auch extra versucht bei allen Serien das Deutsche Opening einzubinden, da diese eben für die Vergangenheit stehen. Bei ganz wenigen habe ich es jetzt jedoch nicht gemacht/geschafft, da ich es entweder nicht gefunden habe, oder weil das Deutsche Op einfach grauenhaft war. Oh und warum ich diesen Artikel mache? Weil ich es einfach interessant finde, darüber nachzudenken, was für Animes ich damals besonders gut fand.

Platz 10: DoReMi

Hahahaha, wie typisch kann ein Anime eigentlich für mich sein? Obwohl nein, wartet, damals war ich noch gar kein völlig auf 2D Lolicon fixierter Otaku. Wirklich nicht, also jedenfalls noch nicht zu Beginn. Diese Serie guckte ich damals aber eher wegen dem süßen Charakterdesign und weil es lustig war. Ich habe es geliebt, unserer tollpatschigen Nachwuchs-Hexe zuzuschauen. Es war zwar sicher keine tolle Serie und erzählte auch keine wirklich großartige Geschichte, aber es war halt einfach süße und lustige Nachmittags Unterhaltung.

Fazit: Ich denke man könnte sagen, dass es mein erster Moe Comedy Anime war. Außerdem habe ich damals sicher meinen späteren Fetisch für Weiber mit Hexenhüten entwickelt.

Platz 9: Noir

Ich bin mal gespannt, ob jetzt ganz viele Leute ragen, weil ich die Serie hier nur auf Platz 9 habe. Wenn ja, dann macht ruhig, aber diese Serie war nicht so mega gut, selbst damals nicht. Noir ist so eine Serie, die ich damals immer beim Abendbrot geguckt habe. In der ersten Folge dachte ich nur, wow, ne Tusse in Schuluniform die Massen an Leuten plättet, yeah! Später läuft sich die Serie aber leider etwas tod und sie rettet sich maximal noch mit ihrer genialen BGM und immer mal wieder netten Action Einlagen. Und ja, ich mochte schon damals Weiber mit Ausdruckslosen Blicken und ja, damals fand ich die Serie auch echt noch gut. Später wollte ich das Anime ja sogar nochmal im Original rewatchen, nur da fiel mir dann erst auf, wie öde viele Folgen doch eigentlich waren. Damals war ich halt schon völlig mit dem Rumgeballere zufrieden.

Fazit: Silent Weiber mit Waffen, das mochte ich einfach schon immer. ^^

Platz 8: Yu-Gi-Oh!

Es ist Zeit für ein D-D-D-D-Duell! Nein, ich fand das selbst damals nicht cool, die Serie an sich aber schon. Ich glaube auch kaum ein Anime hat mein Leben jemals so sehr beeinflusst, wie dieses hier. Weil ich wegen dem Yugioh Anime auch mit dem Kartenspiel anfing, was ich sogar heute manchmal noch in der Online Version spiele. Außerdem war Bakura ewig lange Zeit mein absoluter Lieblingscharakter. Deswegen nannten mich später auf Turnieren auch alle schon nur noch Bakura und diesen Beinamen trage ich ja wie ihr seht immernoch. Die Duelle in der Serie waren zwar meist nur schwer auf das echte Kartenspiel anzuwenden, doch fand ich damals halt das ganze drum herum noch Sau cool. Außerdem waren einige Matches auch extrem spannend. Lächerlich wurde es halt erst, als ich später erkannte, was da alles zensiert und geändert wurde.

Fazit: Yami Bakura ist sogar heute noch cool!

Platz 7: Hellsing

Ja, auch Shino war damals mal ein kleiner Emo, das gebe ich ganz offen und ehrlich zu und gerade diese Serie förderte dies auch extrem. Weil ein Vampir, der mega cool andere “Vampire” platt macht, so cool! Hätte ich nicht aufgepasst, ich hätte mir damals auch irgendwelche Accounts aller Alucard666 gemacht, weil er war halt so cool! Außerdem war Anderson natürlich auch klasse.

Fazit: Aus heutiger Sicht ist die alte Serie natürlich ziemlich schwach, doch die OVAs sind immer noch klasse.

Platz 6: Dragonball

Dragonball war wohl meine erste echte Fighting Shounen Serie und von daher damals noch etwas völlig neues für mich. Da waren Sachen wie super extremes Training und Random Gegner mit einer kleinen Handbewegung aus dem Ring wegen noch keine Klischees. Das normale Dragonball war auch noch um einiges besser, als das später so gerne gehypede Dragonball Z. Klar, übertrieben war auch diese Version hier schon, nur hier hatte halt alles noch richtig Stil und es gab auch noch Grenzen für die Main Charas. Mal abgesehen von dem zwar älteren, aber eben auch noch viel besseren Zeichenstil.

Fazit: Damals war ein Kame-Hame-Ha noch was seltenes und cooles.

Platz 5: Lupin III

Ja, ich weiß schon, das hier ist nicht die wahre Lupin Serie, denn die einzig wahre ist die, wo er noch die Grüne Jacke trägt. Weiß ich alles. Trotzdem ist dies halt die einzige, die damals bei uns lief und ich fand sie genial. Es war mal wieder eine von diesen wenigen Serien, die es zu uns schafften und die für ein etwas älteres Puplikum gedacht war (damit ist gemeint, dass sie nicht unbedingt für Kinder gedacht war). Ach und oh man, wie toll ich Lupin damals fand, weil er es immer wieder schaffte, die Hundertschaften an Polizisten abzuhängen, die ihm ständig auf den Fersen waren. Außerdem war der Mix aus Action und Humor einfach sehr gut gemacht.

Fazit: Ich muss mal die anderen Serien/Filme davon gucken.

Platz 4: Kickers

Oh ja, früher hat der Shino sogar Fußball Animes geschaut und fand sie mega klasse. Damals bin ich aber auch noch jeden Tag rausgegangen, um mit meinen älteren Brüdern Fußball zu spielen. Kickers ist wohl eines der aller ältesten Animes, an welches ich mich überhaupt noch erinnern kann und ich fand es einfach immer durchgehend klasse. Ich mochte die Charaktere, die Geschichten und natürlich auch die teils spannenden Fußball Machtes. Ach, wie hab ich damals schon über den übertriebenen “Teufelsdreier” geschmuntzelt. ^^ Wobei das Anime aber ansonsten noch relativ realistisch war. Besonders auch, da sie es ja nie geschafft haben, ihren großen Rivalen in einem Spiel zu besiegen. Eigentlich echt schade, warum gibt es solche Animes nur heute nicht mehr?

Fazit: Nur wegen dem Anime wollte ich damals ständig raus und Fußball spielen. Solch positive Auswirkungen haben Animes heute ja schon gar nicht mehr…

Platz 3: Die tollen Fußballstars

Und sogar gleich noch ein Fußball Anime. Was war damals bloß mit mir los? Wenn ich mich recht erinnere, lief diese Serie sogar direkt nach dem Ende von Kickers und bildete somit für mich damals die direkte Weiterführung von 2D Fußball Unterhaltung. Ich hab die Serien früher wirklich immer wieder verglichen, wobei Kickers halt immer noch die etwas kindischere, aber auch realitischere Variante war. Diese Serie hier fesselte mich dann aber sogar noch mehr, wahrscheinlich weil sie einfach mehr Folgen hatte und auch weil sie dadurch viel mehr extrem spannende Spiele hatte. Ach habe ich diese Übertreibungen geliebt! Diese Mega Schüsse, die unser Main Aufgrund von Dauerverletzung immer nur begrenzt einsetzten durfte und trotzdem immer gegen seinen komplett fitten Gegenspieler gewinnen konnte.

Fazit: Ich frage mich bis heute, wie sie es auf einem komplett flachen Spielfeld immer wieder geschafft haben, Minuten lang über irgendwelche Berge zu laufen, bis endich das Tor in Sichtweite war. Aber was solls, Tigerschuss!!!

Platz 2: Digimon

Was, ein Pokemon Abklatsch? Das dachte ich damals jedenfalls noch. Die Serie sollte sich jedoch als etwas völlig eigenes herausstellen, was mir dann sogar gefiel. Ich mochte wirklich schon immer Abenteuer Serien in Fantasy Welten und diese Serie hier habe ich wirklich geliebt! Die Charaktere waren toll und ebenso wie die Gegenspieler. Ganz egal wieviele Digimon Staffeln die noch bringen, das hier bleibt auf immer und ewig die einzig wahre Digimon Serie! Man kann sie gerne für kindisch halten, aber ich finde ja, dass sie von allen noch die ernsthafteste war und deswegen auch die beste. Klar, heute würde ich so eine Serie wohl eher nicht mehr so gut finden, doch damals war es für mich fast schon das beste überhaupt. Und Scheiße man, bei der letzten Episode habe ich damals sogar wirklich Rotz und Wasser geheult……

Fazit: Es gibt nur eine wahre Digimon Serie.

Platz 1: Nadia und die macht des Zaubersteins

Kommen wir nun also zur Nr.1 und die Wahl könnte wohl kaum besser fallen, als auf eine Serie, die aus dem Hause Gainax stammt. Ja, ich habe damals wirklich schon sehr viele Animes geschaut, doch keines fand ich je so gut wie dieses hier. Macht des Zaubersteins war wirklich etwas Besonders. Die meiste Zeit über die Serie einfach lustig und unterhaltsam, doch zwischendrin gab es auch immer wieder extrem spannende Folgen voller Action. Etwas vergleichbar krasses hatte ich einfach noch nie gesehen, wenn da der Bossgegner mit seinem riesigen Flugschiff ein U-Boot per Magnet aus dem Wasser zieht und in seine Einzelteile zerlegt. Ach und diese Serie hatte noch etwas besonders an sich und zwar jede Menge Fanserivce (wie es bei Gainax so üblich ist). Ich habe damals wirklich nicht kapiert, warum wir Nadia ständig nackt sehen dürfen. Wozu ich aber auch sagen muss, dass ich bei einem Rewatch vor einigen Jahren feststellen musste, dass ich die Szene auch heute immer noch nicht kapiere. ^^’ Und nein, ich finde die Szene auch heute nicht toll, denn sie ist so gar nicht mein Typ. Am beeindruckensten an der Serie war jedoch ihr Ende, welches im Deutschen Fernsehen auch ziemlich geschnitten werden musste, da die Serie hier auf einen Schlag recht brutal wurde.

Fazit: Man könnte Macht des Zaubersteins als mein damaliges NGE sehen. Hier kam einfach nichts anderes heran und ich muss auch sagen, dass die Serie selbst aus heutiger Sicht noch gut ist und ich sie deswegen auch weiterhin noch empfehlen kann.

20 Gedanken zu “Top 10 Animes meiner Kindheit

  1. Also wenn ich mit deinen Animes arbeiten würde, säh meine Top 10 so aus:
    1.) Dragonball
    2.) Yu-Gi-Oh
    3.) Digimon
    4.) Digimon
    5.) Kickers
    6.) Fußball Stars
    7.) Noir
    8.) Doremi
    9.) Nadia und die macht des Zaubersteins
    10.) Hellsing
    Natürlich aus Sicht eines, kp ca 12 Jährigen. Dragonball war damals schon mein absoluter Lieblingsanime. Wenn ich auch nur eine Folge verpasst habe, war das geschreie groß. Selbst die Fillerfolgen habe ich alle gerne gesehen. Platz 2 kann ja nur Yu-Gi-Oh sein. Auch ich habe das Kartengame ohne ende gesuchtet. Alle meine Freunde damit angesteckt. Das war ein wenig nach der Pokémon Zeit. Nachmittags immer getroffen um Kämpfe auszutragen oder Karten zu tauschen. Die waren zwar nie so spannend wie die im TV, haben dafür aber jede menge Fun gemacht. Auch die Games für Gameboy und PS2 hatte ich. Selbst dieses Dungen Monster (Das mit den Würfeln wo die Monster drin sind und sich aufklappen wo man dann lang laufen kann) hatte ich. Dann kommt Digimon, ein Anime der echt klasse war. Vor allem die erste Staffel und naja, die 2te war auch ganz okay. Gefangen in einer anderen, digitalen Welt, einfach ne geniale Idee damals! Danach ging es aber leider bergab. Selbst von Digimon hatte ich ein PS1 Spiel :)
    Schon krass was ich damals alles gesuchtet habe wenn ich so darüber nachdenke. Die weiteren Platzierungen begründe ich lieber mal nicht. Ohhh ACTA kommt…
    “Der Rest des kommentars ist in deinem Land leider nicht verfügbar!”

  2. Pfuu also ich habe so ziemlich alle Kinderserien/Animes dummerweise vergessen bzw verdrängt… Leider. Aber das ist auch erst 10 Jahre her oder so ^^

  3. @ vigi140
    “Also wenn ich mit deinen Animes arbeiten würde, säh meine Top 10 so aus”
    Was heißt hier mit meinen? Es ging halt um alle alten Animes, die bei uns damals noch liefen.

    “Wenn ich auch nur eine Folge verpasst habe, war das geschreie groß.”
    Ja das kenne ich auch noch gut.

    “Schon krass was ich damals alles gesuchtet habe wenn ich so darüber nachdenke.”
    Wie du das sagst, als wären die heutigen Serien jetzt soviel besser. Ich sehe da keinen so großen Unterschied zu damals. Heute suchtest du halt anderes.

    @ DrEn
    “Pfuu also ich habe so ziemlich alle Kinderserien/Animes dummerweise vergessen bzw verdrängt… Leider.”
    Das ist aber gar nicht gut. Einige alten Serien von damals sind teilweise sicher noch um einiges besser als das, was heute so läuft. Nur empfinden viele neuere Serien heute komischerweise nicht mehr so stark als kindisch, obwohl sie es doch eigentlich sind.

    PS: Ich hatte zwar erwartet, dass der Artikel nicht umbedingt auf viel Interesse stößt, ein bisschen schade ist es dann aber schon.

  4. Mir ging es so, dass ich später (als ich dann richtig Fan war) bemerkt habe, dass praktisch alle Serien die ich als Kind geliebt habe Animes waren. Zum Beispiel Hanni & Nanni, die 3 Musketiere, Kickers, Chibi Maruko Chan oder das Dschungelbuch (natürlich nicht der Disney-Film, sondern eine Serie die mal auf TM3 lief ^^). Oder später war ich regelrecht süchtig nach Digimon Tamers. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich immer mit irgendeinem Plüschtier rumgelaufen bin und so getan habe als wäre es mein Digimon xD

  5. Oh oh oh hier komme ich zu Wort. Ich Wünsche einen guten Abend oder Nacht.

    Also meine Top 10 in meiner Kindheit sind bzw waren (manche sind es sogar noch):

    10. Yu-Gi-Oh!
    9. One Piece
    8. Detektiv Conan
    7. Biene Maja
    6. Sailor-Moon
    5. Inuyasha
    4. Jeanne die Kamikaze Diebin
    3. Digimon
    2. Monster Hunter
    PLATZ 1. The Vision of Escaflowne

    Die alten Dinger wie Heidi, Anne, Tom, Nils, Wicki und die ganzen anderen Wänster fand ich immer nicht so toll.

    Aber wo ich mit glaube 11 Jahren Escaflowne gesehen hatte das erstmal war ich so verzaubert… Das verfolgt mich jetzt noch. Ich glaub da ging es mit wie dir bei NGE. Wo ich mir jetzt alle Mangas gekauft habe. :)

  6. @ Matsu
    “oder das Dschungelbuch (natürlich nicht der Disney-Film, sondern eine Serie die mal auf TM3 lief”
    Oh ja die Serie war damals auch klasse. Die hatte ich jetzt sogar schon wieder glatt vergessen.

    “Oder später war ich regelrecht süchtig nach Digimon Tamers”
    Ja, zu Beginn fand ich die Serie auch noch toll.

    “Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich immer mit irgendeinem Plüschtier rumgelaufen bin und so getan habe als wäre es mein Digimon”
    My little Matsu can’t be that cute. ^^

    @ Lizak
    “Die alten Dinger wie Heidi, Anne, Tom, Nils, Wicki und die ganzen anderen Wänster fand ich immer nicht so toll.”
    Wicki habe ich früher sehr gerne geguckt, zu den anderen hatte ich aber auch nie einen so wirklich guten Draht. Liefen glaub ich auch zu ganz komischen Zeiten.
    Ach und irgendwie muss ich jetzt grad wieder an Alfred J. Kwak zurückdenken. Was das doch eigentlich für eine extrem Gesellschaftskritische Serie war und die sollte für Kinder sein. Unglaublich wie gut einige Animes damals noch waren. Außerdem vermisse ich wirklich diese alten und wunderbaren Zeichenstile.

    “Aber wo ich mit glaube 11 Jahren Escaflowne gesehen hatte das erstmal war ich so verzaubert… Das verfolgt mich jetzt noch.”
    Bei Escaflowne habe ich damals nur manchmal Teile einer Episode gesehen. Erst später holte ich mir die Serie auf DVD und konnte sie so dann auch endlich mal komplett sehen. Ach ja, die Fights da waren einfach zu episch.

  7. Mit den Zeichenstyle hast du so was von recht. Bei Sailor-Moon konnten die kleinen Japaner noch nicht so richtig Hände zeichnen. Die waren immer ziemlich hulkmäßig. Aber sonst fand ich immer diese übergroßen Augen richtig gut. Ja ja der alte Zeichenstyle. Zum Glück gibt es das Internet.

  8. @ Lizak
    “Bei Sailor-Moon konnten die kleinen Japaner noch nicht so richtig Hände zeichnen. Die waren immer ziemlich hulkmäßig.”
    Hahahaha, da gibt es aber sicher noch schlimmere Beispiele.

    “Aber sonst fand ich immer diese übergroßen Augen richtig gut.”
    Als würde es die heute nicht mehr geben.

    “Zum Glück gibt es das Internet.”
    Wäre ja auch schlimm wenn nicht. Sonst könnten Leute wie ich ja nicht mal ihre Meinung unter das Volk bringen.

  9. 1.) Fußball Stars
    2.) Kickers
    3.) Dragonball

    Ich habe nur eine Top DREIE :D Die reicht aber auch :D

    Lg Tommy

  10. ^^
    Die übergroßen Augen bezieht sich auf übergroß nicht auf sehr groß. Heute sehr groß. Das ist ein Unterschied.

    Und was auch bei den alten Serien ist. Es wurden immer deutsche Songs gemacht. Das fand ich auch immer richtig gut. Weil die kann ich immer noch alle mitsingen.

  11. @ Tommy
    Und noch so ein Fan alter Fußball Animes.

    @ Lizak
    “Die übergroßen Augen bezieht sich auf übergroß nicht auf sehr groß. Heute sehr groß. Das ist ein Unterschied.”
    Öhm…. ja klar, warum habe ich das nicht gleich kapiert. ^^’

    “Und was auch bei den alten Serien ist. Es wurden immer deutsche Songs gemacht. Das fand ich auch immer richtig gut. Weil die kann ich immer noch alle mitsingen.”
    Damals waren die Deutschen Songs auch noch wirklich gut gemacht. Wenn ich mal so an das Deutsche Pretty Cure Opening zurückdenke, das war ja richtig geil. War aber glaube ich auch das letzte gut gemachte und danach gab es nur noch Schrott.

  12. Ja tut mir leid ;) Bin eben Fußballer und das merkt man auch beim gucken ;) :P

    LG

  13. Also wirklich…
    Da fehlen noch ein paar Klassiker ;):
    Meine Nr. 1:
    Jungle Taitei
    Nr. 2:
    Fushigi no kuni no Arisu
    Nr. 3:
    Sei J?shi Bisumaruku
    Nr. 4:
    Haha o tazunete sanzen ri
    Nr. 5:
    Berusaiyu no bara
    Nr. 6:
    Bish?jo Senshi S?r? M?n
    Nr. 7:
    Calimero
    Nr. 8:
    Tanoshii M?min Ikka
    Nr. 9:
    Nirusu no fushigi na tabi
    Nr. 10:
    Arupusu no sh?jo Haiji

    Und warum auf Japanisch? Weil ich es kann und wir es sonst auch immer so machen… Oder täusche ich mich?
    Mein erster ernst zu nehmender Anime, denn ich auch als solchen wahrnahm war im Fernsehen “Wolfs Rain”.
    Na, wunderbar jetzt hab ich gleich den Ohrwurm des Tages: http://www.youtube.com/watch?v=VWOA1TtK2YY
    Aber einmal ehrlich, man verklärt doch durchaus ein wenig die Qualität dieser Animes. Sei es nun die deutschen OP, Syncros usw. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir heute noch einige davon freiwillig ansehen würde vom storytechnischen her.

  14. Oh ja Wolfs Rain war auch so was. Daran hab ich gar nicht gedacht. Das Ende ist der Hammer. Die Serie hab ich auch angeschaut glaube auf VIVA damals. Und dannach habe ich mir sofort die Mangas gekauft, doch Serie war besser. Und so traurig.

    Der 6 und 7 von Keiko-sama stimm ich zu. ^^

  15. @ Tommy
    “Ja tut mir leid ;) Bin eben Fußballer und das merkt man auch beim gucken”
    Ein Fußballer, hier auf meinem Blog? Wer hätte das gedacht.

    @ Keiko-sama
    “Also wirklich…
    Da fehlen noch ein paar Klassiker”
    Na ja, “fehlen”. Wie schon gesagt, ich habe damals echt alles geguckt und jetzt nur meine Top 10 von damals gesetzt. Das heißt nicht, dass es die besten 10 Serien sind, die damals liefen. Viele habe ich halt auch erst später komplett gesehen.

    “Und warum auf Japanisch? Weil ich es kann und wir es sonst auch immer so machen… Oder täusche ich mich?”
    Hehe

    “Mein erster ernst zu nehmender Anime, denn ich auch als solchen wahrnahm war im Fernsehen “Wolfs Rain”.”
    Der kam mal bei uns im Fernsehen? Und den kenne ich noch nicht einmal? Das ist schwach von mir.

    “Aber einmal ehrlich, man verklärt doch durchaus ein wenig die Qualität dieser Animes.”
    Deswegen hab ich ja gesagt, Serien die damals meine Lieblinge waren.

    “Sei es nun die deutschen OP, Syncros usw. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir heute noch einige davon freiwillig ansehen würde vom storytechnischen her.”
    Unterschätze alte Serien mal nicht. Maximal würde ich sie mir heute vielleicht nicht mehr anschauen, weil ich sie eben schon kenne.

    @ Lizak
    “Oh ja Wolfs Rain war auch so was. Daran hab ich gar nicht gedacht. Das Ende ist der Hammer. Die Serie hab ich auch angeschaut glaube auf VIVA damals. Und dannach habe ich mir sofort die Mangas gekauft, doch Serie war besser. Und so traurig.”
    Na toll, Wolfs Rain Hype auf meinem Blog und ich kenne das noch nicht einmal….

  16. An Shino dann mal hop hop schau mal Wolfs Rain an. Ist sehr lohnenswert. Das Outro höhr ich heute noch oft an.
    ^^

  17. “An Shino dann mal hop hop schau mal Wolfs Rain an.”
    Ich bin momentan “leider” schon vollkommen mit guten Animes augelastet.

  18. Was solln die “”. Ich sag nur hop hop. ^^

    Hast du auch so eine interne Liste? mit “musst du anschauen”-”willst du unbedingt anschauen”-” niemals anschauen”-und-”Ach scheiße das wird eh nichts”.

  19. @ Lizak
    Zum einen habe ich MAL (My Anime List), dann noch eine Liste auf meinem PC und dazu auch noch eine im Kopf.

  20. Ich weiß ich weiß. Mit intern meine ich auch die im Kopf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>